Autopanne

Beiträge zum Thema Autopanne

Im Jänner 2021 wurden die Gelben Engel in Kärnten zu 6.800 Pannen gerufen.

Pannenhilfe
ÖAMTC rückt im Jänner zu 6.800 Einsätzen aus

Im Jänner 2021 wurde die ÖAMTC-Pannenhilfe zu 6.800 Einsätzen gerufen, das sind 56 Prozent mehr als im Vorjahr. Österreichweit kam es zu 65.000 Einsätzen. KÄRNTEN. Laut Einsatz-Statistik der ÖAMTC-Pannenhilfe gab es österreichweit im Jänner 2021 trotz Lockdown und fehlendem Tourismus ein Einsatzplus von sechs Prozent im Vergleich zum Jänner des Vorjahres. Insgesamt rückten die Gelben Engel rund 65.000 Mal aus, um Menschen bei einer Panne im Straßenverkehr zu helfen. Das entspricht etwa 2.100...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Das ARBÖ NÖ unterstützt auch während der Corona-Krise bei Autopannen, "Pickerl"-Überprüfungen und vielem mehr.

Mobilität
Auch in der Krise unterstützt der ARBÖ die Niederösterreicher

Was tun, wenn das Auto liegen geblieben ist oder gar nicht erst anspringen möchte? Wer kann helfen, wenn man im Schnee fest steckt? Und wo kann ich mein „Pickerl“ machen lassen? Bei all’ diesen Angelegenheiten hilft der ARBÖ NÖ. NIEDERÖSTERREICH (red.) Während der Corona-Krise hat sich in den 21 Prüfzentren des ARBÖ in ganz Niederösterreich einiges geändert. Doch die Unterstützung der Kunden steht trotzdem noch an oberster Stelle. Worauf muss ich bei einem Besuch während Corona...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Auch in der kalten Jahreszeit haben die Mitarbeiter des ÖAMTC einiges zu tun.
2

Bilanz 2020
ÖAMTC Grieskirchen & Eferding 44.609 Mal im Einsatz

Die Pannenhelfer des ÖAMTC Eferding und Grieskirchen waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 44.609 Mal weiter. BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING. „Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer der beiden ÖAMTC Stützpunkte Eferding und Grieskirchen zu hören bekommen. 5.410 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus,...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
2

ÖAMTC Steyr 2020
Über 44.000 Hilfeleistungen im Jahr

Die Pannenhelfer des ÖAMTC Steyr waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 44.235 Mal weiter. STEYR. „Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer des ÖAMTC Steyr zu hören bekommen. 5.893 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus, um Mitgliedern mit ihren Fahrzeugen zu helfen. „Bei etwa 37 Prozent der mobilen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
4.628 Mal wurde 2020 in Hartberg-Fürstenfeld die ÖAMTC-Pannenhilfe gerufen.
2

Im Jahr 2020
ÖAMTC-Pannenhilfe rückte in Hartberg-Fürstenfeld 4.628 Mal aus

83.550 Mal war die Pannenhilfe des ÖAMTC im vergangenen Jahr auf steirischen Straßen im Einsatz, über 4.600 Mal davon in Hartberg-Fürstenfeld. Häufigste Pannenursache: schwache, leere oder defekte Batterien. STEIERMARK/HARTBERG-FÜRSTENFELD. 4.628 Mal rückte die ÖAMTC-Pannenhilfe im vergangenen Jahr allein im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld aus, davon 2.309 Mal im Einsatzgebiet Hartberg und 2.319 Mal in Fürstenfeld. Natürlich unter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen. "Unsere...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Rund 28 Minuten wartet man nach dem Notruf auf zuverlässige Hilfe.
Aktion 2

9.000 Einsätze im Jahr
Rund 28 Minuten bis nach einer Panne Hilfe kommt

Insgesamt 105.000 Mal rückten die Mannschaften des ARBÖ in Österreich 2020 aus. In Salzburg waren es rund 9.000 Einsätze – circa ein Anruf pro Stunde. SALZBURG. Im Durchschnitt rückten die Pannenhelfer des ARBÖ im vergangenen Jahr 25 Mal pro Tag aus. Bis auf wenige Tage im Frühjahr und im Herbst soll sich auch am Einsatzaufkommen für die Helfer im Vergleich zu den Vorjahren nur wenig getan haben – trotz eines durch Corona herbeigeführten geringeren Verkehrsaufkommens.  Nach 28 Minuten vor Ort...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Günter Fuchs (li.) und Markus Wolfschwenger

ÖAMTC Steyr
Damit auch wirklich alle an Weihnachten ankommen

Günter Fuchs und Markus Wolfschwenger vom ÖAMTC-Stützpunkt Steyr sorgen am 24. Dezember dafür, dass niemand das Christkind verpasst. STEYR. Pannen passieren ausgerechnet dann, wenn man sie überhaupt nicht brauchen kann. Und all jenen, bei denen ausgerechnet am Heiligen Abend das Fahrzeug streikt, helfen die beiden ÖAMTC-Techniker Günter Fuchs und Markus Wolfschwenger vom ÖAMTC Steyr weiter: „Grundsätzlich hoffen wir, dass es ruhig bleibt und alle pannenfrei zu ihren Liebsten kommen. Wenn aber...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Jürgen Waltenberger vom ÖAMTC Eferding.
2

ÖAMTC Grieskirchen & Eferding
Kalte Temperaturen setzen schwachen Autobatterien zu

Christian Waldenberger vom ÖAMTC-Stützpunkt Grieskirchen und Jürgen Waltenberger vom ÖAMTC-Stützpunkt in Eferding sorgen am 24. Dezember dafür, dass niemand das Christkind verpasst. BEZIRKE EFERDING, GRIESKIRCHEN. Pannen passieren ausgerechnet dann, wenn man sie überhaupt nicht brauchen kann. Und all jenen, bei denen ausgerechnet am Heiligen Abend das Fahrzeug streikt, helfen die beiden ÖAMTC-Techniker Christian Waldenberger und Jürgen Waltenberger weiter: „Grundsätzlich hoffen wir, dass es...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Heuriger "Gross Schurl" gibt Starthilfe

Stixneusiedl
Heuriger hilft Gästen bei Autopanne

STIXNEUSIEDL. Leserin Brigitte Schweda aus Arbesthal hat eine nette Geschichte erlebt und sich an die Bezirksblätter Bruck gewandt. Sie ist begeistert vom Service beim "Heurigen Gross Schurl". Das schöne Wetter lockte sie zu dem gemütlichen Buschenschank "Georg Gross" nach Stixneusiedl. Nach einem lustigen Nachmittag bei Blunzen und Presswurst streikte das Auto und nichts ging mehr. Da zeigte sich, dass das Service nicht beim Heurigentisch endet. Nachdem ein weiterer Gast ein Ladekabel...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Der ÖAMTC sorgt unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen weiterhin für Hilfe.

ÖAMTC-Salzburg
Gelbe Engel sind auch jetzt noch im Einsatz

Die gute Nachricht des Tages: wer derzeit eine Autopanne hat, wird nicht im Regen stehen gelassen. Der ÖAMTC-Salzburg hilft trotz Corona-Situation.  SALZBURG. Obwohl durch die Ausgangsbeschränkung derzeit weniger Verkehrsaufkommen auf Salzburgs Straßen herrscht, kommt es doch hier und da zu Pannen auf der Straße. "Unsere Einsatzzahlen sind im Vergleich zum März 2019 zwar rückläufig, dennoch haben wir in Salzburg auch im März 2020 über 2.303 Pannenhilfen geleistet. Das sind im Schnitt immerhin...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Im Raum Korneuburg rückten die gelben Pannenfahrer im vergangenen Jahr 7.200 Mal aus.
2

Autopanne & Co.
Langenzersdorfs Pannenfahrer rückten 7.200 Mal aus

Rund 128.200 Mal rückten die Gelben Engel der ÖAMTC-Pannenhilfe im Jahr 2019 in Niederösterreich aus, um bei den unterschiedlichsten Pannen und Problemen zu helfen. BEZIRK KORNEUBURG | LANGENZERSDORF. Eine beeindruckende Bilanz, die im Schnitt jeden Tag mehr als 350 Einsätze für die Pannenfahrer des Mobilitätsclubs bedeutet. Eine Zahl, die sich bei extremer Witterung – speziell im Winter und im Sommer – sogar verdoppeln kann. Betrachtet man die einzelnen Monate, hatten die Pannenfahrer in...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
43 Prozent der ÖAMTC-Einsätze betrafen eine schwache, leere oder defekte Batterie.

Jahresrückblick Verkehr
ÖAMTC fuhr in Wien täglich 418 Einsätze

Beim ÖAMTC belegt die Bundeshauptstadt Wien den ersten Platz im Ranking um die meisten Panneneinsätze 2019 in ganz Österreich. WIEN. 1.855 ÖAMTC-Einsätze im Jahr 2019 gab es im Durchschnitt täglich in ganz Österreich. Gezählt werden dabei jedoch wirklich nur die Ausfahrten. Nun hat der Pannennotdienst die neun Bundesländer gegenübergestellt und kam zu dem Schluss: In Wien gab es die meisten Pannen und Notfälle.  Auf durchschnittlich 418 Einsätze pro Tag kann der ÖAMTC in Wien zurückblicken....

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
2019 wurden die Gelben Engel in Kärnten zu 50.200 Pannen gerufen.

Pannenhilfe
ÖAMTC fuhr zu 50.200 Pannen in Kärnten

Vergangenes Jahr unterstützte der ÖAMTC Kärntner Autofahrer bei 50.200 Pannen aller Art. Österreichweit fuhren die Pannenfahrer des Automobilclubs zu 677.300 Einsätzen. KÄRNTNER. Im Schnitt wurden die Gelben Engel des ÖAMTC zu 138 Pannen pro Tag gerufen und rückten bei jeder Witterung aus. Vor allem im Winter und Sommer kann es dabei vermehrt zu Einsätzen kommen. Rund 30 Prozent der Pannen waren dabei auf defekte, leere oder schwache Autobatterien zurückzuführen, denn sowohl Kälte als auch...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Zur Hitze kam im Sommer oft das heiße Auto.

1.701 Pannen-Einsätze
Im Flachgau geht ein heißer Sommer zu Ende

1.701 Einsätze des ÖAMTC von Anfang Juni bis Ende August – 2018 um sechs Prozent übertroffen. FLACHGAU. Der Sommer 2019 war mit mehreren Hitzewellen einer der heißesten seit Beginn der Messungen. Die teils extremen Temperaturen hielten die Einsatzkräfte auf Trab. So auch die ÖAMTC-Pannenhilfe, die von 1. Juni bis 31. August im Flachgau zu 1.701 Einsätzen ausrücken musste. Im gesamten Bundesland Salzburg wurden die „Gelben Engel“ 16.746 mal angefordert – um sechs Prozent mehr als 2018. "Im...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Auf der steirischen Seite der Soboth ist Markus Karner die grobe Autopanne passiert, der dankbar für die spontane Hilfe ist.
3

Leserbrief
Dank für rasche Hilfe auf der Soboth

Leserbrief von Markus Karner aus St. Stefan im Lavanttal als Dank für die Hilfe bei einer Panne im waldreichen Laaken auf der Soboth. Am 14. Juli hatte ich eine Panne mitten im Wald auf der steirischen Soboth. Eine Unebenheit auf der Straße hat mir die Ölwanne aufgerissen. Das Öl war sofort weg, an ein Weiterfahren nicht mehr zu denken. Ich hatte auch kein Handy dabei. "Was mache ich jetzt?", war mein erster Gedanke. Nach kurzem Fußmarsch erreichte ich ein Haus in Laaken. Die Bewohner, Sigrid...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
2

Autopanne im Kreisverkehr
Zulieferer blockiert Verkehr

Einen schlechten Platz für eine Reifenpanne suchte sich ein Zulieferer von Spar aus. Mitten im Kreisverkehr beim Bahnhof blockierte der Transporter am Donnerstag, dem 13.06. gegen Mittag den Verkehr. Die Polizei musste zeitweise die Bahnhofstraße sperren und die Autos umleiten.

  • Gmünd
  • henriette zwettler

ÖAMTC Hilfe
12.900 Öamtc Mitglieder im Bezirk

Fast 213.000 Anrufe erreichten im vergangenen Jahr die Notrufnummer der ÖAMTC Schutzbrief-Nothilfe. Darunter zum Beispiel auch ein Notfall eines niederösterreichischen Familienvaters, der sich im Sommerurlaub in Pula bei einem Sprung ins Wasser die untere Wirbelsäule verletzte. Nach zwei Tagen im Krankenhaus war die Transportfähigkeit gegeben – der ÖAMTC arrangierte mit Rettungswagen und Arztbegleitung die Heimholung. Zusätzlich holte ein ÖAMTC-Lotsenfahrer das Fahrzeug zurück nach Österreich....

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Die "Gelben Engel" mussten besonders oft Starthilfe geben.

Bilanz 2018
ÖAMTC fuhr zu mehr als 12.300 Panneneinsätzen

BEZIRK. Ob leere Autobatterie, Probleme mit dem Motor oder versperrte Türen – durchschnittlich 34 Mal pro Tag rückten die Pannenhelfer der ÖAMTC-Stützpunkte Vöcklabruck und Mondsee im vergangenen Jahr aus. "Wir wurden im gesamten Bezirk Vöcklabruck zu 8.656 Pannenhilfen gerufen, rückten zu 3.729 Abschleppungen aus und behoben zusätzlich 8.898 größere und kleinere Pannen direkt an den Stützpunkten", resümiert der Vöcklabrucker Stützpunktleiter Manfred Billmayer. Schwache oder leere Batterien...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Zu dieser Jahreszeit muss man als Autofahrer jederzeit mit winterlichen Fahrbahnverhältnissen rechnen.
1

Urfahr ist für den Winter gerüstet

2017 war der Winterdienst bereits Mitte November im Einsatz. Auch heuer wurde schon ausgefahren. URFAHR-UMGEBUNG (vom). Schön langsam hält auch in Urfahr-Umgebung der Winter Einzug. Bei den 31 Straßenmeistereien des Landes begann die Saison aber bereits in den Sommermonaten mit ersten Vorbereitungen. So wurden beispielsweise in 105 Silos und sechs Hallen rund 47.000 Tonnen Streusalz eingelagert. Auch die Gemeinden haben vor dem Winter einiges zu tun. "Im Oktober starteten wir mit Vorarbeiten...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
6

Feuerwehreinsatz
Auto auf Feldweg abgerutscht

MISTELBACH. Ein Pkw Lenker ist beim Zurücksetzen mit seinem Auto in der Panzerstraße vom Feldweg abgekommen und rechts hinten in den Graben gerutscht. Die Mistelbacher Feuerwehr hob die Hinterachse des Autos mit dem Kran des Wechselladers an und stellen das Fahrzeug zurück auf den Feldweg. Der Lenker kann die Fahrt selbst fortsetzen.

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Nur noch mit der Felge ihres rechten Vorderrads ist die Burghauserin Sofie Voit aus ihrem Urlaub zurückgekommen. Aber mit unzähligen schönen Eindrücken aus der Steiermark und aus dem Waldviertel. Dort hat sie zwei Wochen verbracht: Eine beim Malen in Geras in der Klosterakademie und eine auf dem Frei-Hof von Sonnentor. Hier eine Aufnahme vor der längsten Burg Europas. Sie steht in Burghausen an der Salzach.

Reisende aus Bayern in Zwettl: Echt platt nach einem „Platten“

Sofie Voit aus Bayern erzählt über hilfsbereite Waldviertler Gibt es sie noch, die Kavaliere der Straße? Kavaliere auf Stadtplätzen gibt es allemal. Das beweist das Erlebnis einer Österreichfahrenden aus Südostbayern, genau gesagt aus Burghausen im Landkreis Altötting. Rückblende: Zwettl, Dreifaltigkeitsplatz, sieben Uhr morgens, 30. Juli, bereits gefühlte 31 Grad. Die Lenkerin aus Bayern hat soeben ihren ersten Mohnzelten gefrühstückt, Kaffee getrunken und will voller Tatendrang wieder in ihr...

  • Zwettl
  • Simone Göls
Legten die ARBÖ-Pannenbilanz 2017 vor (von links): Gerhard Graner, Matthias Csenar, Ewald Schnecker, Wolfgang Sodl.

Bezirke Jennersdorf/Güssing: ARBÖ-Pannendienst rückte 1.100mal aus

Pannenstatistik 2017: In jedem zweiten Fall lag es an der Batterie. Zu über 1.100 Panneneinsätzen in den Bezirken Güssing und Jennersdorf rückten die Mechaniker des Autofahrerclubs ARBÖ im Jahr 2017 aus. Über 60 Fahrzeuge wurden abgeschleppt, das Gros der Pannen konnte aber an Ort und Stelle behoben werden. Das gaben die ARBÖ-Bezirksvorsitzenden Ewald Schnecker (Jennersdorf) und Wolfgang Sodl (Güssing) bei der Präsentation der Jahres-Pannenstatistik in Königsdorf bekannt. In 47 % der Fälle war...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Wichtig: Bei Pannen auf die Sicherheit achten.

Arbö: Die Südautobahn als "Pannenmeile"

Ein erstmals vom Arbö für die Steiermark erfasster Pannenreport weist die Südautobahn als Pannenhotspot aus. Von Jänner bis Juli 2018 musste der Arbö insgesamt 7.922 Mal in der ganzen Steiermark ausrücken. Stärkster "Pannenmonat" war der Februar, häufigste Ursache: Probleme mit der Batterie. Der Report soll vor allem das Absichern der Panne in den Vordergrund rücken. "Denn diesbezüglich erleben unsere Pannenhelfer täglich haarsträubende und höchst gefährliche Situationen", so...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Die Arbö-Pannenhelfer rückten von Jänner bis Juli fast 8.000 Mal aus.

Arbö: Pannenhilfe ist oft riskant

Die Arbö-Einsätze sind oft nicht ungefährlich. Sicherheit ist im Fall einer Panne das oberste Gebot. Der erste Pannenreport des Arbö zeigt: Hotspot ist die Südautobahn A 2. Von Anfang des Jahres bis Juli mussten die Arbö-Pannenhelfer exakt 7.922 Mal ausrücken. Ursache Nummer eins sind Probleme mit der Batterie, zumeist zwischen 10 und 11 Uhr. Durchschnittlich 37 Einsätze am Tag verzeichnet der Autofahrerklub. Dabei erleben die Arbö-Mechaniker haarsträubende und zum Teil gefährliche Situation....

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.