Autokennzeichen

Beiträge zum Thema Autokennzeichen

In den Bezirken Güssing (Bild) und Jennersdorf sind insgesamt noch 1.397 alte Kennzeichen auf Fahrzeugen zu finden.

Alte Auto-Taferl
Noch über 1.300 "Schwarz-Fahrer" in den Bezirken Güssing und Jennersdorf

Mit 1. Jänner 1990 war die Zulassung alter Kfz-Kennzeichen Geschichte, doch noch immer sind mehr als 165.000 von ihnen in Österreich anzutreffen. Das zeigt eine Analyse der Wiener Städtischen Versicherung. In Relation zu allen zugelassenen Fahrzeugen entspricht das immerhin noch rund zwei Prozent. Zu Jahresbeginn 2020 waren bei der Bezirkshauptmannschaft Güssing 797 schwarze Taferl registriert, bei der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf 540. Die Mehrheit befindet sich nicht mehr auf Pkw,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
3

Mobil in Klosterneuburg
Erste KG-Taferl unterwegs

Die Zulassungsstellen dürfen wieder öffnen – und die ersten Klosterneuburger holen sich "ihr" Taferl. KLOSTERNEUBURG. "Wir haben damit gerechnet, dass uns die Leute ab 1. April stürmen, jetzt ist es durch die Krise abgeschwächt": Siegfried Trat, Generalagent der Trat und Partner Versicherungsagentur in der Wiener Straße, verzeichnet dennoch einen großen Andrang auf das neue KG-Kennzeichen. "Es hat sich halt auch einiges aufgestaut aus den letzten vier Wochen. Der Terminkalender für die...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Kommandant Dominik Zach (rechts) und sein Stellvertreter René Graf von der Feuerwehr Rauchwart haben ihr Fahrzeug schon mit einem neuen Taferl versehen.

FW statt GS oder JE
Neue Kennzeichen für die Feuerwehrautos

Für die Fahrzeuge der Feuerwehren gibt es seit 1. Feber eine neue Kennzeichen-Kategorie. Statt wie bisher den Bezirkskürzel (beispielsweise GS für Güssing oder JE für Jennersdorf) tragen sie künftig am Beginn der Nummer österreichweit einheitlich das Kürzel "FW". Seit 1. Feber ist die Regelung verpflichtend für alle neuen Fahrzeuge. Bereits im Dienst stehende Autos können auf freiwilliger Basis umgemeldet werden, wie es die Feuerwehr Rauchwart für ihr Kleinlöschfahrzeug getan hat. "Das neue...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Endlich ein eigenes Kennzeichen. Für viele seit der Eingliederung in den Bezirk Tulln DAS Thema schlechthin.
2 2

Mobil in Klosterneuburg
Eigenes KG-Taferl für Klosterneuburg

KLOSTERNEUBURG. "Das ist für mich schon eine persönliche Sache, eine Frage der Identität", erklärt Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, als er im November gemeinsam mit Stadtrat Josef Pitschko (FP) noch einmal ins Verkehrsministerium "pilgert", um nachzuhaken, ob ein eigenes KFZ-Kennzeichen für Klosterneuburg nicht doch möglich sei. "Da ist ein bisschen Kitzbühel unser Vorbild." „KG“ kommt Denn im Bezirk Tulln fühlt sich die Politik inzwischen aufgenommen, dem Bezirk Wien-Umgebung weint man...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler

Polizei zieht Rumänen mit gefälschten Kennzeichen aus dem Verkehr

ANSFELDEN (red). Ein 20-Jähriger aus Rumänien wurde am Mittwoch, 20. Juli, gegen 19:30 Uhr von einer Polizeistreife der Autobahnpolizei Haid auf der A 1 angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass die am Fahrzeug angebrachten ungarischen Händlerkennzeichen total gefälscht waren. Kein gültiger Führerschein Weiters konnte der 20-Jährige keinen gültigen Führerschein vorweisen und die am Fahrzeug angebrachte Vignette war seit fünf Jahren abgelaufen. Bei den weiteren...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz

Täter montierten Autokennzeichen im Stadtteil Lehen ab

Von einem geparkten Pkw im Stadtteil Lehen montierten bislang unbekannte Täter vor einem Mehrparteienhaus beide Kennzeichentafeln in der Zeit zwischen 10. und 16. Oktober ab. Die Ermittlungen laufen.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Eileen Titze

Mit selbstgemachten Kennzeichentafeln unterwegs

Kein Führerschein, Auto nicht zugelassen: Polizei zog 54-Jährigen aus dem Verkehr. LENZING. Das Auto war am Donnerstagvormittag einer Polizeistreife in Lenzing aufgefallen. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, das an dem Wagen vorne und hinten selbstgemachte Kennzeichentafeln angebracht sind. Laut Polizeibericht hat der 54-jährige Lenker zwei Blechtafeln selbst bemalt und auf sein Auto montiert, das nicht zum Verkehr zugelassen ist. Auch Führerschein besitzt der Lenker keinen. Er wurde bei...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Dieses Autokennzeichen hängt bei mir im Garten und ich bin neugierig ob Ihr wisst woher es stammt? Mein lieber Freund Rudi, Er wohnt da wo es herkommt hat es mir geschickt! (Ein kleiner Hinweiß noch; Jeder Tiroler sollte es eigentlich wissen?)
9

Rätselfrage?

Wo: Spittal an der Drau, 9800 Spittal an der Drau auf Karte anzeigen

  • Kärnten
  • Spittal
  • Siggi GELHAUSEN

Polizei schnappt in Suben Lenker mit gefälschten Autokennzeichen

SUBEN. Ein 26-Jähriger aus Rumänien wurde laut Polizei am 8. April gegen 20:15 Uhr auf einer Autobahnraststation in Suben im Zuge einer Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Dabei stellen die Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Ried im Innkreis fest, dass die montierten belgischen Autokennzeichen gefälscht waren. Der Beschuldigte wird wegen Verdacht der Urkundenfälschung der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis und wegen Übertretung nach dem KFG der Bezirkshauptmannschaft Schärding...

  • Ried
  • David Ebner

Noch 220.000 schwarze Taferl „unterwegs“

(red.). Seit 1. Jänner 1990 werden in Österreich nur noch weiße Auto-Kennzeichen ausgegeben. Eine Analyse der Wiener Städtischen Versicherung hat ergeben, dass noch knapp 220.000 schwarze Kennzeichentafeln in Österreich im Umlauf sind. Das sind immerhin rund drei Prozent aller in Österreich zugelassenen Fahrzeuge. Bis 1990 wurden die schwarzen Taferl von den Zulassungsstellen, dem Verkehrsamt und den Bezirkshauptmannschaften ausgegeben. Seit 1990 werden ausschließlich die weißen bzw. seit...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Vor allem Besitzer von Oldtimern gelten gerne noch als "Schwarzfahrer".

4318 Schwarzfahrer im Bezirk

BEZIRK. Insgesamt 220.000 schwarze Kennzeichentafeln sind in Österreich noch auf Autos montiert. Das sind rund drei Prozent aller in Österreich zugelasseen Fahrzeuge, so die Wiener Städtische in einer Aussendung. Die meisten schwarzen Kennzeichen gibt es mit 66.720 in Niederösterreich, dann folgt aber bereits unser Bundesland mit 45.060 alten Kennzeichen. Im Bezirk Braunau gibt es immerhin noch über 4.300 Lenker, welche sich noch nicht von ihrem nun mindestens 24 Jahre alten Fahrzeug getrennt...

  • Braunau
  • Andreas Huber
Für festliche Umzüge und Jubiläen wird der 1942er Dodge sogar noch angeworfen, erzählt der ehemalige FF-Kdt. Franz Kettele stolz.
18

Warum wahre Oldtimer-Fans "schwarz" fahren

Jubiläum für Nostalgiker: 25 Jahre ist es her, dass die schwarzen Autokennzeichen durch weiße ersetzt wurden. BEZIRK. Heuer ist es 25 Jahre her, dass erstmals ein weißes Kennzeichen mit Schwarzer Schrift auf ein Auto montiert wurde. Seit 1989 verschwinden die alten schwarzen Nummerntafeln, ein Vierteljahrhundert später sind sie fast ganz ausgestorben. Doch noch immer gibt es hartnäckige "Schwarzfahrer". Die Bezirksblätter hörten sich im Bezirk um, wie viele es noch sind – und stellen stolze...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Puch 500 Sport mit Taferl-Rarität:19,8 PS unter der Haube genügen Jürgen und Ilse Steinwander aus Ybbs "zum Spaß".
16

Ein Grund, schwarz zu sehen

25 Jahre nach der Umstellung auf "weiß" lassen sich die alten Kfz-Kennzeichen kaum noch blicken. BEZIRK MELK. (HPK) Heuer ist es 25 Jahre her, dass erstmals ein weißes Kennzeichen mit schwarzer Schrift auf ein Auto montiert wurde. Seit 1989 verschwinden die alten schwarzen Taferl, ein Vierteljahrhundert später sind sie im Straßenverkehr kaum noch "auffällig". Zum "silbernen Jubiläum" haben die BEZIRKSBLÄTTER einige „Schwarzfahrer“ aufgespürt: Ein Auto nur zum Spaß Einen echten Klassiker mit...

  • Melk
  • Hans-Peter Kriener
Lukas darf mit Opa Johanns "Liebling" fahren. Seine Schwester Laura in ein paar Jahren auch.
2

Einser-Golf am Großglockner

5261 schwarze Taferl sind 25 Jahre nach der Umstellung noch im Bezirk unterwegs. Zwei davon in Aderklaa. BEZIRK. Heuer ist es 25 Jahre her, dass erstmals ein weißes Kennzeichen mit schwarzer Schrift auf ein Auto montiert wurde. Seit 1989 verschwinden die alten schwarzen Nummerntafeln, ein Vierteljahrhundert später sind sie fast ganz ausgestorben. Doch noch immer gibt es hartnäckige "Schwarzfahrer". Mariazeller Segen Die Aderklaaer Elfriede und Johann Wittmann haben gleich zwei Fahrzeuge mit...

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner

Gefälschte Kennzeichen sichergestellt

BEZIRK. Zwei 36-jährige rumänische Fahrzeuglenker wurden am 14. Jänner 2014 auf einem Autobahnrastplatz einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung der Autos stellten die Polizeibeamten der Autobahnpolizei Ried fest, dass die an den beiden Autos angebrachten deutschen Überstellungskennzeichen gefälscht waren. Die Männer gaben an, die Kennzeichen von einem Bekannten auf einem Gebrauchtwarenmarkt in Nürnberg erhalten zu haben. Die Fahrzeuglenker wurden wegen Verdachts der...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
4

Wunschkennzeichen: Die Nachfrage sinkt

STEYR-LAND. Die Wunschkennzeichen scheinen ein Auslaufmodell zu sein. Die Zahl der Neuanträge bei der Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land hat sich in den vergangenen Jahren halbiert. „Bei der Einführung der Wunschkennzeichen im Jahr 1990 hatten wir mehr als 400 Anträge“, berichtet eine Mitarbeiterin der Verkehrsabteilung der BH Steyr-Land. In den darauffolgenden Jahren sank die Nachfrage auf rund hundert Anträge pro Jahr. 2011 wurden in Steyr-Land 52 Wunschkennzeichen beantragt, im Vorjahr 64....

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne

Kennzeichendiebstähle

In der Zeit zwischen Mittwoch, den 22.02.2012 und Freitag, den 24.02.2012 wurden in 6020 Innsbruck, im Bereich der Hallerstraße insgesamt sieben Kennzeichentafeln und in der Tiefgarage im Stadtteil Wilten weitere vier Kennzeichentafeln entwendet. PI Saggen Telefonnummer: 059133-75-89-100

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Marion Umgeher
Symbolbild: Franz Neumayr

Wagrain: Kennzeichen-Dieb ausgeforscht

Von sechs Fahrzeugen wurde in der Nacht von Montag (14.02.2011) auf Dienstag (15.02.2011) in Wagrain jeweils ein Kennzeichen gestohlen. Bei einem weiteren Fahrzeug wurde das Kennzeichen beim Versuch dieses ebenfalls herunter zu reissen lediglich beschädigt. Aufgrund er Spurenlage und eindringlicher Befragungen konnte ein 18-jähriger Student aus Dänemark als Täter ausgeforscht werden. Der Urlauber gab an, alkoholisiert und aus Spaß und Übermut die Kennzeichen gestohlen zu haben. Quelle:...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Patricia Enengl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.