Antrag

Beiträge zum Thema Antrag

Tagsüber ist alles ruhig. Doch Nachts soll es heiß her gehen. Die SPÖ fordert deshalb verstärkte Kontrollen.
2 2

Antrag in Bezirksvertretung
Der Streit um die Nachtgastronomie auf der Märzstraße

Ein Lärm-Streit besonderer Art beschäftigt die Bezirksvertretung. Die SPÖ attackiert die Nachtgastronomie auf der Märzstraße. Grüne und Links/Andas wollen da nicht mitmachen. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Mit markigen Worten sorgte die regierende SPÖ in der vergangenen Bezirksvertretungssitzung für Aufsehen. In einem Antrag wird das Magistratsamt der Stadt Wien aufgefordert, "die Lokale in der Märzstraße regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls zu strafen". Die zuständigen Stellen werden...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Christian Bunke
Die Schopenhauerstraße in Währing ist derzeit eine temporäre Begegnungszone.
2

Aus dem Bezirksparlament
FPÖ fordert Aufhebung der Begegnungszonen

Im 18. Bezirk wurden während des Covid-19-Lockdowns per Verordnung zwei temporäre Begegnungszonen eingeführt. Eine in der Schopenhauerstraße und eine in der Kutschkergasse. WÄHRING. Aus derzeitiger Sicht ist jedoch davon auszugehen, dass das als "temporär" deklarierte Projekt der grünen Vizebürgermeisterin Birgit Hebein nun doch nicht im Juli beendet wird, sondern die bestehenden Begegnungszonen zukünftig weiter bestehen bleiben. "Das belegt auch eine Aussage von Hebein in einigen...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die S-Bahn-Strecke in der Ruthgasse soll eine Einhausung erhalten. Dies bringt weniger Lärm und Stau sowie mehr Grün.
2 2 3

Gegen den Lärm
Kommt ein Tunnel in der Ruthgasse?

Einen neuen Vorschlag für ein stark lärmgeplagtes Grätzel präsentiert FPÖ-Klubobmann Klemens Resch. DÖBLING. Bei der Idee geht es um massive Verbesserungen im Straßenabschnitt Silbergasse/Ruthgasse/Barawitzkagasse, der einer der lautesten in Döbling ist. "Die Anrainer leiden auch in der Nacht und tagsüber herrscht dort auch noch Stau", begründet FPÖ-Klubobmann Klemens Resch seine Überlegungen. In der nächsten Sitzung der Döblinger Bezirksvertretung bringt Resch einen Antrag ein, der in...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Bei der Bushaltestelle am Maria-Restituta-Platz ist man aktuell dem Wetter ausgesetzt. Ein Windschutz wird gefordert.
1 1 2

Brigittenau fordert Wartehäuschen
Kein Schutz vor Wind und Regen am Handelskai

Bushaltestelle Handelskai: Brigittenauer ärgern sich über fehlenden Windschutz. Eine Lösung ist in Sicht. BRIGITTENAU. Ein zentraler Ort im 20. Bezirk ist die Millennium City – nicht nur wegen der Geschäfte, der Restaurants oder des Kinos. Insbesondere wegen des wöchentlichen Einkaufs im Supermarkt oder am Markt am Vorplatz besuchen viele Brigittenauer regelmäßig die Millennium City. Doch vor allem für jene, die den Weg mit dem Bus zurücklegen, ist dies aktuell oft unangenehm. Denn bei...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Einer möglichen Umbenennung des Ferry-Dusika-Stadions will sich Sportstadtrat Peter Hacker (SPÖ) noch dieses Jahr annehmen.
1

Aufregung um Nazi-Vergangenheit
Ein neuer Name für das Ferry-Dusika-Stadion?

Aufregung um die einstige Nazi-Vergangenheit von Ferry Dusika: Ein neuer Name für das Ferry-Dusika-Stadion könnte noch dieses Jahr kommen. LEOPOLDSTADT. 1977 erbaut, war das Ferry-Dusika-Stadion einst ein Prunkstück. Trotz umfangreicher Sanierungen Ende der 1990er-Jahre ist die Bahnradsport- und Leichtathletikhalle mittlerweile in die Jahre gekommen – die bz berichtete. Geht es nach Neos Leopoldstadt, besteht aber nicht nur Modernisierungsbedarf – ein neuer Name wird gefordert. Denn dem...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
In der eigens eingerichteten Stelle in der Gatterburggasse 12 kann man das Parkpickerl beantragen.
2 1

Döbling
Parkpickerl: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Viele Döblinger haben bereits das Parkpickerl beantragt. Vor allem online war der Andrang enorm. DÖBLING. Die Vorbereitungen für die Einführung des Parkpickerls in Döbling laufen auf Hochtouren. Noch bis zum 1. Juli haben die Bewohner des 19. Bezirks Zeit, sich vorab ein Parkpickerl zu lösen. Entweder online oder direkt in der eigens eingerichteten Stelle in der Bezirksvorstehung in der Gatterburggasse 12. Der Aufkleber kann natürlich auch nach dem 1. Juli beantragt werden. Aber ab diesem...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Im Durchgang spielen Kinder neben Radfahrern.
2 2

Illegale Radwege
In der Brigittenau zischen die Radfahrer

Mit "Fahrradfahren verboten"-Schildern, will man die Situation rund um den Hannovermarkt verbessern. BRIGITTENAU.  Radfahrer, die verbotenerweise auf dem Fußweg unterwegs sind. Das Ergebnis: eine Vollbremsung, geschockte Fußgänger, die den Radfahrern nachschreien – und das ohne Erfolg. Situationen wie diese gibt es regelmäßig rund um den Hannovermarkt. Damit sich die Umstände bessern, schlägt Bezirksrätin Sophia Kern (FPÖ) vor, dass rund um den Hannovermarkt "Fahrradfahren...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sophie Brandl
Gemeinsam mit Verkehrsexperte Ulrich Leth (TU Wien, 2.v.r.) diskutierten Grüne aus Neubau und Josefstadt über Tempo 30.
1 4

Forderung der Grünen
Kommt bald Tempo 30 für ganz Neubau und Josefstadt?

Runter vom Gas im gesamten siebten und achten Bezirk: Geht es nach den Grünen, kommt das 30er-Limit für beide Bezirke. NEUBAU/JOSEFSTADT. "Geht die Geschwindigkeit runter, steigt die Lebensqualität", ist der grüne Bezirksvize Alexander Spritzendorfer aus der Josefstadt überzeugt. Gemeinsam mit den Neubauer Grünen und Neubaus Bezirkschef Markus Reiter (Grüne) setzt er sich für eine flächendeckende Tempo 30-Zone für die beiden Bezirke ein. Unterstützung dafür gibt’s vom Verkehrsexperten...

  • Wien
  • Neubau
  • Sabine Krammer
Mit dem Bekenntnis für Fair-Trade setzt Liesing ein wichtiges Signal für den Klimaschutz.
2

Liesing ist ein Fair-Trade-Bezirk

Das Engagement für fairen Handeln wurde nun mit einem Gütesiegel ausgezeichnet. Seit einem Jahr wird daran gearbeitet, nun werden die Mühen belohnt. In einer kleinen Zeremonie vor Beginn der letzten Bezirksvertretungssitzung des Jahres verlieh Maria Ebner von Fair-Trade-Österreich Liesing das Prädikat "Fair-Trade-Bezirk". 2.100 Fair-Trade-Gemeinden gebe es bereits weltweit in über 30 Ländern, so Ebner. Allein in Österreich machen 194 Gemeinden mit. Liesing ist der vierte Wiener...

  • Wien
  • Liesing
  • Christian Bunke
Das Grätzel rund um die Maria vom Siege Kirche soll zur Schutzzone werden.

Rudolfsheim-Fünfhaus
Neue Schutzzonen am Prüfstand

Der 15. Bezirk will das Aussehen seiner Grätzel erhalten und hat größere Schutzzonen beschlossen. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Im 15. Bezirk macht sich die Politik Gedanken über das Aussehen – genauer gesagt über das Aussehen einiger Straßenzüge und Grätzel, die das Bild von Rudolfsheim-Fünfhaus prägen. Trotz der Änderung der Bauordnung im Juli sieht man Handlungsbedarf, um den 15. Bezirk für die kommenden Generationen zu erhalten. "Die Schutzzone soll den schützenswerten Bestand zusätzlich...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Anja Gaugl
Adolf Lehner und der Betriebsrat der Bank Austria fordern einen Zebrastreifen zum Schutz der Mitarbeiter.
3

Austria Campus: Mehr Schutzwege gefordert

Längst fertig ist der neue Austria Campus. Doch fehlen nach wie vor Zebrastreifen rund um das Gebäude. LEOPOLDSTADT. Seit dem Frühling läuft die Besiedelung des neuen Austria Campus am ehemaligen Nordbahnhofgelände. Hier haben 5.200 Mitarbeiter der Bank Austria, 300 Kinder im neuen Kindergarten und Touristen im Hotel Roomz in 265 Zimmern Platz gefunden. Bei der Planung scheinbar nicht bedacht wurde, dass fortan die Straßen rund um das neue Gebäude stark befahren sein würden. Denn es fehlen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Sabine Krammer
ÖVP-Bezirksrat Johannes Pasquali ist mit dem Antrag der Grünen – dem Bau einer Umfahrung – nicht einverstanden.
1

Raser-Stop am Karlsplatz?

Geht die Causa Argentinierstraße nun in die letzte Runde? Eine Umfahrung soll gebaut werden. WIEDEN. Radweg Argentinierstraße – Klappe die Letzte? Es war ein ewiges Hin und Her. Die Radfahrer auf der Argentinierstraße seien zu schnell, hieß es. Es müsse eine Lösung her. Die ÖVP plädierte auf Entschleunigungsmaßnahmen wie Stoppschilder, die Grünen gehen einen Schritt weiter. Man möchte eine Entlastung durch zwei zusätzliche Radrouten. Die West-Ost-Richtung soll entlang der „Zweierlinie“ vom...

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter
FPÖ-Klubobmann Klemens Resch im Anna-Ehm-Park.

Döbling: Anna-Ehm-Park soll behindertengerecht werden

Bezirks-FPÖ bringt entsprechenden Antrag im Bezirksparlament ein. DÖBLING. In der Sitzung der Bezirksvertretung am 12. April wird die Bezirks-FPÖ einen Antrag zu Verbesserungen im Anna-Ehm-Park einbringen. Dabei werden drei behindertengerechte Spielgeräte gefordert. Vorbild zu dieser Idee ist eine Initiative im Neubauer Weghuberpark, die vom dortigen Bezirkschef Markus Reiter (Grüne) und Bezirksrätin Christine Schlosser (ÖVP) ins Leben gerufen wurde. "Wir wollen eine barrierefreie...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Einsatz für bessere Öffis: Anneliese Kästner-Hejda, stellvertretende Klubobfrau der Grünen Penzing, bei einer Haltestelle des 10A.
1 2

Linie 10A: Ruf nach mehr Bussen

Grüner Antrag: Intervallverdichtung und XL-Busse sollen das Gedränge auf der Buslinie 10A verhindern. WIEN. Die Buslinie 10A führt von der Haltestelle Niederhofstraße in Meidling bis zum Bahnhof Heiligenstadt in Döbling und vernetzt dabei nicht weniger als acht Bezirke. Für Anneliese Kästner-Hejda, stellvertretende Klubobfrau der Grünen Penzing, ist es eine sehr weitreichende und besonders in den Morgen- und Abendstoßzeiten überlastete Linie. Menschen mit mehr Platzbedarf, zum Beispiel mit...

  • Wien
  • Noël Gaar
Bis 1989 konnte man mit dem 8er von Meidling bis nach Döbling fahren. Die Linie wurde wegen der U6 eingestellt.
6 5

Linie 8: Totgesagte leben (oft) länger

Alte Bim statt Gruppenkuscheln in der U6: neuer Anlauf für die Wiedereinführung des 8ers. WIEN. Was 2016 in Rudolfsheim-Fünfhaus begonnen hat, geht auch 2018 weiter: In einigen Bezirken am Gürtel sehnt man sich nach einer Entlastung der Linie U6. Als beste Möglichkeit dafür sehen viele die Wiedereinführung der 1989 eingestellten Straßenbahn-Linie 8. Immerhin 82 Jahre lang konnte man in 40 Minuten von Meidling nach Döbling zuckeln. Trotz mehrmaliger Absagen der Wiener Linien an diverse...

  • Wien
  • Hernals
  • Anja Gaugl
Bietet sich als idealer Standort an: Das Primärversorgungszentrum soll im Franz-Josefs-Bahnhof untergebracht werden.

Wien-Alsergrund: Bezirkspolitiker fordern ein Ärztezentrum

Die Forderung eines Primärversorgungszentrums wurde vom Bezirk mit einer Resolution untermauert. ALSERGRUND. Auf dem Areal rund um den Franz-Josefs-Bahnhof bleibt kein Stein auf dem anderen. Bis 2025 werden dort rund 5.000 neue Bezirksbewohner leben. Für die optimale medizinische Betreuung schlagen die Politiker aus dem Neunten nun die Errichtung eines Primärversorgungszentrums vor. Triebfeder in dieser Causa sind die Neos. Die Resolution wurde im Bezirksparlament auch mit den Stimmen von...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Anrainerin Johanna Lenz (l.) und FPÖ-Bezirksrätin Inge Wolf unter dem verschmutzten Dach des Sonnenschutzhauses im Alois-Drasche-Park.
5

Saubere Sonnendächer für zwei Wiedner Parks gefordert

Sowohl der Rubenspark als auch der Alois-Drasche-Park sollen neue Sonnenhäuser erhalten. WIEDEN. Im Rubens- und im Alois-Drasche-Park bieten Sonnenschutzhäuser Zuflucht vor der prallen Sonne. Zwar erfüllen diese beiden Häuser ihren Zweck, doch einen schönen Anblick bieten sie bereits seit Jahren nicht mehr, nicht zuletzt aufgrund ihrer Glasdächer. "Das Sonnendach im Rubenspark ist über zehn Jahre alt und komplett verschmutzt", so FPÖ-Bezirksrätin Inge Wolf beim bz-Lokalaugenschein. "Auch die...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Alexander Maly (ÖVP) wünscht sich für den Steg zwischen Margareten und Mariahilf endlich einen Namen.

Der Freundschaftssteg bleibt vorerst namenlos

Seit zwei Jahren ist die kleine Fußgängerbrücke über den Wienfluß unbenannt, da sich die Fraktionen nicht auf einen Namen einigen können. Nun macht die ÖVP Margareten Druck. MARGARETEN. Am 1. September 2015 wurde nahe der U4-Station Pilgramgasse ein Steg über den Wienfluß vom 5. in den 6. Bezirk eröffnet. Für die Fußgängerbrücke setzte sich umgangssprachlich der von der SPÖ Margareten und Mariahilf gewünschte Name Freundschaftssteg durch. Offiziell hat der Steg allerdings noch keinen Namen. Ein...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner
"Jeder soll sich bei der Kennzeichnung der Radwege auskennen", fordert Gregor Raidl (NEOS)

Innere Stadt: NEOS fordern bessere Kennzeichnung für die Radwege

Vor allem am Ring kommt es immer wieder zu brenzligen Situationen zwischen Radlern und Fußgängern. Die Kennzeichnung ist vor allem für auswärtige Gäste irreführend. INNERE STADT. Die NEOS fordern mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer in der City. "Wir sind nicht gegen die Radfahrer, auf keinen Fall. Sondern wir sind für die Erhöhung der Sicherheit von Fußgängern beim Überqueren der Radwege", so NEOS-Bezirksrat Gregor Raidl. Konkret geht es im Antrag um folgende Kreuzungsbereiche: •...

  • Wien
  • Landstraße
  • Paul Martzak-Görike
Bei der Marienbrücke: NEOS-Mandatare Thomas J. Klein, Elisabeth Tanzer und Peter Landrichter mit Fischhändler Stephan Kögl (v.l.).
1 2 2

Kommt bald ein Fischmarkt am Donaukanal?

Frische Fische vom Donaukanal? Wo bis in die 1970er Jahre ein Fischmarkt in Bestand war, soll nun wieder einer entstehen. Der Antrag zur Errichtung wurde im Bezirksparlament einstimmig beschlossen. Jetzt prüfen die Behörden. INNERE STADT. Der Ruf nach einem Fischmarkt am Donaukanal beschäftigt die NEOS schon seit Herbst 2016. Damals wurde der Antrag im Bezirksparlament aber abgelehnt. Der neue, verbesserte Antrag wurde in der vergangenen Sitzung der Bezirksvertretung der Inneren Stadt...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Diskussionsthema in der City: Sollen diese Werbescreens wieder aus der Inneren Stadt verbannt werden?
1 1

SPÖ fordert weniger Leuchtreklame in der City

Die "Roten" reichten im Bezirksparlament einen Antrag gegen ausufernde Lichtwerbung in der City ein. INNERE STADT. In der vergangenen Sitzung der Bezirksvertretung wurde ein SP-Antrag zum Thema "Weniger Leuchtreklame in der Innenstadt" von allen Fraktionen einstimmig angenommen. "Es geht uns darum, die zahlreichen illegalen Straßen-Projektionen wie zum Beispiel am Graben zu verbieten. Weiters wollen wir eruieren, welche bereits genehmigten Standorte für das Stadtbild verträglich sind und...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
ÖVP-Klubobmann Roman Adametz vor dem Schwendermarkt: "Hier muss neues Marktleben Einzug halten!"
1 3

Schwendermarkt: Alles wird neu

Der Schwendermarkt wird umgestaltet: Rudolfsheimer dürfen mitbestimmen. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. (uko). Der Schwendermarkt soll wieder ein richtiger Markt werden: Mitte Februar wird in der Rudolfsheimer Wirtschaftskommission entschieden, wie es weitergehen soll. "Das Marktamt, die zuständigen Magistratsabteilungen, die Gebietsbetreuung und die Anrainer dürfen mitreden", so ÖVP-Chef Roman Adametz. Vom Marktbetrieb ist derzeit keine Spur: Im Dezember hat das Fischgeschäft zugesperrt, Obst- und...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick

Antrag für Haus- der-Senioren-Zubau

Im Rahmen der Völser März-Gemeinderatssitzung brachte SP-Gemeinderat Franz Köfel einen Antrag auf bauliche Erweiterung des Hauses der Senior(inn)en ein, da das dortige Platzangebot unzureichend ist und derzeit bereits 5 Völser Senior(inn)en in Heimen anderer Gemeinden untergebracht werden mussten. "Bekanntlich hat die Gemeindeführung mit dem Ankauf eines Nachbargrundstücks im Bereich des Hauses der Senior(inn)en und verschiedenen Bauvorbereitungen gute Vorarbeiten geleistet. Allerdings dürfte...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.