Alles zum Thema Afrikanische Schweinepest

Beiträge zum Thema Afrikanische Schweinepest

Lokales

Präventivmaßnahme gegen Afrikanische Schweinepest
Wildschweingehege im Lachforst bis auf Weiteres aufgelassen

BRAUNAU. Im Wildschweingehege im Lachforst können aufgrund der Schweinegesundheitsverordnung bis auf Weiteres keine Wildschweine mehr gehalten werden. Das teilte die Stadtgemeinde Braunau heute in einer Aussendung mit. Die Stadt "bedauert dies, muss diese vorbeugende Maßnahme jedoch aufgrund der gesetzlichen Vorgaben zur Prävention gegen die Afrikanische Schweinepest setzen." Die Afrikanische Schweinepest (ASP) zählt zu den gefährlichsten Tierseuchen und breitet sich seit 2014 in großen...

  • 06.05.19
Lokales
Mögliche Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest in den Bezirk Hermagor sorgt für erhöhte Wachsamkeit
3 Bilder

Afrikanische Schweinepest
Schweinepest ist ernste Bedrohung

Schilder auf Parkplätzen im Bezirk Hermagor warnen: tödlicher Virus! Mögliche Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest sorgt für erhöhte Wachsamkeit. BEZIRK HERMAGOR (lexe). Wer derzeit an einem Parkplatz der A2 anhält, wird sie schon bemerkt haben, die Hinweistafeln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz und der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages). Sie warnen vor der Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest, die durch...

  • 30.01.19
Lokales
Diese Schilder sind im Bezirk zu finden. Sie warnen vor der Afrikanischen Schweinepest
3 Bilder

Hinweis-Tafeln im Bezirk warnen
Afrikanische Schweinepest ist "äußerst ernste Angelegenheit"

Fälle von Afrikanischer Schweinepest in Europa. Virus ist höchst ansteckend. BEZIRK VILLACH (lexe, aw). Wer derzeit an einem Parkplatz der A2 anhält, wird sie schon bemerkt haben, die Hinweistafeln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz und der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages). Sie warnen vor der Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest, die durch Wildschweine übertragen, zur großen und tödlichen Gefahr für die heimischen...

  • 30.01.19
Lokales
Die Afrikanische Schweinepest befällt Haus- und Wildschweine

Afrikanische Schweinepest steht vor der Tür

Die Afrikanische Schweinepest befällt Haus- und Wildschweine. Sie ist rund 70 Km von Österreich entfernt. BEZIRK. Das Einschleppen der Afrikanischen Schweinepest nach Österreich ist kaum zu verhindern, da sind sich die Jäger einig. Die Afrikanische Schweinepest (ASP), eine Tierseuche (Übertragung durch Viren), befällt Hausschweine und Wildschweine, was so gut wie immer zum Tod der Tiere führt.  Für Menschen ist der Virus ungefährlich. Aber für Schweinebauern wäre der Ausbruch der Seuche...

  • 18.06.18
Lokales
Wildschweine sind bei uns im Raum Modriach und Herzogberg zeitweise zu finden.

Afrikanische Schweinepest - unsere Jäger sind informiert

Im Bezirk Voitsberg ziehen im Gebiet um Modriach und Herzogberg immer wieder Wildschweine durch. Die Afrikanische Schweinepest, kurz ASP, genannt, steht vor den Grenzen Österreichs. Noch ist unser Bundesgebiet von dieser gefährlichen Tierseuche, die ausschließlich Haus- bzw. Wildschweine dahinrafft, nicht betroffen. Doch das Risiko einer Einschleppung ist hoch, denn die Übertragungswege sind vielfältig. Über internationale Verkehrswege kommen Kleidung von Personen oder Fahrzeuge als Überträger...

  • 21.03.18
Lokales

Afrikanische Schweinepest

AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST ACHTUNG! DIE AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST (ASP) ZÄHLT ZU DEN GEFÄHRLICHSTEN TIERSEUCHEN UND BREITET SICH SEIT 2014 IN GROSSEN TEILEN OSTEUROPAS IN DER WILDSCHWEINPOPULATION AUS. MITTLERWEILE HAT DIESE SEUCHE DIE TSCHECHISCHE REPUBLIK ERREICHT UND IST NUR MEHR 80 KM VON DER ÖSTERREICHISCHEN STAATSGRENZE ENTFERNT. NOCH IST IN ÖSTERREICH KEIN FALL AUFGETRETEN, DAS RISIKO EINER EINSCHLEPPUNG NACH ÖSTERREICH IST ABER SEHR HOCH. Für die Seuchenbekämpfung ist es von...

  • 19.03.18
  •  1
Lokales
3 Bilder

Schweinepest auf dem Vormarsch

Die Seuche verbreitet sich nicht nur über die Wildschweine, sondern vor allem durch die Menschen. BEZIRK (penz). "Verbreitet wird die Afrikanische Schweinepest auch durch den Menschen", sagt Amtstierarzt Josef Stöger von der Bezirkshauptmannschaft Braunau. Denn die Ausbreitung ist hauptsächlich weggeworfenen Speiseresten geschuldet. Beispielsweise über weggeworfene Wurstsemmeln von Lkw-Fahrern aus infizierten Ländern. Der Erreger der Seuche ist überaus widerstandsfähig und kann über Wochen, in...

  • 13.03.18
Lokales
Die Afrikanische Schweinepest kann bis zum Tod der Tiere führen.

BH Eferding warnt vor Afrikanischer Schweinepest

Bisher keine Fälle der für Menschen ungefährlichen Tierseuche in Österreich. BEZIRKE (fui). Der Veterinärdienst der Bezirkshauptmannschaft Eferding warnt vor der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest. Für Menschen ist der Erreger absolut ungefährlich. Sollte die Krankheit aber nach Österreich eingeschleppt werden, drohen neben dem Tierleid vor allem erhebliche Verluste für die Landwirtschaft. Rasche Ausbreitung in Balkanländern Je nach Verlauf der Krankheit kann die Afrikanische...

  • 27.02.18
Lokales

Afrikanische Schweinepest: Es droht die Ausbreitung nach Österreich

Die Bezirkshauptmannschaft informiert über Maßnahmen, um eine Ausbreitung der Tierseuche zu vermeiden. BEZIRK. Die Afrikanische Schweinepest (ASP) droht sich auszubreiten. Mittlerweile ist die Tierkrankheit, nach Ukraine und Polen, nun auch in Tschechien aufgetreten. "Die Bekämpfung der – für Menschen absolut ungefährlichen – Schweinepest gestaltet sich schwierig", heißt es in einer Aussendung von Amtstierarzt Josef Stöger. In der Mitteilung, die an alle 46 Gemeinden des Bezirks ausgesendet...

  • 27.02.18
  •  1
Lokales

"Alles rund um's Tier"

Amtstierarzt Josef Stöger gewährt uns einen Einblick in seinen – äußerst vielfältig und sehr spannenden – Tätigkeitsbereich. BRAUNAU (penz). Welche Aufgaben bewältigt ein Amtstierarzt tagaus, tagein? Josef Stöger, Amtstierarzt an der BH Braunau, hat es uns verraten: Einen großen "Brocken" machen Exporte und Importe von tierischen Lebensmitteln – sei es Milch, Joghurt, Käse, Eier oder Fleisch – und Lebendtieren aus. Stöger kontrolliert vor jedem Export, ob alle Auflagen erfüllt sind. "Jedes Land...

  • 06.11.17
Wirtschaft
Bisher ist im Bezirk Hollabrunn kein Fall von Afrikanischer Schweinepest aufgetreten. Hollabrunn gehört aber zu den gefährdeten Bezirken. Foto: Archiv
2 Bilder

Schweinepest schadet der Wirtschaft in Niederösterreich

Die tschechischen Behörden haben das infizierte Gebiet um die Stadt Zlin hermetisch abgeriegelt. HOLLABRUNN (jm). Im Juni erreichte die Afrikanische Schweinepest (ASP) ihren bisher westlichsten Punkt in Europa, einen Bezirk in Tschechien, der etwa 90 Kilometer von der niederösterreichischen Grenze entfernt ist. Ein Elektrozaun und weitere Maßnahmen verhinderten bislang ein Ausbreiten der Seuche. Seit Juli 2017 gelten die Bezirke Hollabrunn, Tulln, Korneuburg, Mistelbach, Gänserndorf und Teile...

  • 17.10.17
  •  1
Wirtschaft
Noch ist die afrikanische Schweinepest nicht in Österreich angekommen.

BH Deutschlandsberg informiert zur afrikanischen Schweinepest

Bezirkshauptmannschaft, Jäger und Landwirtschaft wollen die Ausbreitung der Schweinepest in Österreich verhindern. Bereits im August berichtete die WOCHE Deutschlandsberg über die afrikanische Schweinepest. Für Menschen und andere Tiere ist die Krankheit zwar nicht ansteckend, für Haus- und Wildschweine aber meist tödlich. Die Seuche kommt, wie der Name schon sagt, häufig in Afrika, aber auch in Sardinien vor. Seit einigen Jahren breitet sich die Schweinepest auch auf Russland, das Baltikum und...

  • 07.09.17
Lokales
Josef Kowald, Obmann des steirischen Tiergesundheitsdienstes, bittet um besondere Vorsicht.

"Schweinepest bedeutet eine große Gefahr"

Die Afrikanische Schweinepest ist noch nicht in Österreich, dennoch ist Vorsicht geboten. Die Bevölkerung ist aufgerufen, keine Lebensmittel und Speisereste aus gefährdeten ehemaligen Ostblockländern mitzunehmen. Hoch ansteckend, das ist die Afrikanische Schweinepest, kurz ASP genannt. Diese für Menschen und andere Tiere ungefährliche Krankheit nimmt für Haus- und Wildschweine einen meist tödlichen Verlauf. Seit 2007 breitet sich die Seuche über die Kaukasus-Region und Russland auf das...

  • 14.08.17
Wirtschaft
Bezirkskammerobmann Christian Polz aus Frauental ist selbst Schweinebauer. "Ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Österreich wäre für unsere Landwirte eine Katastrophe."
2 Bilder

Vorsicht vor der Schweinepest

Die afrikanische Schweinepest ist zwar noch nicht in Österreich ausgebrochen, aber es laufen Präventivmaßnahmen, um ein Übergreifen auf unser Land zu verhindern. Hochansteckend, das ist die Afrikanische Schweinepest, kurz ASP benannt. Sie kommt in vielen afrikanischen Ländern und in Sardinien gehäuft vor. Diese für Menschen und andere Tiere unbedenkliche Krankheit nimmt für Haus- und Wildscheine einen meist tödlichen Verlauf. Seit 2007 breitet sich diese Seuche beständig über die...

  • 10.08.17
  •  1
Lokales
Hausarest für Freilandschweine

Schweinepest-Alarm: Tiere unter Hausarrest

BEZIRK GÄNSERNDORF. Das Gesundheitsministerium schlägt Alarm: In Tschechien sind bei Wildschweinen Fälle von Afrikanischer Schweinepest aufgetreten. In den Bezirken nördlich der Donau – Hollabrunn, Tulln, Korneuburg, Mistelbach, Bruck, Gänserndorf und ganz Wien werden Vorsichtsmaßnahmen getroffen. "Die Freilandschweine kommen jetzt in den Stall um eine Ansteckung durch Wildschweine zu verhindern", erklärt er Mistelbacher Amtstierarzt Christoph Cenker. Bei der Schweinepest handelt es sich um...

  • 30.06.17