Alles zum Thema Abwasser

Beiträge zum Thema Abwasser

Lokales
Die Verbandskläranlage in Strass unterzieht sich seit 15 Jahren einem österreichweiten Leistungsvergleich, schneidet dabei hervorragend ab und legt die Latte hoch.

Weltwassertag: Tiroler Kläranlagen österreichweit mit an der Spitze

Passend zum Weltwassertag am 22.3.2018 kann das Land Tirol verkünden, dass seine Kläranlagen österreichweit an der Spitze liegen. Das Land ist ganz vorne mit dabei, wenn es um die Abwasserreinigung geht. 97 Prozent der Tiroler Haushalte sind an die öffentliche Abwasserentsorgung angeschlossen und fördern damit den Erhalt der wertvollen Ressource Wasser. TIROL. Die 53 Tiroler Kläranlagen leisten ganze Arbeit. Mit rund 110 Millionen Kubikmetern Abwasser werden die Anlangen jährlich konfrontiert...

  • 22.03.18
Lokales
Stein zum Jubiläum: Bgm. Helmut Berger, Bgm. Alexander Hochfilzer, Bgm. Stefan Jöchl, BL Erich Wallner.
7 Bilder

Reines Wasser an der Reither Ache

Jubiläumsfeier in Going: 35 Jahre Abwasserverband Reither Ache, 30 Jahre Verbandsklärwerk. GOING (niko). 1982 wurde der Abwasserverband Reither Ache (Going, Reith, Kirchberg, Kitzbühel West) gegründet, im November 1987 das Verbandsklärwerk in Going in Betrieb genommen. Das wurde nun bei einem Rundgang im Werk und einer Feier im Dorfsaal gefeiert. Bgm. Alexander Hochfilzer (zugleich Verbandsobmann) konnte dazu u. a. die Bürgermeister, Alt-Ortschefs und Martin Rottler (Baubezirksamt)...

  • 18.11.17
Lokales
Die Experten diskutierten beim 8. Wassersymposium über Abwasser.

Abwasser als Ressource nutzen

Experten sprachen beim Wassersymposium KITZBÜHEL (jos). "Rund 370 Tonnen Co2 werden jährlich in der Stadt Kitzbühel mit dem von uns entwickelten Biosolit gebunden. Das entspricht in der Verarbeitung rund 150 ha Wald, also 32.000 Laubbäumen.", so Ulrich Kubinger, Geschäftsführer der oberösterreichischen VTA-Gruppe. Diese Fakten muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Das Abwasser nicht nur "Dreck" ist, bewiesen diverese Experten aus Russland, Deutschland, Italien, der Schweiz und...

  • 16.11.17
Lokales
Eine der vielen wichtigen Kläranlagen in Tirol: jene des Abwasserverbands Großache Nord in Erpfendorf.

Imagekampagne "Denk KLObal"

Abwasserverbände wollen mit Kampagne mehr Bewusstsein für die Abwasserreinigung schaffen. BEZIRK (niko). Österreich ist für sein hervorragendes Wasser bekannt. Das ist nicht zuletzt den Kläranlagen und dem gut ausgebauten Kanalisationsnetz zu verdanken, durch die die Gewässer sauber bleiben. Um das Bewusstsein für die kostspielige Abwasserreinigung in der Bevölkerung zu schärften, wird eine Informationskampagne mit Namen „Denk KLObal-schütz den Kanal“ gestartet. Dabei wird vor allem...

  • 25.05.17
Lokales
Qualitätsvolles Trinkwasser ist wichtig für die Lebensqualität in allen Regionen.

Millionen für Wasser und Schutz

80 Projekte Hochwasserschutz, 423 Projekte Wasserversorgung und Abwasserentsorgung genehmigt. WIEN/TIROL (niko). Bei der Kommissionssitzung Wasserwirtschaft im Lebensministerium wurden für 2017 insgesamt 423 Projekte für die kommunale Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung mit einem Förderwert von rund 22,3 Millionen Euro genehmigt. Im Bereich Hochwasserschutz wurden 80 Projekte mit einer Bundesförderung von etwa 43,5 Mio. € zur Genehmigung vorgeschlagen. „Die Förderung der...

  • 14.04.17
Lokales

Wasser-Experten bei Symposium in Kitzbühel

Herausforderungen bei der Abwasserbeseitigung im Mittelpunkt KITZBÜHEL (niko). Zum 7. Mal diskutierten Experten aus Wissenschaft und Praxis beim zweitägigen Kitzbüheler Wassersymposium aktuelle Fragen rund um Wasser und Abwasser. Im Mittelpunkt standen diesmal die künftigen Herausforderungen bei der Abwasserbeseitigung. Rund 200 Teilnehmer aus fünf Nationen nahmen teil, vor allem Fachleute aus den Bereichen Abwasserreinigung und aus der Baubranche. Veranstaltet wurde das Symposium erneut von...

  • 11.11.15
Lokales
Wasser ist eines der wichtigsten Ingredienzien für unser Leben. Tirol ist reich damit gesegnet.

Viel Kilometer für's Wasser

Knapp 15.000 Kilometer Trinkwasserleitungen und Abwasserkanäle in Tirol; neue Broschüre fasst dies zusammen. TIROL/BEZIRK (niko). Erstmals gibt es jetzt in Tirol eine umfassende Darstellung der Leistungen in der Tiroler Siedlungswasserwirtschaft: Eine neue Broschüre des Landes bietet einen anschaulichen Zugang zu aktuellen Daten über die Infrastruktur der Trinkwasserversorgung und der Abwasserentsorgung in Tirol. In Tirol sind knapp 15.000 Kilometer Leitungen verlegt - davon entfallen rund...

  • 12.02.15
Wirtschaft

Kläranlagen

In Tirol gibt es 8.420 Kilometer Abwässerkanäle und 53 kommunale Kläranlagen; im Bezirk Kitzbühel bestehen 7 kommunale Kläranlagen.

  • 12.08.14
Lokales

Neuer Kanal wird notwendig

ST. JOHANN. Im Bereich Berglehen muss die Marktgemeinde eine neue Oberflächen- und Hangentwässerung installieren. Eine Versickerung ist nicht möglich, ein bestehender Kanal ist baufällig. Betroffen sind 13 bebaute und acht unbebaute Grundstücke. Im Herbst soll mit den Arbeiten gestartet werden. Rund 130.000 € werden an Kosten anfallen, 70.000 € sind bereits im heurigen Budget enthalten. Im Gemeindrat diskutiert wurde auch die künftige Gebührengestaltung in diesem...

  • 06.09.12
Leute
Start für bessere Abwärmenutzung.

Bessere Abwärmenutzung

Neue Kostenbasis für Egger-Abwärme; Investition von 150.000 Euro In der Panorama Badewelt soll die Egger-Abwärme noch besser genutzt werden. ST. JOHANN (niko). Seit 1996 werden die Abwässer des Egger-Werks als Wärmeenergie für die Badewelt genützt; 2005 erfolgte eine Erweiterung der Nutzung. „Derzeit ist das Verhältnis zwischen Abwärme und Ortswärme 50 : 50, wir wollen auf einen Abwärme-Nutzungsanteil von 70 % kommen“, so GR Leo Hofinger. Als Preisbasis für die Abwärme wurde bislang der...

  • 10.05.11