Architekten

Beiträge zum Thema Architekten

Der "Eagle" von außen.
3

Kreischberg
Der "Eagle" ist gelandet

Das neue Bergrestaurant am Kreischberg wird diese Woche fertiggestellt. KREISCHBERG. Der Murtaler Parade-Schiberg hat sich heuer selbst belohnt. Auf 2.000 Meter Seehöhe thront ab sofort ein neues Wahrzeichen am Kreischberg. Die alte Panorama-Schirmbar hoch oben am Gipfel wurde durch ein modernes Bergrestaurant ersetzt, das nach einer Umfrage auf den Namen „Eagle“ hören wird. Sehenswürdigkeit Das von den Grazer „Viereck Architekten“ geplante, kristallförmige Gebäude wird die...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Eine der insgesamt nur drei Auszeichnungen vergab die Fachjury für den neuen Schulcampus in Neustift!

Neustift
Bestnote für Schulcampus-Architektur!

STUBAI/PATSCH. Die Auszeichnungen des Landes Tirol für "Neues Bauen" 2020 sind vergeben! Wie im Vorfeld berichtet waren aus 75 eingereichten Projekten 18 nominiert worden. Dazu gehörten auch das neue Dorfzentrum in Patsch, der Zubau bei der Regensburger Hütte in Neustift, das "Office P." in Fulpmes und der neue Schulcampus in Neustift. Letzterer konnte bei der kürzlich erfolgten Preisverleihung (im digitalen Raum) nun auf ganzer Linie punkten – der Entwurf der "fasch&fuchs.architekten"...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Baustelle am Gipfel des Kreischbergs beim neuen Eagle-Bergrestaurant.
2

Kreischberg
Neues Bergrestaurant bietet den Rundumblick

Das "Eagle" wird pünktlich zur neuen Saison am Gipfel des Kreischbergs landen. KREISCHBERG. Die höchstgelegene Baustelle des Landes befindet sich derzeit am Kreischberg. Auf rund 2.000 Metern Seehöhe entsteht dort derzeit das neue Bergrestaurant „Eagle“. Das futuristische Bauwerk hat eine geplante Nutzfläche von rund 400 Quadratmetern und bietet den Gästen nach der Fertigstellung einen Rundumblick auf die Bergwelt der Region. Die Arbeiten laufen derzeit auf Hochtouren. „Es läuft alles nach...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Coronabendingt hielt man die Feierlichkeiten zum  Spatenstich am 17. September in der Kufsteiner Salurnerstraße für das neue Wohn- und Geschäftshaus eher klein.
2

Tiroler Immobilien
Start für Bauprojekt in Kufsteiner Salurnerstraße

Der Startschuss für das neue Bauprojekt von Tiroler Immobilien in der Kufsteiner Salurnerstraße erfolgte am 17. September, in einem durch coronabedingten kleinen Rahmen. KUFSTEIN (red.) Am 17. September war der Spatenstich für ein neues Projekt aus der Feder von Tiroler Immobilien. 33 Eigentumswohnungen, die teilweise wohnbaugefördert sind, sowie eine Gewerbefläche im Erdgeschoss werden in der Salurnerstraße in Kufstein bis zum Frühjahr 2022 entstehen. Kleine Feier Im engen durch...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die Architekten Alfred Berger und Tiina Parkkinen wurden mit dem Architekturpreis des Landes Salzburg für das Paracelsus Bad geehrt. Landeshauptmann Stellvertreter Heinrich Schellhorn (rechts) übergab die Auszeichnung.

Auszeichnung
VIDEO - Paracelsus Bad und Kurhaus geehrt

Die gute Nachricht des Tages: Das Paracelsusbad wurde mit dem Architekturpreis ausgezeichnet. SALZBURG. Der Architekturpreis wird alle zwei Jahre vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert. "Ziel ist es, die heimische Baukultur zu fördern, die erbrachten Leistungen zu würdigen und eine größere Öffentlichkeit für zeitgenössische Architektur zu erreichen“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn. Begründung der Jury "Das Paracelsus Bad fügt sich nicht nur in den Stadtraum ein,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
1

Neunkirchen
Zwölf Reihenhäuser entstehen in Peisching

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die "Neue Eisenstädter Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgesellschaft" startet ihr erstes Bauvorhaben in Peisching: In der Dorfstraße wird in Zusammenarbeit mit dem Neunkirchner Architekturbüro Rudischer & Panzenböck  moderne Reihenhausanlage mit zwölf  Reihenhäusern gebaut. Spatenstich: 7 September. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2022 geplant.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Gewinnerinnen des Architekturwettbewerbs  Maria Lercher-Frischmann und Hanne Kääb-Alliger stellten am 10. Juli gemeinsam mit Ellmaus Bürgermeister Manzl die Pläne für das neue Mehrzweckzentrum in Ellmau vor.
7

Architekturwettbewerb
Ellmau präsentiert Plan für neues Mehrzweckzentrum

Am 10. Juli stellten die Gewinnerinnen des Architekturwettbewerbs Maria Lercher-Frischmann und Hanne Kääb-Alliger zusammen mit Thomas Klima und Bürgermeister Manzl den Plan für das neue Mehrzweckzentrum in Ellmau vor.  ELLMAU (mag). Vor Monaten startete man einen Architekturwettbewerb für das Mehrzweckzentrum in Ellmau. Am Freitag den 10. Juli stellte Bürgermeister Manzl und Architekt sowie Wettbewerbs Beauftragter Thomas Klima zusammen mit den Gewinnerinnen in der Aula der Volksschule...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit "The Art Factory" Geschäftsführer Christian Fuchs, Gattin Elisabeth und Tochter Johanna bei der Überreichung des Landeswappens.

Landswappen
Landeshauptmann zeichnet Stainzer Kreativunternehmen aus

Steirisches Landeswappen für die Firma "Idee & Design The Art Factory" mit Sitz in Stainz. STAINZ/GRAZ. Hohe Ehre für Christian Fuchs und Team: Sein Unternehmen "Idee & Design The Art Factory” mit Sitz in Pichling bei Stainz wurde gestern Nachmittag von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit dem steirischen Landeswappen ausgezeichnet. Im Beisein von zahlreichen Gästen, darunter auch Bgm. Walter Eichmann, gratulierte LH Schützenhöfer dem Geschäftsführer Christian Fuchs zur...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Entwurf: So soll das neue Bergrestaurant am Kreischberg aussehen.
3

Kreischberg
Gute Aussichten im neuen Gipfel-Restaurant

Am Kreischberg entsteht ein spektakuläres, neues Bergrestaurant mit Rundumsicht. ST. GEORGEN/KB. Die Murtaler Schiberge wurden rund um den Jahreswechsel regelrecht gestürmt. Das spürt vor allem die Murtal Seilbahnen Betriebs GmbH, Betreiber von Kreischberg und Lachtal. „Wir haben auf beiden Bergen die beste Saison bisher, am Lachtal ist das Plus sogar zweistellig“, berichtet Geschäftsführer Karl Fussi. Entwicklung An Spitzentagen waren am Kreischberg bis zu 7.000 Tagesgäste unterwegs,...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Video

Wir nehmen gerne Herausforderungen an!

Die Firmenphilosophie des Horner Architekturbüros 4juu Architekten ist es, zuzuhören, auf das Umfeld hinzuschauen und individuell für jede Bauherrin und Bauherrn ihr/sein persönliches Traumhaus zu entwickeln.  Erleben Sie Ihr Haus mit Hilfe einer VR-Brille. Sie begehen virtuell ihr persönlich geplantes Gebäude im Wandel von Tages- und Jahreszeiten.  Bei der gewünschten gestalterischen Umsetzung ist 4juu Architekten bei der Einhaltung des Kostenrahmens sowie termingerechter Fertigstellung...

  • Horn
  • Lukas Triebelnig
Individuelles Eigenheim: Herta Lammer und Wolfgang Schober sind die Spezialisten beim Lagerhaus St. Pölten.
3

Lagerhaus St. Pölten
Mit viel Gespür und Intuition

Von der Idee bis zur Gartenplanung: Beim Lagerhaus St. Pölten gibt es für Häuslbauer alles aus einer Hand. ST. PÖLTEN (pw). Die eigenen vier Wände sind so viel mehr als nur Räume: Sie geben Geborgenheit, Zuflucht, Platz für Kreativität oder Geselligkeit und vieles mehr. Damit bei der Planung des Eigenheims auch alles individuell maßgeschneidert wird, dafür sorgt Herta Lammer, Architektin beim Lagerhaus St. Pölten. Mit viel weiblicher Intuition und Feingefühl "spürt" sie instinktiv, was die...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Der Kappler Friedhof in von allen Seiten begrenzt. Eine Erweiterung ist daher nicht möglich.
7

Architektenwettbewerb
Kappl plant einen neuen Friedhof

KAPPL (otko). Für den geplanten Neubau des Friedhofs wurde in Zusammenarbeit mit der Abteilung Dorferneuerung ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Platzproblem am Gottesacker In der Gemeinde Kappl laufen derzeit Planungen für einen neuen Gottesacker. Der Friedhof bei der Pfarrkirche Hl. Antonius der Einsiedler ist von allen Seiten durch Straßen bzw. private Gebäude begrenzt. Eine Erweiterung ist nicht möglich. "Unser Friedhof umfasst derzeit 200 Plätze und es gibt eine offizielle...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
So soll der neue Bildungscampus mit zentraler Mensa in Maria Rain aussehen. In die Planungsphase geht 2020
2

Maria Rain
Projekt Schulcampus nimmt Form an

Das Projekt Bildungscampus Maria Rain geht in die detaillierte Planung. Gespräche bezüglich der Förderungsvereinbarung folgen demnächst.  MARIA RAIN. Ein Schulcampus mit einer zentralen Mensa für den Kindergarten und die Volksschule soll in Maria Rain entstehen (die WOCHE berichtete). "Wir benötigen drei Kita-Gruppen und auch der Kindergarten soll drei Gruppen umfassen", so Bürgermeister Franz Ragger. Nur so ist es möglich, einen zeitgemäßen Unterricht zu gewährleisten. Der Bauhof...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann

BUCH TIPP: Martina Griesser-Stermscheg / Sebastian Hackenschmidt / Stefan Oláh – "Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich"
Architektur der 1970er in Österreich

Die Architektur der 1970er Jahre war bunt, experimentell, sozial, utopisch und ökologisch. Tradiertes wurde verworfen und das Neue ausprobiert. Etwa vierzig ausgewählte Bauten zeigen auf über hundert Fotografien das breite Spektrum der Bauaufgaben und architektonischen Lösungen. Die Architekturfotografie entwickelte sich übrigens auch zur selbstständigen Kunstgattung. "Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich" ist im Pustet Verlag erschienen. 240 Seiten, 35...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Visualisierung des 1. Baufeldes vom Campagnereiter-Wohnprojekt. Geplanter Start ist im November.
2

307 Wohnungen
Campagne: Startschuss im November

Im November sollen am Campagne-Areal die Bagger auffahren und die ersten Häuser entstehen. INNSBRUCK. Kaum zu glauben, aber es ist tatsächlich so weit: Am Campagnereiter-Areal in der Reichenau startet in Kürze die Innsbrucker Immobiliengesellschaft (IIG) und die Neue Heimat Tirol (NHT) mit dem ersten Baufeld. IIG wie auch NHT haben bereits die Angebote von den verschiedenen Unternehmen eingeholt. Nun liegen sie den Bauträgern vor. GF der IIG, Franz Danler, erklärt: "Derzeit sind wir noch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Eine gute Planung und Finanzübersicht sind die Grundlage für jedes Bauvorhaben – egal, ob Neubau, Umbau oder Sanierung.
4

Ziviltechniker informieren
Wie man richtig saniert

Eine gute Planung und Finanzübersicht sind die Grundlage für jedes Bauvorhaben. 
So auch bei Renovierungen und Sanierungen. OÖ. "Spezialisten prüfen das Bauvorhaben in baurechtlicher Hinsicht, erheben den Zustand der Bausubstanz und legen fest welche Schritte gesetzt werden müssen, um eine Planung im Bestand umzusetzen. Daraus ergibt sich der Zeit- und Kostenfaktor, der für die Umsetzung wichtig ist", erklärt Expertin Cora Stöger, Sektionsvorsitzende der Ingenieurkonsulenten, was beim...

  • Perg
  • Ulrike Plank
<f>Die Umgestaltungspläne übergeben</f>, Elias Moritschnig, Wolfgang Klinar, Barbara Abel, Beatrice Bednar, Christoph Abel v.li.
1 1 2

Gestaltung der Promenade zum See in Seeboden
Mit der Neugestaltung Seebodens soll im Herbst begonnen werden

SEEBODEN (pgfr). Plätze und Wege in Seeboden sollen räumlich, funktional und gestalterisch neu definiert werden. Der Wettbewerbsprozess "Wie wird unsere zukünftige Promenade zum See gestaltet? Der anonyme Architekturwettbewerb, an dem sieben Architekten teilnahmen, ist geschlagen und das Siegerprojekt gekürt und präsentiert. Begleitet wurde das Wettbewerbsverfahren von Elisa Moritschnig vom Bereich fachliche Raumordnung des Land Kärnten. Einstimmiges Jury-Urteil Die Jury beschloss...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Pia Gfrerer
14

LKH Rohrbach
Eröffnung des Gartens der Erinnerung

ROHRBACH-BERG (srh). "Demenz ist eine Erkrankung des Gehirns. Die Betroffenen können Erinnerungen vor über zehn Jahren hervorrufen, jedoch wissen sie nicht mehr was sie etwa zu Mittag gegessen haben", sagt Gesundheits- und Krankenpflegerin Alexandra Gubo bei der Eröffnung des Gartens der Erinnerung. "Vergiss mein nicht" ist für sie ein Leitfaden für das Projekt gewesen. Wenn die Gedächtnisleistung nachlässt, werden die Sinne immer wichtiger. Wiesen, Wälder und Bäume wirken sich positiv auf das...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Das Interesse am Bürgerforum war groß: Die Anrainer konnten sich vor Ort ein Bild vom Siegerprojekt machen.
1 4

Architekturwettbewerb
Siegerprojekt für das Gasometervorfeld präsentiert

Im Rahmen eines Bürgerforums wurde der Siegerentwurf für das Gasometervorfeld vorgestellt. SIMMERING/LANDSTRASSE. Was wurde bisher nicht darüber diskutiert? Das Areal des westlichen und südlichen Vorfelds solle neu gestaltet werden. Dort wird ein Stadtteil mit Unternehmen, Lagerhallen, Gewerbe, Wohnungen, Büros und Parks entstehen. Nach einem ersten Bürgerforum im September 2018 und einem städtebaulichen Wettbewerb, bei dem es 12 Einreichungen gab, steht der Siegerentwurf fest. Der wurde im...

  • Wien
  • Simmering
  • Yvonne Brandstetter
Die Architektur spiegelt die Themen von KTM wieder.
2

KTM Motohall
Verbindung von Motorsport und Architektur in Mattighofen

Im Mai 2019 ist es endlich so weit: Die KTM-Motohall öffnet ihre Pforten.  MATTIGHOFEN (kath). Dort, wo vor Kurzem noch Kräne in die Luft ragten, wird mittlerweile am "letzten" Feinschliff gearbeitet: Die KTM-Motohall eröffnet am 11. und 12. Mai 2019.  Motorsport küsst Architektur"Die Grundidee war, die Themen, für die KTM steht, in baulicher Form wiederzuspiegeln", erklärt Gesa Robbert, eine der Architektinnen. Geplant wurde das Bauprojekt von den beiden Architekturbüros "HOFBAUER...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
So wird der erste Bauabschnitt aussehen, der auf Natschbacher Seite verwirklicht wird. Der Spatenstich ist für 12. April angesetzt.
1 2

Gartenstadt: Einspruch kostete Projekt eineinhalb Jahre

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Anrainereinsprüche verzögerten das Projekt zwischen Natschbach und Neunkirchen um eineinhalb Jahre. Eigentlich hätten die Bauarbeiten für das ehrgeizige Wohnprojekt "Gartenstadt", das die Architekten Karl Rudischer und Martin Panzenböck teils auf Neunkirchner, teils auf Natschbacher Gebiet geplant haben, längst beginnen sollen. Ständige Einsprüche Allerdings verzögerte sich der Start für den Bau der ersten 21 Wohnungen wegen des rechtlichen Instanzenzuges, den der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Das Erstlingswerk: 2004 eröffnete die von "hohensinn architektur konzipierte Justizanstalt Leoben – damals als "Luxushäfen" kritisiert.
9

Häfen-Reportage
Grazer Architekten weltweit als Gefängnisbauer gefragt

Niemand will hinein, (fast) alle wollen schnell wieder hinaus, richtig Freude hat keiner mit dem Thema. Die Rede ist von den schwedischen Gardinen, dem Knast oder, auf gut wienerisch, vom Häfen, kurz: Wir reden vom Gefängnis. Grazer GefängnisarchitektenIrgendwer muss die ungeliebten Gebäude dennoch bauen – und da führt die Spur überraschenderweise nach Graz, am Grieskai sitzen echte "Häfen-Experten".  Aber zurück an den Anfang: 1998 gründete Josef Hohensinn das Büro "hohensinn architektur",...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Raumnot in Kindergarten und Volksschule: Ein Ausbau hat oberste Priorität

Schule & Kinderbetreuung
Fokus auf Kinderbetreuung in Maria Rain

Politisch wurde festgelegt, dass der Umbau des Schulcampus in Maria Rain oberste Priorität hat.  MARIA RAIN. Einfach ist die Situation in vielen Gemeinden nicht, so auch in Maria Rain. Trotz der höheren Ertragsanteile, die für 2019 in der Gemeinde rund 100.000 Euro an Mehreinnahmen bedeuten, bleibt uns unterm Strich nichts. Denn diese Mittel fließen direkt in die jährlich höheren Pflichtausgaben, zum Beispiel im Pflege- und Sozialbereich. Spielraum für dringend wichtige Projekte innerhalb...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann
 Bürgermeister Dr. Reinhard Resch gratulierte DI Franz Sam, Mag. Franz Gschwantner und Baumeister Vbgm. Erwin Krammer zu ihren Auszeichnungen.

Auszeichnung für Kremser Architekturprojekte

Bürgermeister Resch gratuliert Franz Gschwantner, Erwin Krammer und Franz Sam Dass Krems eine Hochburg qualitätsvoller Architektur ist, beweisen einmal mehr Kremser Baumeister und Architekten, die zuletzt für ihre Projekte mit Preisen im Rahmen des NÖ Kulturpreises und „Vorbildliche Bauten“ gewürdigt wurden. Der Kremser Architekt Mag. Franz Gschwantner räumte für seinen Kindercampus in Hainburg gleich doppelt ab: Er erhielt den Anerkennungspreis im Rahmen der NÖ Kulturpreise und eine...

  • Krems
  • Doris Necker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.