Alles zum Thema Arbeitsmarkt Burgenland

Beiträge zum Thema Arbeitsmarkt Burgenland

Wirtschaft
Zeigen sich mit der Entwicklung am burgenländischen Arbeitsmarkt zufrieden: Manfred Breithofer und Karin Steiner

Arbeitsmarkt Burgenland
Seit 28 Monaten sinkt die Arbeitslosigkeit

Die erfreuliche Entwicklung am burgenländischen Arbeitsmarkt dürfte sich 2019 fortsetzen. EISENSTADT. Die Arbeitsmarktbilanz für 2018 „kann sich sehen lassen“, sagt Manfred Breithofer, stellvertretender Landesgeschäftsführer des AMS Burgenland. RekordwerteSo erreichte die Zahl der Beschäftigten mit einem Jahresdurchschnitt von 104.600 einen Rekordwert. Gleichzeitig war der Rückgang der Arbeitslosigkeit mit einem Minus von 8,9 Prozent der stärkste seit 2007. Mittlerweile sind es 28 Monate...

  • 18.01.19
Wirtschaft
AMS-Chefin Helene Sengstbratl konnte sehr erfreuliche Arbeitsmarktdaten präsentieren.

AMS-Chefin zur Bilanz 2017: „Das sind Zahlen, die uns wirklich freuen“

Der Arbeitsmarkt entwickelte sich im vergangenen Jahr auf allen Ebenen positiv. Auch die Prognosen für 2018 sind sehr erfreulich. EISENSTADT. Das starke Wirtschaftswachstum wirkte sich im Jahr 2017 auch auf den burgenländischen Arbeitsmarkt aus. Ein Minus von 6,8 Prozent bei der Arbeitslosigkeit und der Rekordwert von 102.700 Beschäftigten sind „Zahlen, die uns wirklich freuen“, so AMS-Geschäftsführerin Helene Sengstbratl bei der Bilanz-Pressekonferenz. Weniger Arbeitslose auch bei den...

  • 18.01.18
Politik
LR Norbert Darabos zeigt sich über die Entwicklung am Arbeitsmarkt erfreut.

LR Darabos: „Entwicklung erinnert mich an die Boomzeiten von Kreisky“

Neuer Beschäftigungsrekord im Burgenland EISENSTADT. „Die wirtschaftliche Entwicklung Österreichs und des Burgenlandes geht seit Monaten bergauf“, freut sich Soziallandesrat Norbert Darabos. 107.000 BeschäftigteSo geht im Burgenland seit bereits elf Monaten die Arbeitslosigkeit zurück – zuletzt im Juli um -5,2 Prozent. Gleichzeitig steigt die Zahl der Beschäftigten – aktuell im Burgenland mit 107.000 auf ein neues Rekordniveau. Österreich im europäischen SpitzenfeldÄhnlich die...

  • 01.08.17
Wirtschaft
AMS-Chefin Helene Sengstbratl konnte über Rekordwerte bei Beschäftigung und Arbeitslosigkeit berichten.
2 Bilder

AMS-Chefin Sengstbratl sieht keine Trendwende am Arbeitsmarkt

Steigerung bei Beschäftigung und Arbeitslosigkeit auch 2017 erwartet EISENSTADT (uch). Rekordwerte für 2016 konnten AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl und ihr Stellvertreter Manfred Breithofer bei der Bilanz-Pressekonferenz verkünden. Negativrekord bei den Arbeitslosen So lag die Zahl der Beschäftigten mit 100.900 erstmals im Jahresdurchschnitt über der 100.000er-Grenze. Gleichzeitig bedeuten 10.300 Arbeitslose im Jahresdurchschnitt einen neuerlichen Negativrekord. Vor allem...

  • 17.01.17
Wirtschaft
LR Darabos freut sich über den „positiven Kurs“ am Arbeitsmarkt

LR Darabos erfreut: „Trendwende am Arbeitsmarkt bestätigt“

Auch im Dezember sinkende Arbeitslosenzahlen und steigende Beschäftigung EISENSTADT (uch). „Erfreulicher Jahresausklang am burgenländischen Arbeitsmarkt“ – so bringt das Arbeitsmarktservice in einer Aussendung die aktuelle Lage auf den Punkt. Demnach sank die Arbeitslosigkeit im Dezember um 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig stieg die Beschäftigung im Burgenland im Vorjahresvergleich um 1,7 Prozent. 25 Prozent mehr Jobs Laut AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl...

  • 02.01.17
Politik

KOMMENTAR: Leider noch keine Trendwende am Arbeitsmarkt

Zwei Monate in Folge sind die Arbeitslosenzahlen im Burgenland gesunken. Für den Soziallandesrat Grund genug, von einer Trendwende am Arbeitsmarkt zu sprechen und die Maßnahmen des Landes dafür verantwortlich zu machen. Nun kann man den verantwortlichen Landespolitikern keineswegs Bemühungen rund um die Belebung der heimischen Wirtschaft und des Arbeitsmarktes absprechen, trotzdem bleiben die altbekannten Probleme bestehen. So steigt die Arbeitslosigkeit bei den Älteren, den Ausländern und...

  • 07.11.16
Wirtschaft
AMS-Vorstand Johannes Kopf weist die Kritik von AK-Präsidenten Alfred Schreiner zurück.

„Sie legen mir nicht getätigte Aussagen in den Mund“

AMS-Vorstand Kopf antwortet auf die Kritik von AK-Präsident Schreiner WIEN/EISENSTADT (uch). Als „ein Schlag ins Gesicht jedes Arbeitslosen im Burgenland“ bezeichnete AK-Präsident Alfred Schreiner in einem offenen Brief die Aussagen von AMS-Vorstand Johannes Kopf zum burgenländischen Arbeitsmarkt Schreiner kritisierte unter anderem, dass Kopf den Burgenländern mangelnde Mobilität vorwerfe und ihnen die Schuld an der Arbeitsmarktentwicklung zuschiebe. „Kritik nicht nachvollziehbar“ Nun...

  • 14.07.16
Wirtschaft
AK-Präsident Alfred Schreiner weist in einem offenen Brief an AMS-Vorstand Johannes Kopf dessen Analyse zum burgenländischen Arbeitsmarkt scharf zurück.

„Ein Schlag ins Gesicht eines jedes Arbeitslosen“

AK-Präsident Schreiner schreibt offenen Brief ans AMS-Vorstand Kopf EISENSTADT (uch). In einer Pressekonferenz im Rahmen der ÖVP-Klausurtagung ging AMS-Vorstand Johannes Kopf auf die Arbeitsmarktsituation im Burgenland ein – unter anderem auf die steigende Arbeitslosigkeit und den Zustrom von ausländischen Arbeitskräften. Sein Rezept: entsprechende Qualifizierung sowie die Bereitschaft, auch längere Wege zum Arbeitsplatz in Kauf zu nehmen. „Paradebeispiel für das Pendeln“ Für Burgenlands...

  • 06.07.16
  •  2
Wirtschaft
Vor allem ältere Menschen haben es auf dem Arbeitsmarkt schwer.

Mehr Arbeitslose, aber auch mehr offene Stellen

13,1 Prozent Arbeitslosigkeit im Burgenland EISENSTADT (uch). Der bisherige Trend am Arbeitsmarkt setzte sich auch im Jänner 2016 fort. 14.190 Arbeitslose bedeuten eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent. Insbesondere bei den Älteren hält der negative Trend mit einer Zunahme von 6,7 Prozent an. Dritthöchster Wert aller Bundesländer Mit einer Arbeitslosenquote von 13,1 Prozent liegt das Burgenland klar über den Bundesschnitt (10,9 Prozent) und weist nach Wien und Kärnten den...

  • 08.02.16
Wirtschaft

Wieder mehr Arbeitslose im Burgenland

Aber auch die Beschäftigtenzahl steigt weiter EISENSTADT. Ende Oktober waren beim AMS Burgenland 8.841 Arbeitslose vorgemerkt. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr eine Zunahme um 11,2 Prozent – der zweithöchste Zuwachs aller Bundesländer. Österreichweit der stärkste Beschäftigtenanstieg Die positive Nachricht: Gleichzeitig steigt die Zahl der unselbständig Beschäftigten weiter an. Ende Oktober lag sie bei rund 102.000 – ein Plus von 1,9 Prozent und damit der stärkste Beschäftigtenanstieg...

  • 03.11.15