Akademie der Bildenden Künste

Beiträge zum Thema Akademie der Bildenden Künste

Die Fenster und  die Fassade inklusive der Figuren wurden saniert.
7

Akademie der bildenden Künste
Restaurierung am Schillerplatz ist abgeschlossen

Das Akademiegebäude von Theophil Hansen wurde restauriert und steht nun wieder für den universitären Betrieb bereit. WIEN/INNERE STADT. Die Heimat der Akademie der bildenden Künste am Schillerplatz ist eines der bedeutendsten Werke des Architekten Theophil Hansen, das 1877 fertig gestellt wurde. Dreieinhalb Jahre wurde das Gebäude saniert, nun ist es fertig: Über den Sommer dürfen Lehrende und Studierende aus dem Exil in der ehemaligen WU zurückkehren. Sanierung um 70 Millionen Euro Das Gebäude...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Christine Bazalka
Ausstellungsansicht Preis der Kunsthalle Wien 2020: Abiona Esther Ojo & Huda Takriti. Weaving Truths, Untangling Fictions

Kunsthalle Wien Museumsquartier
Abiona Esther Ojo & Huda Takriti. Weaving Truths, Untangling Fictions

Preis der Kunsthalle Wien 2020Ausstellung in der Kunsthalle Wien Museumsquartier 11.12.2020 - 28.03.2021 Eine Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste Wien und der Universität für angewandte Kunst Wien Die Preisträgerinnen Abiona Esther Ojo (Absolventin der Akademie der bildenden Künste Wien) und Huda Takriti (Absolventin der Universität für angewandte Kunst Wien) beschäftigen sich auf unterschiedliche Weise mit Fragen ihrer Positionierung in verschiedenen kulturellen, historischen und...

  • Wien
  • Wieden
  • Kunsthalle Wien
Fastentuch von Michael Hedwig, Foto von Andreas Krapf-Günther, Michelerkirche, 2020
6

Michaelerkirche, 1010 Wien
Fastentuch 2021 von Michael Hedwig

2021: Dank der Initiative von Pater Erhard Rauch SDS wird das Fastentuch wieder während der Fastenzeit 2021 in der Michaelerkirche gehängt werden. Es wird ab Aschermittwoch, 17.02.2021, 18:00 Uhr, den Hochaltar verdecken. Link: Michaelerkirche, Fastentuch 2021 2020: Auf Vermittlung von Barbara Michl-Karácsonyi fand das Tuch 2020 den Weg in die Michaelerkirche nach Wien. Erstmals wurde am Aschermittwoch, 26.02.2020, in der Michaelerkirche ein Fastentuch während der liturgischen Feier...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Hedwig
Jahresstipendium bildende Kunst 2020 für Stephanie Winter im Bild: Stephanie Winter in ihrer SUPA O Forschungsstation, 2020

Landespreis für bildende Kunst
Stephanie Winter erhält Landes-Stipendium

Stephanie Winter erhält Landes-Stipendium für Bildende Kunst in Höhe von 10.000 Euro. Das Land Salzburg Unterstützt für die gebürtige Salzburgerin. SALZBURG. Das mit 10.000 Euro dotierte Jahresstipendium des Landes für Bildende Kunst geht an Stephanie Winter. „Wir wollen damit Kunstschaffenden ermöglichen, sich intensiv einem künstlerischen Projekt widmen zu können. Die Stipendien sind eine wichtige Form der öffentlichen Anerkennung. Winter ist eine würdige Preisträgerin, die Kunst mit...

  • Salzburg
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Johann Weyringer bei der Arbeit am "Gegeisselten".
6

Johann Weyringer
"Ich brenne für die Kunst"

Mit 71 Jahren ist der Flachgauer Künstler Johann Weyringer besser unterwegs denn je. Er arbeitet international und schafft Kunstwerke für den Vatikan. NEUMARKT . Mit 71 Jahren ist der Flachgauer Künstler Johann Weyringer besser unterwegs denn je. Er arbeitet international und schafft unter anderem Kunstwerke für den Vatikan. Tischlerei zu Atelier  Nach der Schule trat der junge Weyringer in die Fußstapfen seines Vaters und wurde Tischler. "Ich wollte aber eigentlich immer schon Künstler werden,...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr

Kunsthalle Wien Museumsquartier
Finissage: Preis der Kunsthalle Wien 2019: Nina Vobruba & Malte Zander

Sonntag, 26/01 2019, 17:00 Uhr Der diesjährige Preis der Kunsthalle Wien ging an Nina Vobruba und Malte Zander. Ausgehend von den Themen ihrer Diplomarbeiten entwickelten beide eine umfassende Erweiterungen ihrer Projekte. Nutzen Sie die letzte Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen. Im Zuge der Finissage ladet die Kunsthalle Wien zur Katalogpräsentation sowie zum Künstler/innengespräch mit Nina Vobruba und Malte Zander, moderiert von Lucas Gehrmann, ein. Pay as you wish: Jeden Sonntag...

  • Wien
  • Neubau
  • Kunsthalle Wien
2 4

Weißt du, wo der Kalkmarkt war?

Der heutige Schillerplatz an der Wiener Ringstraße war bis ins 19.Jh. der Kalkmarkt. Das Gebäude der Akademie der Bildenden Künste wurde hier 1877 fertig gestellt. Architekt war Theophil Hansen, der Professor an dieser Akademie war. Auf dem Foto ein Blick in die Höhe, auf die Rückseite des Prachtbaus, wie man sie vom Getreidemarkt sieht.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
1 7 2

Hier verzaubern mich...

...besonders die Noten, die die singenden Engel in der Hand halten. Das Bild ist von Antonio da Fabiano, einem italienischen Meister von der 2.Hälfte des 15.Jh.-s. Das Bild heißt Marienkrönung und ist jetzt statt in der Akademie der Bildenden Künste im Theatermuseum (Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien) ausgestellt.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
1 5 6

...und Rubens...

...vom Schillerplatz jetzt im Palais Lobkowitz zu bewundern; Kleinformatiges, Skizzen, die mir ehrlich gesagt besser gefallen als die großen Schinken im KHM.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
5

Das Selbstbildnis eines 16-jährigen...

Anthonis van Dyck portraitierte sich im Jahr 1615. Das Bild hängt am Schillerplatz, und während dort umgebaut wird, absolviert es auch ein Gastspiel im Palais Lobkowitz.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3 3

Siehst du die Leiter?

Rechte obere Ecke, penibel genau gemalt, auch das. Auch Lucas Cranach d. Ä. hat ein Gastspiel im Theatermuseum, Lobkowitzpl. 2 im 1.Wiener Bezirk.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
1 2 7

Gastspiel im Theatermuseum

Das Glanzstück der Gemäldegalerie der Akademie der Bildenden Künste, vorübergehend im Theatermuseum (1010 Wien, Palais Lobkowitz, Lobkowitzpl. 2): Das große Weltgericht des Hieronymus Bosch (1450-1516), irgendwann zwischen 1490 und 1505 gemalt: dreiteiliges Altarbild, auf der Rückseite grau-schwarze Darstellungen für den Alltag. Das Weltgericht ist voller rätselhafter, bizarrer Figuren, das Bild ist abschreckend und ergreifend zugleich. Es war damals großes Kino, sozusagen.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Ein sehr imposantes Denkmal. Breit und hoch erhaben steht es inmitten des Schillerparkes. Da kann man nicht achtlos daran vorbeigehen. - Dahinter die  Akademie der bildenden Künste.

Schillerdenkmal

Wo: Schillerpark, Schillerplatz, 1010 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Tomislav JOSIPOVIC
Hieronymus Bosch, Weltgerichtstriptychon, Detail aus der Mitteltafel, um 1490 bis um 1505 © Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

BOSCH & CO ZIEHEN UM - Abschiedswochenende vom Schillerplatz

Der Countdown läuft! Nur noch bis 16. Juli ist die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien am Schillerplatz zu finden. Im Sommer heißt es dann Koffer packen und ab ins Theatermuseum am Lobkowitzplatz. Dort wird sie nämlich nach einer dreimonatigen Schließzeit am 7. November 2017 wiedereröffnen und für die Dauer der Sanierungsarbeiten des Akademiegebäudes gastieren. Allerdings soll der Adresswechsel nicht klammheimlich von statten gehen, der temporäre Abschied vom Schillerplatz...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Karin Trojer
1

St. Valentiner Bushütten vorerst auf Eis gelegt

ST. VALENTIN. Vorerst auf Eis gelegt wurden die Bushütten in St. Valentin. Das Projekt sorgte für viel Aufregung. Studenten der Akademie der bildenden Künste Wien hatten ein Konzept für moderne Bushäuschen vorgestellt – für manche zu modern. "Papierknäuel" war noch eine der harmloseren Bezeichnungen für die unkonventionellen Prototypen. In der jüngsten Gemeinderatssitzung kochte das Thema noch einmal hoch. Stadtrat Andreas Pum (VP) wollte im Tagesordnungspunkt Allfälliges wissen, ob die...

  • Enns
  • Andreas Habringer
Tanzworkshop im Rahmen von "Dancing Museums" in der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien © Liz King

Hold it in your Body. Bewegende Bildzugänge mit Liz King

Welche Botschaften verstecken Künstler wie Hieronymus Bosch, Nicolas Maes oder Peter Paul Rubens in ihren Bildern? Welche kreativen Wege gibt es, diese historischen Gemälde zu ergründen? Bewegen Sie sich durch die Welt der ausgestellten Werke in der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien und erfahren die Wirkung der Kunst über Ihren Körper. Meisterwerke der Kunst einmal anders erfahren: Was erzählen uns heute die düsteren und grauenhaften Szenen im Weltgerichtstryptichon von...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Karin Trojer
Die Vergoldermeisterin beim Ausführen der Radiertechnik © Veronika Laurer

GLANZ, SCHEIN, BLENDUNG. Vergolder-Workshop in der Gemäldegalerie

Gold fasziniert durch die Einzigartigkeit in Leuchtkraft und Bearbeitungsfähigkeit. Anders als der Goldschmied ist der Vergolder darauf spezialisiert, Gegenständen durch Auflagen aus Blattmetallen und malerischer Imitation edler Oberflächen den Eindruck zu verleihen, als bestünden sie aus massivem Edelmetall, -stein oder -holz. Diese Techniken werden von Vergoldermeisterin Veronika Laurer in der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien erläutert und man kann die edelste Art der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Karin Trojer
Einblick in die Glyptothek der Akademie der bildenden Künste Wien © Klaus Pichler

Zeichnen nach der Antike

Die Gipsabgusssammlung der Akademie der bildenden Künste Wien öffnet am 18. Mai 2017 für einen Zeichennachmittag, bei dem eine altbewährte Tradition in der akademischen Künstlerausbildung ihr Revival findet. Die Nachmittagsöffnung der Glyptothek im Souterrain des ehemaligen "Semperdepots" ist ein Angebot an alle Interessent_innen, sich intensiv mit dem Zeichnen auseinander zu setzen. Der Purismus der Form von Gipsabgüssen und die beeindruckenden Objekte bieten einen unerschöpflichen Fundus an...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Karin Trojer
Jan van der Heyden, Stillleben mit Globus, Büchern und chinesischem Seidenstoff, 1669, © Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien.

STILLLEBEN - KUNSTKAMMER - PORTRÄT? Vortrag in der Akademiegalerie

Im Fokus des Vortrags steht das Gemälde "Stillleben mit Globus, Büchern und chinesischem Seidenstoff" von Jan van der Heyden (Gorkum 1637 - Amsterdam 1712). Es ist eines der raren, weltweit verstreuten Stillleben des vorrangig als Architekturmaler bekannten Niederländers. Der Künstler ermöglicht mit dieser Ansammlung von kostbaren Gegenständen unterschiedlichster Art und Herkunft dem Betrachter den Blick in eine private Kunstkammer und sprengt damit den Rahmen dessen, was gemeinhin unter dem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Karin Trojer
Bildmontage: Magic Christian © Magic Christian und Hieronymus Bosch, Weltgerichtstriptychon, um 1490 – um 1505 © Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

MAGIC BOSCH – MALER, TEUFEL, GAUKLER. Meister der Illusion

Am 6. Mai 2017 heißt es Bühne frei für den Wiener Meister der "schwarzen Magie" von Weltformat, Magic Christian! Mit seinem eigens für die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien entworfenen Programm entführt er das Publikum mit Fingerfertigkeit und Wortwitz auf eine magisch-spannende Zauber-Soirée voller Täuschung und perfekter Illusion. Eingeleitet wird die furiose Darbietung durch eine kunsthistorische Einführung zu den Gauklern und Magiern im Werk von Hieronymus Bosch von...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Karin Trojer

Hegel, Sex & Rock 'n' Roll

Das Wort-Musik-Kombinat mit Christian Schwetz und Novi Sad Alltagsnotizen, Wortspiele, Gedankensplitter, und fast ernsthafte Schreibversuche: der Wortakrobat Christian Schwetz bringt seine vielfältigen und skurrilen Texte in die Bibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien. Begleitet wird er von der Wiener Band Novi Sad, die sich auf seine literarischen Einfälle mit Songs und Miniaturen einen Reim machen. Wie verhalten sich Zwiebel zu Sex? Ist ein Perspektivwechsel nötig? Warum mag sie...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Christian Schwetz

OKTO TV zeigt: Verbindungen – Fries, Klang, Text. Michael Hedwig, Rudolf Jungwirth und Karin Peschka

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Donnerstags in der Bibliothek” der Universitätsbibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien begaben sich Michael Hedwig (Maler), Rudolf Jungwirth (Komponist) und Karin Peschka (Autorin) im Juni 2016 auf die Suche nach den feinen Kanälen, die uns verbinden – sofern man sie offen hält. Fries und Klanginstallation verblieben eine Woche in der Universitätsbibliothek. Am 17. Oktober 2016 sendet OKTO TV um 20:35 Uhr in “Art Movements” einen 27-minütigen Film...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Hedwig

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.