Abkochgebot

Beiträge zum Thema Abkochgebot

Steyrer Trinkwasser
Plan für Ende der Chlorung steht

Abkochgebot in Gründberg, Steinfeldstraße und Kegelpriel ab 14. Dezember. STEYR. Ende August war im Steyrer Trinkwasser eine Keimbelastung aufgetreten und das Leitungswasser musste mit Chlor versetzt werden. Seither arbeiten die Stadtbetriebe auf Hochtouren an einer Lösung. Nach einer Reihe von Tests und Untersuchungen konnten die Stadtbetriebe Steyr gemeinsam mit der LINZ AG einen Plan für die Beendigung der Chlorung ausarbeiten. Dieser Plan wurde mit der Trinkwasseraufsicht des Landes...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser

Abkochgebot aufgehoben
Steyrer Trinkwasser wieder einwandfrei

Ab sofort steht allen Steyrern wieder Trinkwasser in einwandfreier Qualität zur Verfügung. STEYR. „Weitere, tiefgehende Untersuchungen von Wasserproben haben heute ergeben, dass wir das in einigen Bereichen noch geltende Abkochgebot nun endgültig aufheben können“, zeigt sich der Geschäftsführer der Stadtbetriebe Steyr Peter Hochgatterer erleichtert, dass das Leitungswasser wieder ohne Einschränkung verwendet und genossen werden kann. Betroffen vom Abkochgebot waren nach wie vor die Gebiete...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
2

Keine Entwarnung in Steyr
Abkochgebot für Trinkwasser bleibt aufrecht

Aufgrund der Proben, die am Freitag entnommen und über das Wochenende ausgewertet wurden, kann in Steyr keine Trinkwasser-Entwarnung gegeben werden. Das Abkochgebot gilt weiterhin wie gehabt in weiten Teilen westlich der Enns. STEYR. Die Ergebnisse aller Proben vom Freitag haben gezeigt, dass das Wasser eine gute Qualität aufweist. Die Fachexperten sind zu dem Schluss gekommen, dass die Beendigung des Abkochgebotes voreilig wäre, da in einigen wenigen Bereichen die Chlordosierung noch nicht...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser

Steyrer Trinkwasser
Desinfektion gut angelaufen

Die am Dienstag gestartete Desinfektion des Wasserleitungsnetzes ist vielversprechend gestartet. STEYR. Bereits am Mittwoch erreichte die Chlorierung die Gründbergsiedlung und somit einen der äußersten Bereiche der Steyrer Wasserversorgung. Keine neuen Erkenntnisse gibt es bei der Ursachenforschung. Aufgrund einer Überlastung in den Untersuchungslabors sind weitere Probenergebnisse noch ausständig. Die vorliegenden Proben zeigen kein deutliches Bild. Die Belastung ist bei den meisten Tests,...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.