Am Spitz

Beiträge zum Thema Am Spitz

Von der Straße lockt das Grün der "Grätzloase" – auf der anderen Seite laden Sitzecken zum Entspannen und Plaudern ein.
2

Temporäre Freifläche
Eine "Grätzloase" verschönert den Floridsdorfer Spitz

Studierende der Technischen Universität bringen mit ihrem Projekt "Flo und Du" Leben in den öffentlichen Raum in Floridsdorf. FLORIDSDORF. Mit einem Hydranten hat alles begonnen. "Für unser Raumplanungsstudium an der TU sollten wir einen Teil von Floridsdorf analysieren und städtebaulich verbessern", erzählt Lisa Hollmann. Gemeinsam mit drei weiteren Studierenden war sie deshalb im 21. Bezirk auf Erkundungstour, als sie auf ein paar Mädchen stießen, die gerade einen Hydranten bemalten. "Da...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Christine Bazalka
Die Brünner Straße wird für Gleisbauarbeiten teilweise gesperrt. Die Bauarbeiten dauern bis Sonntag, 16. September 2018.
2

Straßensperren in Floridsdorf: Am Spitz starten Gleisbauarbeiten

Erneuerungen der Straßenbahnschienen sorgen für Baustellen rund um den Spitz und einer teilweisen Sperre der Brünner Straße. Wir haben die Umleitungen aller vier Bauphasen. FLORIDSDORF. Gute Nerven brauchen die Autofahrer und Anrainer rund um den Floridsdorfer Spitz: Im Bereich des Plateaus von Schloßhofer Straße bis Prager Straße werden Arbeiten an den Straßenbahngleisen durchgeführt. Im Zuge der Gleisarbeiten werden auch der Straßenoberbau und die Weichen- und Kreuzungsanlage erneuert. Die...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Maria-Theresia Klenner
In diesem Abschnitt wird ab 2018 gebaut.
2 6

Umbau der Brünner Straße - Neues für Rad und Fußgänger

Die Wasserleitungen auf der Brünner Straße werden erneuert. Ab 2018 wird dann vieles neu. FLORIDSDORF. Zwei große Wasserrohrbrüche mit starken Überschwemmungen in den letzten Jahren sind genug. Daher werden die Wiener Wasserwerke voraussichtlich 2018 die Hauptwasserleitung auf der Brünner Straße zwischen Am Spitz und der Katsushikastraße erneuern. Aufgrabungen und Behinderungen in beiden Fahrtrichtungen sind zu erwarten. Bezirksvorsteher Georg Papai: „Die neuen Wasserleitungen sind aufgrund des...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Das Team der Serviceagentur Kreative Räume Wien hat bereits 400 Projekte mit über 1200 Künstlern betreut.
2

Am Spitz: Mehr Kunst und Kultur für leere Geschäfte

Die Serviceagentur "Kreative Räume Wien" will rund um Am Spitz neue Ideen umsetzen. FLORIDSDORF. „Eine lebendige Stadt braucht lebendige Räume. Während auf der einen Seite Lokale und andere Räumlichkeiten ungenutzt bleiben, suchen zahlreiche Kulturschaffende, Kreative, Unternehmer, aber auch Grätzelinitiativen Möglichkeiten, ihren eigenen Traum und ihre eigenen Vorstellungen zu verwirklichen“, begrüßt Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou die Initiative der neuen Vernetzungsplattform. Diese...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
1

Kindergarten Sindbad: Neuer Spielplatz für kleine Abenteurer, Seefahrer und Entdecker

Platz für Kinder: Auf der Prager Straße 5, nur wenige Schritte vom Amtshaus Am Spitz entfernt, wurde ein neuer, multikultureller Kindergarten eröffnet. FLORIDSDORF. Der zweistöckige Kindergarten verfügt über sechs Gruppenräume (Wasserwelt, Sonneninsel, Blumenland, Entdecker, Abenteurer und Seefahrer) und zwei zusätzliche Räume (Bewegungs- und Kreativraum) . Das pädagogische Angebot reicht von Montessoripädagogik und Portfolioarbeit bis hin zu bilingualer Spracherziehung (Deutsch, Englisch)...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Andreas Edler
6

Neues im Bezirkszentrum Floridsdorf Grätzelspaziergang mit Bezirksvorsteher Georg Papai

Sie möchten mehr über die neuen Projekte im Floridsdorfer Bezirkszentrum erfahren? Wir informieren Sie fachkundig und anschaulich über die aktuellen Projekte im Bezirkszentrum sowie über Maßnahmen im öffentlichen Raum. Kommen Sie mit, stellen Sie Ihre Fragen, bringen Sie Ihre Ideen ein und knüpfen Sie Kontakte zu anderen BewohnerInnen! Wir freuen uns auf Sie! Es gibt viel zu sehen: der neue Interspar, das Projekt Woolworth, neue Wohnbauten und andere Projekte der Stadterneuerung. Kommen...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • GB*21 Gebietsbetreuung Stadterneuerung
Bereits jetzt gibt es ein großes Interesse am diesjährigen Apfelfest.
2

Der ganze Spitz im Apfelrausch

Der Floridsdorfer Apfelpfad und das Marktfest auf dem Schlingermarkt stehen vor der Tür. FLORIDSDORF. Apfel- und Rock’n’Roll-Freunde aufgepasst: Am Freitag, 18. September, steht die Gegend rund um den Schlingermarkt (Brünner Straße 26–32) ganz im Zeichen des Apfels. Beim 14. Apfelpfad wird zwischen 12 und 22 Uhr ein buntes Rahmenprogramm rund um die köstliche Herbstfrucht geboten. Äpfel und Rock’n’Roll Doch steht nicht nur der Apfel, sondern auch das wilde Leben der Beat-Generation der...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Andreas Edler
Foto aus Laula/Sternhart: Dampftramway Krauss & Comp.

Doch nicht Niederösterreichs Hauptstadt

FLORIDSDORF. Das Foto stammt aus dem Jahr 1903 – gerade war das Amtshaus am Spitz fertiggeworden. Gebaut wurde der repräsentative Bau mit dem Hintergedanken, dass Floridsdorf vielleicht einmal Niederösterreichs Hauptstadt werden würde. Daraus wurde nichts: 1904 wurde die Eingemeindung nach Wien beschlossen.

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Christine Bazalka
Thomas Seidel präsentiert den ersten veganen Burger in Floridsdorf: Das Grünkern-Patty ersetzt das Fleisch.
1 2

Neu am Spitz: Vegane Burger mit "Vleisch"

Es muss nicht immer Fleisch sein: In der Prager Straße 4 eröffnet der erste vegane Burgerladen. Ob Classic Burger, Hot Burger oder Texas Burger: Auf der Speisekarte von "I love Veggie Burger" sind sie alle zu finden. Einziger Unterschied zum Original: Zwischen den Brötchen steckt kein Fleischlaibchen, sondern ein veganes Patty aus Grünkern oder Seitan (Weizen-Eiweiß). Getrennte Küchen Das neue Franchise-Restaurant wird von Geschäftsführer Thomas Seidel im Verbund mit der Burgerkette...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Andreas Edler
Floridsdorfs neuer Bezirkschef Georg Papai
im Gespräch mit bz-Redakteur Robert Berger im Aida am Spitz.
2

Business Lunch mit Georg Papai - "Den Spitz attraktiver gestalten"

Die bz traf Floridsdorfs neuen Bezirksvorsteher Georg Papai (SP) im Café Aida am Spitz. Das Besondere an Floridsdorf ist seine einzigartige Bezirksidentität mit dörflichem Charakter. Die Menschen halten hier noch zusammen. Was sollte aus wirtschaftlicher Sicht verbessert werden? Es gibt viele Bereiche, wo wir ansetzen wollen. Ein wichtiges Vorhaben ist es beispielsweise, den Schlingermarkt zu attraktivieren. Es gibt hierfür in Wien viele positive Beispiele, wie den Yppenmarkt in Ottakring...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Robert Berger
Heinz Lehner an seinem alten Arbeitsplatz im Amtshaus Am Spitz. Besonders gerne las er hier die bz.
2

Interview Heinz Lehner - "Habe diese Arbeit immer sehr gerne gemacht"

Der scheidende Bezirksvorsteher lässt seine Amtszeit Revue passieren. Der bz erzählt er von Errungenschaften, und was vor 20 Jahren anders war. Wenn Ich zurückdenke....: Jeder, der mich kennt, kann bestätigen, dass Ich diese Tätigkeit immer sehr gerne gemacht habe. Ich war dafür sehr viel und intensiv unterwegs - die Arbeit für Floridsdorf habe ich grundsätzlich nie als Belastung empfunden. Was ist heute anders als zu Beginn Ihrer Amtszeit? Vor 20 Jahren war das Verständnis für bestimmte,...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Robert Berger
Doris Karl und Tony Rei sind für Tempo 30, Georg Papai und Heinz Lehner denken an eine einspurige Regelung.
2

Kommt Tempo 30 am Spitz?

Die Verkehrsberuhigung rund um das Amtshaus sorgt für heftige Diskussionen. Seitdem eine Fußgängerzone Am Spitz angedacht wurde, gehen die Wogen hoch. Bei einem Lokalaugenschein mit der Bezirksvertretung und Anwohnern von Am Spitz wurden Meinungen ausgetauscht und Lösungen diskutiert. Tempo 30? Eine Gruppe rund um den Zauberer Tony Rei hat einen neuen Vorschlag eingebracht. Tempo 30 auf der Floridsdorfer Hauptstraße im Bereich des Amtshauses, sowie Bodenschwellen. Der designierte neue...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Julia Franz

Meinung Floridsdorf - Am Spitz: Vorher gut überlegen!

Was in Mariahilf auf Wiens größter Einkaufstraße seit Sommer letzten Jahres für größte Aufregung sorgt, wurde nun auch laut für den Floridsdorfer Spitz angedacht. Die Idee einer Begegnungszone sorgt bereits für Gesprächsstoff, sehen die einen in ihr die Rettung und andere wiederum den Sargnagel für die Geschäfte auf der Floridsdorfer Hauptstraße. Zugegeben: Einen gewissen Reiz hätte eine Flaniermeile ja schon. Kein Autolärm und Stress an der Ampel, dafür lieber den Kaffee im Schanigarten...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Robert Berger
"Finger weg von der Floridsdorfer Hauptstraße" meint Tony Rei
2

Am Spitz: Begegnungszone polarisiert

Am Spitz: Die Idee einer Flaniermeile stößt hier bei vielen Floridsdorfern auf Skepsis. Dinge verschwinden zu lassen, dürfte für den Magier Tony Rei ein Leichtes sein. Doch die Ideen für eine Fußgängerzone auf der Floridsdorfer Hauptstraße, kann er mit seinem Kopfschütteln nicht vertreiben. Es sei Schwachsinn über eine solche Änderung nachzudenken, außer man wolle die Geschäfte umbringen. Für den Illusionisten und viele andere, läge dann nämlich der 20. Bezirk für die täglichen Einkäufe...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Julia Franz
Will die Bevölkerung bei der Neugestaltung des Bezirkskerns miteinbinden: SP-Bezirkschef Heinz Lehner.
3

Am Spitz: Zentrum braucht Neugestaltung

Der Floridsdorfer Bezirkskern steht vor seiner Erneuerung: Verkehrsberuhigung wird groß geschrieben. FLORIDSDORF. (mz). Attraktiver und fußgängerfreundlicher: Dem Zentrum von Floridsdorf soll endlich neues Leben eingehaucht werden. Wo jetzt noch reger Durchzugsverkehr herrscht, könnte schon bald eine einladende Flaniermeile entstehen. Erste Maßnahmen In einer Machbarkeitsstudie wurden bereits Varianten zur Verkehrsberuhigung des Bezirkskerns geprüft. Mit dem entstandenen Konzept will man...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Matthias Zechmeister
Bezirksvorsteher-Stellvertreter Kurt Mörz (FP), Bezirkschef Heinz Lehner (SP) und Dieter Häusler von der MA 18 (v.li.).
2

Bald Belebung für den Spitz

Das Zentrum von Floridsdorf soll nach den Plänen der Bezirksvorstehung verkehrsberuhigt werden. FLORIDSDORF. (ae). Das Zentrum von Floridsdorf, von der Floridsdorfer Brücke bis zum Spitz, muss in Zukunft für Fußgänger und Radfahrer attraktiver gemacht werden. So lautet jedenfalls der Tenor aus der Bezirksvorstehung (BV). Verkehrsberuhigung und Neubelebung als Einkaufsstraße sind die Stichwörter. Machbarkeitstudie vorgelegt Die Magistratsabteilung für Stadtentwicklung wurde mit einer...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Andreas Edler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.