2018

Beiträge zum Thema 2018

Innsbrucker Gemeinderatswahlkampf 2018: In der Gesamt gaben die Fraktionen fast 2,5 Mio. Euro aus.
1 17

GR-Wahlkampf 2018
Fast 2,5 Mio. Euro gaben die Fraktionen aus

Innsbrucks Parteien haben zusammen fast 2,5 Millionen Euro für den Gemeinderatswahlkampf ausgegeben. INNSBRUCK. 2.385.885 Euro: Das ist die Summe, die Innsbrucks Fraktionen – zehn an der Zahl – für ihren Wahlkampf im Gesamten ausgegeben haben. Erst kürzlich brachten die Grünen ihre Kosten – auf Grund eines eingebrachten Antrages, in dem die NEOS die Offenlegung der Wahlkampfkosten forderten (sie haben ihre online auf www.neos.eu/transparenz publik gemacht) – an die Öffentlichkeit. Das...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
LHStv Josef Geisler blättert mit der Sportschützin und mehrmaligen Europa- und Weltmeisterin Franziska Peer im Sportjahrbuch 2018.
5

Höhepunkte des Tiroler Sports 2018 zusammengefasst auf 340 Seiten
Sportjahrbuch 2018: Tiroler Erfolge und WM-Glanzstücke

SEEFELD. Das Sportjahr 2018 hatte es in sich – und 2019 verspricht nicht weniger spannend zu werden: Im Jahrbuch „Höhepunkte des Tiroler Sports 2018“ hat der bekannte und ehem. TT-Sportjournalist Fred Steinacher die Highlights des vergangenen Jahres auf 320 Seiten übersichtlich und mit vielen Fotos und spannenden Berichten zusammengefasst. In der WM-Halle in Seefeld, anlässlich des bevorstehenden Sport-Großereignisses in Tirol, hat Steinacher sein 21. Jahrbuch vorgestellt. Das Ergebnis freut...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Das Jahr 2018 war das wärmste Jahr seit Beginn der Messgeschichte - auch die Zahl der Sonnenstunden lag über dem Durchschnitt.

Wetter in Tirol
Wetterrückblick: 2018 wärmstes Jahr seit Messbeginn

TIROL. Das Jahr 2018 ist das wärmste Jahr seit Beginn der Messgeschichte: warm, sonnig und trocken – das war 2018. 10 von 12 Monate waren überdurchschnittlich warm Das Jahr 2018 ist das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.  Im Schnitt lag es um +1,8 Grad über dem Durchschnitt. Somit überholte 2018 das bisher wärmste Jahr das Jahr 2014. 2018 waren zehn von zwölf Monaten überdurchschnittlich warm. So gab es von April bis September sommerliche Temperaturen. Nur der Februar und der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
1 11

Christkindleinzug in Innsbruck 2018
Christkindleinzug in Innsbruck 2018

Tausende große, vor allem aber kleine Besucher bejubelten am Sonntagabend wieder den Einzug des Christkinds in der Innsbrucker Innenstadt. Mehr als 500 SchülerInnen der Volksschulen Allerheiligen, Amras, Dreiheiligen, Franz-Fischer-Straße, Hötting, Mariahilf, Mühlau, Neuarzl, Pradl-Leitgeb I, Reichenau und Saggen-Siebererschule sowie der Neuen Mittelschule Hötting, Musikmittelschule Innsbruck und der Musikschule der Stadt Innsbruck begleiteten als Hirten und Engel, gemeinsam mit Schafen der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Paul Weber

BUCH TIPP: Hannes Leidinger, Verena Moritz – "Umstritten, verspielt, gefeiert - Die Republik Österreich 1918/2018"
Geschichtspanorama zur Republik Österreich

Wie hat sich Österreich in den letzten 100 Jahren entwickelt? Wie sieht die Lage aktuell aus? Was hält die Zukunft wohl bereit? Hannes Leidinger und Verena Moritz beleuchten diese Fragen und werfen einen Blick auf die Kriege, Systemumbrüche, Veränderungen, Macht- und Vermögensverteilung. Auch werden die Feindbilder von damals und heute erörtert – ein interessantes Werk zum 100. Geburtstag der Republik Österreich inklusive Zukunftsblick. Haymon Verlag, 280 Seiten, 24,90 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Selbst wenn November und Dezember außergewöhnlich kalt werden, zählt das Jahr 2018 zu einem der wärmsten Jahre seit Beginn der Messgeschichte.

Wetter in Tirol
2018 - eines der vier wärmsten Jahre

TIROL. Da Jahr 2018 wird eines der vier wärmsten Jahre seit Beginn der 252jährigen Messgeschichte - auch dann, wenn November und Dezember ungewöhnlich kalt ausfallen sollten. Viele Sommertage - zu warmer OktoberSchon der Sommer 2018 zeigte sich ungewöhnlich warm. Er ging als viertwärmster Sommer in die Messgeschichte ein. An der Universität Innsbruck wurden 36 Hitzetage mit Temperaturen über 30 Grad gemessen. Insgesamt gab es 103 Sommertage mit Temperaturen mit über 25 Grad. Auch der Oktober...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Verkostungen stehen bei der FAFGA auf der Tagesordnung. Bis zu 400 ausstellende Unternehmen werden erwartet.

Gastrobetriebe pilgern zur FAFGA

Große und kleine Betriebe schauen sich das Angebot auf der FAFGA an Wenn die Köche und Köchinnen aufmarschieren, es nach Kaffee riecht und sich Menschen in den Messehallen des CMI tummeln, heißt es wieder: Die FAFGA ist in vollem Gange. Die größte Gastrofachmesse Tirols bringt auch heuer wieder die neuesten Trends im Bereich Hotellerie und Gastronomie nach Innsbruck. Dabei haben Fachleute die Möglichkeit zum Netzwerken oder die frischesten Neuheiten vor Ort auch auszuprobieren. Dass viele mit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Es kommen altbewährte und neue Messeaussteller.

FAFGA 2018: Über 30 neue Aussteller in der Halle D

Eine Vielzahl an neuen Ausstellern gibt es auch heuer bei der FAFGA. Neben renommierten Traditionsbetrieben und innovativen Start-ups vereint die FAFGA auch zahlreiche Big-Player unter einem Dach, erklärt Projektleiter Stefan Kleinlercher: „Das Großhandelshaus Wedl ist beispielsweise mit seiner erfolgreich etablierten Ordermesse in den Hallen D und E präsent.“ Angrenzend finden erstmals über 30 neue FAFGA-Aussteller in der Halle D ihren Platz. „Schwerpunktthemen sind u. a. Gastronomiebedarf und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Die Tiroler Baristameisterschaft ist nach zehn Jahren nicht mehr von der FAFGA wegzudenken.
2

Wer ist der beste im ganzen Land?

Auf der FAFGA werden nicht nur die neuesten Trends präsentiert, es matchen sich auch die besten Fachleute. INNSBRUCK. Auf der FAFGA alpine superior Messe ist man jährlich auf der Suche nach den Besten. Auch heuer werden wieder die beliebte Baristameisterschaft über die Bühne gehen, die besten Tourismus-Lehrlinge und die kreativsten Talente eruiert. 10-Jahres-Jubiläum Ein engagierter Kaffee-Experte, eine große Idee, ein Messeveranstalter mit Bereitschaft Neues auszuprobieren und eine Handvoll...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Die SchülerInnen der Villa Blanka verwöhnen die BesucherInnen der FAFGA.
1

SchülerInnen der Villa Blanka verwöhnen die BesucherInnen

Auf der FAFGA präsentieren die SchülerInnen der Villa Blanka ihr Können. Die Schülerinnen und Schüler stellen sich auch 2018 der Herausforderung, einen gastronomischen Betrieb – unter der Anleitung von PraxislehrerInnen der Schule – in Eigenregie zu führen. Zugleich können sie ihre bisher erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten bei der Betreuung zahlreicher prominenter Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gastronomie, aber auch der zahlreichen AusstellerInnen und interessierten BesucherInnen,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Netzwerken in der Messe und in der Sky Lounge.

Netzwerk-Hotspot in der Sky-Lounge

Sogenannte "Networking Areas" sollen auf der FAFGA dabei helfen den richtigen Draht zu den richtigen Personen zu finden. INNSBRUCK. Auch Netzwerken soll auf der FAFGA entspannt über die Bühne gehen. In den eigens dafür eingerichteten "Networking Areas" kommen AnbieterInnen und Angebotssuchende in ungezwungenem Ambiente zueinander. Schlussendlich bietet sich den AusstellerInnen und BesucherInnen jeden Abend im Sky Foyer auf der FAFGA-Party das perfekte Ambiente, um mit Kulinarik und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Der Sommer 2018 war in erster Linie trocken und heiß

Wetterrückblick - das war der Sommer 2018

Der Sommer 2018 war geprägt durch Kälte und Trockenheit. Die Hitzewelle war unglaublich lang - so gehört der Sommer 2018 zu den wärmsten Sommern der Messgeschichte. TIROL. Der Sommer 2018 war geprägt durch lange Hochdruckperioden und einem heißen Juli und August. Vor allem gab es im Vergleich zu vergangenen Jahren wenige Gewitter. Heißer Sommer mit viel SonnenscheinDer Juni gestaltete sich noch wechselhaft und stellenweise gab es viele Gewitter. Jedoch setzt sich im Juli der Sommer restlos...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
1 28

Wilten feiert den traditionellen Bartlmäkirchtag

Am 24. August 2018 fand der traditionelle Bartlmäkirchtag bzw. das Patrozinium des „Hl. Bartholomäus“ vor dem traditionsreichen Kirchlein (erstmalig urkundlich erwähnt 1275) im Garten der Wiltener Schützenkompanie statt. Zu Beginn um 19 Uhr mit einer Pontifikalmesse vor der Bartlmäkapelle, anschließend lud der Abt von Wilten, Mag. Raimund Schreier OPraem., die zahlreichen KirchgeherInnen und die Mitglieder der St.-Bartlmä-Runde zu einer Agape mit Würsteln und herrlichen Kirchtagskrapfen ein. Im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Erich Staudinger
Der Tumlerpark und zwei weitere Grillplätze sind für die Öffentlichkeit in den nächsten Tagen Tabu. Zu hoch sei dir Brandgefahr auf Grund der langen Trockenperiode.

Grillverbot wegen anhaltender Trockenheit

Auch auf einigen der ausgewiesenen Grillplätze darf ab sofort nicht gegrillt werden. INNSBRUCK. Hohe Temperaturen, wenig Niederschlag und Trockenheit sorgen derzeit in Innsbruck für eine erhöhte Waldbrandgefahr. Aus diesem Grund müssen die Grillstellen auf der Nordkette (Gramartboden und Erlerweg) sowie jene im Bereich des Bergisel (Tumlerpark) bis auf weiteres geschlossen bleiben. Vizebürgermeister Franz X. Gruber sagt dazu: „Die zuständigen Dienststellen bringen nun Hinweisschilder an, um...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Mit einem alten Postbus ging es vom neuen Seniorenheim ab in den Kräutergarten.
23

Zu Gast in Tirols größtem Kräutergarten

Der Psychosoziale Pflegedienst (PSP) lud in Tirols größten Kräutergarten. Die Pflanzen sind für alle ein Seelenheil. ABSAM. Mit einem Linienbus aus dem Bregenzewald – und zwar Jahrgang 1954 – wurden die neugierigen RadiohörerInnen von ORF Radio Tirol zum Kräutergarten des PSP in Absam gebracht. Nach der Nostalgiefahrt ging es bei strahlendem Sonnenschein in den 3.000 qm großen Garten. Tirols größter Kräutergarten ist gleichzeitig ein Sozialprojekt, wie Silvia Schüller erklärt. Sie ist Leiterin...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
4

Ankündigung: "ART ATTAC GegenLicht" - Ausstellung

INNSBRUCK (mr). Die Künstlergruppe Kunstkollektiv Wildwuchs startet diese Woche ihr Jahreskunstprojekt "MutWillig Gegenlicht" mit verschiedenen Kunstaktivitäten unter dem Überbegriff ART ATTAC , die an unterschiedlichen Spielorten in den nächsten drei Wochen stattfinden. Es geht um künstlerische Auseinandersetzung mit sozialen und ökologischen, auch philosophischen Themen der Zeit, die den Menschen auf der Straße näher gebracht werden soll und dabei Gegenmodelle zu Konsumverhalten und sozialer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Manuel Richter
Treibhaus-Chef Norbert Pleifer nimmt die Gemeindepolitik gerne aufs Korn.
2 11

Die heitere Seite des Wahlkampfes: Mister Spock und fauler Willi

Der Treibhaus-Chef ist immer ein politischer Mensch: Zum Wahlkampf wird es aber auf lustige Weise sichtbar. INNSBRUCK. Er sorgt im Innsbrucker Wahlkampf für die besondere Note. Treibhaus-Chef Norbert Pleifer tüftelt gerne an seinen ganz persönlichen Wahlplakaten rum. Sie sind bunt, lustig und voller Anspielungen. Seine Bühne ist nicht die Straße – wie das bei den vorherigen Wahlen war – sondern Facebook. Die Plakate werden von der Community geteilt und kommentiert. Das STADTBLATT traf das...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Rudi Federspiel ist sich sicher: Er ist der beste Bürgermeister für Innsbruck.
13

Rudi will endlich Bürgermeister werden

Mindestens zwanzig Prozent erreichen und mit acht Mandaten in die Bürgermeisterstichwahl kommen: Rudi Federspiel (FPÖ) hat genaue Vorstellungen, wie die Gemeinderatswahl ausgehen soll. Sein Wunschkandidat in der Stichwahl: Georg Willi. INNSBRUCK. So nah wie jetzt ist das Polit-Urgestein Rudi Federspiel seinem Ziel noch nie gekommen: Laut Statistiken soll er Kopf an Kopf mit der amtierenden Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (Für Innsbruck) und Georg Willi (Grüne) um den Bürgermeistersessel...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Matteo Tomasini als Sieger in der Kategorie "Klassische Rede"
8

66. Redewettbewerb im AZW

Letzte Woche maßen sich die jungen Rhetorikhelden der Stadt. INNSBRUCK. Trump, Entscheidungen, Selbstvertrauen, Veganismus, Outing: Innsbrucks Jugend hatte auch heuer wieder was zu sagen. Beim 66. Redewettbewerb maßen sich die "Ciceros" der Gegenwart in den Kategorien "Neues Sprachrohr", "Spontanrede" und "Klassische Rede" und gaben die Themen – die sie entweder im Voraus vorbereitet hatten oder vor Ort zogen – zum Besten. In der klassischen Rede der höheren Schulstufen holte sich der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Wahlbeisitzer: Neben den ausführlichen Anleitungen, die ausgehändigt werden, gibt es seit kurzem verpflichtende Schulungen.
3

Wahlbeisitzerin klagt: "Nie mehr wieder!"

"Lieber geh' ich putzen", ärgert sich eine langjährige Wahlbeisitzerin über die aktuellen Umstände. Hilde Kofler (Name von der Red. geändert) ist seit vielen Jahren als Wahlbeisitzerin tätig. Bis vor kurzem hat sie diese Aufgabe gerne gemacht. Sie ist politisch interessiert, hat Zeit und kann mit der Aufwandsentschädigung ihre Pension ein wenig aufbessern. Bei der letzten Wahl ist ihr aber der Kragen geplatzt. Sie fühlt sich für dumm verkauft und ausgenutzt. "Man tut etwas für den Staat, der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Der Jänner war schnee- und niederschlagsreich. Es gab wenig Sonnenschein aber dafür milde Temperaturen.

Wetterrückblick Jänner 2018 - mild und nass

Der Jänner liegt temperaturmäßig über dem langjährigen Mittel - er zählt zu den nassesten und schneereichsten in den vergangenen 36 Jahren. TIROL. Der Jänner 2018 war abwechslungsreich, mild, trüb und oft sehr nass bzw. schneereich. Im Schnitt war der Jänner um 3,2 Grad zu warm. Nass und schneereichDer Jänner war zwar mild, aber vergleichsweise nass und schneereich. Er war einer der niederschlagreichsten Jänner seit 36 Jahren. Im Tiroler Oberland brachte der Jänner zum Teil viermal so viel...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
75 Mitarbeiter sind in der Leitstelle tätig. Ihre Aufgaben (u. a.): Tunnelüberwachung, Disponierung der Einsatzkräfte, telefonische Hilfeleistung.
1 12

"Geburtsthilfe am Telefon": Die Leitstelle präsentierte ihre Jahresbilanz für 2017

333.400 Einsätze und Transporte verzeichnete die Leitstelle Tirol. Sie bündelt alle Blaulichtorganisationen – außer Polizei – in einer Zentrale. Die Zahl wächst kontinuierlich. TIROL. 122, 140 und 144: Feuerwehr, Alpin- und Rettungsnotruf. Wer diese Nummern wählt, landet immer im gleichen Gebäude: In der Leitstelle in der Innsbrucker Hunoldstraße. Die Organisation konzentriert nun seit fünf Jahren alle Blaulichtorganisationen – außer Polizei – unter einem Dach. Von der Zentrale aus wird...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
25

IV Tirol lud zum Jahresauftakt ins Congress – mit Video!

Die Tiroler Industiellenvereinigung lud zum Neujahrsempfang: Bei Speis und Trank tauschten sich VertreterInnen von Politik und Wirtschaft im Innsbrucker Congress aus. INNSBRUCK/TIROL. Mit viel Zuversicht blickt die Industriellenvereinigung auf die Zukunft: Mit der neuen Regierung sollen auch sicherere Zeiten für Wirtschaft und Industrie kommen. Präsident Christoph Swarovski thematisierte in seiner Rede nicht nur das Koalitionsabkommen – in dem einige Forderungen der IV Tirol berücksichtig...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
28 37

Wer saust so spät?

Wer saust so spät durch die Silvesternacht, es ist DEIN Glücksschwein in voller Pracht! Einen fröhlichen Jahreswechsel, alles Liebe und Gute für 2018, Karl

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Karl Vidoni
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.