Autonomes Fahren

Beiträge zum Thema Autonomes Fahren

Lokales
3 Bilder

Autonomes Fahren
Pilotprojekt der HTL Neufelden trägt Früchte

NEUFELDEN. Ende 2019 durften sich zehn Schüler der zweiten Klassen Betriebsinformatik einem ganz besonderen Zukunfts-Thema am Ars Electronica Center in Linz widmen: Dem autonomen Fahren und der künstlichen Intelligenz. „Es ist wichtig, dass unsere angehenden Absolventen fit für die Zukunft sind. Aus diesem Grund ist es erforderlich, dass dieses Thema in der Ausbildung verankert wird.“, so Walter Jungwirth, Schulleiter der HTL Neufelden. Durch die Themenüberschneidung war die HTL Neufelden ein...

  • 20.01.20
Motor & Mobilität
Mit modernster Technologie ausgestattete Fahrzeuge sollen künftig Unfälle und Staus vermeiden, die Umwelt schonen und den Fahrern ermöglichen, die Reisezeit für andere Tätigkeiten zu nutzen. Von der Universität Innsbruck gibt es eine Umfrage zum Interesse an autonomem Fahren.

Forschung und Wissenschaft
Umfrage der Universität Innsbruck zum autonomen Fahren

TIROL. Mit modernster Technologie ausgestattete Fahrzeuge sollen künftig Unfälle und Staus vermeiden, die Umwelt schonen. Die Universität Innsbruck forscht zu diesem Thema. Bei der Umfrage der Universität Innsbruck können Sie deren wissenschaftlichen Forschung untersützen. Die Zukunft selbstfahrender AutosAutonomes Fahren ist für viele ein faszinierendes und spannendes Zukunftsthema, das die Mobilität in Zukunft grundlegend ändern wird. Mit modernster Technologie ausgestattete, selbstfahrenden...

  • 15.01.20
Motor & Mobilität
Das Fahrzeug mit der ganzen Stadt vernetzt.

Autonomes Fahren
Autonomes Fahren – was halten Sie davon?

37 Länder arbeiten unter dem EU-Projekt "Wise-Act" zum Thema "autonomes Fahren". Viele Meinungen zum Thema sind gefragt. SALZBURG. Die Universität Innsbruck arbeitet aktuell zum Thema "autonomes Fahren" im EU-Projekt "Wise-Act" in einem Netzwerk aus 37 Ländern. Zukunftsvision ist, dass selbstfahrende Fahrzeuge künftig Unfälle und Staus vermeiden, die Umwelt schonen und den Fahrern ermöglichen, die Reisezeit für andere Tätigkeiten zu nutzen. Letztlich sollen damit auch Kinder, Hochbetagte und...

  • 03.01.20
Motor & Mobilität
Selbstfahrende Autos könnten bald Zeit für andere Dinge frei machen.

Online-Umfrage
Viele offene Fragen beim Thema autonomes Fahren

Autonomes Fahren ist für viele ein faszinierendes und spannendes Zukunftsthema, das die Mobilität in Zukunft grundlegend ändern wird. INNSBRUCK. Mit modernster Technologie ausgestattete, selbstfahrende Fahrzeuge sollen Unfälle, Staus und Umweltverschmutzungen deutlich reduzieren und den Fahrern ermöglichen, Ihre wertvolle Reisezeit für andere Tätigkeiten zu nutzen. Auf längere Sicht sollen sie ganz ohne Fahrer auskommen und damit auch jenen Personen das Autofahren ermöglichen, denen dies...

  • 02.01.20
Wirtschaft
Besiegelten den Einstieg der Magna-Tochter Engineering Center Steyr bei der DigiTrans GmbH, von links: Werner Dantendorfer (Magna Powertrain), DigiTrans-Geschäftsführerin Eva Tatschl-Unterberger, Wirtschafts-und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Gerhard Papitsch (Magna Powertrain).
2 Bilder

Automatisiertes Fahren
Magna stellt Digitrans Teststrecke zur Verfügung

Magna in St. Valentin stellt die firmeneigene Teststrecke für die Digitrans GmbH zur Verfügung. Das Ziel: Automatisiertes Fahren. ST. VALENTIN. Mit Magna konnte ein Partner gewonnen werden, der zusätzlich zu seinem Investment in Digitrans auch auf seiner firmeneigenen Teststrecke in St. Valentin Kapazitäten zur Verfügung stellt, um der Erprobung autonomer Technologien weiter den Weg zu ebnen. Die DigiTrans GmbH, die den automatisierten Güterverkehr straßentauglich machen möchte, bekommt...

  • 20.12.19
Wirtschaft
Der automatisierte "Digibus" fährt ohne Fahrer hinter dem Lenkrad. Das Shuttle wird als Projekt in Koppl eingesetzt.

Ohne Mensch hinter dem Lenker
VIDEO + UMFRAGE - Selbstfahrende Autos bringen Zukunft nach Salzburg

Selbstfahrende Autos bringen technische und gesellschaftliche Fragen. SALZBURG (sm). Grundsätzlich wird dem automatisierten Fahren positiv entgegengeblickt. Das zeigen die Ergebnisse der Salzburger Bürgerbeteiligung am "BürgerInnen-Dialog" zum Thema, der von Salzburg Research im Auftrag des Landes Salzburg durchgeführt wurde. 78 Prozent der Teilnehmenden finden die Einführung von automatisierter Mobilität eine gute oder sehr gute Sache. Vorbehalte wurden lediglich von neun Prozent...

  • 27.11.19
Wirtschaft
Spannender Austausch: Friedrich Prinz und Jürgen Roth (r.)

Mobilitäts-Zukunft mit einigen Fragezeichen

Stanford-Professor auf Graz-Besuch: Friedrich Prinz sieht Chancen für die heimische Automobilindustrie. Von Elektromobilität bis zum autonomen Fahren: Die Frage, wie wir uns in naher und ferner Zukunft fortbewegen werden, konnte noch nicht beantwortet werden. Fix ist jedenfalls: "Es wird zu großen Veränderungen kommen." Das sagt niemand Geringerer als Friedrich Prinz, der an der amerikanischen Elite-Universität Stanford forscht und auf Einladung von Wirtschaftskammer Steiermark und...

  • 30.10.19
Wirtschaft
Die Teilnehmer der oö. Delegation, die unter Leitung von Landeshauptfrau-Stellvertreterin Christine Haberlander nach China gereist war, konnten am Firmengelände des Technologieriesen Baidu eine Runde im selbstfahrende Auto Apollo drehen.
2 Bilder

China-Reise
Besuch bei Chinas Antwort auf google: Baidu

Den Aufenthalt in der Hauptstadt Peking nutzte die oö. Delegation unter Leitung von Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander, um den Technologie-Riesen Baidu kennenzulernen. PEKING (win). Keinen Zugriff erlaubt die chinesische Regierung auf Seiten wie Facebook, WhatsApp oder google. Stattdessen gibt es chinesische Alternativen – statt google etwa Baidu. Und wie die Amerikaner bietet das Unternehmen viel mehr als nur eine Suchmaschine, die zu den fünf weltweit am häufigsten...

  • 19.10.19
  •  1
Wirtschaft
Peter Zeiner, Geschäftsführer der Infineon DICE GmbH & Co KG
2 Bilder

Infineon
Infineon übernimmt Linzer DICE

Infineon nun alleiniger Eigentümer des Entwicklungsstandorts Linz LINZ. Infineon Technologies Austria AG ist alleiniger Eigentümer der DICE (Danube Integrated Circuit Engineering). Infineon war bereits an der Linzer Gesellschaft beteiligt. Nun hat das Unternehmen die Anteile von Richard Hagelauer übernommen, der DICE 1999 als Spin-off der Johannes Kepler Universität (JKU) gründete. Seither hat sich das Unternehmen zum globalen Kompetenzzentrum für Hochfrequenztechnolo-+gien im...

  • 02.10.19
Wirtschaft
Das Entwicklungsteam rund um das Project Dragonfly: Christoph Bierwipfl, Thomas Reiter und Projektleiter Stefan Weißensteiner sowie Ralf Klädtke, CTO der ZKW Group in Wieselburg.

ZKW Group
"Intelligentes Licht" in Wieselburg

Sehen wie eine Libelle: ZKW in Wieselburg leistet einen wichtigen Beitrag für autonomes Fahren. WIESELBURG. Nach intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit stellt ZKW in Wieselburg das "Project Dragonfly" (Libelle) für autonomes Fahren vor, das gemeinsam mit Partnerfirmen entwickelt wurde. Im Rahmen des Konzepts hat der Lichtsysteme-Spezialist ein Demo-Fahrzeug aufgebaut, das Sensorik und Kameras in Scheinwerfern in mehreren Ausbaustufen integriert und damit automatisierte...

  • 29.07.19
Motor & Mobilität
Der erste serienreife und autonom fahrende Volvo für Uber ist da.
2 Bilder

Der erste Uber-Volvo

Volvo und Fahrdienstvermittler Uber präsentieren ihr erstes gemeinsam entwickeltes, selbstfahrendes und serienreifes Fahrzeug, einen Volvo XC90. Wichtigste Merkmale Die wichtigsten Merkmale des Uber-Volvos sind mehrere Back-up-Systeme für Lenkung, Bremsen und Batterieleistung. Sollte eines der Primärsysteme aus irgendeinem Grund ausfallen, greifen die Back-up-Systeme sofort ein und bringen das Fahrzeug sicher zum Stillstand. Eine Vielzahl an Sensoren auf und im Fahrzeug ermöglicht in...

  • 27.06.19
Lokales
Erste E-Busse, wie im Bild die Linie 34, wurden bereits getestet. Eine Förderung gibt es jetzt für das Projekt "move2zero".

Die E-Mission ohne Emission: Wie Graz in die Zukunft fährt

Wer in Graz in den Stoßzeiten mit dem Auto fährt, braucht Jahr für Jahr stärkere Nerven. Der Ärger ist aber nicht nur für die Fahrzeuglenker groß, schließlich leidet auch die Umwelt. So belegen aktuelle Zahlen, dass der Verkehrssektor mit 45 Prozent Anteil an den Gesamtemissionen in Österreich noch immer einer der größten Treibhausgasverursacher ist. Nicht zuletzt sind deswegen vor allem die Städte aufgefordert, innovative Lösungen zu präsentieren. Das Schlagwort dafür lautet "Zero Emission...

  • 04.06.19
Lokales
Redakteurin Karin Zeiler: So und jetzt – dem System vertrauen – und das bei 130 Sachen auf der Autobahn.
22 Bilder

Und jetzt: "Hände weg vom Lenkrad!"

Mobilität der Zukunft: Bezirksblatt-Redakteurin testet autonomes Fahren mit BMW 740d. LANGENROHR / BEZIRK TULLN. Jeder einzelne Muskel des Körpers ist angespannt – und zwar von der kleinen Zehe bis rauf zum Scheitel. Das "Schlachtschiff von BMW", wie Verkaufsberater Alexander Morgner meint, wird erklärt. Und übergeben. Für einen Vormittag. Im Rahmen der Bezirksblätter-Serie "Mobilität der Zukunft" durfte Redakteurin Karin Zeiler den BMW 740d testen, der vom Autohaus unter Bruno Plattner zur...

  • 23.05.19
Lokales
Andreas Dangl, CEO von Future Driving, ist sicher: Autonome Systeme kommen eher früher als später.

Die Zukunft des autonomen Fahrens

Steig ein, Teil 3: Wir testen autonomes Fahren und blicken in die vollautomatische Zukunft. Schon heute könnten wir mit minimalen Eingriffen autonom vom Waldviertel nach Wien fahren. BEZIRK. Sie müssen von Pfaffenschlag nach Wien, also zücken Sie Ihr Handy, suchen eine Fahrt und wenige Minuten später hält ein Elektroauto, Sie steigen ein. Der "Fahrer" hat zwar die Hände noch am Lenkrad, aber das liegt nur an der Gesetzeslage. Den Rest regelt das Auto von alleine, die Menschen sind nur noch...

  • 21.05.19
Lokales
Für Redakteurin Tanja Handlfinger ein fremdes Gefühl: Autofahren ohne Hände am Lenkrad.
2 Bilder

SteigEin 2019 : Autonomes Fahren
Hände weg und los geht's

RABENSTEIN (th). Rein ins Auto und dann geht es schon los. Nach dem Rabensteiner Ortsgebiet lässt er plötzlich das Lenkrad los. Mein Puls geht deutlich in die Höhe. Es gibt immer ein erstes Mal - das war mein erstes teilautonomes Autofahren als Beifahrerin. Und das war schon spannend genug. Allein dieses Gefühl, dass das Auto jetzt alleine fährt, ist ein sehr eigenartiges. Wieder beim Autohaus Buder in Rabenstein angekommen, zeigt mir Geschäftsführer Markus Malousek noch, wie man den VW Tiguan...

  • 20.05.19
Lokales
Redaktionsleiter Nikolaus Frings testete das Parkmanöver. Bei seinem Erstversuch war auch er noch skeptisch.

Steig Ein
Nervenkitzel mal anders

Steig ein!-Serie: Autonomes Parken für Sie im Test. Vom mulmigen Gefühl bis hin zum echten Spaßfaktor. ST. PÖLTEN (nf). "Entschuldigung, aber kannst du bitte trotzdem ein bisschen mitschauen?", fragt Bezirksblätter-Redaktionsleiter Nikolaus Frings den Jaguar-Verkäufer des St. Pöltner Autohauses Schirak, Damien Kilian. Die Antwort: "Das geht sich schon aus, du bist nur ein wenig schnell dran. Glaube mir, das Auto kann das." Stattgefunden hat das Gespräch in einem Jaguar E-Pace. Der Jaguar...

  • 20.05.19
  •  1
Lokales
Das grüne Lenkradsymbol zeigt an: Das Auto lenkt selbst.
4 Bilder

Steig ein Mödling
Autonomes fahren: K.I.T.T., übernimm du für mich

Adaptiver Tempomat, 'Pilot Assist' und ein selbstparkendes Auto: Autonomes Fahren im Test. BEZIRK MÖDLING. Unser Testauto gehört zur Oberliga in Sachen 'Autonomes Fahren' und Automatische Sicherheitssysteme (und nicht nur da): Im Autohaus Grünzweig im IZ NÖ-Süd übernehmen wir einen Volvo V90 T8, der "alle Stückerln spielt". Dementsprechend bedarf es auch einer kurzen Einführung durch Verkaufsberater Dominic Steinacher, der berichtet: "Autonomes Fahren wird für die Kunden zusehends...

  • 20.05.19
Lokales
Futuristisch: Peter Pichler nahm uns im Tesla mit.
2 Bilder

Autonomes Fahren
Fahrer wird zum Passagier

BEZIRK BRUCK/LEITHA (mec). Die Klassifizierung des autonomen Fahrens wird in Europa und den USA in sechs Stufen (0 bis 5) vorgenommen. Autonomiestufe 1 ist bereits in vielen Fahrzeugen Standard. Bestimmte Assistenzsysteme wie der Abstandsregeltempomat (ACC) unterstützen den Fahrer. Peter Pichlers Tesla ist mit Autonomiestufe 3 bereits hochautomatisiert. Die Führung des Fahrzeugs kann dauerhaft vom System übernommen werden. Werden die Fahraufgaben vom System nicht mehr bewältigt, kann der Fahrer...

  • 20.05.19
Lokales
<f>Blick ins "Cockpit":</f> Moststraße-Geschäftsführer Christian Haberhauer im bestens getesteten Tesla S70.
3 Bilder

"Autonomes Fahren" im Bezirk: Per Autopilot in die Zukunft

An der Moststraße steht der wohl am besten getestete Tesla der Region – eine "Probefahrt". BEZIRK AMSTETTEN. Es könnte doch so bequem sein. Man bestellt sich ein Auto nach Hause. Dieses fährt ohne Fahrer – autonom – bis vor die Haustüre. Während man dann auf dem Weg in die Arbeit hinter dem Lenkrad in der Zeitung liest oder wohl vermutlich auf dem Smartphone, wird man in die Arbeit chauffiert. Weniger Parkplatzprobleme, weniger Stau, weniger Feinstaub und einfach weniger Stress – ist diese...

  • 20.05.19
Lokales
Das Auto informiert was der Lenker tun soll.
5 Bilder

Einparken wie von Zauberhand

Autonomes Fahren: Wie es sich anfühlt die Verantwortung abzugeben - die Bezirksblätter haben’s ausprobiert. NEULENGBACH/REGION WIENERWALD. "Gewöhnungsbedürftig, aber wenn man sie mal hat, will man sie nicht mehr hergeben", so Robert Fuchs vom Autohaus Neulengbach, über Assistenzsysteme in Autos. Ganz alleine kann das Auto nicht einparken, Gas und Bremse müssen vom Fahrer bedient werden. Auf dem Display im Fahrzeug kann man die Parksituation, Quer- oder Längsparken, auswählen. Mit dem Blinker...

  • 20.05.19
Lokales
Experte für die Mobilität der Zukunft: Jost Bernasch, CEO des Grazer Unternehmens Virtual Vehicle
3 Bilder

Virtual Vehicle am Fifteen Seconds – Auch autonome Autos brauchen Fahrlehrer

Jost Bernasch, CEO von Virtual Vehicle, gibt einen Einblick in seine Keynote am Fifteen Seconds Festival. Am 6. und 7. Juni wird Graz wieder einmal zum Zentrum für Vordenker, wenn das Fifteen Seconds Festival 5.000 kreative Köpfe auf das Gelände der Stadthalle lockt. Die WOCHE bietet schon jetzt und in den kommenden Wochen einen exklusiven Einblick in die Welt des Fifteen Seconds. Einer der Speaker am Festival wird Jost Bernasch sein, CEO des Grazer Unternehmens Virtual Vehicle. Er berichtet...

  • 15.05.19
Wirtschaft
GF Hermann Lindner: "Egal, wann die gesetzlichen Rahmenbedingungen für autonomes Fahren und Arbeiten geschaffen werden – der Lintrac kann zukünftig aufgerüstet werden“
3 Bilder

Künstliche Intelligenz & Digitalisierung
Traktorenhersteller "Lindner" für Staatspreis nominiert

Die Kundler Traktorenprofis sind mit den "Lintrac 110", der gemeinsam mit der "ZF Friedrichshafen AG" entwickelt wurde und auch ganz autonom fahren könnte, für den Staatspreis Digitalisierung nominiert worden. Am 9. April wird die Auszeichnung vergeben. KUNDL (red). Der Traktorenhersteller "Lindner" ist in der Kategorie "Künstliche Intelligenz" für den "Staatspreis Digitalisierung" nominiert. Verliehen wird die Auszeichnung am 9. April vom Bundesministerium für Digitalisierung und...

  • 28.03.19
Motor & Mobilität
Ford testet Lichtsignale für die Kommunikation zwischen Fußgängern und autonomen Fahrzeugen.
3 Bilder

Test
Wie kommunizieren Fußgänger und autonome Fahrzeuge?

Fußgänger und Autofahrer kommunizieren miteinander mittels Gesten wie Winken oder Kopfnicken – aber wie werden Fußgänger mit autonomen Fahrzeugen kommunizieren? ÖSTERREICH. Ford testete eine Möglichkeit, um mithilfe von Lichtern anzuzeigen, was das Fahrzeug als Nächstes tun wird. Letztlich geht es also darum, eine Schnittstelle zu entwickeln, mit der autonom fahrende Fahrzeuge intuitiv mit anderen Verkehrsteilnehmern kommunizieren können. Schau auf das LichtHierfür entwickelte Ford den...

  • 14.02.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.