Artenschutz

Beiträge zum Thema Artenschutz

Natur- und Artenschutz haben auch während der Corona-Pandemie Saison, meint Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner. Das Land OÖ bietet u.a. Online-Material an (Symbolbild).

Land OÖ
Natur- und Artenschutz von zu Hause aus

Natur- und Artenschutz sind in Zeiten der Corona-Pandemie auch von zu Hause aus möglich. Ob im eigenen Garten oder online - Die Abteilung Naturschutz des Landes OÖ bietet unter anderem Videos und Bücher an. OÖ. Natur - und Artenschutz haben auch in Zeiten der Krise Saison, meint Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ). "Wer in der glücklichen Lage ist, einen eigenen Garten zu haben, kann jetzt in der Pflanzensaison darauf achten, den Garten so zu gestalten, dass er...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer

BUCH TIPP: Klaus Hackländer – "Der Wolf - Im Spannungsfeld von Land- & Forstwirtschaft, Jagd, Tourismus und Artenschutz"
Wenn der "böse" Wolf kommt ...

Die Wolfspopulation in Europa wächst. In Österreich gibt es vermehrt Meldungen über gerissene Schafe und Wildtiere. Wie schützen Landwirte ihre Nutztiere? Wie kann man dem Wolf seinen Lebensraum ermöglichen? Zwölf Autoren geben einen ganzheitlichen Blick auf das Thema, bieten die Grundlage für eine sachliche Diskussion über die Koexistenz zwischen Wolf und Mensch auf Augenhöhe. Leopold Stocker Verlag, 216 Seiten, 19,90 € ISBN 978-3-7020-1791-0

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1

Weltweit unterwegs im Arten- und Naturschutz

BUCH TIPP: Harald und Gaby Schwammer – "Im Einsatz für gefährdete Arten - Vom Tiergarten Schönbrunn um die ganze Welt" Die Autoren Harald und Gaby Schwammer sind weltweit unterwegs, um als Mitarbeiter im Tiergarten Schönbrunn im Artenschutz und in Naturschutzprogrammen tätig zu sein. Anhand von Tagebucheinträgen, Illustrationen und Erklärungen zu den gefährdeten Tierarten wird der Leser mit auf die Reise genommen. Ob Meeresschildkröten in der Türkei, Schimpansen in Tansania oder...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Der Eurasische Luchs auf Beutestreifzug.
1

Raubtiere halten sich nicht an Staatsgrenzen

Deshalb wurde nun das Projekt „3Lynx“ ins Leben gerufen, in welches sich elf Projektpartner aus der Tschechischen Republik, Italien, Slowenien, Deutschland und Österreich mit ihrem Fachwissen einbringen. OÖ, VOLARY. Mit einer Konferenz im tschechischen Volary am 6. Juni 2018 erfolgt der Auftakt zum grenzübergreifenden Schutzprojekt der Eurasischen Luchse und weiteren Veranstaltungen zum Tag des Luchses. Dieser wird am 11. Juni zum ersten Mal international begangen – beispielsweise auch im...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Biologe Martin Schwarz von der Stiftung für Natur gab vor Ort Tipps für die richtige Gestaltung der Wildbienen-Flächen.
1 12

Aktiv für die Wildbienen

Der Bundesforstbetrieb Steyrtal legt im Gemeindegebiet Molln Ökoflächen für Wildbienen an. BEZIRK (wey). Von 19. bis 28. Mai 2017 findet wieder die "Woche der Artenvielfalt" statt. Gemeinsam mit vielen Partnern bietet der Naturschutzbund im Rahmen von vielfaltleben jedes Jahr ein buntes Programm. Gemma Bleaml schaun! Termine: 20.5.2017 + 28.05.2017, 08.30 – 11.30 Uhr Orchideenwanderung durch das „Himmelreichbiotop“. Zu sehen sind Kleine Hundswurz, Breitblättrige Fingerwurz, Gefleckte...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Naturschutzreferent Manfred Haimbuchner (l.) und Gottfried Schindlbauer, Leiter der Abteilung Naturschutz.
1 1

"Bewusstseinsbildung für Artenschutz"

OÖ. Auch heuer stellt das Naturschutzressort des Landes Oberösterreich wieder gefährdete Arten ins Licht der Öffentlichkeit. Mit dabei sind 2017 zum Beispiel der Hirschkäfer, der Sterlet (ein Donau-Stör), die Artengruppe der Tagfalter und der Lungenenzian. "Es ist wichtig, eine Balance zwischen einer ökologisch intakten und vielfältigen Natur, der Landwirtschaft und dem Tourismus zu finden", sagt Naturschutzlandesrat Manfred Haimbuchner (FPÖ). "Landwirte, Jäger und Touristen einfach...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
Landeshauptmann Josef Pühringer, Forstmeister Hans Kammleitner, Nationalpark Direktor Erich Mayrhofer, Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (von links)
3

Wild und artenreich: 20 Jahre Nationalpark Kalkalpen

Der größte Wald-Nationalpark Österreichs gehört zur Königsklasse der Schutzgebiete in den Alpen. Heuer ist er 20 Jahre alt. MOLLN (wey). Der Nationalpark Kalkalpen wurde am 25. Juli 1997 offiziell eröffnet. Im November 1997 erhielt er die Anerkennung der Weltnaturschutzorganisation IUCN für die Kategorie II, Nationalpark. Insgesamt besuchten in den vergangenen zwei Jahrzehnten rund sechs Millionen Menschen den Nationalpark. Mehr als 375.000 waren es allein 2016. Welterbe Buchenwälder Eine...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Werner Bejvl, Obmann des Landschaftspflegevereins Bergmandl, stellte die wichtigsten Projekte 2014 vor.

Artenschutzprojekte für Frosch und Krebs

Der Landschaftspflegeverein Bergmandl widmet sich heuer den Edelkrebsen und Laubfröschen. MICHELDORF (wey). 28 Mitglieder nahmen an der 33. Jahreshauptversammlung des Vereins Bergmandl im Gasthaus Mitteregger-Staudinger teil. Obmann Werner Bejvl stellte die Projekte für eine artenreiche Gemeinde im Rahmen von „vielfaltleben“ vor. Heuer widmet sich der Verein neben seiner Hauptaufgabe, dem Heuen, unter anderem der Rettung der letzten Laubfroschpopulation und den Edelkrebsen. Die Laubfrösche...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Wegen eines Gesetzesentwurfs der EU sehen Kritiker die Gemüsevielfalt in Gefahr.
2

Die Artenvielfalt in Gefahr

EU-Richtlinien für die Vermarktung von Saat- und Pflanzengut sorgen für Aufregung. BEZIRK (sta). Seit 2008 wird eine Überarbeitung des europäischen Saat- und Pflanzengutrechtes vorbereitet. Landwirte dürfen nur von der EU zertifiziertes und lizenziertes Saatgut verkaufen. Diese Regelung besteht seit längerer Zeit. Bisher war nur kommerzielles Saatgut davon betroffen. Nach ersten Entwürfen sollen nun auch alte Saatgutsorten solch einem Zulassungsverfahren unterzogen werden. Die bisher sehr...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
2

EU - Programm „Ländliche Entwicklung“ fördert Österreichs Nationalpark-Regionen

Kürzungen des EU-Agrarbudgets gefährden Schutz der biologischen Vielfalt und Umweltbildung in den 8 Österreichischen Nationalpark-Regionen. MOLLN (wey). Maßnahmen des Natur-, Ressourcen- und Klimaschutzes werden erst durch das Förderprogramm der Ländlichen Entwicklung (LE) ermöglicht. Nationalparks sind keine isolierten Inseln, sondern stehen in enger Wechselwirkung mit ihren Regionen. Sie umfassen zusammen 10 % der Fläche Österreichs in 87 Gemeinden mit einer geringen, aber für die Natur- und...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.