2017

Beiträge zum Thema 2017

Arbeit wird im Bezirk Reutte unterschiedlich gut bezahlt. Männer liegen über dem Landesdurchschnitt, Frauen darunter.

Einkommensstatistik
Gehälter im Bezirk liegen im Landesdurchschnitt

TIROL/AUSSERFERN (rei). Die Arbeiterkammer Tirol hat die Einkommenssituation im Land durchleuchtet und in einem umfassenden Bericht zusammengefasst. So viel verdienen die AußerfernerInnen Die nun vorliegenden Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2017. Für 2018 fehlen die Unterlagen noch. Interessant sind die Daten aber allemal und sie zeigen, die im Außerfern ausbezahlten Gehälter liegen genau im tirolweiten Durchschnitt, und zwar " Euro genau". Der mittlere Tiroler Jahresnettobezug betrug 2017...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Wandern und Natur im Fokus der Tourismusregion Hall-Wattens
2

TVB Vollversammlung
Neue Tourismusabgabe und Ausblick auf TVB-Zukunft

Bei der Vollversammlung im Vereinshaus in Tulfes spürte man bereits die Vorfreude auf die neue 10er-Gondelbahn von der Talstation der Glungezerbahn zur Mittelstation Halsmarter. Der TVB fasste nicht nur den Beschluss zur Teilfinanzierung der Glungezerbahn (Sektion I + Beschneiung) von 1,4 Mio. Euro, auch wurde eine zweckgebundene Erhöhung der Aufenthaltsabgabe (Errichtung Sektion II) in Tulfes auf € 2.- ab Wintersaison 2019/20 beschlossen. Mit über 333.000 Übernachtungen im Tourismusjahr...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)

Die Zahlen unserer Gemeinden

Verschuldungsgrad, Schuldenstand und Pro-Kopf-Schulden im Vergleich Bach (630 Einwohner): VG: 53% (2016:60 / 2015: 56) Schulden 31.12.: 2.719.205 Euro, Pro-Kopf-Schulden: 4316 Euro Berwang (558 Einwohner): VG: 55% (2016: 63 / 2015: 52) Schulden 31.12.: 2.465.183 Euro, Pro-Kopf-Schulden: 4418 Euro Biberwier (635 Einwohner): VG: 27% (2016:33 / 2015: 34) Schulden 31.12.: 327.088 Euro, Pro-Kopf-Schulden: 515 Euro Bichlbach (742 Einwohner): VG: 60% (2016: 100 / 2015: 90) Schulden 31.12.: 566.126...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
1 3

Neuer "Notruf" für die Stadtästhetik

Kompetente Erste Hilfe bei urbanen Kreativbaustellen und gestalterischen Notfällen. INNSBRUCK. Ob altersschwacher Asphalt, blanker Beton oder museal anmutende Metallkonstruktion: Von Mitte Mai bis zum Herbst 2018 verwandelt das Kunstsanitäter-Team vom bilding, der Kunst- und Architekturschule in Innsbruck, ästhetische Problemzonen des öffentlichen Raums in gestalterische Freiräume für alle oder leistet Erste Hilfe bei individuellen kreativen Notsituationen. Telefonnummer eingerichtet...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Eine positive Bilanz zum abgelaufenen Geschäftsjahr ziehen TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser und Aufsichtsratschef Reinhard Schretter (re.).

Umsatzsteigerung bei der TIWAG

2017 war ein gutes Jahr für die TIWAG: Sie konnte ihren Umsatz um Einiges steigern. Eine positive Bilanz zieht Tirols Landesenergieversorger über das abgelaufene Geschäftsjahr. 2017 konnten die Umsatzerlöse sowie das Ergebnis vor Steuern im Konzern gesteigert werden. Bei einem Gesamtumsatz von 1.099,1 Mio. Euro (2016: 1.071,3 Mio.) wurde ein Konzernergebnis vor Steuern von 92,4 Mio. Euro (2016: 69,3 Mio.) erwirtschaftet. Das Ergebnis vor Steuern der Konzernmuttergesellschaft TIWAG konnte mit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader freut sich auf rege Teilnahme beim Online-Voting.

Wer wird Lehrling des Jahres 2017?

TIROL/OSTTIROL (red). Bei der Galanacht der Lehrlinge am 16. Mai 2018 im Landhaus wird aus den zwölf Lehrlingen der Monate Jänner bis Dezember der „Lehrling des Jahres 2017“ gekürt. Ab morgen Montag, den 16. April, besteht die Möglichkeit, die Lehrlinge mit Ihrer Stimme zu unterstützen. „Ich lade alle Interessierten ganz herzlich dazu ein, an dieser Abstimmung teilzunehmen. Die Auszeichnung soll Ansporn und Motivation für die Lehrlinge sein und den hohen Stellenwert der dualen Ausbildung in...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner

Wirtschaftskammer Lienz präsentiert aktuelle Wirtschaftsdaten

OSTTIROL (red). Die wirtschaftlichen Eckdaten des Jahres 2017 für Osttirol sprechen laut Wirtschaftskammer Osttirol eine deutliche Sprache: Die Aufwärtsentwicklung der vergangenen Jahre habe sich fortgesetzt. 2017 stieg die jahresdurchschnittliche Zahl an unselbstständig Beschäftigen um 328 Personen gegenüber dem Vorjahr. Im Langzeitvergleich der letzten 10 Jahre ist es eine Steigerung von 17.622 auf 19.169 Beschäftigte. Für die Zuwächse hauptverantwortlich ist der produzierende Sektor – also...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Insgesamt wurden 2017 in Osttirl 1.671 Delikte zur Anzeige gebrachtDies ist ein Rückgang von 5,2 % im Vergleich zum Vorjahr.

5,2 % weniger Delikte in Osttirol

OSTTIROL (red). In Tirol wurden im Vorjahr 41.611 Delikte zur Anzeige gebracht – gegenüber 2016 ein Rückgang um 1.949 Delikte oder 4,5 %. Die Aufklärungsquote ist weiter gestiegen. Die Polizei konnte von den angezeigten Straftaten 55,6 % klären. Dies ist die höchste Aufklärungsquote der letzten zehn Jahre. Bundesweit liegt Tirol damit hinter Vorarlberg (60 %) und Oberösterreich (58,8 %) an der dritten Stelle. Bezirk Lienz"In Osttirol wurden im Jahr 2017 1.671 Delikte zur Anzeige gebracht, was...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Die Zahl der Anzeigen ist in Innsbruck besonders deutlich gesunken. Zehn Prozent weniger Fälle sind der Polizei 2017 gemeldet worden. Im Bild: Stadtpolizeikommandant Martin Kirchler.
11

"Erfreuliche Bilanz": Die Kriminalstatistik 2017 fällt positiv aus

Weniger Kriminaldelikte hat Tirol für das Jahr 2017 zu verzeichnen. INNSBRUCK. Heute stellte Tirols Polizei ihre Kriminalstatistik für das Jahr 2017 vor. Tirolweit wurden 41.611 Delikte zur Anzeige gebracht. Im Vergleich zum Jahr davor bedeutet diese Zahl einen Rückgang von 4,5 Prozent (2016: 43.560 Delikte). In der Stadt Innsbruck ist die Zahl der angezeigten Fälle deutlich gesunken: Im Vergleich zum Vorjahr sind zehn Prozent weniger Delikte bei der Polizei eingelangt – damit ist die Stadt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Vom Grubigstein in Lermoos als größter Tourismusgemeinde hat man einen schönen Blick auf die Region.
2

Die "Nächtigungskaiser" im Außerfern

Wissen Sie es: Welches sind die zehn nächtigungsstärksten Gemeinden im Bezirk Reutte? AUSSERFERN (rei). Die Wirtschaftskammer hat viele interessante Zahlen über den Bezirk und das Land zusammengetragen. In einer 40 seitigen Zusammenfassung erfährt man die wichtigsten Wirtschaftsdaten. Und die reichen von Baisdaten wie Fläche und Einwohner, bis hin zu Übersichtsdaten aus den einzelnen Sparten. Die vorliegenden Zahlen stammen zum Großteil aus den Jahre 2016 und 2017. Wir wollen an dieser Stelle...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Agrarmarketing Tirol: Wendelin Juen (l.) nimmt nach 14 Jahren Abschied und bilanziert gemeinsam mit Josef Geisler das Jahr 2017.
1 6

Bilanz ist auch Abschied – mit Video

Die Agrarmarketing Tirol blickt zufrieden auf das alte Jahr und die neuen Produkte zurück. Gleichzeitig legt GF Wendelin Juen das Zepter nieder. TIROL. Die Jahresbilanz 2017 der Agrarmarketing Tirol (AM Tirol) war auch gleichzeitig ein Abschied: Nach 14 Jahren zieht sich Geschäftsführer Wendelin Juen zurück. Noch ein letztes Mal resümierte man, was alles im vergangenen Jahr erreicht wurde. Dabei hat sich besonders in der Käseproduktion einiges getan. Juen: "Die Kleinsennereien in Tirol wurden...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Die E-Moblität ist im Kommen. Noch ist der Anteil an E-Autos aber gering.

Das Außerfern hinkt bei E-Autos hinterher

AUSSERFERN (rei). Langsam aber sicher steigt der Anteil an elektrisch betriebenen Autos auf unseren Straßen. Doch der Anteil ist weiterhin bescheiden und je nach Region gibt es nochmals große Unterschiede. EU-weit sind die Niederlande ganz vorne (2,4% Anteil an neuzugelassenen E-Autos). Österreich lst laut einer Studie des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) im EU-Vergleich auch gut dabei und liegt mit 1,5 Prozent auf Platz zwei. In Tirol ist Kitzbühel vorne. Die Unterlädner hatten im Vorjahr bei...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Die Leiterin des Lienzer AMS, Doris Batkowski, kann positives vom Osttiroler Arbeitmarkt berichten.
2

AMS veröffentlicht positive Zahlen

Nachdem bereits im Jahr 2016 eine gute Entwicklung zu verzeichnen war, kann das AMS Lienz über das Jahr 2017 wiederum eine positive Bilanz ziehen. Die Beschäftigung hat im Bezirk über das ganze Jahr im Schnitt um + 1,7 % zugenommen und erreichte im Juli 2017 einen noch nie dagewesenen Spitzenwert von 20.399 unselbständig Beschäftigten. Die Arbeitslosenquote sank von 9,5 % im Jahr 2016 auf 8,9 % im Jahr 2017. Auch die Nachfrage nach Arbeitskräften stieg deutlich an, es wurden von den Betrieben...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Für Handwerksbetriebe wird es schwieriger, Nachwuchs zu finden.
1

Junge finden "leichter" die gewünschte Lehrstelle

AUSSERFERN. Am Außerferner Lehrstellenmarkt haben sich im Jahresverlauf 2017 die Eckdaten der Stellenmeldungen deutlich verändert. Die Zahl der vorgemerkten Lehrstellensuchenden lag bei 14, der durchschnittliche Lehrstellenstand erhöhte sich laut AMS-Reutte auf 43 (+7). Allerdings reduzierte sich der Zugang an offenen Lehrstellen um 43 auf 196 (-18,%). Mittlerweile sind die rückläufigen Geburtsraten deutlich spürbar. Die weiterführenden Schulen und Lehrbetriebe konkurrieren immer stärker. Für...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Top-Werte bei den Arbeitslosenzahlen

So gut waren die Zahlen im Bezirk Reutte im Jahresdurchschnitt zuletzt vor 30 Jahren! AUSSERFERN (rei). Das ist mehr als erfreulich: Nach Auswertung aller Zahlen, den Arbeitsmarkt im Bezirk Reutte betreffend, präsentiert sich eine durchschnittliche Arbeitslosenquote von 4,7 Prozent auf das Jahr gerechnet. "Im Langzeitvergleich von 30 Jahren ist das der niedrigste Wert für den Bezirk", erläuter Klaus Witting. Der Leiter des Arbeitmarktservice in Reutte hat aber noch viele weitere  interessante...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Das Bezirkswertungsspiel in Tannheim lockte vergangenes Jahr besonders viele Kapellen an.
2

Musikbund meldet Mitglieder-Höchststand

Der Außerferner Musikbund legte in Elbigenalp eine stolze Bilanz für das Jahr 2017 vor. ELBIGENALP (rei). Beachtliche Zahlen präsentierte der Außerferner Musikbund in Elbigenalp. Hier fand am Freitag die diesjährige Generalversammlung des großten Tiroler Musikbezirks statt. 1946 aktive Mitglieder 1946 Mitglieder sind in den 35 Außerferner Kapellen derzeit aktiv. Das sind 22 mehr, als ein Jahr zuvor. "Damit haben wir einen neuen Höchststand erreicht", konnte Obmann Horst Pürstl mit Stolz...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Die Besucherzahlen in der Alpentherme waren 2017 sehr erfreulich.

Leichtes Plus trotz Umbau

Alpentherme Ehrenberg meldete für 2017 erfreuliche Zahlen REUTTE (rei). Im Gemeinderat konnte Reuttes Bürgermeister Luis Oberer über die abschließenden Zahlen für das Jahr 2017 in der Alpentherme Ehrenberg berichten. Und die sind sehr erfreulich. Insgesamt wurden 202.107 Besucher gezählt. Das sind 1724 mehr als mit Ende 2016. "Und das trotz des Umbaus und den damit verbundenen Beeinträchtigungen", wie der Gemeindechef betonte. Durchschnittlich besuchten somit 554 Besucher die Bade- bzw....

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
im Bild von links: AK ABI Manfred Kerber, KDT-Stv. HBM Raimund Ertl, KDT HBI Wolfgang Scheucher, OBI Michael Angerer und BGM Hanspeter Wagner.
6

Feuerwehr Breitenwang hielt Rückschau auf 2017

BREITENWANG (rei). Sehr aktiv waren die Mitglieder der Feuerwehr Breitenwang im vergangenen Jahr. Die Aufzeichnungen für 2017 listen insgesamt 148 Ereignisse auf. Dabei waren zusammengerechnet 1690 Mitglieder aktiv. 3585 Stunden wurden geleistet. In diese Zahlen eingebettet sind 33 Einsätze, die es zu bewältigen galt. Bei diesen leisteten 369 Mann 570 Einsatzstunden. Um für den Fall des Falles gerüstet zu sein wurden 68 Übungen abgehalten. 25 Mitglieder waren im Durchschnitt bei diesen Proben...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
75 Mitarbeiter sind in der Leitstelle tätig. Ihre Aufgaben (u. a.): Tunnelüberwachung, Disponierung der Einsatzkräfte, telefonische Hilfeleistung.
1 12

"Geburtsthilfe am Telefon": Die Leitstelle präsentierte ihre Jahresbilanz für 2017

333.400 Einsätze und Transporte verzeichnete die Leitstelle Tirol. Sie bündelt alle Blaulichtorganisationen – außer Polizei – in einer Zentrale. Die Zahl wächst kontinuierlich. TIROL. 122, 140 und 144: Feuerwehr, Alpin- und Rettungsnotruf. Wer diese Nummern wählt, landet immer im gleichen Gebäude: In der Leitstelle in der Innsbrucker Hunoldstraße. Die Organisation konzentriert nun seit fünf Jahren alle Blaulichtorganisationen – außer Polizei – unter einem Dach. Von der Zentrale aus wird...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
In Osttirol ist im Gegensatz zum restlichen Land Tirol ein negativer Trend bei den Kirchenaustritten zu verzeichnen.

Zahl der Kirchenaustritte in Osttirol ist gestiegen

OSTTIROL (red). Mit Ende Dezember 2017 beträgt die Zahl der KatholikInnen in der Diözese Innsbruck nunmehr 381.920. Das bedeutet ein Minus von 0,92 Prozent gegenüber dem Jahr davor. 2017 sind 3.298 Menschen aus der Kirche ausgetreten, das ist ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr um 2,40 Prozent. Die Zahl der Wiedereintritte steigt – wie auch im Vorjahr - langsam weiter. 409 Menschen sind wieder in die Kirche eingetreten, das ist ein Plus von 7,07 Prozent. Dieser positive Trend betrifft allerdings...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
2 10

Silvester

Blick von Patsch Richtung Nordkette und Dorf

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Michael Smolle
Kartitscher Bergweihnacht

Kartitscher Bergweihnacht

Die Gemeinde Kartitsch lädt am 27. Dezember 2017, ab 15 Uhr zur Bergweihnacht in das Ortszentrum von Kartitsch. Musikalisch umrahmt wird der Nachmittag von Chören, Bläsern der TK Kartitsch, Jagdhornbläsern und Sternsingern. Die Bergweihnacht bietet neben verschiedenen Verkaufsständen mit Lebensmitteln, Handarbeiten und Dekorationen auch Pferdeschlittenfahrten, eine Glücksschmiede, Glasbläser, eine Bastelstube für Kinder, Schneeprogramm mit Sackrutschen, Rodeln, Iglu, eine Aromawerkstätte sowie...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Theresa Staller
Das neue Vorstandtrio: Franz Theurl, Thomas Winkler und Werner Frömel (v.l).
2

Ein Pfeifkonzert für den Obmann

OSTTIROL (ebn). Der Leiter der Tourismusabteilung im Land Tirol, Gerhard Föger, bezeichnete die Vollversammlung des TVB-Osttirol am 18. Dezember als "Grande Finale" des Wahlreigens der Verbände im Land. Er sollte recht behalten. Was sich an diesem Montag im Lienzer Stadtsaal abspielte war tatsächlich "Grande". Aber nicht unbedingt im positiven Sinn. Die Tagesordnungspunkte wie Bericht des Obmanns, des AR-Vorsitzenden oder des Geschäftsführers verkamen zu Nebendarstellern die von den Anwesenden...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Bernhard Vettorazzi (l.) und Franz X. Gruber
9

Bergsilvester: Das "Spiel" mit dem Feuer

Innsbruck hat ein Feuerwerk an Silvester. Wie lange noch steht aber immer noch zur Debatte. INNSBRUCK. Groß war die Empörung letztes Jahr, als sich die Innsbrucker Stadtregierung gegen das traditionelle Feuerwerk entschieden hat und stattdessen mit einer Lasershow trumpfen wollte. Tourismusstadtrat Franz X. Gruber: "Wir haben die Emotionen und den organisatorischen Aufwand unterschätzt. Heuer findet das Feuerwerk wie gewohnt statt." Dass das 2018 aber anders sein könnte, lässt er jetzt schon...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.