Autofahren

Beiträge zum Thema Autofahren

Motor & Mobilität
Vorsicht ist geboten, wenn man krank autofahren will.

Vorsicht
ARBÖ: Darf man krank autofahren?

OÖ. Aktuell plagen Grippe und Erkältungen viele Oberösterreicher. „Auch für Krankgeschriebene gibt es oftmals Gründe, mit dem Auto zu fahren“, sagt ARBÖ-OÖ-Geschäftsführer Thomas Harruk. „Aber vor allem Arbeitnehmer im Krankenstand sollten sich genau darüber informieren, was erlaubt ist – nicht nur um Probleme mit dem Arbeitgeber oder der Exekutive zu vermeiden, sondern insbesondere um nicht sich selbst und andere im Straßenverkehr zu gefährden.“ Entscheidend ist vor allem der Faktor...

  • 04.02.20
Lokales
Bei Gegenverkehr wird es sehr eng in der Haltergasse in Ober-Grafendorf
2 Bilder

Mobil im Pielachtal, Ober-Grafendorf
Sicherheitsproblem "Haltergasse" in Ober-Grafendorf

Sicherheitsproblem in der Haltergasse soll in Angriff genommen werden: In Ober-Grafendorf, im speziellen im nördlichen Siedlungsgebiet, werden immer mehr Wohnungen errichtet, was zwangsweise zu einem erhöhten Verkehrsproblem im Bereich der Haltergasse führt.  OBER-GRAFENDORF. Dies vor allem deshalb, da diese Gasse eine bequeme, kurze Verkehrsanbindung zwischen dem nördlichen Siedlungsgebiet und der Hauptstraße Richtung St. Pölten (B 39) darstellt. Fahren auf "Gefahrensicht" Die...

  • 08.01.20
Lokales
Pannenhilfe-Einsätze bei Ausrutschern im Schnee aus den Vorjahren.

Tipps für sichere Fahrt
Bei Schneefahrbahn Geschwindigkeit halbieren

Der ÖAMTC Salzburg gibt Tipps zum Autofahren bei Schnee. Bei Schneefahrbahnen sollte man mit dem Auto aufpassen. Doch was macht man wirklich, wenn das Auto auf einmal "seine eigenen Wege geht"? Auskuppeln und Bremsen – oder lieber doch nicht? "Der Bremsweg wird auf Schneefahrbahn länger, die Bodenhaftung der Reifen nimmt ab und das Lenkverhalten des Autos verändert sich. Bei Schneefahrbahn heißt es, die Geschwindigkeit zu halbieren. Bei Eis muss man um 70 Prozent langsamer fahren, damit der...

  • 30.12.19
Gesundheit
Rasche Blickwechsel, unterschiedliche Lichtverhältnisse und eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit – das Autofahren ist ein Work-out für die Augen. Vor allem im Winter nehmen die Anforderungen noch einmal zu.

Augengesundheit
Mit optimaler Sehleistung im Winter Autofahren

Autounfälle im Winter zu vermeiden, ist nicht nur für das Fahrvermögen an sich eine Herausforderung. Auch die Augen müssen sich wesentlich mehr anstrengen. Wer seine Augen dabei nicht unterstützt, erhöht das eigene Unfallrisiko. SALZBURG. Rasche Blickwechsel, unterschiedliche Lichtverhältnisse und eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit – das Autofahren ist ein Work-out für die Augen. Im Winter nehmen die Anforderungen an das gute Sehen aber drastisch zu: Nebel hängt über der Straße, Regen fällt...

  • 05.12.19
Lokales
Die neue Vignette ist himmelblau.

Freie Fahrt
Die neue Vignette ist himmelblau

Das Vignettenjahr 2020 wird himmelblau – und die neue Klebevignette ist ab heute in über 6.000 Vertriebsstellen im In- und Ausland erhältlich. Zusammen mit der Digitalen Vignette haben Kundinnen und Kunden weiterhin die freie Wahl, ob „gepickt oder geklickt“ werden soll. BEZIRK KORNEUBURG (pa). Wichtig für Kundinnnen und Kunden: Die aktuelle Jahresvignette in Zitronengelb ist noch bis zum 31. Jänner 2020 gültig. Ab 1. Februar 2020 ist nur mehr die himmelblaue Vignette oder die Digitale...

  • 21.11.19
Lokales

Pottschach
Der Kunstparker beim Bahnhof

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zeigen Sie mit den Bezirksblättern die schlechtesten Parkkünstler. Wer ärgert sich nicht darüber, wenn ein Autofahrer einen einparkt, zwei Parkplätze in Beschlag nimmt, oder mit dem Wagen zur Hälfte am Gehsteig parkt? Halten Sie den Kunstparkern des Bezirks den Spiegel vor. Wir drucken die Kunstparker (mit gepixelten Kennzeichen). Schicken Sie uns die Fotos mit kurzer Erklärung wo und wann der Kunstparker zugeschlagen hat an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at –...

  • 20.11.19
Leute
V. li.: ÖAMTC-Chef Erich Lobensommer mit seiner Stellvertreterin Martina Schlegel-Lanz, Helmut Kandler, Rudolf Zauner, Martin Holzer, Lorenz Prandstätter, Anton Kocher und ÖAMTC-Präsidentin Renate Hilber.

Autofahrerclub
Öamtc Salzburg ehrt fünf Lungauer

Für ihre langjährige Treue zum Club ehrte der Öamtc Salzburg neulich Lungauer, die seit 60 oder 65 Jahren Mitglied sind. LUNGAU. Für ihre 60jährige und 65-jährige Mitgliedschaft wurden Helmut Kandler aus Muhr, Rudolf Zauner aus Mauterndorf, Martin Holzer aus St. Andrä, Lorenz Prandstätter und Anton Kocher aus Ramingstein geehrt. Damals, in den 1950er-Jahren waren die Autofahrer übrigens noch in der Minderheit: die meisten Mitglieder waren mit Motorrädern unterwegs.

  • 24.10.19
Motor & Mobilität
Der derzeitige Nebel erschwert die Sicht beim Autofahren. Erhöhte Vorsicht ist geboten.

Tipps
Mit dem Wagen sicher durch die Herbstzeit

Der Herbst birgt für Autofahrer einige Risiken. Die Arbö - Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs liefert Tipps, um sicher am Ziel anzukommen. SALZBURG (sm). Wer derzeit mit dem Wagen unterwegs ist, muss auch viele Dinge achten. Nebel, Wildwechsel und Dunkelheit erschweren die Fahrt. Das Unfallrisiko steigt. „Die morgendliche Autofahrt in die Arbeit wird zurzeit ein Ritt ins Ungewisse“, sagt Arbö Pressesprecherin Renate Eschenlohr und erklärt, das derzeit mehrere Komponenten aufeinander...

  • 24.10.19
Motor & MobilitätBezahlte Anzeige
Jetzt mitspielen und Ölwechsel gewinnen!

Gewinnspiel
Ölwechsel von ARBÖ im Wert von 150 Euro zu gewinnen

Einmal jährlich sollte er durchgeführt werden: der Ölwechsel. Die Experten von ARBÖ übernehmen dieses Service für 10 WOCHE-Leserinnen und Leser gratis.  Jetzt mitspielenZu gewinnen gibt es 10 Gutscheine für einen ARBÖ-Ölwechsel im Wert von EUR 150,-. Um teilzunehmen, klicke einfach auf 'Teilnehmen' und bestätige die Teilnahmebedingungen. Die Gewinner werden per E-Mail verständigt. Wir wünschen viel Glück und eine gute Fahrt! Wichtige Infos zum Ölwechsel

  • 02.10.19
WirtschaftBezahlte Anzeige
9 Bilder

„fahrlehrercompany“ aus Kindberg
Facettenreiche FahrschullehrerInnen-Ausbildung

Die fahrlehrercompany in Kindberg – das Zentrum für Lehrkräfte in Fahrschulen – bietet seit einigen Jahren eine erfolgreiche und praxisnahe FahrschullehrerInnen-Ausbildung an. Ideal ist der Beruf für Menschen, die sich gerne mit Fahrzeugen bewegen, sich für KFZ interessieren und Freude haben, mit Leuten zu arbeiten. Anwärter brauchen eine spezielle Ausbildung und eine amtliche Lehrbefähigungsprüfung, ehe sie eine Lehrtätigkeit als Fahrlehrer oder Fahrschullehrer ausüben...

  • 11.09.19
  •  1
  •  1
Leute
Daniela Haller (38) aus Tamsweg – Salzburgs Bundeslandgewinnerin des "She's Mercedes Lady Day" – mit Bernhard Bauer, Unternehmenssprecher bei Mercedes-Benz.

Autofahren
Tamswegerin ist Salzburgs beste Autofahrerin

ÖAMTC-Fahrtechnik und Mercedes-Benz kürten Daniela Haller aus Tamsweg zu Salzburgs bester Autofahrerin. SALZBURG, TAMSWEG. Am Samstag wurde das "She's Mercedes Lady Day"-Finale im ÖAMTC-Fahrtechnik-Zentrum Teesdorf ausgetragen. Als beste Salzburgerin punktete Daniela Haller aus Tamsweg. Die 38-jährige musste dabei insgesamt acht Stationen absolvieren, und zeigen, wie gut sie das Fahrzeug beherrscht. Zu den Aufgaben zählten Bremsen-Ausweichen, Off-Road-Parcours, Zeitslalom und gleichmäßiges...

  • 09.09.19
  •  1
Freizeit
Radio Tirol kann sich freuen. Täglich wurde der Sender in der Testzeit von rund 202.000 Menschen gehört.

Radio Tirol
202.000 Hörerinnen und Hörer täglich für Radio Tirol

TIROL. Radio Tirol kann sich über ein starkes Plus an HörerInnen freuen. Im Vergleichszeitraum stellte man eine Hörerzahl von 202.000 fest. Auch der Marktanteil und die Tagesreichweite konnte sich steigern. 202.000 HörerInnen täglichTäglich hörten im Vergleichszeitraum des Radiotest 202.000 Menschen Radio Tirol. Dies sind 16.000 HörerInnen mehr als beim letzten Mal. Doch nicht nur die Hörerzahlen beeindrucken, auch der Marktanteil und die Tagesreichweite sorgen für Freude.  Bei den...

  • 25.07.19
Wirtschaft
Leider nur Restmülltonnen auf Autobahnraststätten der ASFINAG
14 Bilder

Restmüll-Paradies Autobahn

Wozu dieser Beitrag? Dieser Beitrag soll auf die einfachsten Nachhaltigkeitsmaßnahmen, das richtige Mülltrennen sowie ein vernünftiges Abfallmanagement, hinweisen. Einfachste "Klimaschutzmaßnahme"Das richtige Mülltrennen und ein vernünftiges Abfallmanagement sind eine der einfachsten "Klimaschutzmaßnahmen", die es gibt. Der Staatskonzern ASFINAG beweist hier eindrucksvoll, wie ernst er diese Dinge nimmt.  Haben Sie es schon bemerkt?Bei den Autobahn-Raststationen und Parkplätze der ASFINAG...

  • 20.07.19
Motor & Mobilität
Die Pannenhelfer befreiten in Oberösterreich im vergangenen Sommer 58 Mal Kinder und 12 Mal Tiere aus Autos.
2 Bilder

ÖAMTC Vöcklabruck
Kinder und Tiere nicht im Auto lassen

BEZIRK VÖCKLABRUCK. „Kind in Fahrzeug eingeschlossen“, solche Einsätze haben für die ÖAMTC-Pannenfahrer allerhöchste Priorität. „Solche Situationen entstehen fast immer beim Spielen mit der Fernsteuerung des Zündschlüssels oder mit dem Knopf für die Zentralverriegelung. Häufig passiert es auch, dass der Schlüssel irgendwo im Fahrzeug liegt und versehentlich beim Be- oder Entladen des Kofferraums die Heckklappe versperrt wird. Ganz wichtig ist es, in solchen Situationen Ruhe zu bewahren“,...

  • 17.06.19
Lokales
Auch bei sommerlichen Temperaturen soll auf geeignetes Schuhwerk beim Auto- und Motorradfahren geachtet werden.

ÖAMTC
Bei heißen Temperaturen am Motorrad und im Auto auf Kleidung und Schuhwerk achten

"Nacktfahren kann teuer werden": Welcher Strafrahmen in den Bundesländern droht. BEZIRK. Los geht's, vom Schwimmbad mit den Badeschlapfen ins Auto, anstarten – und dann kracht's, weil man vom Pedal abgerutscht ist. "Nicht alles, was bei den sommerlichen Temperaturen bequem ist, ist auch zum Fahren empfehlenswert", sagt ÖAMTC-Jurist Nikolaus Authried. Allerdings verbietet das Gesetz Fahren mit Flip-Flops und Co nicht direkt. "Grundsätzlich darf sich ein Lenker aber nur in einem Zustand...

  • 14.06.19
Lokales
Für oder gegen Veränderungen auf der Praterstraße? Die Meinungen der Leopoldstädter bz-Leser gehen auseinander.

Flaniermeile statt Verkehrsstau
Das wünschen sich bz-Leser für die Praterstraße

Nach dem Artikel über eine Bürgerbefragung zur Praterstraße in der Ausgabe 20 (hier online nachzulesen) gehen bei den Leopoldstädterndie Wogen hoch. LEOPOLDSTADT. Geht es nach den nach den Teilnehmern eine Befragung von Neos Leopoldstadt, soll die Praterstraße zur Flaniermeile werden. Zudem wünscht man sich breitere Radwege und mehr Beleuchtung. Fragt man allerdings die bz-Leser gehen die Meinungen auseinander. Zahlreiche Leserbriefe trafen in der bz-Redaktion ein. Hier ein Auszug:...

  • 03.06.19
  •  1
Lokales

Kommentar
Vom Freiheitsgefühl zu Magenschmerzen

Mein erstes Auto war ein Jahr älter als ich. Ein Audi 80 Baujahr 1981 mit 60 PS, ohne ABS und Servolenkung. Aber mit einem hübschen Sportlenkrad aus Holz, das wegen des geringen Durchmessers das Ein- und Ausparken noch zusätzlich zu einem Kraftakt machte. Damals empfand ich es als ein großes Stück Freiheit, endlich selbst mobil zu sein und bin gerne Auto gefahren. Heute bin ich froh, wenn ich mich am Freitag einparke und bis Montag nicht mehr einsteigen muss. Allein letzte Woche erlebte ich...

  • 20.05.19
  •  3
  •  1
Lokales
5 Bilder

Steig ein 2019
Das tut sich noch auf den Straßen in Melk

BEZIRK. Jahr für Jahr werden im Bezirk Melk Straßen, Radwege, Parkplätze, Gleise und noch vieles mehr für die Verkehrssicherheit erneuert. Doch bevor man aus einer ganzen Ortschaft eine Baustelle macht, können gewisse Sanierungen nur schrittweise durchgeführt werden. Die Folge: Der Straßenbelag wird immer spröder. Wir fragen bei unserer Facebook-Community nach, wo man in unserem Bezirk noch so kleine Baustellen findet. Kleine "Buckelpiste" In der Bezirkshauptstadt Melk wurde beispielsweise...

  • 13.05.19
LokalesBezahlte Anzeige
Der Arbeitnehmerschutz sollte nicht an der Bürotür oder an der Ausfahrt vom Betriebsgelände enden.

AUVA
Sicherer Heimweg 4.0 - Arbeitnehmerschutz sollte nicht an der Bürotür enden

Computer und Robotersysteme haben in Büros und Industriebetrieben genauso wie Smartphones und Mobile Devices längst ihren fixen Platz. Diese Veränderungen müssen auch beim Arbeitnehmerschutz berücksichtigt werden. Neue Assistenzsysteme machen es möglich, Vieles gleichzeitig zu erledigen. „Arbeitsverdichtung“ nennt der Experte die tägliche Herausforderung, mehrere Aufgaben in kurzer Zeit zu lösen. Wenn uns Maschinen und Geräte viele Entscheidungen abnehmen, sinkt unsere Aufmerksamkeit und...

  • 07.05.19
Lokales
Die Meinungen der Leopoldstädter lauten überwiegend: Es mangelt an Parkplätzen im 2. Bezirk.

Mehr als nur ein Leserbrief
Der Parkplatzmangel regt die Leopoldstädter auf

Nach dem Artikel über neue Anrainerparkplätze im 2. Bezirk (direkt hier nachzulesen) erreichten die bz zahlreiche Leserbriefe. LEOPOLDSTADT. Bei den Leopoldstädtern sorgt der aktuelle Parkplatzmangel für Aufregung. Die Gründe sind zahlreiche Besucher von Messe und Prater oder auch die teuren Parkgaragen. Neues Anrainerparken im Stuwer- und Rotensternviertel soll die Situation im 2. Bezirk künftig verbessern.  Mehr als nur ein LeserbriefNeues Anrainerparken ist grundsätzlich...

  • 19.04.19
  •  3
Lokales
Nach dem Karmeliter- und Czerninviertel soll es Anrainerparken bald auch im Stuwer- und Rotensternviertel geben.

Parkplätze für das Stuwer- und Rotensternviertel
Leopoldstadt weitet das Anrainerparken im Bezirk aus

Der Bezirk will Anrainerparken im Stuwer- und Rotensternviertel einführen. ÖVP und Neos sind dagegen. LEOPOLDSTADT. Die Anzahl der Autos im 2. Bezirk ist in den vergangenen Jahren gesunken – die bz berichtete. Dennoch gibt es für die Leopoldstädter mitunter zu wenig Parkplätze. Mangelware sind diese etwa im Stuwerviertel, aufgrund zahlreicher Besucher von Messe oder Prater. Gibt es in einem Grätzel zu wenig Plätze für die Autos der Bewohner, kann mittels Anrainerparken bis zu 20 Prozent...

  • 09.04.19
  •  3
Lokales
3 Bilder

Froschwanderung hat schon angefangen!!!
Bitte bremst auch für mich, liebe Autofahrer!!!!

Wie jedes Jahr im März hat bereits wieder die Froschwanderung angefangen. Zahlreiche "Froschzäune" wurden schon an den Straßenrändern installiert, aber trotzdem gibt es immer wieder Frösche auf der Fahrbahn. Sie kreuzen die Straße um von einem Feuchtbiotop zum anderen zu gelangen, damit sie sich paaren und laichen können. Bitte gebt ihnen eine Chance, die Natur und - damit wir - brauchen diese wichtigen Tiere!!! (PS: Außerdem weiß man ja nicht, ob nicht Prinzen darunter sind, die nur darauf...

  • 25.03.19
  •  7
  •  8
Lokales

Kunstparker
Gesehen in Wimpassing

Zeigen Sie mit den Bezirksblättern die schlechtesten Parkkünstler. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wer ärgert sich nicht darüber, wenn ein Autofahrer einen einparkt, zwei Parkplätze in Beschlag nimmt, oder mit dem Wagen zur Hälfte am Gehsteig parkt? Halten Sie den Kunstparkern des Bezirks den Spiegel vor. Wir drucken die Kunstparker (mit gepixelten Kennzeichen). Schicken Sie uns die Fotos mit kurzer Erklärung wo und wann der Kunstparker zugeschlagen hat an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at – Kennwort:...

  • 13.02.19
Lokales

Kunstparker
Lenkerin verärgert

Zeigen Sie mit den Bezirksblättern die schlechtesten Parkkünstler. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wer ärgert sich nicht darüber, wenn ein Autofahrer einen einparkt, zwei Parkplätze in Beschlag nimmt, oder mit dem Wagen zur Hälfte am Gehsteig parkt? Halten Sie den Kunstparkern des Bezirks den Spiegel vor. Wir drucken die Kunstparker (mit gepixelten Kennzeichen). Schicken Sie uns die Fotos mit kurzer Erklärung wo und wann der Kunstparker zugeschlagen hat an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at – Kennwort:...

  • 06.02.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.