Apotheke

Beiträge zum Thema Apotheke

Im Dezember sollen die Apotheken und Arztpraxen des Landes die nächsten Grippe-Impfstoffe bekommen.

Nächste Impfstoffe im Dezember
Grippewelle 2020 in vielen Aspekten anders

BEZIRK. Der Engpass an Grippe-Impfstoffen im Bezirk bleibt bestehen. Trotz stark verminderter Grippe-Welle. Die Apotheken des Landes sehen sich als machtlos und erwarten nun die nächste Lieferung im Dezember. Lieferung kommt spätIm Dezember sollen die ApothekerInnen des Bezirks die nächste Charge zur Verfügung gestellt bekommen. Für viele kommt diese Lieferung recht spät und ist zudem noch mit großer Ungewissheit verbunden. Nicht alle Menschen, die sich auf den Wartelisten der Apotheken für...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
2

Apotheke Rohrbach-Berg
Hausmittel gegen Erkältung und Grippe

Viele Jahre gerieten die alten Hausmittel in Vergessenheit, weil die Schulmedizin stark im Vormarsch war. Nun besinnt man sich wieder auf „Omas Hausmittel“, die sehr gut mit der klassischen medikamentösen Therapie vereinbar sind. ROHRBACH-BERG. "Hausmittel sind keine Medikamente, sie lindern jedoch die Symptome", erklärt Stefan Dobersberger, Leiter der Stadtapotheke Mariahilf in Rohrbach-Berg und ergänzt: "Eine Erkältung, das sagt jedenfalls der Volksmund, dauert sieben Tage, mit Medikamenten...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
V.l.: Kurt Grass, Christine Minatti, Sabine Troyer.
4

Engpass bei Grippe-Impfstoffen
"Da blutet uns das Herz"

TELFS, SEEFELD, INZING. In den vergangenen Jahren haben sich zwischen acht und zehn Prozent der Tiroler Bevölkerung gegen die Grippe impfen lassen. Die Apotheken des Landes konnten diesen Bedarf gut decken. Im Jahr 2020 sieht die Situation jedoch ganz anders aus. Die Nachfrage an Grippe-Impfungen hat sich Corona-bedingt sehr stark erhöht, die Apotheken können nicht einmal den Bedarf der Risiko-Patienten abdecken. Woran das momentan drastische Defizit an Grippe-Impfungen in Tirol festzumachen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
In Graz-Umgebung sind Grippe-Impfdosen so gut wie ausverkauft – und das, obwohl der Impfstoff selbst noch nicht einmal geliefert wurde.

Graz-Umgebung
Grippe-Impfstoff ist ein rares Gut

In Graz-Umgebung sind alle vorbestellten Grippe-Impfdosen reserviert. Dennoch gibt es einen Lichtblick. Es ist zurzeit in aller Munde: Die Grippe-Impfdosen werden knapp, auch in Graz-Umgebung sind sie laut WOCHE-Recherche ausverkauft – und das bereits vor der Lieferung. Zu wenig produziert "Wir haben heuer circa 200 Grippe-Impfdosen bestellt, also deutlich mehr als in den letzten Jahren. Das Problem heuer ist, dass einfach zu wenig produziert wurde", erklärt Edda Triebl, Geschäftsführerin der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Anna-Maria Riemer
Philipp Andorfer mit den Atemschutzmasken: Zehn wurden in einem Tag verkauft.
2

Gesundheit
Coronavirus und Atemschutzmasken – Tullner rüsten auf

Von der Erklältung bis zur Lungenentzündung: Nachfrage an Atemschutzmasken in der Region steigt. BEZIRK TULLN / KLOSTERNEUBURG / PURKERSDORF (kaze/pm). "Haben sie eine Atemschutzmaske?", mit dieser Frage werden die Apotheker im Bezirk Tulln derzeit konfrontiert. Kein Wunder, der sogenannte Coronavirus beschäftigt die Menschen, Sicherheitsvorkehrungen werden getroffen. Auch in der Region, wie Philipp Andorfer von der St. Florian Apotheke in Tulln bestätigt: "Seit gestern haben wir zehn Masken...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Gesund durchs Jahr:
Grippe oder grippaler Infekt?
1

Gesund durchs Jahr
Grippe oder grippaler Infekt?

Grippe oder grippaler Infekt?Während bei einem grippalen Infekt verschiedene Keime die Ursache sein können ist der Erreger der Grippe der Influenzavirus. Ein einfacher Hinweis für den Laien: Bei der Grippe müssen sie Ihren Tagesplan umstellen. Der Verlauf der Erkrankung ist wesentlich schwerer als beim grippalen Infekt. Influenza (Grippe) ist eine hochansteckende Virusinfektion, an der generell jeder erkranken kann. Vor allem chronisch Kranke, Ältere und Schwangere haben ein besonders hohes...

  • Kirchdorf
  • Felix Hackenberger
Das Team von Barbara Christen (rechts): Ines Scheiflinger, Barbara Küstner, Lisa Marie Pirker, Tanja Leitner, Michaela Buchacher, Sabine Lerchbaumer (v.li.); nicht am Bild: "Kräuterhexe" Maria Winkler
2

Jubiläum
Tauernapotheke Spittal feiert einjähriges Bestehen

SPITTAL (ven). Barbara Christen und ihr Team feiern am 4. Dezember das einjährige Bestehen der Tauernapotheke im Fachmarktzentrum im Osten von Spittal.  In Kärnten hängengeblieben Christen stammt aus der Steiermark, während des Studiums arbeitete sie bereits in einer Apotheke in Villach. "Da bin ich in Kärnten hängengeblieben, das ist nun 18 Jahre her", sagt sie zur WOCHE. Selbstständig wollte sie schon immer sein, das leere Geschäftslokal habe sich gut geeignet und eine Apothekenkonzession...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Apotheker Mag. Hans-Peter Riglert rät zur vermehrten Einnahme von Vitamin C um das Immunsystem zu stärken.

„Grippeviren sind im Anflug“

Die Zahlen bei Influenza- und Grippeerkrankungen dürften schon bald in die Höhe schnellen. BEZIRK. In den ersten Wochen des Jahres verzeichnet die Gebietskrankenkasse im Burgenland geringfügig weniger an Grippe oder grippalen Infekten erkrankten Personen als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Prognosen zufolge soll jedoch eine Grippewelle bevorstehen. Die BEZIRKSBLÄTTER fragten nach, wie weit die Grippe die Menschen im Bezirk schon im Griff hat. Impfung macht noch Sinn In Schattendorf hat die...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Symbolfoto: Hohes Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen: Die Grippewelle ist ausgebrochen.
2

Alles schneuzt: Grippe trifft Tulln

Hausmittel oder Tabletten: Welche Apotheken im Bezirk bestens gerüstet sind. von Karin Zeiler TULLN / HEILIGENEICH / WÖRDERN / KIRCHBERG / GROSSWEIKERSDORF / SIEGHARTSKIRCHEN. Die Nase rinnt, der nächste Hustenanfall kommt bestimmt, Kopf und Glieder schmerzen. Die Grippewelle hat den Bezirk Tulln voll erwischt: Zwei Wochen durchschnittlich sind Herr und Frau Tullner daheim, wenn die Krankheit einmal ausgebrochen ist. Haben die Apotheken im Bezirk die Grippetabletten in rauen Mengen auf Lager?...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Maria Hagauer  bietet in ihrem Geschäft "Ergänzungen" zur Schulmedizin an.
4

Impfen: Das steckt hinter der Nadel

Grippe und Zecken, Impfung und "Ergänzungen": Das sagen Ybbstaler über das Impfen. YBBSTAL. Die Erzeugung eines Grippeimpfstoffs dauert Monate, erklärt Apotheker Gerhard Mühlbachler. Der Impfstoff beinhaltet die drei am häufigsten aufgetretenen Grippevirenstämme des Vorjahres. Das ist auch der Grund, warum ein Impfstoff "versagen" kann. "Viren können sich sehr schnell verändern", so der Apotheker. Wenn Personen bereits mit einem neuen, veränderten Virenstamm infiziert wurden, wird die Impfung...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Apothekerin Ute Schrotta-Kukuvec, Donatus-Apotheke Gratkorn, verrät die besten Tipps.
2

Grippe oder grippaler Infekt?

Nicht jede 'Grippe' ist eine Influenza: Tipps aus der Apotheke. Grippaler Infekt und Grippe: Obwohl in der Alltagssprache kaum ein Unterschied zwischen diesen Begriffen gemacht wird, muss doch unterschieden werden. Denn während es sich bei einem grippalen Infekt um eine harmlose Erkältung handelt, sollte im Falle einer richtigen Influenza der Arzt aufgesucht werden. Symptome erkennen Bei einem grippalen Infekt kündigen sich die ersten Symptome meist schleichend an. Die Betroffenen leiden unter...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Katharina Grasser

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.