AK Rechtsberatung

Beiträge zum Thema AK Rechtsberatung

Die AK-Rechtsschützer konnten der jungen Frau helfen.

Überstunden
AK erkämpft Nachzahlung für junge Frau

Erst nach einer Intervention der Arbeiterkammer kam eine 19-Jährige zu ihrem Recht und bekam die geleisteten Überstunden in einem Linzer Fotostudio ausbezahlt. LINZ. Eine angehende Fotografin aus dem Bezirk Linz-Land hatte Pech mit ihrem Arbeitgeber. Das Linzer Fotostudio, bei dem sie eine Lehre begonnen hatte, verlangte zu viel von der 19-Jährigen. Während der fünf Beschäftigungsmonate musste sie 62,5 Überstunden leisten. Weil ihr das zu viel wurde, beendete sie das Lehrverhältnis...

  • Linz
  • Christian Diabl
Bei der AK-Rechtsberatung herrscht derzeit Hochbetrieb.

Corona und Arbeitsrecht
Antworten auf die sieben häufigsten Fragen

Bei der Arbeiterkammer OÖ laufen die Telefone heiß – laut eigenen Angaben gibt es derzeit sechs Mal so viele Anfragen pro Tag wie zu Normalzeiten. Hier die Antworten der AK-Rechtsexperten auf die  häufigst gestellten „Standardfragen“. Muss ich trotz Ausgangsbeschränkung in den Betrieb kommen? Unaufschiebbare Berufsarbeit ist ausdrücklich als Ausnahme der Ausgangsbeschränkung definiert. Ob eine Berufsarbeit nun aufschiebbar ist oder nicht, obliegt der Entscheidung des Arbeitgebers. Die AK OÖ...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
AK-Präsident Johann Kalliauer (li.) mit dem neuen Leiter der AK Rechtsberatung, Ernst Stummer.

Rechtsberatung
AK Linz erkämpft 2019 mehr als 37,5 Millionen Euro

Die AK konnte 2019 am Standort Linz mehr als 37,5 Millionen Euro für ihre Mitglieder erkämpfen. LINZ. Insgesamt suchten die AK-Mitglieder im vergangenen Jahr mehr als 325.000 Mal persönlich, telefonisch oder per E-Mail Hilfe bei der AK Oberösterreich. Auf den Standort Linz entfielen davon 106.044 Anfragen. Meist ging es um arbeits- und sozialrechtliche Fragen. Im Arbeitsrecht dominierten Probleme bei Lohn, Gehalt oder Überstundenauszahlungen, gefolgt von Fragen zur Invaliditäts- und...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die Arbeiterkammer OÖ verhalf einer schwangeren Speditionsarbeiterin zu einer Nachzahlung von fast 5.000 Euro.

Arbeiterkammer OÖ
Firma prellte Schwangere um fast 5.000 Euro

Die AK verhalf einer schwangeren Speditionsarbeiterin zu einer Nachzahlung von fast 5.000 Euro. LINZ. Eine Speditionsarbeiterin, war etwa drei Jahre bei einer Paketzustellfirma tätig. Nachdem sie ihre Schwangerschaft bekannt gegeben hatte, musste sie trotzdem schwere Arbeiten sowie Nachtarbeit leisten. Außerdem wurde ihre wöchentliche Arbeitszeit von 30 auf fünfzehn Stunden gekürzt, obwohl nichts dergleichen vereinbart war. Rechtsschutz der Arbeiterkammer hilft„Beschäftigte bekommen oft nicht,...

  • Linz
  • Carina Köck
Bei der Überprüfung durch die AK kamen fehlende Beträge zum Vorschein.

Arbeiterkammer OÖ
Firma musste Linzer 6.000 Euro Abfertigung nachzahlen

Ein Linzer hatte richtigen Riecher bewiesen, denn sein Arbeitgeber hatte ihm zu wenig Abfertigung ausbezahlt. Die AK konnte helfen. LINZ. "Der Fall ist ein typisches Beispiel, auch wenn oft keine Absicht dahintersteckt", sagt AK-Präsident Johann Kalliauer. Ein Linzer war 17 Jahre lang als Werksleiter in einem Industriebetrieb im Bezirk Gmunden beschäftigt. Als er in den Ruhestand ging, ließ er die Endabrechnung der Abfertigung, von den Rechtsschützern der AK OÖ überprüfen. Das war eine richtige...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die Arbeiterkammer verhalf einem Servicetechniker zu seinem davor nicht bezahlten Gehalt von 20.000 Euro.

Arbeiterkammer OÖ
Mehr als ein Jahr kein Gehalt

Die Arbeiterkammer verhalf einem Servicetechniker zu 20.000 Euro. LINZ. Mehr als ein Jahr lang musste ein Servicetechniker in Linz auf sein Gehalt warten. Der Mann bekam von seinem Arbeitgeber in Linz plötzlich keine Zahlungen mehr – die Firma steckte offenbar in Turbulenzen. Nach vier Monaten kündigte der Arbeitnehmer sein Dienstverhältnis und ging zur Arbeiterkammer. Im Beratungsgespräch stellte sich heraus, dass ihm nicht nur das Gehalt, die Diäten #+und die Sonderzahlungen vorenthalten...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die AK-Rechtsschützer konnten einer schwerkranken Linzerin helfen.

Arbeiterkammer OÖ
AK erkämpft mehr Geld für schwerkranke Frau

Weil eine schwerkranke Linzerin zuwenig Pflegegeld zugesprochen bekommen hatte, klagte die AK erfolgreich gegen die PVA. LINZ. Die Arbeiterkammer meldet eine erfolgreiche Klage aus Linz. Einer schwer erkrankten Linzerin wurde von der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) lediglich Pflegestufe 4 zuerkannt. Der Ehemann zweifelte an der Entscheidung und ließ sie von der AK-Rechtsberatung prüfen. Diese sah ebenfalls einen außergewöhnlichen Pflegeaufwand und klagte gegen die Einstufung der PVA – mit...

  • Linz
  • Christian Diabl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.