Arbeitsmarktservice Salzburg

Beiträge zum Thema Arbeitsmarktservice Salzburg

7.000 Arbeitslosen kommt aus der Hotellerie oder Gastronomie.
3

Karriere
Schulungen bereiten auf Wiedereröffnung des Tourismus' vor

Mit der Tourismus Joboffensive sollen 7.000 Arbeitslose in der Branchen Gastronomie und Hotellerie gehalten werden. Vermittlung von Zusatzqualifikationen soll den Betroffenen nach der Öffnung mehr Perspektiven geben.  SALZBURG. Aktuell sind in Salzburg rund 7.000 Menschen aus den Branchen Gastronomie und Hotellerie arbeitslos gemeldet. Das sind um 4.641 Personen (196,6 Prozent) mehr als im Vergleichsmonat März des Jahres 2019. Sie alle sind teilweise bereits seit neun Monaten ohne...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Der Tourismus ist nach wie vor die von der Corona-Krise am meisten erschütterte Branche. Im Vorjahresvergleich ist die Arbeitslosigkeit um 121,8 Prozent bzw. um 1.740 auf 3.171 Personen gestiegen.

Arbeitsmarkt Salzburg
Tourismus-Hochsaison wirkt auf den Arbeitsmarkt

Der Salzburger Arbeitsmarkt im Juli: SALZBURG. Im Vergleich zum Vormonat hat sich der Salzburger Arbeitsmarkt im Juli vor allem durch die sinkende Arbeitslosigkeit im Tourismus etwas erholt. Trotz Hochsaison sind die Arbeitslosenzahlen aber mehr als sechzig Prozent höher als vor einem Jahr. 16.203 Personen waren Ende Juli im Bundesland Salzburg arbeitslos gemeldet. Dazu kommen noch 1.706 Teilnehmer an Ausbildungsmaßnahmen des AMS. Im Vorjahresvergleich bedeutet das ein Plus von 61,8 Prozent....

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Am stärksten war der Rückgang an Arbeitslosigkeit mit minus 6,7 Prozent bzw. 746 Personen dort, wo mit Abstand die meisten Arbeitslosen registriert sind – im Hotel- und Gastgewerbe.
2

Arbeitsmarkt Salzburg
Hotel- und Gastgewerbe holt Mitarbeiter zurück

Das Arbeitsmarktservice Salzburg vermeldet ein Abflachen der Zuwächse an Arbeitslosigkeit. Innerhalb einer Woche ging die Arbeitslosigkeit im Hotel- und Gastgewerbe um minus 6,7 Prozent bzw. 746 Personen zurück.   SALZBURG. Am 18. Mai lagen dem Arbeitsmarktservice Salzburg (AMS) 8.923 Anträge auf Kurzarbeit vor. Sie sollen die Arbeitsplätze von 104.124 Beschäftigten sichern. Die dafür reservierten Budgetmittel betragen rund 742 Millionen Euro. Kurzarbeitsanträge nach Branchen: Ein gutes Drittel...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Jacqueline Beyer, Geschäftsführerin des Arbeitsmarktservice Salzburg: "Ich bin jeden Tag überwältigt, welches Arbeitspensum wir hier im AMS Salzburg schaffen."

Coronavirus in Salzburg
Corona macht 18.000 Salzburger arbeitslos

In einem halben Jahr kann das AMS abschätzen, was Corona langfristig für den Salzburger Arbeitsmarkt bedeutet. SALZBURG. Am 16. März ist auch die Welt des AMS Salzburg eine andere geworden. 322 Mitarbeiter arbeiten dort auf Hochtouren, um den 18.000 Salzburgern, die seit diesem Tag arbeitslos gemeldet sind, eine Perspektive zu geben. Jacqueline Beyer, AMS-Landesgeschäftsführerin berichtet: Wie haben die Mitarbeiter des AMS Salzburg die letzten Wochen erlebt? JACQUELINE BEYER: Seit dem 16. März...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
„Das ist der siebte Monat in Folge, dass die Arbeitslosigkeit von Frauen stärker sinkt und zeigt den Erfolg der Bemühungen des AMS bei der Förderung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt“, sagt Beyer, Landesgeschäftsführerin AMS dazu.
2

Arbeitsmarkt
Erste Bilanz über das Arbeitsmarktjahr 2019

Während in Teilen Österreichs im zweiten Halbjahr bereits Auswirkungen der Konjunkturschwäche wirksam wurden, konnte in Salzburg im gesamten Jahr die Arbeitslosigkeit gesenkt werden. SALZBURG. Die Landesgeschäftsführerin des Arbeitsmarktservice Salzburg (AMS), Jacqueline Beyer, zieht eine vorläufige erste Bilanz über das Arbeitsmarktjahr 2019: „Während in Teilen Österreichs im zweiten Halbjahr bereits die ersten Auswirkungen der angekündigten Konjunkturschwäche wirksam wurden, konnte in...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.