Algen

Beiträge zum Thema Algen

SPIRULIX-Gründer Elad Zohar und Karl Pfiel

Sitzenberg-Reidling
Österreichisches Startup Spirulix lädt zur Algen-Mutprobe

Mitten in Niederösterreich züchtet das Startup SPIRULIX auf einem Bauernhof Spirulina-Algen und produziert daraus nährstoffreiche Snacks. Im Rahmen einer Mutprobe kann man sich dieses Future Food nun gratis nach Hause bestellen. SITZENBERG-REIDLING (pa). Während in Asien Algen schon zur täglichen Ernährung gehören, ruft das grüne Meeresgemüse hierzulande überwiegend zweifelnde Blicke auf den Plan. Das möchte das Startup SPIRULIX ändern und ruft deshalb zur Algenmutprobe auf. Seit 2017...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Goji-Beere ist ein echtes Superfood und wird auch "roter Diamant" genannt.

Beeren, Samen und Co.
Superfoods sind in aller Munde

Superfoods sind beliebter als je zuvor. Aber was haben die Vitamin- und Nährstoffbomben wirklich drauf? Unter Superfood versteht man Beeren, Samen und vieles mehr, die fit halten und extrem gesund sind. Ein echtes Superfood liefert von einem bestimmten oder von mehreren Nähr-, Wirk- oder Vitalstoffen eine sehr große Menge und deutlich mehr als die üblichen Nahrungsmittel und ist möglichst naturbelassen und stammt aus Bio-Erzeugung oder Wildwuchs. Um auch in dieser Zeit eurer Immunsystem zu...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
10

HTL Braunau
Doppelsieg für Algenfassaden und Kartonziegel

Beim Immotopia Innovation Award 2020 wurden zwei Projektteams der HTL Braunau am Donnerstag, 6.Februar mit je 1000 Euro Preisgeld in den Promenadengalerien in Linz ausgezeichnet. Am Informationsnachmittag der HTL Braunau, am 14. Februar 2020 von 13-17 Uhr, werden die beiden Projekte auch der Öffentlichkeit vorgestellt. Johannes Lindhorn und Johanna Regl haben mit ihrem Projekt „ISO-Brick“ beim erstmals ausgeschriebenen Immotopia Innovation Award 2020 genauso den ersten Platz erreicht, wie...

  • Braunau
  • HTL Braunau
Weltweit werden jährlich über 440 Millionen Tonnen Plastik produziert, davon landet viel in den Meeren, aber auch Seen, Flüssen und Bächen.

Mikroplastik in Zellmembranen von Wassertieren gefunden

WALDVIERTEL. ForscherInnen am WasserCluster Lunz zeigen: selbst Kohlenstoff von Omega-3 Fettsäuren kann ursprünglich aus Mikroplastik stammen Teile von Mikroplastik können neben den oft berichteten toxischen Wirkungen auch als Bausteine für Zellmembranen von Wassertieren verwendet werden. Selbst der Kohlenstoff der für den Menschen so wichtigen Omega-3 Fettsäuren kann ursprünglich aus Mikroplastik stammen. Das sind die zentralen Ergebnisse von Untersuchungen einer internationalen Gruppe von...

  • Krems
  • Jennifer Philippi
Die Hitze beschleunigt die Erwärmung des Sees. Der Weißensee hat sich im Laufe der Jahre spürbar erwärmt
1 2

Wassertemperatur
Der Weißensee wird immer wärmer

WEISSENSEE (ven). Der Weißensee, der als kältester See in Kärnten gilt, ist nun gar nicht mehr so "kalt". Laut Roswitha Fresner vom Kärntner Institut für Seenforschung ist der See heuer bereits jetzt schon so warm wie sonst erst im August. Hitze erwärmt den See"Aber alles kein Grund zur Sorge", beruhigt sie. Während der See 2018 um diese Zeit eine Temperatur von 20 bis 22 Grad hat, hat er jetzt bereits zwischen 24 und 26 Grad laut Pegelmessung. "Aber nur auf der Oberfläche in den oberen...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
1 1

Landschaftsteich
Großartiges Stück Natur

Mitten in der Stadt, umgeben von Wohnraum, besitzt Hollabrunn mit dem Landschaftsteich, der letztes Jahr geschaffen wurde, ein Naturjuwel! HOLLABRUNN. Auch wenn manche Bürger Beschwerde führen, dass im Teich viele Algen und „Schlingpflanzen“ wuchern, so will die Stadtgemeinde festhalten, dass dies eben Natur ist. Der Teich ist kein Swimmingpool, sondern natürlicher Lebensraum in dem sich Pflanzen und Tiere entwickeln dürfen. Viele Menschen, auch die Kleinsten des benachbarten...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Gisela Woldrich, 75 Jahre, Bewohnerin Haus Trazerberg: „Der Smoothie war sehr erfrischend, schmeckt so ein bisschen säuerlich. Als Sommergetränk: ja, warum nicht.“
3

Neues aus der Forschungsküche der Häuser zum Leben
Algen – Superfood für Senioren

Das Projekt „Forschungsküche“ in den Häusern zum Leben startete 2018. Ziel ist die Weiterentwicklung des Speisenangebots für Bewohner die mit speziellen Bedürfnissen. HIETZING. So wurden bereits weiche Kuchen und gaumenweiches Brot für Senioren mir Kau- und Schluckbeschwerden entwickelt. Die Projektgruppe der Forschungsküche beschäftigt sich aber auch mit Trends in der Gastronomie, sowie umweltfreundlichem und nachhaltigem Kochen in der Gemeinschaftsverpflegung.  Derzeit wird in der...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Startschuss zur Algenproduktion am Ökopark Hartberg:  BDI-Gründer Wilhelm Hammer und Helmut Gössler mit BDI-BioLife Science Geschäftsführer Markus Dielacher und Ehrengästen, an der Spitze Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, durchschneiden zur Eröffnung das rote Band.
23

Firmeneröffnung
Österreichs erste Industrieanlage für Algenzucht in Hartberg eröffnet

HARTBERG. Die Firma "BDI" züchtet am Ökopark Hartberg sogenannte "Blutregen-Algen". Der daraus gewonnene rote Farbstoff "Astaxanthin" wird vor allem in der Kosmetik- und Pharmaindustrie eingesetzt. Die bisher vor allem für die Entwicklung und den Bau von Biodiesel-Anlagen international renommierte "BDI-BioEnergy International" mit Sitz in Grambach bei Graz errichtete über ihre Tochterfirma "BDI- BioLife Science GmbH" auf 2.380 Quadratmeter am Ökopark Hartberg die erste österreichweite...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Der Algenteppich am Mühlwasser zerstört den Badespaß der Gäste. Die MA 45 will keine Mähboote einsetzen.

Algenplage zerstört Mühlwasser

Das Mühlwasser leidet unter Algenbefall. Zum Ärgernis der Anrainer sind hier keine Mähboote unterwegs. DONAUSTADT. Das Mühlwasser zählt zu den beliebtesten öffentlich zugänglichen Badeplätzen in Wien, und das nicht nur für Donaustädter. Doch der heurige Algenbefall des Naturgewässers trübt den Badespaß.Während an der Alten Donau noch bis Oktober die Mähboote der MA 45, Wiener Gewässer, im Einsatz sind und dem Algenwachstum Einhalt gebieten, warten die Anrainer am Mühlwasser vergebens auf die...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Barbara Schuster
Eberhard Ollrom zeigt auf den Algenteppich, der im Kuchelauer Hafen schon bis knapp unter die Wasseroberfläche reicht.
2

Algenplage in der Kuchelau

Im Kuchelauer Hafen wachsen Algen bis knapp unter die Wasseroberfläche - ähnlich wie an der Alten Donau. DÖBLING. Der Kuchelauer Hafen ist ähnlich wie die Neue Donau ein Seitenarm mit Direktverbindung zur Donau. Die Mitglieder eines Rudervereins lassen gerade ihr Boot zu Wasser, Kinder spielen am Ufer. Die Mittagssonne taucht den Kuchelauer Hafen in gleißendes Licht. Doch die Idylle wird getrübt: "Algen, überall Algen! Sie wachsen schon bis knapp unter die Wasseroberfläche, obwohl unser...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Algen weisen erhöhten Jodgehalt auf.
1 2

Produktrückruf: Terrasana Wakam Algen gesundheitsschädlich

Erhöhter Jodgehalt nachgewiesen. ÖSTERREICH. Der Inverkehrbringer "Gewußt wie wellness & beauty e.Gen." ruft "Terrasana Wakam Algen 50g" zurück. Bei der empfohlenen Menge von fünf Gramm getrockneter Algen wird die tolerierbare tägliche Menge Jod von 0,6 Gramm überschritten. Das Produkt wird somit als gesundheitsschädlich eingestuft. "Im Gutachten der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH wurde festgestellt das die Probe im Sinne von § 5 Abs 5 Z 1 LMSVG, BGBI...

  • Kerstin Wutti
Glück im Unglück: Kira geht's wieder gut.

Tulln: Hündin "Kira" überlebt Blaualgen-Vergiftung

LANGENSCHÖNBICHL/BEZIRK TULLN. "Es war das schönste Geburtstagsgeschenk für meinen Sohn, als wir erfuhren, dass Kira gerettet werden konnte." Wie gefährlich die Auswirkungen der Hitzewelle sind, zeigt ein aktuelles Beispiel einer 13-Monate alten Hündin. Bei einem Teich in der Nähe von Tulln hat sie bei einem Spaziergang ihren Durst gestillt, Wasser geschlappert und zwei Stunden danach hatte sie Vergiftungserscheinungen. "Den ganzen Hund hat's gebeutelt", erzählt Herrl Franz Poisinger. In...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Qualität der Falchgauer Seen ist gleichbleibend gut.

Flachgauer Seen haben gute Wasserqualität

FLACHGAU (red). Alle großen Flachgauer Seen - Fuschlsee, Wolfgangsee, Obertrumer See, Mattsee, Grabensee und Wallersee - weisen eine hohe Wasserqualität auf. „Sie befinden sich hinsichtlich der relevanten physikalisch-chemischen Parameter und der Menge und Zusammensetzung der Algen in einem ‚sehr guten‘ beziehungsweise ‚guten‘ Zustand“, so Andreas Unterweger, vom GEwässerschutz des Landes Salzburg.  Vier Mal pro Jahr wird die Waserqualität überprüft. "Algenfutter" Phosphor hält sich in...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Kathrin Hagn
Die Mähboote sind ab sofort im Dauereinsatz und bringen die Unterwasserpflanzen zum Kompostwerk Lobau.
2 6

Alte Donau: Stadt Wien verdoppelt Kapazitäten bei den Mähbooten

Nachdem Bootsbesitzer- und verleiher Alarm schlugen, dass Unterwasserpflanzen die Alte Donau überwuchern, handelt nun die Stadt und setzt ab sofort mehr Fahrzeuge ein, um die Makrophyten zu entfernen. DONAUSTADT/FLORIDSDORF. Jeder, der derzeit ein Elektroboot mietet oder mit seinem eigenen eine Runde auf der Alten Donau drehen will, sollte sich das gut überlegen. Denn wie die bz berichtet hat, ist der Fluss an viele Stellen mittlerweile so mit Makrophyten überwuchert, dass man mit dem Boot...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Der Kaisermühlner Norbert Kainc im Bereich des Gänsehäufels, wo die Makrophyten mittlerweile in Durchkommen mit Elektrobooten unmöglich machen.
1 5

Unterwasserpflanzen haben Alte Donau fest im Griff

Teile der Alten Donau sind durch Unterwasserpflanzen, so genannten Makrophyten, überwuchert. Bootsverleiher und-besitzer schlagen Alarm: "Es muss öfter gemäht werden!" DONAUSTADT. Wenn der Kaisermühlner Norbert Kainc derzeit mit seinem Elektroboot rausfährt, vergeht ihm bereits nach wenigen Metern der Spaß. Dichte Unterwasserpflanzen, die bis an die Wasseroberfläche ragen, machen ein Durchkommen mit dem Boot an vielen Stellen unmöglich. Kainc: "So schlimm wie heuer war es noch nie! Nach zehn...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
1 6 5

Seerosen im Botanischen Garten

...beim Belvedere, im 3.Bezirk Wiens. Was mir auffällt: das Wasser in den Becken ist eher versumpft, Algen, verrottete Pflanzentele färben das Wasser braun, trotzdem blühen die Seerosen.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Das Heiligenkreuzer Gewerbegebiet bekommt heuer mehrfachen Zuwachs.
1

Heiligenkreuz bekommt zwei Betriebe für Algen und Fische

Bis zu 50 neue Arbitsplätze entstehen Die Landes-Wirtschaftsgesellschaft WIBUG hat zwei weitere Betriebsansiedlungen im Wirtschaftspark Heiligenkreuz angekündigt. Die Firma Biocompete plant demnach die Errichtung einer Biomasseanlage zur Züchtung und Kultivierung von Mikroalgen. Das Investitionsvolumen beträgt 15 Millionen Euro. Der Personalbedarf soll bei 30 Beschäftigten liegen. Auf eine Fläche von rund 17.000 m² will laut WIBUG die Firma Agro Aqua eine Fischzuchtanlage errichten. Die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Angela Baumgartner und Dr. Silvia Fluch bei der Eröffnung.
4

ecoduna - Algen aus Bruck an der Leitha erobern die Welt

Mikroalgenspezialist ecoduna startet mit industrieller Algenproduktion durch. BRUCK/L. Großer Tag für ecoduna in Bruck, am 15. März eröffnete das Unternehmen nach nur elf Monaten Bauzeit Europas modernste Algenproduktionsanlage und macht sich damit zum weltweiten Technologieführer. Künftig sollen in der rund 10.000 m2 großen Halle rund 100 Tonnen Algen geerntet werden, bis zum Jahr 2021 soll die Kapazität auf rund 300 Tonnen Biomasse ausgebaut werden. Die Baukosten betrugen 18 Millionen...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Die handtellergroßen gelben Gallen auf einer der größten Braunalgen der Welt, dem bull kelp, werden von einem bisher unbekannten einzelligen Parasiten ausgelöst, der zur Gattung der Pythomyxea gehört.

Algen Parasit bedroht "Wälder der Meere"

Die sogenannten "Wälder der Meere", eine bis zu zehn Meter lange Seetangart sind ein wichtiger ökologischer Bestandteil der Meere. Seit mehr als 40 Jahren ist bekannt, dass etwas 10 Prozent des Algenbestandes von einem Parasiten befallen ist. Eine Mikrobiologin der Uni Innsbruck hat den Einzeller entdeckt. TIROL. Die riesigen Tangwälder nehmen Einfluss auf Meeresströmungen und sind daher ein wichtiger Lebensraum für zahlreiche Meeresbewohner. Neben dem wichtigen ökologischen Faktor wohnt dem...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
CEO Johann Mörwald (8.v.r.) mit dem Team, das die Algen gedeihen lässt. Ende des Jahres geht die neue Anlage in Betrieb.
2

Start frei für ecoduna-Algen

Gleichenfeier am 16. August: Rohbau der Algenzuchtanlage steht BRUCK/L. Der internationale Technologieführer in der Algenproduktion, ecoduna AG mit Sitz in Bruck, führt vom 28. August bis 22 September eine Kapitalerhöhung mittels Kapitalmarktprospekt über bis zu 3 Mio. Euro durch. Eine weitere Emission für Großinvestoren im Gesamtausmaß von 166.666 Stück rundet das Gesamtpaket ab. "Im Zuge der Kapitalerhöhung werden bis zu 513.607 Stück junge Aktien zu einem Stückpreis von 6 Euro ausgegeben",...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
4

Energy Globe Award OÖ - Jugend an HTL Braunau Team

Stefanie Hofstätter, Doris Kainhofer und Johanna Mrnik, Absolventinnen der HTL Braunau, haben sich im vergangenen Schuljahr damit beschäftigt, wie sie ein optimales Algenwachstum erzielen und so den Grundstoff für eine Biogaserzeugung herstellen können. Ihr Projekt „Untersuchungen zur Steigerung des Biomasseertrages von Algenkulturen“ wurde nun mit dem Energy Globe OÖ 2017 in der Kategorie Jugend ausgezeichnet. Algen haben gegenüber anderen Nutzpflanzen deutliche Vorteile. Zum einen leben...

  • Braunau
  • HTL Braunau
Neos-Klubobmann Nikolaus Scherak mit Silvia Fluch und Johann Mörwald (re.) von ecoduna Bruck.

Neos: 'Die Politik darf nicht überregulierend eingreifen!'

BRUCK. Nach den Stopps seiner Unternehmenstour in den Bezirken Gmünd, Melk und Scheibbs traf der stellvertretende Neos-Klubobmann Abg.z.NR Nikolaus Scherak am 5. April mit ecoduna-Pionier Johann Mörwald und CEO Silvia Fluch in der Brucker Algenproduktionsanlage zusammen. Überbordende Bürokratie Beim Besuch wurden unter anderem die "überbordende Bürokratie sowie der zunehmende Gesetzesdschungel" thematisiert. "Die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen, aber darf nicht überregulierend...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Die hängenden Gärten von ecoduna, das Projekt wird nun in einer Pilotanlage finalisiert.

ecoduna lädt zur zweiten Investorenveranstaltung

BRUCK. Die international einzigartige Algenzucht von ecoduna in Bruck braucht frisches Kapital für die erste Algenproduktions-Pilotanlage. Das Unternehmen erhöht sein Eigenkapital um mindestens 1,9 Mio. Euro, davon sind 50 Prozent bereits platziert. Zum am 26. Jänner veranstalteten Investorenabend kamen rund siebzig Interessierte, die die Anlage besichtigten und dem Vortrag von CEO Johann Mörwald lauschten. Die letzte Chance, noch Aktien für dieses zukunftsträchtge Projekt zu kaufen, ist der...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Die hängenden Gärten von ecoduna - vegane Omega 3-Fettsäuren-Produktion auf höchstem technologischem Standard.
1 3

Kapitalerhöhung bei ecoduna

Internationaler Technologieführer in Algenproduktion erhöht sein Eigenkapital, Investoren sind willkommen. BRUCK/L. Die ecoduna AG startete ihre Kapitalerhöhung über 1,9 Millionen Euro am 16. Jänner. Das frische Kapital wird für den Bau der ersten industriellen Algen-Produktionsanlage in Österreich verwendet. Der Spatenstich für dieses Projekt erfolgte am 16. Dezember in Bruck, also exakt ein Monat zuvor, die Bezirksblätter berichteten. Frist bis 28. Februar Im Zuge der Kapitalerhöhung,...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.