Im November feiert die Republik ihr 100 jähriges Bestehen.

Wir veröffentlichen auf meinbezirk.at eine einmalige Sonderserie dazu.

Alles zum Thema 100 Jahre Republik Österreich

Beiträge zum Thema 100 Jahre Republik Österreich

Lokales

Vor 100 Jahren
Vor 100 Jahren in der Zeitung: 25. Oktober 1918

Vor 100 Jahren schrieb die Wochen-Zeitung für das Viertel unter dem Manhartsberge: "Einbruch ins Armenhaus. Nachts zum 13. Oktober drangen bisher unbekannte Einbrecher in die unteren Räume des hiesigen Bezirksarmenhauses ein. Aus der Sakristei, mehreren Zimmern und der Küche wurden die verschiedensten Sachen, Tischtücher, Servietten, Bettdecken, ein Pelzmantel, Schuhe, Porzellan, silberne Gegenstände usw. im Gesamtwerte von weit über 900 K gestohlen. Der derzeitige Wert des gestohlenen...

  • 22.10.18
Lokales
Maria und Franziska Popp halten mit Schmerstrudel und Schnürlkrapfen die kulinarische Geschichte des Weinviertels am Leben. Und ganz nebenbei: Es schmeckt einfach köstlich!

Backen wie vor 100 Jahren
Köstlichkeiten von damals: Schmerstrudel und Schnürlkrapfen

Die Bezirksblätter-Zeitreise ist an ihrer letzten Station angekommen. Diesmal wollen wir wissen, wie vor 100 Jahren gekocht wurde. BEZIRK KORNEUBURG | LACHSFELD. "Na, ob den wer zu Hause selber machen will, da bin ich mir nicht so sicher", lacht Franziska Popp und streut in ihrer Backstube in Lachsfeld Zucker auf den noch warmen und herrlich duftenden Schmerstrudel. Denn die süße Mehlspeise, die man auch vor 100 Jahren schon genussvoll verzehrt hat, hat es in sich. Zur Herstellung braucht...

  • 18.10.18
Lokales

Vor 100 Jahren
Vor 100 Jahren in der Zeitung: 18. Oktober 1918

Vor 100 Jahren schrieb die Wochen-Zeitung für das Viertel unter dem Manhartsberge: "Die Grippe. Die neue Krankheit hat auch hier starke Verbreitung gewonnen und schon so manche Opfer gefordert. Meist werden Leute im jungen und mittleren Lebensalter von der Krankheit befallen. Die Volks- und Bürgerschulen mußten geschlossen werden. Es empfliehlt sich, nicht zu frühe das Bett zu verlassen, um eine schwere Komplikation hintanzuhalten." "Das unvorsichtige Abspringen. Am 8. Oktober wurde bei...

  • 15.10.18
Lokales
Karl Renner kam zum 650-jährigen Jubiläum der Stadt Korneuburg im Jahr 1948 zu den Feierlichkeiten.

Unser Bezirk vor 100 Jahren
"Renner" wohin das Auge blickt

Der erste Weltkrieg ist vorbei, die Republik ausgerufen. Auch heute noch werden die "Helden der Republik" im Bezirk Korneuburg "zelebriert". BEZIRK KORNEUBURG. Wer mit offenen Augen durch die beiden Bezirksstädte Korneuburg und Stockerau spaziert, kommt um einen Namen nicht herum: Karl Renner. Er war von 1918 bis 1920 als Staatskanzler maßgeblich am Entstehen der Ersten Republik Österreich beteiligt. Sein Andenken wird bis heute hochgehalten. Besuch in der Bezirkshauptstadt Die...

  • 08.10.18
Lokales

Vor 100 Jahren
Vor 100 Jahren in der Zeitung: 11. Oktober 1918

Vor 100 Jahren schrieb die Wochen-Zeitung für das Viertel unter dem Manhartsberge: "Grobe Unvorsichtigkeit. Der Wirtschaftsbesitzer Johann Schmied in Bisamberg wollte am 2. Oktober vormittags die in seinem Stalle befindlichen Fliegen mit einem kleinen Bündel brennenden Strohs vernichten. Hiebei fingen leicht brennbare Sachen Feuer, das sich sehr rasch ausbreitete, die am Stallboden aufbewahrten Heuvorräte ergriff und dieses – ungefähr 3000 Kilo – sowie den Dachboden vollständig einäscherte....

  • 08.10.18
Lokales

Berichterstattung anno dazumal
Vor 100 Jahren: 4. Oktober 1918

Vor 100 Jahren schrieb die Wochen-Zeitung für das Viertel unter dem Manhartsberge: "Vom Ferkelmarkt. Montag, den 16. wurde hier für Ferkelverkauf der Preis von 20 Kronen per Kilo vorgeschrieben und der Verkauf erzwungen. Folge war, daß nächtens und auch diesen Montag keine Ware gebracht wurde. In Korneuburg war auch der Preis vorgeschrieben, aber die Wache ließ freien Verkehr zu. Dort bleibt es beim alten. Was soll das?" "Verwundung. Der infolge seiner ehemaligen Zugehörigkeit zum Eis.-...

  • 27.09.18
Lokales
Das Gebäude, in dem Reinhard Schröpfer und Otto Pacher mit dem Museumsverein heute die Geschichte in Ehren halten, wurde einst während der Monarchie, als "Tröpferlbad" erbaut.
4 Bilder

Unser Bezirk vor 100 Jahren
Bezirk Korneuburg: Was von der Monarchie übrig blieb

Im zweiten Teil der Bezirksblätter-Serie "Unser Bezirk vor 100 Jahren" machen wir uns auf die Spurensuche, was aus der Zeit der Monarchie auch heute noch geblieben ist. BEZIRK | STADT KORNEUBURG | STOCKERAU. Dass Korneuburg und Stockerau in früheren Zeiten vom Militär geprägt wurden, sieht man schon allein an Hand der bis heute erhaltenen Kasernen. Man denke etwa an die Prinz Eugen-Kaserne, die Reiter-Kaserne oder die Kavallerie-Kaserne im heutigen Nimbschhof in Stockerau. Noch heute leben...

  • 27.09.18
Lokales
Eigentlich entstand dieses Foto beim Korneuburger Hochwasser im Jahr 1920. Es wurde dabei aber auch etwas anderes anderes festgehalten: Nämlich die Holzverkleidung über dem Eingang zur Schiffswert. Diese verdeckt das Wappen der Monarchie, das nach Ausrufung der Republik im November 1918 ungültig geworden war.
2 Bilder

Unser Bezirk Korneuburg vor 100 Jahren

Der Erste Weltkrieg liegt im Jahr 1918 in seinen letzten Zügen und wirft seinen unheilvollen Schatten auch auf den Bezirk Korneuburg: Die Bevölkerung hungert, der Lebensmittel-Mangel ist drastisch, Diebstähle sowie schlechte Nachrichten aus den Kriegsgebieten sind an der Tagesordnung. BEZIRK KORNEUBURG. Bevor und auch nachdem am 12. November 1918 um 15 Uhr von der Rampe des Parlaments die Republik Österreich ausgerufen wurde, kämpften die Menschen im Bezirk Korneuburg mit großer Not. Ob Brot...

  • 18.09.18
  •  1
  •  1
Freizeit

Weinviertelakademie Großrußbach 2018

"Oh du mein Österreich" BEZIRK KORNEUBURG | GROSSRUSSBACH. Im Rahmen der Weinviertelakademie 2018 findet am 22. Februar, 18:30 Uhr, im Bildungshaus Großrußbach ein Podiumsgespräche zum Thema "Oh du mein Österreich – 100 Jahre Republik, Prägendes aus Politik und Religion" statt. Anmeldung: bildungshaus.grossrussbach@edw.or.at.

  • 19.02.18