Alles zum Thema AMS Burgenland

Beiträge zum Thema AMS Burgenland

Wirtschaft
Zeigen sich mit der Entwicklung am burgenländischen Arbeitsmarkt zufrieden: Manfred Breithofer und Karin Steiner

Arbeitsmarkt Burgenland
Seit 28 Monaten sinkt die Arbeitslosigkeit

Die erfreuliche Entwicklung am burgenländischen Arbeitsmarkt dürfte sich 2019 fortsetzen. EISENSTADT. Die Arbeitsmarktbilanz für 2018 „kann sich sehen lassen“, sagt Manfred Breithofer, stellvertretender Landesgeschäftsführer des AMS Burgenland. RekordwerteSo erreichte die Zahl der Beschäftigten mit einem Jahresdurchschnitt von 104.600 einen Rekordwert. Gleichzeitig war der Rückgang der Arbeitslosigkeit mit einem Minus von 8,9 Prozent der stärkste seit 2007. Mittlerweile sind es 28 Monate...

  • 18.01.19
Wirtschaft
LR Norbert Darabos, Helene Sengstbratl (AMS) und Herbert Preinsperger von Jugend am Werk informierten über den Start der Facharbeiterinnen-Ausbildung „Zerspanungstechnik“. Petra Widhalm ist derzeit in Phase 1 der Ausbildung.
2 Bilder

Zerspanungstechnikerinnen gefragt
Jugend am Werk Rotenturm bietet neue Facharbeiterinnen-Ausbildung

ROTENTURM. Mit der Facharbeiterinnen-Intensivausbildung Zerspanungstechnik für junge Frauen ab 18 Jahren erweitert Jugend am Werk in Rotenturm das Angebot im Burgenland. Ein Zerspanungstechniker ist für die Planung, Herstellung und Bearbeitung von Werkstücken zuständig. Sie produzieren hauptsächlich Bau- und Maschinenteile, sind aber auch für einfache Wartungs- und Reparaturarbeiten ihre Maschinen betreffend verantwortlich. Bessere Chancen am Arbeitsmarkt Die Zielsetzungen des neuen...

  • 16.01.19
Wirtschaft
Gemeinsame Initiative: Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz, LH Hans Niessl, WK-Direktor Peter Nemeth und AMS-Geschäftsführerin Helene Sengstbratl

Fachkräfte-Ausbildung
Lehrlingscastings mit mehr als 100 Betrieben

Beim Projekt „Lehrlingscasting“ werden flächendeckend im ganzen Burgenland Angebot und Nachfrage gezielt zusammengeführt. EISENSTADT. Der Fachkräftekräftemangel ist seit Jahren eine der großen Herausforderungen. „In den nächsten Jahren ist mit einer Verschärfung zu rechnen“, warnt LH Hans Niessl, der darauf hinweist, dass der Mangel an gut ausgebildeten Arbeitskräften das Wirtschaftswachstum bremse. Das Land Burgenland hat deshalb immer wieder Maßnahmen unterstützt, die das Ziel haben, junge...

  • 11.01.19
Wirtschaft
Erfolgreiche Facharbeiterinnen: Anita Horvath, Magdalena Freistätter, AMS-Chefin Helene Sengstbratl und Jessica Wittek
2 Bilder

Maßgeschneiderte Ausbildung für Frauen aus Eisenstadt

EISENSTADT. „FiT maßgeschneidert“ nennt sich eine Initiative, bei der Frauen aus den Bezirken Eisenstadt und Mattersburg einen technischen oder handwerklichen Beruf erlernen. Ziel sind Lehrabschlussprüfung und Anstellung im Ausbildungsbetrieb. Das AMS-Programm wird von „ZIB Training“ unterstützt.  „Würde es wieder machen“ Die Chance, einen Lehrbaschluss abseits traditioneller Berufsbereiche nachzuholen haben nun auch Magdalena, Sonja, Jessica, Sejla, Jennifer und Anita genutzt.  Ob als...

  • 16.08.18
Wirtschaft
AMS-Chefin Helene Sengstbratl kann über die Entwicklung am Arbeitsmarkt zufrieden sein.

AMS-Chefin erfreut: 970 weniger Arbeitslose im Burgenland

Starker Rückgang bei Jugendlichen EISENSTADT. Der Juni brachte eine überdurchschnittliche Reduktion der Arbeitslosigkeit im Burgenland. 7.100 Arbeitslose bedeuten einen Rückgang von 970 gegenüber dem Vorjahr. 14,4 Prozent weniger Langzeitarbeitslose„Es herrscht quer durch alle Branchen eine hervorragende Geschäftslage“, so AMS-Chefin Helene Sengstbratl, die sich besonders erfreut über den Rückgang der Arbeitslosigkeit von benachteiligten Personen zeigt. So sinkt die Zahl der...

  • 02.07.18
Lokales
Mamas Küche wurde am 30. März 1998 ins Leben gerufen, das 20-jährige Jubiläum wurde gebührend gefeiert.
19 Bilder

3.798.879 Kekse verließen in den letzten 20 Jahren Mamas Küche in Oberwart

Zwei Jahrzehnte feiert das Projekt der Volkshilfe Burgenland - eine erfolgreiche Kooperation mit dem BFI und dem AMS Burgenland. OBERWART (kv). "Papa" und ehemaliger Geschäftsführer vom BFI Peter Maier und "Mama" Eva Burjan (ehem. Leiterin AMS) haben "Mamas Küche" in Oberwart nicht nur auf die Welt gebracht, sondern auch groß gemacht. 900.000 Menüs, knapp 3,8 Mio. Kekse und 245 erfolgreich vermittelte Frauen - diese Zahlen sprechen für sich. "Ich habe keine Sekunde am Erfolg gezweifelt", so...

  • 14.04.18
Wirtschaft
AMS-Chefin Helene Sengstbratl konnte sehr erfreuliche Arbeitsmarktdaten präsentieren.

AMS-Chefin zur Bilanz 2017: „Das sind Zahlen, die uns wirklich freuen“

Der Arbeitsmarkt entwickelte sich im vergangenen Jahr auf allen Ebenen positiv. Auch die Prognosen für 2018 sind sehr erfreulich. EISENSTADT. Das starke Wirtschaftswachstum wirkte sich im Jahr 2017 auch auf den burgenländischen Arbeitsmarkt aus. Ein Minus von 6,8 Prozent bei der Arbeitslosigkeit und der Rekordwert von 102.700 Beschäftigten sind „Zahlen, die uns wirklich freuen“, so AMS-Geschäftsführerin Helene Sengstbratl bei der Bilanz-Pressekonferenz. Weniger Arbeitslose auch bei den...

  • 18.01.18
Wirtschaft
Die Finanzierung des Projekts Sicherheitspartner ist derzeit noch ungewiss.

Projekt Sicherheitspartner: keine Finanzierung über die „Aktion 20.000“

Alternative Fördermöglichkeit über die die „Aktion 50 plus“ EISENSTADT. Vergangene Woche zeigte sich LHStv. Johann Tschürtz noch zuversichtlich, dass die Ausweitung des Projekts Sicherheitspartner über die „Aktion 20.000“ erfolgen kann. Geringere FördersätzeEtwas anders nun die Einschätzung von AMS-Geschäftsführerin Helene Sengstbratl: „Wir sehen keine Möglichkeiten, die Sicherheitspartner über die ,Aktion 20.000‘ zu fördern. Das Projekt muss aus meiner Sicht so aufgesetzt werden, dass wir im...

  • 17.01.18
Wirtschaft
Qualifikation und Erfahrung sprachen für die Wiederbestellung von Helene Sengstbratl als Geschäftsführerin des AMS Burgenland.

Sengstbratl seit 15 Jahren AMS-Chefin – nun kommen weitere sechs Jahre dazu

Hohe Qualifikation sprach für die Wiederbestellung EISENSTADT. Helene Sengstbratl wurde als Geschäftsführerin des Arbeitsmarktservice (AMS) Burgenland wiederbestellt. Ihr Vertrag wird ab Juli 2018 um weitere sechs Jahre verlängert. Ausschlaggebend für die Entscheidung des Verwaltungsrates waren die hohe Qualifikation und die erfolgreiche Umsetzung der arbeitsmarktpolitischen Ziele und Vorgaben. Überzeugte beim Hearing„Die neu bestellte Landesgeschäftsführerin hat anhand ihrer Qualifikation,...

  • 27.10.17
Wirtschaft

KOMMENTAR zur AMS-Chefin: Erfolgreich, und trotzdem kritisiert

Als AMS-Chefin Helene Sengstbratl im Jahr 2012 für die nächste Funktionsperiode wiederbestellt wurde, war der Aufschrei von SPÖ und Arbeitnehmervertretern laut. Der damalige Arbeiterkammerchef Alfred Schreiner sprach von einer „verheerenden Arbeitsmarktpolitik, die nun einzementiert wird“, Robert Hergovich von einem „schwarzen Tag für die burgenländischen Arbeitnehmer“ und Landesrat Peter Rezar von einem „Affront gegen die burgenländischen Arbeitnehmer.“ Fünf Jahre später kündigt Sengstbratl...

  • 12.07.17
  •  1
Wirtschaft
Helene Sengstbratl, seit 2002 Landesgeschäftsführerin des AMS Burgenland, kann auf einige erfolgreiche Aktionen verweisen.

AMS-Chefin Sengstbratl: „Ich werde mich wieder bewerben“

Burgenlands AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl zieht eine erfolgreiche Bilanz ihrer Tätigkeit. EISENSTADT (uch). Im August wird der Posten des AMS-Chefs neu ausgeschrieben. Helene Sengstbratl, die seit 2002 diesen Job innehat, will weitermachen. „Ich werde mich auch für die nächste Funktionsperiode bewerben“, verrät sie exklusiv im BEZIRKSBLÄTTER-Interview. Freude über die Entwicklung am Arbeitsmarkt Die aktuelle Entwicklung am Arbeitsmarkt dürfte sich für die neuerliche...

  • 12.07.17
PolitikBezahlte Anzeige

Sagartz zum Arbeitsmarkt: Für Langzeitarbeitslose endlich Maßnahmen ergreifen

„Wir müssen für Burgenlands langzeitarbeitslose und ältere Personen endlich Maßnahmen ergreifen. Denn noch immer sind mehr als 10.000 Burgenländerinnen und Burgenländer arbeitslos“, betont Klubobmann Christian Sagartz. Der Burgenländische Landtag behandelt nächste Woche einen Antrag der Volkspartei Burgenland, um ein Sonderförderprogramm für ältere Arbeitnehmer zu starten. Mit dieser „Aktion 50+ für Gemeinden“ könnten Burgenlands Gemeinden ebenso profitieren wie ältere Arbeitssuchende....

  • 01.06.17
Wirtschaft
Bild von rechts: Magdalena Freißmuth, Trainerin Regina Mostögl mit den Teilnehmerinnen

"FIT im Lernen" mit dem Frauenberatungszentrum Oberwart

So nennt sich ein neues Aus- und Weiterbildungsangebot für Frauen OBERWART. Gefördert wird das Programm vom AMS und dienst es der Erleichterung bei Umorientierung oder Wiedereinstieg. „Unsere neue Maßnahme FIT im Lernen soll Frauen helfen, die Hemmschwellen abzubauen. Die Teilnehmerinnen erfahren interessante Lernmethoden und können so ihre innere Einstellung zum Lernen ändern“, so Magdalena Freißmuth, Leiterin des FBZ. Aufgefrischt Darauf aufbauend folgen einige Tage mit Mathematik, wo...

  • 06.02.17
Wirtschaft
LR Norbert Darabos verweist auf die zahlreichen Maßnahmen im Bereich der Arbeitsmarktpolitik.

LR Darabos erfreut: Arbeitslosigkeit erneut gesunken

Auch positiv: Zahl der Beschäftigten steigt EISENSTADT (uch). „Trotz des eisigen Jänners konnte auch diesen Monat ein Rückgang der Arbeitslosigkeit erzielt werden“, freut sich Soziallandesrat Norbert Darabos. 5. Monat mit einem Rückgang Konkret waren Ende Jänner 14.023 Arbeitslose beim AMS vorgemerkt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das ein Minus von 1,2 Prozent und damit zum fünften Mal in Folge einen Rückgang der Arbeitslosigkeit. Gleichzeitig ist die Zahl der unselbständig...

  • 02.02.17
Politik

KOMMENTAR: AMS-Kritik ist unangemessen

Seit sie im Mai 2011 anlässlich der Arbeitsmarktöffnung für osteuropäische EU-Staaten eine „symbolische Arbeitsgenehmigung“ an ihre ungarischen Kollegen überreichte, steht die burgenländische AMS-Chefin Helene Sengstbratl im Visier der SPÖ. Bereits damals war die Kritik von Niessl & Co. genauso unangemessen und ungerecht wie die letztwöchigen verbalen Angriffe. Das AMS hat die Aufgabe, Jobs zu vermitteln und Arbeitssuchende so schnell wie möglich wieder am Arbeitsmarkt unterzubringen. Wer die...

  • 24.01.17
Politik
AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl wurde von SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich scharf kritisiert.

SPÖ-Klubobmann fragt sich, „ob die AMS-Chefin ihren Job richtig versteht“

SPÖ übt scharfe Kritik an AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl FRAUENKIRCHEN. Der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit war einer der Schwerpunktthemen der zweitägigen Klausur des SPÖ-Landtagsklubs. Die Rahmenbedingungen dürften dafür nicht so schlecht sein, prognostizierte doch Bank Austria-Chefökonom Stefan Bruckbauer für 2017 ein Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent, das damit wieder deutlich über dem Österreich-Schnitt liegen würde. 1.100 neue Arbeitsplätze „Wir wollen die gute...

  • 20.01.17
  •  1
Wirtschaft
AMS-Chefin Helene Sengstbratl konnte über Rekordwerte bei Beschäftigung und Arbeitslosigkeit berichten.
2 Bilder

AMS-Chefin Sengstbratl sieht keine Trendwende am Arbeitsmarkt

Steigerung bei Beschäftigung und Arbeitslosigkeit auch 2017 erwartet EISENSTADT (uch). Rekordwerte für 2016 konnten AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl und ihr Stellvertreter Manfred Breithofer bei der Bilanz-Pressekonferenz verkünden. Negativrekord bei den Arbeitslosen So lag die Zahl der Beschäftigten mit 100.900 erstmals im Jahresdurchschnitt über der 100.000er-Grenze. Gleichzeitig bedeuten 10.300 Arbeitslose im Jahresdurchschnitt einen neuerlichen Negativrekord. Vor allem...

  • 17.01.17
Wirtschaft
LR Darabos freut sich über den „positiven Kurs“ am Arbeitsmarkt

LR Darabos erfreut: „Trendwende am Arbeitsmarkt bestätigt“

Auch im Dezember sinkende Arbeitslosenzahlen und steigende Beschäftigung EISENSTADT (uch). „Erfreulicher Jahresausklang am burgenländischen Arbeitsmarkt“ – so bringt das Arbeitsmarktservice in einer Aussendung die aktuelle Lage auf den Punkt. Demnach sank die Arbeitslosigkeit im Dezember um 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig stieg die Beschäftigung im Burgenland im Vorjahresvergleich um 1,7 Prozent. 25 Prozent mehr Jobs Laut AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl...

  • 02.01.17
Politik
Bildungs- und Arbeitsmarktexperten diskutierten in Eisenstadt zum Thema Ausbildungspflicht bis 18.

Ausbildungspflicht bis 18 kommt im Herbst 2017

Im Burgenland brechen 7,7 Prozent der Jugendlichen nach der Pflichtschule ihre Bildungslaufbahn ab. EISENSTADT (uch). „Eine gute Grundausbildung ist die Voraussetzung, um das Arbeitslosigkeits- und Armutsrisiko zu minimieren. Deshalb ist es wichtig, vor allem junge Menschen zu unterstützen, damit sie nicht frühzeitig aus dem Bildungssystem aussteigen oder ihre Ausbildung abbrechen“, sagte VHS-Geschäftsführerin Christine Teuschler im Rahmen der VHS-Tagung zum Thema „Ausbildungspflicht bis 18 für...

  • 13.12.16
Wirtschaft
Zufrieden mit dem „Power Team“-Projekt: BFI-Landesgeschäftsführer Peter Maier und AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl

Erfolgreiches „Power Team“

Sozialökonomische Betriebe zur Integration von über 50-Jährigen OBERWART. Erfolgreich verläuft die Entwicklung von „Sozialökonomischen Betrieben“ mit dem Namen „Power Team – Rein ins Leben“, die das BFI Burgenland vor zwei Jahren im Auftrag des AMS gegründet hat. Diese haben zum Ziel Arbeitnehmer über 50 Jahre in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Auf 12 Monate befristet „Das Wesen derartiger Betriebe ist es, dass arbeitsferne Personen einen auf zwölf Monate befristeten Vertrag bekommen. In...

  • 30.11.16
Wirtschaft
Die Frauenberatung ist nunmehr auf dem aktuellen Stand im Bereich "Bewerbungsunterlagen".

Mit dem Frauenberufszentrum Oberwart gut beraten in Bewerbungsfragen

Die Maßnahmen, die die Frauen- und Mädchenberatungsstellen in Jennersdorf, Güssing und Oberwart anbieten, werden im Auftrag vom AMS Burgenland durchgeführt. OBERWART. Für eine adequate Beratung nahmen alle zuständigen Beraterinnen an einer Schulung teil, wo die aktuelle ÖNORM und die Vorgaben des AMS besprochen wurden. „Wir unterstützen die arbeitssuchenden Frauen mit zahlreichen Angeboten: Hilfe bei der Jobrecherche, erste Kontaktaufnahme mit den potentiellen Arbeitgebern, Organisation des...

  • 15.11.16
Politik
Soziallandesrat Norbert Darabos freut sich über die „Trendwende“ am Arbeitsmarkt.

Weniger Arbeitslose, aber keine Trendwende

Trotz sinkender Arbeitslosenzahlen sieht AMS-Experte noch keine Entspannung am Arbeitsmarkt. EISENSTADT (uch). Nach dem September ist auch im Oktober die Zahl der Arbeitslosen im Burgenland rückläufig. 8.708 Arbeitslose bedeuten einen Rückgang von 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Jugendliche: positiver Trend Besonders positiv verläuft die Entwicklung bei den Jugendlichen, hingegen konnte der negative Trend bei den Älteren mit einer Zunahme von 4,6 Prozent nur abgeschwächt werden....

  • 07.11.16
Wirtschaft
Vor allem ältere Menschen haben es auf dem Arbeitsmarkt schwer.

Mehr Arbeitslose, aber auch mehr offene Stellen

13,1 Prozent Arbeitslosigkeit im Burgenland EISENSTADT (uch). Der bisherige Trend am Arbeitsmarkt setzte sich auch im Jänner 2016 fort. 14.190 Arbeitslose bedeuten eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent. Insbesondere bei den Älteren hält der negative Trend mit einer Zunahme von 6,7 Prozent an. Dritthöchster Wert aller Bundesländer Mit einer Arbeitslosenquote von 13,1 Prozent liegt das Burgenland klar über den Bundesschnitt (10,9 Prozent) und weist nach Wien und Kärnten den...

  • 08.02.16
Wirtschaft

6,7 Prozent mehr Arbeitslose im Burgenland

Ende Juli waren beim AMS Burgenland 8.948 Arbeitslose vorgemerkt – das bedeutet eine Zunahme um 562 bzw. 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 60 Prozent des Anstiegs lässt sich mit dem Rückgang der Personen in Schulungen erklären. Plus 2.000 Jobs Gleichzeitig bleibt die Zahl der unselbständig Beschäftigten mit rund 105.000 Jobs – um etwa 2.000 mehr als im Vorjahresvergleich – auf Expansionskurs. „Dennoch ist eine Arbeitslosenquote von fast acht Prozent für einen Sommermonat eindeutig zu...

  • 12.08.15
  • 1
  • 2