Asylwerber

Beiträge zum Thema Asylwerber

Das soziale Engagement des Taekwondo Vereins Oberndorf wurde gewürdigt.

Integration und Inklusion
Taekwondo Verein Oberndorf gewinnt "Social Award"

Einer der Gewinner des diesjährigen Sportunion Salzburg-"Social Awards" ist wieder der Flachgauer Taekwondo Verein Oberndorf für die viele freiwillige, soziale Arbeit. OBERNDORF. Freiwilliges Engagement ist unverzichtbar, aber nicht selbstverständlich. Aus diesem Grund verleiht die Sportunion Salzburg dieses Jahr bereits zum vierten Mal den "Social Award" an Vereine und Funktionäre die sich vielfach, in zahlreichen Lebensbereichen für andere Menschen einsetzen. Vereinspreis an Oberndorf...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Mit "Der Flüchtling Ihres Vertrauens" gibt Jad Turjman, der bei Akzente Salzburg arbeitet, Einblicke in seinen Alltag in Salzburg.
1 4

Comedy-Programm
Asyl: Vorurteile mit viel Humor ausräumen

Mit seinem Comedy-Solo-Programm räumt Jad Turjman mit Klischees rund um Asylbewerber und Ausländer auf.  SALZBURG. Jad Turjman trotzt dem Bild, das einigen zu Flüchtlingen in den Kopf kommt, mit entwaffnendem Humor. "Ich glaube, die Thematik, die Ernsthaftigkeit ist manchmal schwer zu vermitteln. Bei meinen Lesungen habe ich die Erfahrung gemacht: Wenn ich einfach Geschichten erzähle, kann ich bestimmte Dinge ansprechen, ohne dass jemand sagt, das geht doch gar nicht. Ich kann zeigen, wie ich...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die drei Asylwerber unterstützen bei den Arbeiten in der Werkstatt der Lebenshilfe.

Ute Bock Urkunde
Asylwerber helfen ehrenamtlich

Die Ute Bock Urkunde für Freiwillige wurde an drei Helfer der Lebenshilfe in Seekirchen vergeben. SEEKIRCHEN. Der „Bock for you“ Preis wird vom Verein „Flüchtlingsprojekt Ute Bock“ an Asylwerber vergeben, die sich ehrenamtlich engagieren. Auch drei Freiwillige der Lebenshilfe in Seekirchen haben die Nominierungs-Urkunde für Ihre umfangreichen Tätigkeiten in der Werkstätte Seekirchen erhalten. Madi Ahmadi-Fatideh, Erfan Shokri und Mojtaba Sharifi sind seit Oktober 2018 an zwei Wochentagen in der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die Beamten zeigten die beiden Betrunkenen Raufbolde an.

Körperverletzung
Rauferei in Asylheim

Zwischen zwei Asylwerbern (21, 24) aus dem Irak kam es am 8. Jänner 2020 gegen drei Uhr in der Früh zu einer Rauferei. BERGHEIM. Laut Polizeimeldung wiesen beim Eintreffen der Beamten in der Unterkunft in Bergheim beide Männer Blutspuren und Verletzungen am Körper auf. Während die Polizisten den Sachverhalt klärten, attackierte der 24-Jährige den 21-Jährigen erneut mit Faustschlägen. Die Beamten nahmen den Mann fest und brachten ihn auf die Inspektion. Beide Männer hatten knapp unter zwei...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Der Energie- und Abfallworkshop wurde gut angenommen.

Energiesparen und Abfalltrennung für Asylwerber

OBERNDORF (kle). Wie spart man Energie im Haushalt, wie wird richtig Müll getrennt und was bedeutet Recycling? Mit diesen Fragen beschäftigten sich 15 engagierte Asylwerber beim Workshop zu Energiesparen und Abfalltrennung. v Dieser Workshop wurde veranstaltet vom Klimabündnis Salzburg. Gehalten wurde der Workshop von zwei ausgebildeten Energie- und Umweltbotschaftern, Ghadir Ghafouri und Feda Daulatshahi aus Afghanistan. "Wir möchten unsere Bewohner unterstützen, weniger Überraschungen bei...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Kurt Katstaller, Direktor Wirtschaftsbund Salzburg.

„Flexible Arbeitszeit entspricht der Praxis“

Wirtschaftsbund Salzburg Direktor Kurt Katstaller sieht dem Zwölf-Stunden-Tag entspannt entgegen. Herr Katstaller, seit September 2016 sind Sie Direktor des Wirtschaftsbundes in Salzburg. Was hat sich in diesen zwei Jahren am Wirtschaftsstandort Salzburg verändert? KURT KATSTALLER: Seit Landeshauptmann Wilfried Haslauer an der Spitze unseres Bundeslandes steht, hat sich die Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft wesentlich verbessert – das ist gut für den Wirtschaftsstandort. Die...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
In diesem Gebäude befindet sich seit kurzem ein Asylwerberquartier.
3 2

Asylwerberquartier in Mittersill: Eine Messerattacke endete tödlich

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg PINZGAU. Am späten Abend des 21. Dezember 2017 kam es in einer Unterkunft in Mittersill (Gebäude Meilinger Taverne) zu einer Auseinandersetzung unter drei Asylwerbern. Ein 37-jähriger irakischer Asylwerber attackierte dabei zwei pakistanische Mitbewohner im Alter von 33 und 34 Jahren mit einem Messer. Noch am Tatort verstorbenAufgrund der zugefügten Verletzungen verstarb der 33-Jährige noch am Tatort. Der 34-jährige Pakistani wurde nach der...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter

Afghanen sprangen in Koppl von Lkw-Auflieger

KOPPL (buk). Aus dem Auflieger eines Lkw gesprungen und geflüchtet sind fünf Afgahnen während des Entladens in Koppl, wie die Polizei berichtet. Nach einer Fahndung konnten alle in einem nahegelegenem Waldstück aufgegriffen werden. Sie stellten Antrag auf Asyl. Der Verdacht auf Schlepperei gegen den 52-jährigen griechischen Lkw-Fahrer erhärtete sich nicht, dennoch wurde er auf freiem Fuß angezeigt. _____________________________________________________________________________ Du möchtest täglich...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Manuel Bukovics
8

Koppl fliegt nach Afghanistan

VIDEO - Der Asylwerber Satar hat mit 21 Volksschulkindern spezielle Leicht-Drachen gebaut und damit die Angst verringert. KOPPL (lin). Die Viertklassler haben viel gelernt über Gewicht, Material, Luft und Schwerkraft. Denn die traditionellen afghanischen Leichtdrachen sind aus Schilfzweigen und dem Plastik von Müllsackerl, andere auch aus Bambusspänen und Papier konstruiert. Sie wiegen grade einmal die Hälfte wie die heimischen "Brummer" und funktionieren daher auch bei extrem wenig Wind. "Bei...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Christoph Lindenbauer
Asylwerber nach Rauferei aus Unterkunft verwiesen.

Asylwerber nach Rauferei aus Unterkunft verwiesen

BERGHEIM (et). Am Montagabend wurde die Polizei zu einer Asylunterkunft in Bergheim beordert, da die Beamten bei einer Rauferei zwischen mehreren Asylwerbern einschreiten mussten. Zwei Asylwerber, ein 32-jähriger Kubaner und ein 27-jähriger Senegalese, wurden aus der Unterkunft gewiesen und ein Betretungsverbot ausgesprochen.

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Eileen Titze
Landesobfrau der Salzburger FPÖ, Freiheitliche Partei Österreich, Marlene Svzazek

FPÖ fordert Ausgangssperre für Asylwerber

SALZBURG. Die Salzburger FPÖ fordert eine nächtliche Ausgangssperre für männliche Asylwerber. „Wie kommen Salzburger Frauen und mittlerweile auch Männer dazu, sich nachts in Salzburg fürchten zu müssen? Es geht um die Sicherheit. Ich selbst vermeide es mittlerweile, zur späteren Stunde alleine in der Stadt unterwegs zu sein. So geht es vielen anderen Frauen auch“, betonte FPÖ-Landesparteiobfrau Marlene Svazek.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Asylwerber im Streit, die Nerven liegen blank

THALGAU (lin). Ein Streit zwischen zwei Bewohnern in der Asylun-#+terkunft eskalierte. Ein 53-jähriger Ägypter und ein 32-jähriger Marokkaner verletzten einander im Gesicht und an der Hand. Der Marokkaner schlug dem Ägypter zusätzlich zwei Zähne aus.

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Christoph Lindenbauer
Mitte Dezember wurde das Flüchtlingsheim in Fuschl von der Polizei durchsucht.

34-Jähriger wegen Terror-Verdachts festgenommen

SALZBURG/FUSCHL (buk). Widerstandslos festnehmen konnten Cobra-Beamte nun einen 34-jährigen Asylwerber in der Stadt Salzburg. Ihm wird vorgeworfen, möglicherweise Mitglied einer terroristischen Vereinigung zu sein. Auf einem Mobiltelefon, das am 19. Dezember bei der Durchsuchung einer Asylunterkunft in Fuschl sichergestellt wurde, konnten die Beamten nun ein gelöschtes Foto wiederherstellen. Dieses zeigt einen 34-jährigen Iraker in Kampfausrüstung und mit dem Wappen einer schiitischen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Manuel Bukovics
Die Fluechtlingsrevolution von

Die neue Völkerwanderung

BUCH-TIPP: "Die Flüchtlings Revolution" Auf der Welt sind insgesamt etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Und jeder dieser Menschen hat seine Geschichte zu erzählen: Diese Geschichten wurden von verschiedenen Reportern aufgeschrieben und das Buch gibt sie wieder, Ideen, Pläne und Hoffnungen. Dass sich die Welt durch diese Krise verändert, ist unbestreitbar, vielleicht gibt es sogar einen Weg wie die Welt davon "profitieren" kann. Pantheon Verlag, 352 Seiten, € 17,50 Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Diana Riml
Anifer Bürgermeisterin Gabriella Gehmacher-Leitner: Umsichtlige Integrationspolitik
3

Was tun mit Flüchtlingen?

Lehrbeispiel für geschickte Integration in Anif ANIF (lin). Kein Thema scheint so heikel, so widersprüchlich und zugleich politisch so relevant wie das Thema Flüchlinge und Asylwerber. Ein Lehrbeispiel dafür ist die Gemeinde Anif. Da sollten im Dezember 2015 fünf Flüchtlingsfamilien in zwei Holzhäusern auf einem leeren Grundstück in Niederalm untergebracht werden. "Die Proteste dagegen waren heftigst, da haben selbst die friedfertigsten Gemeindebürger keinen Spaß mehr verstanden", sagte...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Christoph Lindenbauer
Birgit Bircher und Stefan Niederreiter vom Roten Kreuz Salzburg präsentieren eine der neuen Wohnungen für Asylanten im Flussbauhof.

Selbstständig leben im Flussbauhof Anif

Mitte August ziehen die ersten Flüchtlinge in den "Flussbauhof" ANIF (eve). Das Projekt „Flussbauhof“ schafft ein Zuhause und Lebensraum für 240 schutzsuchende Flüchtlinge. Im Laufe des August sollen die ersten Asylanten, die davor in Abtenau untergebracht waren, einziehen. 24 Stunden werden sich Betreuer des Roten Kreuz und der Caritas um die jungen Männer im Alter von 18 bis 25 kümmern. „Es sind alle bereits gut integriert und sehr flott im Deutsch lernen. Sie freuen sich irrsinnig darauf...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Evelyn Baier
Honar Hussein hat sich freiwillig gemeldet, um einen Tag pro Woche Frösche zu klauben.
2

Asylwerber halfen Amphibien in Faistenau über die Straße

FAISTENAU (buk). 33 Erdkröten und einen Teichmolch haben Hamid Deler und Honar Hussein beim Faistenauer Amphibienzaun aus den Fangeimern geborgen und über die Straße getragen. Die Idee, hier Asylwerber einzusetzen, ist aufgrund eines Personalengpasses entstanden – und fand spontan Anklang. Insgesamt waren heuer im Bundesland Salzburg 150 ehrenamtliche "Froschklauber" im Einsatz, die an 31 Stellen unterwegs waren. Während Hunderter Stunden Arbeit haben sie Amphibien sicher über Straßen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Manuel Bukovics
Hamid Deler setzte sich in Faistenau für den Amphibienschutz ein.
1 2

Asylwerbende betreuen Amphibienzaun

FAISTENAU (ck). Aufgrund eines Personalengpasses bei der Betreuung des Amphibienzauns in Faistenau, war die Idee entstanden, Asylwerbende um Mithilfe zu bitten. So wurde mit dem Flüchtlingsbetreuer Luca Kraus vom Roten Kreuz kurzer Hand ein Treffen vereinbart, wobei zwei der 15 Bewohner der Unterkunft für Asylwerbende in Faistenau zusagten, an zwei Wochentagen die Betreuung des Amphibienzauns an der Almbachstraße zu übernehmen. Hamid Deler und Honar Hussein haben den Dienst jeweils am...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Christian Kaserer
Wer selbst eine Wohnung vermieten möchte oder etwas weiß, kann sich gerne melden. Alle Infos auf www.seekirchen-hilft.at.

Wettlauf gegen die Zeit

Anerkannte Flüchtlinge haben nach vier Monaten entweder eine Wohnung gefunden oder sie landen auf der Straße. SEEKIRCHEN (mek). "Jetzt habe ich die Wohnung doch gerade erst renoviert", war kürzlich die Antwort einer Vermieterin auf die Anfrage eines anerkannten Flüchtlings. Wer nicht auf der Straße landen will, der muss innerhalb von vier Monaten eine eigenen Wohnung finden. Unterstützt werden die Suchenden von der Initiative "Seekirchen hilft", die im August vorigen Jahres gegründet wurde und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Melanie Kogler
Gut ein halbes Jahr nach der Gründung hat der Verein "Koppl hilft" eine erste, positive Zwischenbilanz gezogen.

Nachbarschaft, die hilft

In Koppl wird in kleinen Wohneinheiten ein enges Miteinander für "echte" Integration gelebt. KOPPL (buk). Eine erste positive Bilanz hat nun der Verein "Koppl hilft" bei einem allgemeinen Informationsabend im Gemeindehaus gezogen. Vor einem halben Jahr gegründet, haben dort rund 80 Freiwillige Verantwortung für Asylwerber übernommen. "Das enge Miteinander im Ort birgt die Chance auf echte Integration", freut sich darüber Evi Ehrenreich, die bis April als Flüchtlingskoordinatorin tätig war. Im...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Manuel Bukovics

16-jährigem Streitschlichter wurde der Arm gebrochen

ST. GILGEN (buk). Durch einen Schlag mit einem Holzstück wurde einem 16-jährigen Asylwerber in einer Unterkunft in St. Gilgen der Unterarm gebrochen, so die Polizei. Der Syrer wollte einen Streit zwischen zwei seiner Landsmänner im Alter von 15 und 16 Jahren schlichten. Beide Beschuldigten wurden von der Polizei angezeigt.

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Manuel Bukovics
In den Freibädern startet am 1. Mai die Saison. In einigen wird es heuer auch "Benimmregeln" für Asylwerber geben.
3

Piktogramme für Asylwerber

Ob in den Flachgauer Freibädern Piktogramme wie in der Stadt kommen, ist noch ungewiss. FLACHGAU (mek). Weil es zu Jahresbeginn Beschwerden über sexuelle Belästigung in einem Hallenbad in der Stadt Salzburg gegeben hat, ließ diese nun Verhaltensregeln in Form von Piktogrammen ausarbeiten. Diese Benimmregeln sind kürzlich in den Bädern der Stadt angebracht worden. Die Flachgauer Gemeinden sehen diese Thematik für die Freibäder in Salzburg Umgebung unterschiedlich. Unterschiedliche Meinungen "Ich...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Melanie Kogler
Asylwerber aus Grödig mit Biljana Bojceska, Elisabeth Weissenbacher und Susanne Endletzberger.
1

Wenn alle zusammenhelfen

Die Betreuung der Asylwerber hat die Gemeinde selbst übernommen GRÖDIG (mek). In der Marktgemeinde am Fuße des Untersbergs leben aktuell 38 Asylwerber. Ihre Betreuung hat die Gemeinde selbst übernommen – allen voran Biljana Bojceska, Elisabeth Weissenbacher und Susanne Endletzberger vom Bürgerservice der Gemeinde. Information ist wichtig "17 Asylwerber wohnen in einem Haus, das wir von Baumeister Hager geschenkt bekommen haben", erzählt Bürgermeister Richard Hemetsberger. Die restlichen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Melanie Kogler
Daniell Porsche, Besitzer des Grundstücks auf dem Holzhäuser für 76 Asylwerber errichtet werden sollen.

Demo gegen Unterkunft für Asylwerber in Hallwang

HALLWANG (mek). Vergangenen Samstag haben rund 70 Personen gegen die geplante Unterkunft für 76 Asylwerber in Hallwang demonstriert. Nach dem Beispiel von Seekirchen sollen auf dem Grundstück neben der Waldorfschule Holzhäuser errichtet werden. Der Grund ist dem Land von Daniell Porsche zur Verfügung gestellt worden. Die Demonstartion sei friedlich und ohne Zwischenfälle verlaufen.

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Melanie Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.