Arbeitsmarkt

Beiträge zum Thema Arbeitsmarkt

AMS-Horn-Chef Ferdinand Schopp

Arbeitsmarkt
Auch im Bezirk Horn wieder weniger Arbeitslose

Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Horn sinkt sowohl unter die Werte von September 2020 als auch zum Vergleichsmonat im Vorkrisenjahr 2019. Ende September 2021 waren im Bezirk Horn insgesamt 321 Personen arbeitslos vorgemerkt – ein Minus von 27,9 Prozent im Vergleich zu September des Vorjahres. BEZIRK HORN. Die drohende Verfestigung der Langzeitarbeitslosigkeit bleibt die größte Herausforderung am Arbeitsmarkt, wenngleich der Rückbau stetig voranschreitet. So konnte der Höchststand an...

  • Horn
  • Daniel Schmidt
2

Initiative für Frauen

„Der positive Trend am Arbeitsmarkt setzt sich weiter fort, nun gilt es diesen Aufwärtstrend weiterhin zu nutzen,“ erklärt der Geschäftsstellenleiter des AMS Horn Ferdinand Schopp mit Blick auf die aktuellen Zahlen. Konkret sind im Bezirk Horn um 27,6 % weniger Personen auf Jobsuche als noch vor einem Jahr. BEZIRK HORN. Laut AMS-Horn-Leiter Schopp profitieren alle Jobsuchende in der Region von dem Wirtschaftsaufschwung, obwohl geschlechtsspezifische Unterschiede festzustellen sind. „Frauen...

  • Horn
  • H. Schwameis
Ferdinand Schopp, AMS-Geschäftsstellenleiter Horn

Arbeitsmarkt
Initiative für Frauen

„Der positive Trend am Arbeitsmarkt setzt sich weiter fort, nun gilt es diesen Aufwärtstrend weiterhin zu nutzen,“ erklärt der Geschäftsstellenleiter des AMS Horn Ferdinand Schopp mit Blick auf die aktuellen Zahlen. Konkret sind im Bezirk Horn um 27,6 % weniger Personen auf Jobsuche als noch vor einem Jahr. BEZIRK HORN. Laut AMS-Horn-Leiter Schopp profitieren alle Jobsuchende in der Region von dem Wirtschaftsaufschwung, obwohl geschlechtsspezifische Unterschiede festzustellen sind. „Frauen...

  • Horn
  • Simone Göls

Bezirk Horn
Zügige Erholung am Arbeitsmarkt

BEZIRK. Die Zahl der arbeitslosen Personen aus dem Bezirk Horn ist nun auch im August nicht nur gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen, sondern – wie schon im Vormonat – wieder unter das Vorkrisenniveau gesunken.
„Der Aufholprozess nach der Krise hat schneller Fahrt aufgenommen, als wir noch vor wenigen Monaten gehofft hatten. Nun geht es darum, mit rascher Vermittlung die Arbeitslosigkeit weiter zu senken“, analysiert der Geschäftsstellenleiter des AMS Horn Ferdinand Schopp. 
Mit einem Minus von...

  • Horn
  • H. Schwameis
Ziel im Land NÖ: Arbeitsplätze sichern und Menschen bestmöglich bei Weiterbildung und Qualifizierung unterstützen.

Arbeitsmarkt nähert sich dem Vorkrisenniveau an

Eichtinger/Hergovich: Krise ist noch nicht vorbei. Arbeitsplätze weiter sichern und in Aus- und Weiterbildung investieren NÖ. Infolge der Öffnungsschritte ab dem 19. Mai entspannt sich die Lage am niederösterreichischen Arbeitsmarkt weiter. Aktuell sind Ende Mai mit 48.709 um 22.792 bzw. -31,9% weniger Personen auf Jobsuche als im Vorjahr. Rechnet man die Schulungsteilnehmer dazu, waren in NÖ gegenüber dem Vorjahresmonat mit 58.627 um 19.854 oder -25,3% weniger Personen beim AMS NÖ registriert....

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Arbeitsmarkt von den Folgen der Pandemie weiterhin betroffen

Die Corona-bedingten Beschränkungen der Wirtschaft dämpfen allerdings die Dynamik am Arbeitsmarkt. Einmal arbeitslos geworden, dauert es für bestimmte Personengruppen – Junge ohne Berufserfahrung, die Generation 50 plus sowie Jobsuchende mit gesundheitlichen Problemen – zunehmend länger am Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. „Deshalb nimmt auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen laufend weiter zu und liegt im Bezirk Horn 50 % über dem Vorjahr. Die größte Herausforderung in den kommenden Monaten...

  • Horn
  • H. Schwameis
Baustelle Arbeitsmarkt? Keine Gelegenheit zum Ausruhen gibt´s für das AMS-Team.

Arbeitsmarkt
Bezirk Horn konnte den Anstieg der Arbeitslosigkeit stoppen

Seit dem Höhepunkt der Corona-Krise im April sank die Arbeitslosigkeit in Horn kontinuierlich. Nun konnte im Bezirk Horn erstmals ein Minus gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres verzeichnet werden. BEZIRK HORN. Horn ist damit der einzige Bezirk in Niederösterreich mit einer geringeren Zahl an arbeitslosen Personen gegenüber dem Vorjahresvergleichzeitraumes. 
Im September liegt die Zahl der arbeitslosen Personen im Bezirk Horn bei 445. Das ist ein Minus von 49 bzw. - 9,9 Prozent: 
Rechnet...

  • Horn
  • Simone Göls
Zum Beispiel auf Baustellen ist wieder Leben eingekehrt.

Arbeitsmarkt
Bezirk Horn: Weiterhin hohe Arbeitslosigkeit, aber Höhepunkt der Corona-Krise am Arbeitsmarkt überschritten

Ende April 2020 hatte als Folge der Bekämpfung der Pandemie die Zahl der Jobsuchenden in Horn einen historischen Höchststand erreicht; sie lag in Horn mit 935 um 446 bzw. 91,2 % über der Zahl vom April 2019. BEZIRK HORN. Mittlerweile hat sich der Anstieg der Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr etwas verlangsamt; im Mai liegt die Zahl der Arbeitslosen in Horn mit 731 bereits wieder unter dem März 2020, aber immer noch um 283 bzw. 62,9 % über dem Niveau vom Mai 2019. Rechnet man die...

  • Horn
  • Simone Göls

Horn
Die Arbeitslosigkeit geht nach wie vor zurück

„Sehr erfreulich ist, dass die Zahl der Langzeitarbeitslosen, die beim AMS Horn vorgemerkt sind um weitere 27 gesunken ist“ erklärt AMS Horn Geschäftsstellenleiter Ferdinand Schopp. BEZIRK HORN. In Horn waren Ende September 494 Personen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einem Minus von 2,9 % gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. In Summe sind Ende September 613 Personen entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungen des AMS Horn, um 12,2 % Personen weniger als im Vorjahr.

 Günstig...

  • Horn
  • Simone Göls

Arbeitsmarkt im Bezirk Horn
Horner Arbeitsmarkt entwickelt sich weiterhin positiv

„In Horn stehen Ende September 509 Arbeitslose bei der AMS-Geschäftsstelle in Vormerkung. Dies entspricht einem Minus von 49 oder 8,8 % gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres“, erklärt AMS Horn-Chef Ferdinand Schopp. In Summe sind Ende September 698 Menschen entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS NÖ (-7,9%). „Das AMS Horn nutzt die gute Konjunktur, um unsere KundInnen wieder schnell auf einen Arbeitsplatz zu vermitteln. Und das mit Erfolg: So schafften über drei...

  • Horn
  • Simone Göls
Laut Ranking von meinbezirk.at kann Krems an der Donau zuversichtlich in die Zukunft blicken.
4

Krems an der Spitze, Gmünd am Ende – Wie bereit sind Niederösterreichs Bezirke für die Zukunft?

Wie schneiden die niederösterreichischen Bezirke im großen meinbezirk.at-Zukunftsranking ab? Hier findet ihr alle blau-gelben Bezirke auf einen Blick und seht, wie zukunftsfähig sie sind. meinbezirk.at veröffentlicht das erste große Ranking über die Zukunft aller Bezirke Österreichs. Sieger und Schlusslicht kommen aus Niederösterreich Mit dem Bezirk Krems an der Donau (Stadt) stellt Niederösterreich den "Gewinner" des österreichweiten Rankings. Weitere sechs niederösterreichische Regionen...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Nationalratsabgeordnete für den Bezirk Horn Angela Fichtinger und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Rekordzahlen bei der Beschäftigung in Niederösterreich schlagen sich vor allem bei über 50-Jährigen und Langzeitarbeitslosen nieder

Mit März 2018 kann in Niederösterreich ein weiterer Erfolgsmonat in Bezug auf die niedrige Arbeitslosigkeit verbucht werden. Insgesamt wurden 56.116 Arbeitslose bei der AMS-Geschäftsstelle vermerkt, was einem Minus von 4.895 Personen oder 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ergibt. Arbeit als Thema Nummer 1 „Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hat Arbeit zum Thema Nummer 1 gemacht und das mit Erfolg: Die Zahl der unselbständig Beschäftigten hat im März die 600.000er-Marke geknackt, was einem...

  • Horn
  • Simone Göls

Bezirk Horn: Arbeitslosigkeit sinkt um mehr als sieben Prozent

In Horn stehen Ende März 769 in Vormerkung. Dies entspricht einem Minus von 60 Personen oder 7,2 % gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. In Summe ergeben sich Ende März 994 Jobsuchende, die entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS Horn sind (-6,0%).   „In den ersten drei Monaten dieses Jahres haben die AMS Horn-BeraterInnen den arbeitsuchenden KundInnen bereits über 3.000 Vermittlungsvorschläge gemacht. Und das mit Erfolg.“, analysiert Ferdinand Schopp die...

  • Horn
  • Simone Göls

Trotz Kältewelle am Ende des Monats ein Rückgang der Arbeitslosigkeit

Im Bezirk Horn stehen Ende Februar 991 Arbeitslose bei der AMS-Geschäftsstelle in Vormerkung. Dies entspricht einem Minus von 140 Personen oder -12,4% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. „Besonders erfreulich ist, dass trotz der Rekordkälte am Ende Monats nach wie vor ein deutlicher Rückgang an vorgemerkten Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr festgestellt werden kann. Vor allem ist die gute wirtschaftliche Entwicklung nun endlich auch bei besonders benachteiligten Arbeitslosen...

  • Horn
  • H. Schwameis
AMS-Horn-Chef Ferdinand Schopp

Weniger Arbeitslose als im Vorjahr

In Horn stehen Ende November 603 Arbeitslose in Vormerkung. Dies entspricht einem Minus von 169 Personen oder -21,9,0% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Gleichzeitig hat sich die Zahl der sofort besetzbar offenen Stellen gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. In Summe ergeben sich Ende November 802 Jobsuchende, die entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS Horn sind (-18,6,1 Wie schon seit Monaten profitieren von der derzeitigen Entwicklung stärker Männer...

  • Horn
  • H. Schwameis
V.l.n.r.: Dr. Helmut Köberl, Generaldirektor AUVA; Alois Stöger, Sozialminister; Eva Schrott, leitende Angestellte Bäckerei Josef Schrott; Mario Wintschnig, Head of Health & Age Zumtobel Group AG
1

Gesunde Arbeitsbedingungen für alle

Europas Betriebe darüber zu informieren, wie Arbeitsplätze bis zur Pension altersgerecht gestaltet werden können, war das Ziel der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“ der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA). Sozialminister und Kampagnen-Schirmherr Alois Stöger zog bei der abschließenden Veranstaltung am 8. November in Wien ein Resümee über die zweijährige Kampagne. „Wir haben das klare Ziel, dass alle Menschen so lange wie möglich...

  • Elisabeth Schön
Die Förderpakete für "Junges Wohnen" und "Familienwohnen" sowie die Sonderförderungen "Heizkesseltausch" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" werden um ein Jahr verlängert. Das gab Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Pölten bekannt.
3

700 Millionen für Wohnbau: Land Niederösterreich verlängert Förderungen bis Ende 2018

Alleine 2017 stellt das Land Niederösterreich rund 700 Millionen Euro für den Wohnbau zur Verfügung. Förderaktionen wie "Junges Wohnen" und "Dämmung der oberen Geschoßdecke" sollen nun bis Ende des nächsten Jahres verlängert werden. Als eines der zentralsten Anliegen der Bevölkerung, müsse Wohnen in Niederösterreich auch weiterhin leistbar bleiben, verkündete Landesrat Karl Wilfing im Rahmen einer Pressekonferenz. Investitionen mit "umweltpolitischer Bedeutung" Aus diesem Grund, so Wilfing,...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
AMS-Horn-Chef Ferdinand Schopp

Positiver Arbeitsmarkttrend hält weiter an

In Horn stehen Ende August 625 arbeitslose Personen in Vormerkung. Es ist dies ein Minus von 161 Personen oder –20,5% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. „Wie in den Vormonaten prognostiziert, hat sich der Aufwärtstrend am Arbeitsmarkt verfestigt und das AMS Horn nutzt den Aufschwung von der besseren Arbeitsmarktentwicklung profitieren können“, erklärt AMS Horn Chef Ferdinand Schopp.
In Summe ergeben sich Ende August 780 Jobsuchende, die entweder arbeitslos vorgemerkt oder in...

  • Horn
  • H. Schwameis

Anstieg der Arbeitslosigkeit abgebremst

Aufgrund der Konjunkturschwäche verbessert sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt weiterhin nur langsam. Die Zahl der unselbständig aktiv Beschäftigten (im November) ist mit 12.054 gleich gegenüber dem Vorjahr. Der Anstieg der Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen und Personen in Schulung (um 4,1 % auf insgesamt 1.286 Personen) hat sich aufgrund der milden Witterung deutlich abgebremst. 7,5 % mehr Arbeitslose als im Vorjahr
 So stehen in Horn Ende Dezember 1.153 Arbeitslose beim AMS in Vormerkung, das...

  • Horn
  • H. Schwameis
2 4

ÖVP-Klausur: Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Verwaltungsreform als Arbeitsschwerpunkte

Bezirk Wien-Umgebung wird aufgelöst: künftig 20 statt 21 Bezirk „Gerade im Bereich Arbeit und Wirtschaft stehen wir vor wesentlichen Herausforderungen - nicht nur in Niederösterreich, sondern auch in ganz Österreich und international“, sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Zuge einer Pressekonferenz. Unter dem Motto „Wissen, worum es geht“ wird daher in diesen Themenfeldern eine Reihe von Maßnahmen gesetzt. Dazu erfolgt auch ein wesentlicher Schritt in der Struktur der...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
13

Geld für Banken statt Arbeitsplätze

TV-Talk mit EU-Abgeordneten Othmar Karas (VP), Evelyn Regner (SP), Ulrike Lunacek (GRÜNE) und Ewald Stadler (REKOS) über Spekulationssteuer, Bankenrettung und was das alles mit Jobs zu tun hat. Mit Video! Wir zahlen Milliarden für Spekulationsabenteuer von Finanzkonzernen. Warum war es so einfach Riesenbeträge für Banken locker zu machen und warum ist es im Gegenzug so schwierig von ihnen Geld zurückzubekommen, etwa über eine EU-weite Transaktionssteuer? Ulrike Lunacek, Grüne: Die Regierungen...

  • Amstetten
  • Oswald Hicker
Arbeitsgespräch mit Landeshauptmann Erwin Pröll.

Landeshauptmann Pröll präsentierte weitere Maßnahmen für den Arbeitsmarkt

Arbeitnehmergespräch im NÖ Landhaus Zur Ausgangssituation stellte der Landeshauptmann zunächst fest, dass sich Niederösterreich in den vergangenen Jahren im Bundesländer-Ranking auf Platz 1 im Zusammenhang mit den Einkommen, der Exportentwicklung und der Kaufkraftentwicklung setzen konnte. Die Analyse des Arbeitsmarktes zeige für 2015 einen „optimistischen Anflug“, die gegebene Arbeitsmarktsituation bezeichnete Pröll als „durchwachsen“. Zwar habe sich in den letzten Monaten die Steigerungsrate...

  • Amstetten
  • Peter Zezula
Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz (l.) erhielt Besuch von den Rauchfangkehrern.

Schwarz fürchtet sich nicht vorm schwarzen Mann

Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz erhielt Besuch von den Rauchfangkehrern. Schwarz weist am Beispiel der Rauchfangkehrer darauf hin, wie vielfältig und zeitgemäß Lehrberufe sind: „Der Rauchfangkehrer-Beruf hat sich enorm weiterentwickelt. Rauchfangkehrer beschäftigen sich heute nicht nur mit der Reinigung und Überprüfung von Feuerungsanlagen und Luftfängen. Das Rauchfangkehrergewerbe wird immer mehr zu einem Dienstleistergewerbe, das Beratungsleistungen zur optimalen Wärmenutzung, zu...

  • Amstetten
  • Peter Zezula

Schwarze Madonna der Jobs

Vizelandeschef Sobotka erklärt seine Pläne für den Arbeitsmarkt Der Arbeitsmarkt ist traditionell ein SP-Thema. Ist das bei einem schwarzen Landesrat in guten Händen? Was sozialistische Politik am Arbeitsmarkt anrichtet, sieht man in Frankreich. Dort gibt es zehn Prozent Arbeitslose, wir haben vier. Dort gibt es eine Jugendarbeitslosigkeit von 25 Prozent, wir haben ein Lehrstellenüberangebot. Der Grund: In Frankreich gibt es keine Klein- und Mittelunternehmen. Die sind bei uns Träger der...

  • Amstetten
  • Oswald Hicker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.