Ambulanz

Beiträge zum Thema Ambulanz

Die Unfallchirurgische Abteilung im LK Melk rüstet sich für die Sommermonate.

Für Sommer gerüstet
Landesklinikum Melk verlängert Öffnungszeiten in der Unfallchirugie

Längere Öffnungszeiten nach der Pandemie im Sommer im Landesklinikum Melk. MELK. Der Sommer steht wieder einmal vor der Tür. Doch der Sommer 2021 ist ein besonderer, da er von den ersten umfangreichen Öffnungsschritten seit Beginn der Pandemie begleitet wird. Die Österreicher freuen sich nach draußen zu strömen um ihren Sport- und Freizeitinteressen zu frönen. Leider steigt in den Sommermonaten traditioneller Weise auch die Anzahl der entsprechenden Sport- und Freizeitunfälle. Diesem Umstand...

  • Melk
  • Daniel Butter
In den neuen Zimmern befinden sich tolle Fotos und Bilder der Umgebung.

Landesklinikum Hainburg
Bauabschnitt "Südflügel" ist fertiggestellt

HAINBURG. Mit der Fertigstellung des Südflügels ist die dritte und vorletzte Phase des Neu- und Umbaus des Landesklinikums Hainburg abgeschlossen worden. Das Ziel des Spitals sei es, bei der tägliche Arbeit den Patientinnen und Patienten in angenehmer und familiärer Atmosphäre eine individuell angepasste medizinische Betreuung zu bieten. Im neuen Südflügel befinden sich deshalb für die Patienten die Ambulanzen, die Geburtshilfe, die Intensivmedizin sowie die Bettenstationen der Inneren Medizin...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Team der Ambulanzbereitschaft beim Rollstuhlbasketball
2

Rotes Kreuz Klosterneuburg
Höchstleistung beim Rollstuhlbasketball Finale

Das Finale des österreichischen Rollstuhlbasketballs war Spannung pur! In der Sporthalle Happyland in Klosterneuburg standen sich die Carinthian Broncos und die Sitting Bulls gegenüber. Beide Teams kämpften mit vollem Einsatz um den Meistertitel. Die Spieldynamik beim Rollstuhlbasketball ist rasant und die Verletzungsgefahr hoch. Daher war das Rote Kreuz Klosterneuburg voll ausgestattet mit 3 Rettungssanitäter*innen vor Ort um im Ernstfall schnell Hilfe zu leisten. Das Rote Kreuz Klosterneuburg...

  • Klosterneuburg
  • Thomas Wordie
Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner und Stationsleiterin der Ambulanzen, Tanja Gerstbauer, gratulieren Christian Prinz.

Landesklinikum Gmünd
Sonderausbildungen für Intensiv- und Anästhesiepflege mit Auszeichnung abgeschlossen

Christian Prinz absolvierte erfolgreich die Sonderausbildungen für Intensiv- und Anästhesiepflege. GMÜND. Der diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger Christian Prinz verstärkt die Notfallversorgung im Ambulanzbereich im Landesklinikum Gmünd. Aufgrund Sonderausbildungen, die er mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossenen hat, könnte er künftig auch in der Intensiv- und Anästhesiepflege am Klinikum eingesetzt werden. "Die Ausbildungen dauerten über ein Jahr und umfassten rund 600 Theorie- und...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Negative Antigentests sind ab Montag, dem 12. April auch für geplante Ambulanzbesuche erforderlich.
1

Corona-Test
Testpflicht ab Montag in Ambulanzen

Aufgrund der derzeit konstant hohen Infektionszahlen in Oberösterreich und der in einigen Regionen besonders besorgniserregenden Situation gilt ab nächster Woche auch in den Spitalsambulanzen aller oberösterreichischen Spitäler bei geplanten Ambulanz-Terminen eine Testpflicht für die Patienten. OÖ. Auch wenn die Situation in Oberösterreichs Kliniken, verglichen mit dem Osten Österreichs, derzeit noch recht stabil ist, so bedarf es auch in den oberösterreichischen Spitälern erhöhter...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Anzeige
Im evangelischen Krankenhaus sind alle Spezialambulanzen fachübergreifend ausgerichtet.
1 9

Spezial-Ambulanzen am Evangelischen Krankenhaus
Alles unter EINEM Dach

Lange Wartezeiten, viel Bürokratie und fehlende persönliche Betreuung in der Ambulanz? Nicht so im Evangelischen Krankenhaus, wo alle Spezialambulanzen fachübergreifend zusammenarbeiten. Was in unserer schnelllebigen Zeit immer mehr unter die Räder kommt, ist die Zuwendung zum Patienten, das genaue Zuhören und Hinterfragen. Zu Recht vermissen viele die ganzheitliche Betrachtung ihres gesundheitlichen Problems. Das Evangelische Krankenhaus in Wien hat daher seine Spezialambulanzen...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Die technischen Voraussetzungen für die Ambulanz online sind eine stabile Internetverbindung und eine Kamera zur Videotelefonie.

St. Josef Krankenhaus
Online-Ambulanz für Patienten mit Krebserkrankung

Für Patienten mit Krebserkrankung gibt es ein neues Angebot im 
St. Josef Krankenhaus Wien: die Ambulanz online. Per Videochat können Fragen und Befunde mit den zuständigen Experten abgeklärt werden – kontaktlos und auf Wunsch in Anwesenheit einer Vertrauensperson. WIEN/HIETZING. Ein Ambulanztermin ohne Anfahrt, Wartezeit und Ansteckungsgefahr: Die Ambulanz online ermöglicht eine sichere Verbindung per Videochat zu den Experten der 
1. Abteilung für Innere Medizin im St. Josef Krankenhaus Wien....

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Patienten, die einen vorher vereinbarten Termin in einer Spitalsambulanz wahrnehmen wollen, müssen ein negatives CoViD-Testergebnis mitbringen.

Nur mit Test
Corona-Beschränkungen für Güssinger Spitalsambulanzen

Angesichts steigender Infektionszahlen müssen seit 17. März alle Patienten, die einen vorher vereinbarten Termin in einer Spitalsambulanz im Krankenhaus Güssing wahrnehmen wollen, ein negatives CoViD-Testergebnis mitbringen. Das hat die burgenländische Krankenhausgesellschaft KRAGES bekanntgegeben. Ein Antigen-Test dafür darf nicht älter als 48 Stunden sein, im Falle eines PCR-Tests darf dieser maximal 72 Stunden alt sein. Diese Tests müssen von einem der burgenländischen Impfzentren, von einer...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Aufsichtsratsvorsitzender der KRAGES, und Hubert Eisl, Geschäftsführer der KRAGES

Pilotprojekt in Weppersdorf
Land Burgenland und KRAGES unterstützen Gemeinden bei Ärztemangel

Das Land Burgenland und die Burgenländische Krankenanstalten-GmbH wollen Gemeinden unterstützen, für die seit längerem kein Hausarzt gefunden werden kann. WEPPERSDORF/GATTENDORF. Derzeit wird über eine dislozierte Ambulanz des Krankenhauses Oberpullendorf in Weppersdorf als Pilotprojekt gesprochen. Eine weitere wäre später in Gattendorf möglich, die wiederum vom Krankenhaus Kittsee betrieben werden könnte. Wohnortnahe ärztliche Versorgung „Wir haben im Burgenland ein umfassendes Maßnahmenpaket...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Arbeitsmedizinerin Dr. Ana Tirinda-Kis impft DGPK Daniela Neuberger (Intensivabteilung) und Oberarzt Dr. Andreas Kaintz (Anästhesie) gegen COVID-19.

Coronavirus
Landesklinikum Hainburg startete mit Impfungen

HAINBURG. Nach dem COVID-19 Impfstart in Österreich am 27. Dezember 2020 an der MedUni Wien, verabreicht auch das Landesklinikum Hainburg den neuen Impfstoff. Geimpft wurde vorrangig das medizinische Personal mit besonders hohem Expositionsrisiko (Covid-Stationen, Intensivabteilung, Anästhesie und Ambulanz). „Wir sind sehr froh darüber, dass wir zu den ersten Einrichtungen in der Landesgesundheitsagentur gehören, in denen die Impfung startet. Es ist uns wichtig unser Personal zu schützen, um...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Auf der Stolzalpe werden jetzt auch Corona-Patienten behandelt.

Murau/Murtal
Stolzalpe bekommt zusätzliche Corona-Betten

Seit vergangener Woche werden auf der Stolzalpe auch Corona-Patienten behandelt - 32 Betten stehen zur Verfügung. MURAU/MURTAL. "Die Lage bei den Spitalsbetten spitzt sich weiter zu", sagen die Kages-Vorstände Karlheinz Tscheliessnigg und Ernst Fartek. Zur Entlastung der Akutstationen werden deshalb seit vergangener Woche auch Covid-Patienten am Standort Stolzalpe des LKH Murtal behandelt. Bislang wurden diese auf andere Standorte aufgeteilt. Betten teils belegt Mit Stand Mittwoch (18....

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Pandemie-Ambulanz – Ordinationsassistentin Natascha Eckhardt.
2

Neue Fixpunkte in Krisenzeiten im Landesklinikum Wiener Neustadt

In Krisenzeiten bewährte Strukturen ändern, das geht nicht immer gut. Der Entry-Checkpoint und die Pandemie-Ambulanz im Landesklinikum Wiener Neustadt sind das beste Beispiel, dass es manchmal doch funktioniert. WIENER NEUSTADT. Täglich passieren im Landesklinikum Wiener Neustadt durchschnittlich 1.000 Menschen, in Zeiten vor dem Besuchsverbot im Durchschnitt sogar 1.500 Personen pro Tag, den Entry- Checkpoint (Eingangsbereich Haupteingang, Haus A). Ein Bereich, der in Zeiten der Pandemie...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Der aktuell starke Anstieg an Covid-19 Erkrankten bringt eine hohe Beanspruchung der Krankenhauskapaziäten mit sich.
3

Auch Bevölkerung kann Beitrag leisten
Verantwortungsvoller Umgang mit Krankenhaus-Ressourcen

Die aktuell stark steigenden Zahlen an Covid-19 Erkrankten bedingen eine dementsprechend hohe Beanspruchung der Krankenhauskapazitäten. Die Verantwortlichen des Krankenhaus St. Vinzenz Zams bitten die Bevölkerung unnötige Verletzungsgefahren, etwa im Bereich von riskanten Freizeitaktivitäten und Sportarten, wo möglich zu vermeiden, um die medizinischen Ressourcen weitestgehend zu schonen. ZAMS. Der Betrieb der Krankenhäuser soll derzeit im Unterschied zum Beginn der Pandemie im Frühjahr in...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
In den Tiroler Krankenanstalten herrscht ab sofort ein generelles Besuchsverbot.

Corona Tirol
Weitere Besuchsregelungen in Spitälern und Heimen

TIROL. Durch die neuen strengeren Corona-Schutzmaßnahmen sind Besuche bei Personen in Krankenanstalten sowie Wohn- und Pflegeheimen nur noch eingeschränkt möglich. Diese Maßnahmen wurden getroffen, um die besonders gefährdete Personengruppe noch besser zu schützen.  In Abstimmung weitere Regelung getroffenDer Sonderstab Gesundheit stimmte sich mit GesundheitsexpertInnen und VertreterInnen der Gesundheits- und Pflegeeinrichtung in Tirol ab, um die weiteren Möglichkeiten zu beschließen, die das...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
„Die Patienten und deren Versorgung in den Mittelpunkt stellen“, ist PRAEVENIRE-Präsident Dr. Hans Jörg Schelling ein Anliegen.

Gesundheitssystem
Die Zukunft der Gesundheitsversorgung gestalten

Nachdenken. Umsetzen. Jetzt! Mehr als 500 Gesundheitsexperten haben ein Jahr lang Ihre Köpfe zusammengesteckt und unter der Leitung von PRAEVENIRE-Präsident Dr. Hans Jörg Schelling das Weißbuch 2020 „Zukunft der Gesundheitsversorgung“ erarbeitet. Der Verein PRAEVENIRE – Gesellschaft zur Optimierung der solidarischen Gesundheitsversorgung – will mit ihrem Weißbuch eine umfassende Diskussion in der Politik über die Zukunft eines patientenorientierten Gesundheitssystems anstoßen. Darüber hinaus...

  • Wien
  • Anna Schuster
Die Besuchsregelungen für Krankenhäuser sind landesweit einheitlich geregelt und dienen dem Schutz der PatientInnen und MitarbeiterInnen.
2

Besuchsregelungen
Schutz der Patienten hat am KH Zams oberste Priorität

ZAMS, BEZIRK LANDECK. Vermehrt häufen sich in letzter Zeit Anfragen in Bezug auf die landesweit verordneten Besuchsregelungen in Krankenhäusern. Besonders in sozialen Medien stehen die zum Schutz der PatientInnen verordneten Vorkehrungen unter Kritik. Die Verantwortlichen des Krankenhaus Zams sind sich der Herausforderung für Angehörige und PatientInnen bewusst und bitten um Verständnis für die aktuellen Regelungen. Landesweite Besuchsregelungen Besuche von PatientInnen sind derzeit landesweit...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Stadtrat Karl Schmid (rechts, mit SP-Chef Michael Wieshaider) will nicht locker lassen: "Klosterneuburg braucht eine 24-Stunden-Ambulanz"

Ambulanz soll 24 Stunden offen sein

KLOSTERNEUBURG. "Das Thema wurde schon lange diskutiert, wir glauben, es ist an der Zeit etwas zu tun", meldet sich SP-Fraktionschef Karl Schmid zu Wort. Stadtgemeinde und Landesklinikum Klosterneuburg hatten zuletzt im Jänner angekündigt, die Nofallambulanz in absehbarer Zeit zumindest samstags zu öffnen – "passiert ist das bis jetzt nicht", so Schmid. "Es ist mir ein großes Anliegen, dass das in die Gänge kommt", fordert er, die SPÖ interpretiere das Krankenhausgesetz dahingehend so, dass NÖ...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler

Landesklinikum Hainburg
Ambulanz mit Einschränkung geöffnet

HAINBURG (red). Ab 18. Mai sind planbare Behandlungen an den Ambulanzen im Landesklinikum Hainburg wieder möglich, jedoch nur mit Termin. Zurück zum Normalbetrieb Auch in der Zeit der Corona-Krise wurden im Landesklinikum Hainburg dringend nötige Operationen und Behandlungen, deren Aufschub einen gesundheitlichen Schaden für die PatientInnen bedeutet hätte, durchgeführt. Nun soll allerdings langsam wieder in den Normalbetrieb zurückgekehrt werden. Ohne Termin kein Zugang Ab Montag, 18. Mai 2020...

  • Bruck an der Leitha
  • Maria Ecker
Ab sofort werden die verschobenen Operationen und Therapien in der Landesklinik Tamsweg nachgeholt.

Gesundheit
Landesklinik Tamsweg fährt Betrieb schrittweise hoch

Die medizinische Versorgung in der Landesklinik Tamsweg wird wieder hochgefahren, geplante Operationen und Terminambulanzen starten. TAMSWEG. Nachdem der Lungau als erster Bezirk im Bundesland Salzburg Covid-frei war, kann die Landesklinik Tamsweg jetzt wieder durchstarten: Zusätzlich zur Akut- und Notfallversorgung, die durchgehend gewährleistet war, werden ab sofort die verschobenen Operationen und Therapien nachgeholt. Folgenden Rahmenbedingungen gelten für geplante Patienten: Für...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Die Intensivstation des Krankenhaus St. Vinzenz Zams ist erstmals seit ca. zwei Monaten Covid-frei.
1 2

Erstmals seit zwei Monaten
Intensivstation am Krankenhaus Zams ist Covid-frei

ZAMS. Im Krankenhaus Zams befinden sich keine an Covid 19 erkrankten PatientInnen mehr auf der Intensivstation. Der neuorganisierte Normalbetrieb der Ambulanzen mit Terminvereinbarung und verkürzten Wartezeiten verläuft sicher und patientenfreundlich. Erfreuliche Entwicklung im Bezirk Landeck Die Intensivstation des Krankenhaus Zams ist erstmals seit ca. zwei Monaten Covid-frei. Zu Spitzenzeiten wurden 16 PatientInnen gleichzeitig intensivmedizinisch betreut. Auch die Covid-Station selbst...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Geschäftsführer Günther Beck
3

Revital Aspach
Reha- und Ambulanzbetrieb wird wieder hochgefahren

Am 11. Mai 2020 hat das Revital Aspach den Ambulanzbetrieb wieder hochgefahren und auch die ersten Rehagäste wurden bereits aufgenommen. ASPACH (ebba). Günther Beck, Geschäftsführer im Revital, ist froh über den Neustart: „Durch die fast zweimonatige Pause hat sich bei uns einiges aufgestaut. Es liegen fast 900 Bewilligungen für unser Haus vor, die wir nun abarbeiten müssen. Das wird eine große Herausforderung.“ Er rechne in Woche drei nach Wiederaufnahme des Betriebes mit einer Auslastung von...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Das LKH Villach noch zu Zeiten vor der Covid-19 Pandemie.
2

LKH Villach
Aufarbeitung der Behandlungen wird Monate in Anspruch nehmen

Nach gut sechs Wochen der Ausnahmesituation aufgrund der Covid-19 Pandemie fragt die WOCHE am LKH Villach nach. Wie erlebte man diese Zeit, war man an der Kapazitätsgrenze und wie verhält es sich aktuell, entspannt sich die Situation? Im Interview ist Elke Schindler, medizinische Direktorin am LKH Villach.  WOCHE: Ganz allmählich wird vieles wieder hochgefahren, Betriebe öffnen, Dienstleister dürfen ihre Arbeit wieder aufnehmen. Was heißt das für den Betrieb am LKH villach, macht sich bereits...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Ambulanz nur nach Terminen: Sabrina Haid, Primar und Dr. Ewald Wöll, Ärztlicher Leiter Innere Medizin.

Krankenhaus Zams: Terminvereinbarung sichert physische Distanz in Ambulanzen
Vorsichtige Rückkehr zur Normalität

Das Krankenhaus Zams setzt erste Schritte für eine vorsichtige Rückkehr in den geregelten Normalbetrieb. Damit einher geht auch die Neuorganisation der Ambulanzen.Termine sind dort ab sofort ausschließlich nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich. IMST, ZAMS. Dicht besetzte Wartebereiche sollen dadurch ausgeschlossen und das Infektionsrisiko minimiert werden. Notfälle finden weiterhin unangemeldet Aufnahme. Alle Kontrollen, Untersuchungen oder Behandlungen mit Ausnahme von Notfällen...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Neuorganisation der Ambulanzen: Termine werden ab sofort ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung vergeben. v.l.n.r. Sabrina Haid, Prim. Dr. Ewald Wöll, Ärztlicher Leiter Innere Medizin.
3

Covid-19
Krankenhaus Zams: Terminvereinbarung sichert physische Distanz in Ambulanzen

ZAMS. Das Krankenhaus Zams setzt erste Schritte für eine vorsichtige Rückkehr in den geregelten Normalbetrieb. Damit einher geht auch die Neuorganisation der Ambulanzen. Termine sind dort ab sofort ausschließlich nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich. Dicht besetzte Wartebereiche sollen dadurch ausgeschlossen und das Infektionsrisiko minimiert werden. Notfälle finden weiterhin unangemeldet Aufnahme. Seit Wochen im Krisenmodus Alle Kontrollen, Untersuchungen oder Behandlungen mit...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.