Asbestendlager

Beiträge zum Thema Asbestendlager

Eine nun von der Firma Rohrdorfer vorgelegte Verpflichtungserklärung zum Verzicht auf asbesthaltige Stoffe sorgt in Schwoich erneut für Kritik. Bereits bei der ersten Informationsveranstaltung brachten die Schwoicher ihre Vorbehalte lautstark zum Ausdruck.
  6

Deponie
Erklärter Asbestverzicht bringt erneut Gegenwind aus Schwoich

Firma Rohrdorfer übergibt Verpflichtungserklärung für Asbestverzicht für Schwoicher Deponie und stößt damit erneut auf Widerstand.  SCHWOICH (bfl/red). Die nächste Runde im Poker rund um die geplante Deponie in Schwoich steht nun wohl im April an. Die Firma Rohrdorfer Umwelttechnik GmbH gab nun eine "Verpflichtungserklärung" ab, in der der Verzicht auf asbesthaltige Stoffe in ihrer geplanten Baurestmassendeponie im Schwoicher Steinbruch festgehalten ist. Auch mit einer neuen Luftmessstation...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Das Thema Gefahrenstoffe in Deponien, das auch die Depnie-Orte Schwoich und Kufstein betrifft, beschäftigt weiterhin die Ministerien in Wien. (Symbolfoto)

Deponien Schwoich und Kufstein
Parlamentarier beschäftigten sich mit Thema Gefahrenstoffe

Das Thema Gefahrenstoffe in Deponien, das auch die Orte Schwoich und Kufstein betrifft, beschäftigt weiterhin Ministerien in Wien: Der Petitionsausschuss forderte Stellungnahmen der Experten in Ministerien an. WIEN/BEZIRK KUFSTEIN (red). Sieben Forderungen an den Bundesgesetzgeber umfasst die parlamentarische Bürgerinitiative betreffend „besserer Schutz von Bürgern im Zusammenhang mit der Lagerung von gefährlichen Stoffen“. Behandelt wurde diese am Donnerstag, den 12. März im Ausschuss für...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Rohrdorfer-GF Mike Edelmann im Gespräch mit den BEZIRKSBLÄTTERN: "Wir haben die G-klassifizierten Stoffe aus dem Antrag gestrichen und werden das auch in Zukunft nicht beantragen".
  2

Streit um Asbest
Rohrdofer-GF: "Haben alle Gefahrenstoffe aus Plan für Schwoich gestrichen"

Die Fa. Rohrdorfer, die mit ihren Plänen für eine Baurestmassendeponie im ehemaligen Steinbruch am Eiberg bei Schwoich für massive Bürgerproteste sorgte – die BEZIRKSBLÄTTER berichteten –, hat nun ihren Antrag an das Land Tirol geändert. Rohrdorfer-GF Mike Edelmann zu den BEZIRKSBLÄTTERN: "Es werden keine Gefahrenstoffe in Schwoich abgelagert, wir haben das komplett gestrichen und das wird nicht beantragt – nicht heute und auch morgen nicht." SCHWOICH (nos). Keine Charme-, sondern vielmehr...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Bürgerinitiative-Sprecher Armin Hofreiter begrüßte LH Stv. Josef Geisler und LH Stv. Ingrid Felipe (v.r.) in Schwoich und übergab ihnen eine Liste mit 2.026 gesammelten Unterschriften.
  15

Baurestmassendeponie mit Asbestabfällen
Schwoicher Bürgerinitiative geht erneut in die Offensive

Übergabe von Unterschriftenliste, Lokalaugenschein mit Politikern und "Anti-Deponie" Videodreh in Schwoich. SCHWOICH (flo/bfl). Gleich mit mehreren Aktionen ließ die Schwoicher Bürgerinitiative, die sich gegen eine geplante "Asbestdeponie" in ihrem Ort wehrt, in den vergangenen Tagen aufhorchen. Neben der Übergabe einer Unterschriftenliste sowie eines Lokalaugenscheins mit hochrangigen Politikern stand für die Deponiegegner ein Videodreh zu einem Anti-Deponie-Song auf dem Programm....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Das Interesse war groß: Rund 450 Personen drängten sich in den Turnsaal der Schwoicher Volksschule, um an der mündlichen Verhandlung zur geplanten Baurestmassendeponie in Schwoich teilzunehmen.
  3

Baurestmassendeponie
Mündliche Verhandlung in Schwoich lässt Fragen offen

Firma Rohrdorfer will auf Asbest in geplanter Baurestmassendeponie in Schwoich verzichten. Bedenken der Bürgerinitiative hinsichtlich weiterer "Gifstoffe", Verkehr und Gutachten bleiben. SCHWOICH (bfl). Mehr als 450 Personen drängten sich am Mittwoch, den 24. April in den Turnsaal der Schwoicher Volksschule. Sie alle einte als Schwoicher oder Anwohner ein hohes Interesse an der dort stattfindenden mündlichen Verhandlung zur geplanten Baurestmassendeponie in Schwoich. Obwohl die Firma...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Bodenaushubdeponien würden derzeit in Tirol ohne Plan und ohne Standortkonzept entstehen, sagt der Landtagsabgeordnete Markus Sint von der Liste Fritz.
  5

Deponien in Wörgl und Schwoich
Liste Fritz fordert mehr Mitsprache bei Bodenaushubdeponien

LA Sint: Standorte für Bodenaushubdeponien sollen Sonderflächenwidmung durch Gemeinde benötigen und dieser dadurch mehr Mitsprache ermöglichen.  WÖRGL (bfl). "Wörgl und Schwoich sind keine Einzelfälle", sagt der Landtagsabgeordnete (LA) der Liste Fritz - Bürgerforum Tirol, Markus Sint. Er hat die beiden geplanten Bodenaushubdeponien in Schwoich und Wörgl zum Anlass genommen, um bei einem Pressegespräch in Wörgl den "Wildwuchs" bei Bodenaushubdeponien zu thematisieren. Diese entstehen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Was im Diskurs vielleicht vergessen wird: Diese Fehler der Vergangenheit sind nicht nur Fehler, die wir ausbaden müssen. Sie sind auch Fehler, die wir selbst in ähnlicher Form wiederholen.

Kommentar
Fehler mit gefährlich bitterem Beigeschmack

Jahrzehnte lang war Asbest in der Bauindustrie im Einsatz, galt auf Grund seiner Beschaffenheit als Wunderfaser. Die Situation ist heute eine ganz andere: Längst ist bekannt, dass die Asbestfaster krebserregend ist – ihr Einsatz, einer der großen Fehler der Vergangenheit. Asbestplatten, die demontiert wurden, gilt es sachgemäß abzulagern. Eine solche mögliche Lagerungsstätte will die Rohrdorfer Umwelttechnik GmbH in Schwoich am Mergelsteinbruch einrichten. Abgelagert werden sollen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Laut Erhebungen der Bürgerinitiative hat sich herausgestellt, dass das Biotop nur mehr ca. 5 Prozent der ursprünglichen Fläche aufweist.
  7

Baurestmassendeponie
Bürgerinitiative Schwoich: "Jahrelang bestehendes Biotop verschwunden!"

Laut Erhebungen der Bürgerinitiative "Sondermüll- und Asbestendlager Nein!!!" sind 95 Prozent eines "Biotops" im Steinbruch Schwoich bereits verschwunden. Firma Rohrdorfer möchte Ersatzflächen für die Frösche schaffen. SCHWOICH (bfl). Der Ort des Geschehens ist der Steinbruch Schwoich, dort wo derzeit eine Baurestmassendeponie geplant ist. Laut den Vertretern der Bürgerinitiative "Sondermüll- und Asbestendlager Nein!!!" ist ein jahrelang bestehendes Biotop, das dort lag, bereits heute zu...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.