Alpinunfall

Beiträge zum Thema Alpinunfall

Alpinunfall
54-Jähriger am Großglockner verunglückt

Glück im Unglück für einen steirischen Alpinisten am Glockner. Er konnte trotz widriger Bedingungen mit dem Helikopter gerettet werden.  GLOCKNER. Drei steirische Alpinisten (58, 40, 54) unternahmen am Karsamstag gegen 8 Uhr von der Stüdlhütte aus, eine hochalpine Tour im Glocknergebiet. Die drei erfahrenen Alpinisten stiegen über die Grögerrinne zum Nordwestgrad des Großglockners auf, um sich von dort aus über die Facilides Rinne in Richtung Glocknerbiwak abzuseilen. Sie wollten die Nacht im...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Klose
Der Notarzthubschrauber stand im Einsatz.

Reißeck
Skitour endete im Krankenhaus

Völkermarkterin verletzte sich bei Skitour zur Teuchlspitze in der Gemeinde Reißeck. REISSECK. Eine Frau aus dem Bezirk Völkermarkt und ein Mann aus dem Bezirk St. Veit unternahmen am 04. März 2021 gemeinsam eine Schitour in der Kreuzeckgruppe. Beim Aufstieg zur "Teuchlspitze" rutschte die 52-Jährige auf einer Seehöhe von rund 1.650 Meter mit ihrem Ski auf einem eisigen Steilstück nach hinten weg, verdrehte sich das linke Knie und kam zu Sturz. Dabei erlitt sie Verletzungen unbestimmten Grades....

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Am Großglockner ereignete sich ein Alpinunfall.

Großglockner
Bergsteiger von Steigeisen verletzt

Am Großglockner rutschte ein Bergsteiger aus und verletzte einen Kameraden aus Salzburg, der hinter ihm ging, mit seinen Steigeisen schwer am Oberschenkel. HEILIGENBLUT. Ein 27-jähriger Bergsteiger aus Salzburg versuchte am 3. März 2021 einen Aufstieg auf den Großglockner. Im Bereich des sogenannten „Sattele“ kam ein anderer Bergsteiger, der ihn kurz zuvor erst überholt hatte, ins Rutschen. Dabei traf er den 27-Jährigen mit seinen Steigeisen derart unglücklich am Oberschenkel, dass dieser eine...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
In der Villacher Straße entwickelte sich starker Rauch in einer Wohnung, der Mieter war bereits bewusstlos
5

Bewegtes Wochenende für die Oberkärntner Einsatzkräfte

BEZIRK SPITTAL. Die  letzte August-Woche hielt für die Einsatzkräfte im Bezirk Spittal wieder einiges in petto. An Stacheldraht verletzt Eine 63-jährige Villacherin war in Bad Kleinkirchheim mit ihrem Gatten auf dem Wanderweg auf der Kaiserburg unterwegs, als sie rund 300 Meter vor der Mittelstation ausrutschte. Bei dem Versuch, sich reflexartig irgendwo festzuhalten, griff sie in einen Stacheldrahtzaun und zog sich dabei schwere Schnittverletzungen am rechten Arm zu. Sie fuhr noch...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Das Pistengerät (links) rutsche vom Weg ab. Die beiden Männer wollten dessen Heck mit Hilfe des Skidoos (rechts) wieder auf den Weg ziehen
5

Alpinunfall
Tödlicher Alpin-Unfall in Großkirchheim

Sonntagnachmittag kam es am Güterweg Allas in der Gemeinde Großkirchheim zu einem tödlichen Alpin-Unfall. GROßKIRCHHEIM. Zu einem Alpin-Unfall mit tödlichem Ausgang kam es Sonntagnachmittag im Bezirk Spittal. Ein 30-jähriger Mann aus der Gemeinde wurde von einem Energieunternehmen gebeten, Techniker mit einem kleinen Pistengerät zu Wartungsarbeiten zur bringen. Erste Fahrt ohne Zwischenfall Vormittags gegen 10 Uhr brachte der Ortskundige die ersten beiden Techniker über den Güterweg Allas...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Kathrin Hehn
Die Rettungshubschrauber hatten heute in den Spittaler Skigebieten einiges zu tun

Skisport
Alpinunfälle in Heiligenblut und Bad Kleinkirchheim

Skifahrer kollidierten im Skigebiet Schareck. In Bad Kleinkirchheim kam eine Skitourengeherin bei der Abfahrt zu Sturz. In beiden Fällen gab es schwere Verletzungen. HEILIGENBLUT, BAD KLEINKIRCHHEIM. Im Skigebiet Schareck in Heiligenblut kollidierten heute zwei Skifahrer aus Deutschland - 38 und 76 Jahre alt. Es geschah auf der Tauernabfahrt, die im letzten Abschnitt zur Mittelstation schmäler wird. Beide stürzten, rutschten vorerst die Piste hinunter. Sie kamen allerdings über den Pistenrand...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Vanessa Pichler
Die Besatzung des Polizeihubschraubers konnte den Verunglückten auffinden (Symbolbild)

33 Jähriger Kärntner Bergsteiger tot aufgefunden

Der Kärntner, der in der Hafner- und Ankogelgruppe vermisst wurde, konnte nur mehr tot geborgen werden. LUNGAU, ANKOGELGRUPPE (red). Wie die Polizei in einer Presseausseund mitteilt, konnte der vermisste Kärntner (wir berichteten) nur mehr tot gefunden werden. Die Suchaktion nach dem abgängigen 33-jährigen Bergsteiger aus Gmünd wurde am 10.10.2017 um 08.00 Uhr weiter fortgeführt, wie es im Bericht heißt. An der Suchaktion nahmen sechs Mann der Bergrettung Lieser-Maltatal, zwei Polizisten der...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Bezirksblätter Lungau
Im Bereich des Tauernhöhenweges kam es zu einem tödlichen Unfall

Tödlicher Unfall am Tauernhöhenweg

Ein 46-jähriger unternahm allein eine Wandertour und stürzt dabei MALLNITZ. Am Dienstag wollte ein 46-jähriger Mann aus Deutschland von Böckstein, über die Berge, nach Mallnitz wandern. Bei der Gedenkstätte „Hans Unterrainer“, im Bereich des Tauernhöhenweges, wollte er offensichtlich den 5 Meter hohen Gedenkstein besteigen. Dabei dürfte der Mann ausgerutscht sein und zog sich tödliche Verletzungen zu. Der Mann wurde erst gestern Mittag von einem Wanderer entdeckt und mit dem Polizeihubschrauber...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Sebastian Glabutschnig
Die Deutsche war allein im Bereich der Glocknerstraße unterwegs und verunglückte

Urlauberin bei Wanderung im Glocknergebiet schwer verletzt

76-jährige Deutsche war allein unterwegs. HEILIGENBLUT. Eine 76-jährige Urlauberin aus Deutschland wurde bei einer Wanderung an der Großglockner Hochalpenstraße schwer verletzt. Frau war allein unterwegs Sie war allein vom Glocknerhaus Richtung Heiligenblut unterwegs. Ihr Ehemann setzte sie mit dem Auto ab und wartete am vereinbarten Treffpunkt in Heiligenblut. Als sie dort nicht auftauchte, erstattete der Mann Anzeige. Von Urlauber entdeckt Während die Suchaktion eingeleitet wurde, entdeckte...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Die zwei Kameraden waren im Ankogelgebiet unterwegs

Tödlicher Alpinunfall am Ankogel

Grazer Pensionist stürzte ab, sein Kamerad konnte erst am nächsten Tag Hilfe holen. MALLNITZ. Ein 73-jähriger Pensionist aus Graz ist bei einer Tour auf dem Ankogel tödlich verunglückt. Sein Freund konnte erst am nächsten Tag Hilfe holen. Auf Schneefeld abgestürzt Der Pensionist war gestern, Samstag, mit einem 58-jährigen Beamten aus Graz von der Hannoverhütte aus auf den Ankogel unterwegs. Beim Abstieg kam der Pensionist ins Stolpern, rutschte aus und stürzte in eine Schotterrinne. Danach...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.