Andreas Pittler

Beiträge zum Thema Andreas Pittler

Autor Andreas Pittler nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Geschichte Österreichs – mit viel Liebe zum Detail und dem Wienerischen.
2

Autor Andreas Pittler veröffentlicht "Wiener Auferstehung"

Drei Bücher, drei Familien, drei Generationen: Andreas Pittler schreibt über Wiens Vergangenheit und verbindet diese mit seinen fiktiven Romanfiguren. WIEN. Der Autor Andreas Pittler hat den zweiten Teil seines "Wiener Triptychons" veröffentlicht. Mit Religion haben seine Bücher zwar nicht viel zu tun, aber mit der Zahl drei: drei Bände, drei Wiener Familien und drei Generationen. Die Familien verbindet ihr gemeinsamer Arbeitsplatz, die fiktive Hernalser Brauerei. In Anlehnung an den...

  • Wien
  • Hernals
  • Anja Gaugl
3 8

Aufgeblättert – "Die Spur der Ikonen" von Andreas Pittler

Was wäre wenn der Westen und Osten Wiens voneinander getrennt wären? Diese Thematik behandelt Andreas Pittler in seinem Buch "Die Spur der Ikonen", in dem Schmuggler ihr Unwesen treiben. Die Idee, zwischen den Wiener Bezirken Margareten und Wieden einen Schutzwall zwischen dem bösen kapitalistischen Westen (u.a. Steiermark) und dem guten Osten (nach Vorbild West-/Ost-Deutschland) als Schauplatz eines Kriminalromans zu wählen ist originell. Zwei Schmuggler werden vom Grenzschutz gestellt und...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Iris Wilke
"Ich bin nur der Mitbewohner meiner Bücher", beschreibt der Autor seine Wohnsituation in der Josefstadt.
1 3 2

Historiker Pittler: "Es gibt Parallelen zu 1920ern"

Drei Familien, drei Generationen, drei Bände: Andreas Pittler schreibt Wiener Geschichte. Von seinem neuesten Werk "Wiener Kreuzweg" ist kürzlich der erste Teil erschienen, im März hält er in ganz Wien Lesungen. WIEN. Wenn er schreibt, dann schreibt er. Und zwar 16 bis 18 Stunden am Tag, so lange, bis das neue Werk fertig ist. An "Wiener Kreuzweg" hat Andreas Pittler genau zwölf Tage geschrieben, dann war der erste Teil des "Wiener Triptychons" fertig. Wer sich an dieser Stelle fragt, wie ein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Theresa Aigner
5

Aufgeblättert - "Goodbye" von Andreas Pittler

"Goodbye" markiert das Ende von Inspektor Bronstein, der nach all den Jahren vielen LeserInnen ans Herz gewachsen sein dürfte. Mit Zedlnitzky tritt ein neuer und junger Ermittler in die Fußstapfen von Bronstein, der sich im neuen Fall mit dem Mord eines hochrangigen Polizeioffizier auseinandersetzt. Jänner 1955: Amerikanische, sowjetische, britische und französische Alliierte besetzen nach dem zweiten Weltkrieg Österreich und teilen Wien 4 Sektoren auf. Am Abend des 29. Jänner wird eine...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Iris Wilke
2 10

Die zehn besten Wien-Krimis für den Herbst

Verschwundene Leichen im AKH, Schüsse in der Hofburg: Der Wiener Bücherherbst wird mörderisch spannend. Recherche im Floridsdorfer Kaffeehaus, Mörderjagd am Steinhof-Areal, unheimliches Alt-Wien im Jahr 1888: In den neuen Krimis für diesen Herbst wird Wien zum Grusel-Schauplatz. Bücher zu gewinnen! Lust aufs Lesen bekommen? Dann machen Sie mit: Wir verlosen jeweils zwei Exemplare der vorgestellten Bücher. Einfach bis 24. Oktober bei unserem Gewinnspiel am Ende des Artikels mitmachen! Im Visier:...

  • Wien
  • Andrea Peetz

Krimiautor Andreas Pittler liest

Lesung, Wiener Kriminalmuseum – Große Sperlgasse 24, 19 Uhr Krimiautor Andreas Pittler liest aus seinem Werk. Anschließend kann man das Kriminalmuseum besichtigen. Der Eintritt ist frei. Wann: 31.03.2011 19:00:00 Wo: Kriminalmuseum, Große Sperlgasse 24, 1020 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Karl Pufler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.