Arbeitsmarktservice

Beiträge zum Thema Arbeitsmarktservice

Stefan Seilinger, AMS Braunau
  2

Ein Arbeitsplatz im Bezirk hat viele Vorteile
Fachkräfte sind nach wie vor stark nachgefragt

Viele Menschen arbeiten lieber in der Heimatregion, anstatt in den Zentralraum zu pendeln. BEZIRK BRAUNAU (ebba). Ein Arbeitsplatz, nicht weit weg von zuhause, hat natürlich Vorteile. Schon allein weil das Pendeln wegfällt und damit nicht so viel Zeit auf der „Strecke“ bleibt. „Je kürzer der Arbeitsweg, umso vorteilhafter wird der Arbeitsplatz erlebt. Die Vorzüge in der Beschäftigung im Bezirk liegen auch in der Regionalität: Hier ist man grundsätzlich vernetzt und informelle Kontakte können...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Arbeitsmarkt im Bezirk Braunau
2.897 Personen sind arbeitslos

BEZIRK BRAUNAU. Ende Februar 2020 waren 2.897 Personen im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Das sind 132 Menschen weniger als noch im Jänner. Von den 2.897 Beschäftigungslosen waren 1.245 Frauen und 1.652 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt laut Arbeitsmarktservice bei geschätzt 6,3 Prozent und ist im Vergleich zum Vormonat um 0,4 Prozent gesunken. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen waren die Pflichtschulabgänger und die Altersgruppe der 25- bis 39-Jährigen. Eine Schulung besuchten...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Arbeitsmarkt in Braunau
Arbeitslosigkeit ist gesunken

BEZIRK BRAUNAU. Ende Jänner 2020 waren 3.029 Personen im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Das sind 59 Menschen weniger als im Dezember 2019. Von den 3.029 Beschäftigungslosen waren 1.254 Frauen und 1.775 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt damit laut Arbeitsmarktservice bei geschätzt 6,7 Prozent und ist im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozent gesunken. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen waren die Pflichtschulabgänger und die Altersgruppe der 25- bis 39-Jährigen. Eine Schulung...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
AMS OÖ-Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer

Arbeitsmarkt
AMS OÖ rechnet mit steigender Arbeitslosigkeit

Das Arbeitsmarktservice OÖ rechnet mit einem herausfordernden Jahr 2020 – bei steigender Arbeitslosigkeit und weniger Förderbudget. OÖ. Das Förderbudget des Arbeitsmarktservice (AMS) OÖ sinkt 2020 im Vergleich zum Vorjahr um rund zehn Millionen auf 151,8 Millionen Euro – nicht zuletzt durch das Ende der Beschäftigungsaktion 20.000, wie AMS-Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer erklärt. Aufgrund der konjunkturellen Entwicklung rechne man heuer zudem mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit:...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till

Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau
2.251 Menschen sind ohne Beschäftigung

BEZIRK BRAUNAU. Ende September 2019 waren 2.251 Personen im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Davon waren 1.150 Frauen und 1.101 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt laut Arbeitsmarktservice bei geschätzt 5 Prozent. Im Vormonat waren es 5,2 Prozent, im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag die Quote bei 4,9%. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen waren Pflichtschulabgänger und wiederum die Altersgruppe der 25- bis 39-Jährigen. Eine Schulung besuchten 617 Menschen aus dem Bezirk.

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau
2.353 Menschen sind ohne Beschäftigung

BEZIRK BRAUNAU. Ende August 2019 waren 2.353 Personen im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Davon waren 1.273 Frauen und 1.080 Männer.  Die Arbeitslosenquote liegt laut Arbeitsmarktservice bei geschätzt 5,1 Prozent. Im Vormonat waren es ebenso 5,1 Prozent, im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag die Quote bei 5,3%. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen war wiederum die Altersgruppe der 25- bis 39-Jährigen. Eine Schulung besuchten 547 Menschen aus dem Bezirk.

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau leicht gesunken

BEZIRK BRAUNAU. Ende Juni 2019 waren 2.015 Personen im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Das sind 30 Menschen weniger als im Mai 2019. Damit ist die Arbeitslosigkeit erneut leicht gesunken. Von den insgesamt 2.015 Arbeitslosen sind 1.050 Frauen und 965 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt laut Arbeitsmarktservice bei geschätzt 4,5 Prozent. Im Vormonat waren es ebenso 4,5 Prozent, so auch im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen war im Juni wiederum die...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Bezirk Braunau
Arbeitslosigkeit sinkt weiter

BEZIRK BRAUNAU. Ende Mai 2019 waren 2.045 Personen im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Das sind 118 Menschen weniger als im April 2019. Damit ist die Arbeitslosigkeit erneut gesunken. Von den insgesamt 2.045 Arbeitslosen sind 1.035 Frauen und 1.010 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt laut Arbeitsmarktservice bei geschätzt 4,5 Prozent. Im Vormonat waren es 4,8 Prozent, im Vergleichszeitraum des Vorjahres 4,7 Prozent. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen im Mai war die Altersgruppe der...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt.

Arbeitsmarkt der Zukunft
Mitarbeiter brauchen neue Kompetenzen

OÖ. Die fortschreitende Digitalisierung beeinflusst rasch sämtliche Lebensbereiche, auch den Arbeitsmarkt. Neben der Entstehung neuer Berufe führt sie auch zur Veränderung bestehender Berufe und Berufsbilder. So müssen beispielsweise Rezeptionisten mit Online-Buchungen umgehen und Lagerarbeiter Lagerlogistiksoftware bedienen können. Damit verändern sich auch die Anforderungen der Unternehmen an die Beschäftigten. AMS ermittelt Bedarf Welche neuen Kompetenzen brauchen Mitarbeiter nun also...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
665.000 Oberösterreicher haben eine Arbeit.

Arbeitsmarktservice OÖ
Rückgang bei Arbeitslosen um mehr als zehn Prozent

OÖ. Einer boomenden Konjunktur ist laut Arbeitsmarktservice Oberösterreich (AMS OÖ) ein Rückgang der Arbeitslosigkeit der Jugend, der über 50-Jährigen sowie der Langzeitarbeitslosen zu verdanken. Durchschnittlich seien es mehr als zehn Prozent weniger Arbeitslose als noch 2017. 150 Euro pro Arbeitslosen weniger Im Bundesländervergleich habe Oberösterreich mit fünf Prozent die zweitniedrigste Arbeitslosenquote. AMS-Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer erwartet für 2019 einen weiteren...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger

Arbeitslosigkeit in Braunau ist deutlich angestiegen

BEZIRK. Ende Dezember 2018 waren 2.943 Personen im Bezirk Braunau arbeitslos gemeldet. Das sind 755 Menschen mehr als noch im November. Von den 2.943 Arbeitslosen sind 1.277 Frauen und 1.666 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt damit laut Arbeitsmarktservice bei geschätzt 6,6 Prozent. Im Vormonat waren es 4,9 Prozent, im Vergleichszeitraum des Vorjahres 7 Prozent. Eine Schulung besuchten im Dezember 575 Menschen aus dem Bezirk (im Vorjahr: 656 Personen).

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau sinkt weiter

BEZIRK. Ende Juni 2018 waren laut Arbeitsmarktservice (AMS) Braunau 1.992 Personen im Bezirk Braunau ohne Beschäftigung: 1.042 Frauen und 950 Männer. Die Arbeitslosenquote beträgt damit geschätzt 4,5 Prozent – 0,2 Prozent weniger als im Vormonat. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag die Quote noch bei 5,3 Prozent. An einer Schulung nahmen im Juni 619 Menschen teil. Hauptbetroffen von Arbeitslosigkeit ist die Gruppe der 50- bis 59-Jährigen sowie Pflichtschulabgänger.

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Im Handel gibt es mit 98 offenen Stellen um 14 Prozent mehr Jobs als im März des Vorjahres.

Arbeitsmarkt in Braunau: 137 Lehrstellen sind noch unbesetzt

1084 Frauen und 1366 Männer waren im März 2918 arbeitslos gemeldet. Auch 22 Lehrlinge suchen eine Stelle. BEZIRK (höll). Im März lag die Arbeitslosenquote im Bezirk Braunau bei 5,5 Prozent. In Zahlen sind das 2450 Arbeitssuchende. Im Vorjahr waren 203 Menschen mehr auf der Suche nach einem Job. Aktuell sind beim AMS Braunau 1372 offene Stellen gemeldet. Das sind 10,7 Prozent weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres.  Gesucht werden vor allem Fachkräfte in Metall- und Elektroberufen (398...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch

Industriellenvereinigung OÖ sieht Handlungsbedarf bei Arbeitsmarkt und Bildungssystem

OÖ. Angesichts der aktuellen Hochkonjunktur werde der Fachkräftemangel in OÖ und damit die Mängel im System verstärkt sichtbar. Ohne die entsprechenden Fachkräfte könne der Standort Oberösterreich nicht sein ganzes Potenzial entfalten, so die Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV OÖ). Praxisnahe und kurzfristige Maßnahmen im Bereich der Arbeitsmarktpolitik einerseits sowie mittel- und langfristig eine Änderung unseres Bildungssystems seien laut IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till

Zum Jahresende deutlich mehr Arbeitslose im Bezirk Braunau

BEZIRK. Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau ist im Vergleich zum Vormonat deutlich gestiegen. Waren es im November 2017 noch 2.305 Arbeitslose, sind laut Arbeitsmarktservice Braunau mit Ende Dezember 3.103 Menschen ohne Beschäftigung. Davon sind 1.243 Frauen und 1.860 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 7,1 Prozent und ist im Vergleich zum Vormonat um 1,9 Prozent gestiegen. Zum selben Zeitpunkt des Vorjahres lag die Quote sogar noch bei 7,9 Prozent. In Schulung befanden sich Ende...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

2.305 Personen im Bezirk Braunau sind beschäftigungslos

BEZIRK. Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau ist im Vergleich zum Vormonat wieder gestiegen. Waren es im Oktober 2017 noch 2.179 Arbeitslose, sind laut Arbeitsmarktservice Braunau mit Ende November 2.305 Menschen ohne Beschäftigung. Davon sind 1.106 Frauen und 1.199 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,2 Prozent und ist im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Prozent gestiegen. Zum selben Zeitpunkt des Vorjahres waren es 6,1 Prozent. In Schulung befanden sich Ende November dieses Jahres 721...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

2.309 Menschen im Bezirk Braunau haben keine Arbeit

BEZIRK. Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau ist im Vergleich zum Vormonat erneut gesunken. Waren es im August 2017 noch 2.529 Arbeitslose, sind laut Arbeitsmarktservice Braunau mit Ende September 2.309 Menschen ohne Beschäftigung. Davon sind 1.149 Frauen und 1.160 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,2 Prozent und ist im Vergleich zum Vormonat um 0,5 Prozent gesunken. Zum selben Zeitpunkt des Vorjahres waren es noch 6,1 Prozent. In Schulung befanden sich Ende September dieses Jahres 703...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

2.609 Menschen im Bezirk Braunau sind arbeitslos

BEZIRK. Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau ist im Vergleich zum Vormonat gestiegen. Waren es im Juni 2017 noch 2.326 Arbeitslose, sind laut Arbeitsmarktservice Braunau mit Ende Juli 2.609 Menschen ohne Beschäftigung. Davon sind 1.323 Frauen und 1.286 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,9 Prozent und ist im Vergleich zum Vormonat um 0,6 Prozent gestiegen. Zum selben Zeitpunkt des Vorjahres waren es noch 6,6 Prozent. In Schulung befanden sich Ende Juli dieses Jahres 618 Personen....

  • Braunau
  • Barbara Ebner

2.333 Menschen im Bezirk haben keine Arbeit

BEZIRK. Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Braunau ist im Vergleich zum Vormonat leicht gesunken. Waren es im April 2017 noch 2.413 Arbeitslose, sind laut Arbeitsmarktservice Braunau mit Ende Mai 2.333 Menschen ohne Beschäftigung. Davon sind 1.166 Frauen und 1167 Männer. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,4 Prozent und ist im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozent gesunken. In Schulung befanden sich Ende Mai 656 Personen. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen ist die Altersgruppe der 50 bis...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
In der Branche "Industrie und Gewerbe" werden aktuell 994 Mitarbeiter gesucht.

Lehrlinge gesucht: 111 offene Stellen

2653 Personen waren im März arbeitssuchend gemeldet BEZIRK (höll). 1252 Frauen und 1401 Männer waren im März beim AMS Braunau arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 6,1 Prozent. Damit liegt die Quote im Bezirk leicht über jener in gesamt Oberösterreich mit 6,0 Prozent. 1536 offene Stellen waren im März beim Arbeitsmarktservice ausgeschrieben. Die meisten Mitarbeiter werden in der Sparte "Industrie und Gewerbe" gesucht - nämlich 994. 35 junge Braunauer sind auf der Suche...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

3.240 Arbeitslose im Bezirk Braunau

BEZIRK. Ende Februar 2017 waren laut Arbeitsmarktservice (AMS) Braunau 3.240 Personen – davon sind 1.356 Frauen und 1.884 Männer – im Bezirk arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote liegt damit im Bezirk Braunau bei geschätzten 7,5 Prozent und ist im Vergleich zum Vormonat um 0,4 Prozent gesunken. In Oberösterreich beträgt die Arbeitslosenquote aktuell 7,3 Prozent, österreichweit liegt sie bei 10,1 Prozent. In Schulung befanden sich Ende Februar 699 Personen im Bezirk Braunau. Besonders...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Walter Moser

Positive Dynamik am Arbeitsmarkt im Bezirk Braunau

BEZIRK. Der Bezirk Braunau verzeichnet den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit in Oberösterreich. Mit 3.421 Personen, inklusive rund 1.000 Personen die saisonbedingt freigestellt wurden, waren Ende Jänner um 233 Personen weniger arbeitslos, als im Jänner des Vorjahres. Die Anzahl der Personen in AMS-Ausbildungen ist annähernd gleich geblieben. Damit nähert sich die Arbeitslosenquote mit 8 Prozent dem OÖ-Schnitt von 7,9 % (im Jänner 2016 betrug die Differenz noch 0,7 %). Die Rückgänge...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Stefan Seilinger

Wertvolle Bewerbungstipps beim Infoabend des AMS

BRAUNAU. Unser Arbeitsmarkt unterliegt ständigen Veränderungen und die Arbeitnehmer verändern sich mit. Laut Daten des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger, wechseln im Jahresverlauf durchschnittlich 20 Prozent der Erwerbsbevölkerung das Unternehmen und den Arbeitsplatz. Trend anhaltend, Tendenz steigend. "Diese hohe Dynamik hat auch Vorteile. Ähnlich dem Sessellift, denn wo Leute aussteigen, gibt es Platz für Neueinsteiger", vergleicht Stefan Seilinger,...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Gerhard Straßer (58) ist seit November 2016 AMS-Landesgeschäftsführer. Er war zuvor Stellvertreter der jetzigen SP-Landesrätin Birgit Gerstorfer und davor Leiter des AMS Ried.

AMS-Landeschef Straßer: Arbeitslosengeld nur drei Wochen sperren, aber Strafe rascher verhängen

Arbeitsmarktservice-Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer (58): Sanktionen sollen leichter verhängt werden können. Für heuer könnte sich Arbeitslosenrate von 6 % ausgehen – nach 6,1 % im Vorjahr. Rund 500 Millionen Euro wurden im Vorjahr an Arbeitslosengeld und Notstandshilfe ausbezahlt. Gleichzeitig stieg die Zahl der Sperren von Arbeitslosengeld in Oberösterreich deutlich. BezirksRundschau: Es wird derzeit intensiv diskutiert, ob es nicht zu reizvoll ist, Arbeitslosengeld oder...

  • Linz
  • Thomas Winkler, Mag.
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.