100 Jahre Hoamatland

Beiträge zum Thema 100 Jahre Hoamatland

Martina Hinterberger hörte erst auf zu wachsen, als sie angeblich 2,64 Meter groß war.
2

1906 kam Martina auf die Welt.
Martina Hinterberger war die Riesin von Pfaffstätt

PFAFFSTÄTT (gwz). Die wohl größte Frau Österreichs, wenn nicht sogar der ganzen Welt, lebte in Pfaffstätt. Martina Hinterberger wurde am 7. Jänner 1906 als Tochter des Zimmerer-Ehepaares Jakob und Franziska Hinterberger geboren. Dass die Frau überdurchschnittlich groß war, zeigte sich bereits in der Volksschulzeit, als sie ihre Klassenkameraden eindeutig überragte. Im Alter von 17 Jahren war sie bereits über zwei Meter groß, ganz genau waren es 2,31 Meter. Damit zog die junge Dame ständig...

  • Braunau
  • Gwendolin Zelenka
v. l.: Magdalena Neuhofer, Josef Pühringer, Thomas Stelzer, Josef Ratzenböck, Thomas Winkler.
37

100 Jahre Hoamatland
Stelzer: „Es ist schon ein feiner Flecken Erde“

LINZ (iti). „Dinge, die uns heute völlig normal erscheinen“ – das Frauenwahlrecht etwa, das Streusalz, Autos oder Computer – all das ist entweder vor oder nach dem Zweiten Weltkrieg in unseren Alltag gekommen und nun nicht mehr wegzudenken. Es sind die positiven Dinge, an die die Historikerin und Leiterin des OÖ. Landesarchives, Cornelia Sulzbacher, zu Beginn des von der BezirksRundschau veranstalteten „100 Jahre Hoamatland“ -Abends im Festsaal des Linzer Ursulinenhofes erinnern will. Denn die...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Das Kraftwerk in Ranshofen bei seiner Entstehung im Jahr 1953.
8

JubiläumsRundschau: 100 Jahre Städtebau in Braunau
Die Stadt im Wandel: Mittelalter trifft SuperPoint

Villen, Supermärkte, Wasserkraft, Industrie und Wohnbau: Braunaus Entwicklung in 100 Jahren. BRAUNAU (höll). Braunau hat zwei Gesichter: Das eine, das geprägt ist von der historischen Altstadt, und das andere, das moderne Gesicht von Wohnbau, Industrie und Straßenbau. Erst ab 1918 wurde Braunau größerIn den vergangenen 100 Jahren hat sich die Stadt sehr gewandelt. Bis 1918 bestand Braunau nur aus seinem historischen Kern. Außerhalb gab es lediglich Felder und Bauernhöfe. In den folgenden 20...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Die Marineakademie in Braunau.
2 6

Halb Braunau war in den 20ern "blau"

Noch gezeichnet vom Krieg, hatten die Braunauer um 1918 vor allem unter dem Hunger und der spanischen Grippe zu leiden. BEZIRK BRAUNAU (ebba). Das Jahr 1918 steht für viele bedeutende Momente: Das Ende des Ersten Weltkrieges, das Ausrufen der neuen Staatsform "Republik" und damit das Ende der Kaiserzeit, die Einführung des Frauenwahlrechts in Österreich und tragischerweise auch für den Ausbruch der spanischen Grippe, die zahlreiche Todesopfer forderte. Hunger und Pandemie Doch was trug sich vor...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Margit Steinmetz-Tomala (Geschäftsführerin Genussland Marketing OÖ/Kulinarik) präsentieren die Gastro-Schwerpunktwochen.

Genusslandwirte servieren "Gerichte mit Geschichte"

OÖ. 2018 wird in Österreich der Gründung der Ersten Republik vor 100 Jahren gedacht. Das "Genussland Oberösterreich" feiert diesen Anlass mit den sogenannten "K&K"-Wochen. Von 14. September bis 28. Oktober servieren 60 heimische Gastronomiebetriebe kulinarische Traditionen, deren Wurzeln oft bis in die Monarchie zurückreichen. Diese "Gerichte mit Geschichte" werden in der Speisekarte gekennzeichnet – obendrauf gibt es vom gastgebenden Wirt eine Rezeptkarte mit der kulinarischen Geschichte des...

  • Linz
  • Birgit Leitner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.