Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Setzt auf Bäume gegen die Hitze: Die Währinger Bezirkschefin Silvia Nossek beim Lokalaugenschein in der Schumanngasse.

Neue Initiative
Mehr Grün für das Kreuzgassen-Viertel

Rund um den neuen Johann-Nepomuk-Vogl-Platz werden in Zukunft elf Bäume mehr in heißen Sommern Schatten spenden. WÄHRING. Und an der Kreuzung Schumanngasse/Hildebrandgasse wird derzeit der Asphalt entfernt, um Platz für drei neue Bäume mit großzügig bepflanzten Baumscheiben zu schaffen. Zwei weitere Bäume in nächster Nähe folgen noch dieses Jahr. Damit pflanzt der Bezirk in diesem Jahr 28 neue Bäume allein im Kreuzgassenviertel. "Währing ist wegen seines Grüns ein beliebter Wohnbezirk. Dass...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Der Zubau der Ganztagsvolksschule Novaragasse ist bereits fertig. Nun folgt ein neuer Vorplatz.
 2   2

Bauarbeiten in der Leopoldstadt
Neuer Vorplatz für die Volksschule Novaragasse

Der Zubau der Volksschule Novaragasse/Blumauergasse ist fertig. Nun folgt ein neuer Vorplatz mit Fahrradabstellplätze, vier Bäumen  und Platz zum Austoben. LEOPOLDSTADT. Zusätzliche Klassenräume, Turnsaal, Bibliothek und Freibereich: Über mehr Platz kann sich der Nachwuchs in der Ganztagsvolksschule Novaragasse/Blumauergasse freuen. Trotz Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Arbeiten rechtzeitig abgeschlossen werden. Der barrierefreie Zubau ist aus Stahlbeton und hat...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Gegen Betonwüste und gefährliche Straßen: Die Bürgerinitiative "die 20er*innen" fordert eine Verkehrsberuhigung. Die Brigittenauer sind geteilter Meinung.
 1  1   2

Leserbriefe Brigittenau
Zu viel Verkehr und zu wenig Grün im 20. Bezirk?

Zu wenig Grün, zu viel Verkehr und zu wenig Sicherheit? Nach dem Artikel "Verkehrte Politik im Bezirk?" gehen bei den Brigittenauern die Wogen hoch. BRIGITTENAU. Zu wenig Grün, zu viel Verkehr, zu wenig Sicherheit: Mit Flugzetteln übt die parteiunabhängige Bürgerinitiative "Die 20er*innen" Kritik am Bezirk. Laut den Aktivisten gibt es viele Verbesserungsmöglichkeiten. Wenig begeistert ist Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ): "Die Forderungen betreffen nur ein paar wenige, und das auf...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Eine langjährige Forderung der Grünen wird jetzt umgesetzt: Die Rötzergasse soll zu einer Wohnstraße werden.
  2

Rötzergasse
Ruhiger und mehr Grün

Grüne Hernals freuen sich über einen gemeinsamen Erfolg mit der Nachbarschaftsini-tiative Rötzergasse. HERNALS. Eine langjährige Forderung der Grünen zur Umsetzung zweier Bezirksentwicklungsprojekte wurde jetzt erfüllt. "Die innere Rötzergasse unweit des Frederic-Morton-Parks wird mit vier Bäumen begrünt und zu einer Wohnstraße umgestaltet. Auch die Palffygasse wird mit sieben Bäumen begrünt. Darüber hinaus wird es dort zusätzliche Sitzgelegenheiten geben. Beide Projekte gehen auf Anträge...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Gegen Betonwüste und gefährliche Straßen: Die Bürgerinitiative "die 20er*innen" fordert eine Verkehrsberuhigung in der Brigittenau.
 15  4   9

Bürgerinitiative fordert Veränderung
Verkehrte Politik im 20. Bezirk?

Betonwüste und gefährliche Straßen: Mit Flugzetteln übt die Bürgerinitiative "Die 20er*innen" Kritik an der Brigittenauer Bezirksvorstehung. Was steckt dahinter? BRIGITTENAU.  "Blech statt Bäume, Staus statt Leben": Unter diesem Titel flatterten Flugzettel der parteiunabhängigen Bürgerinitiative "Die 20er*innen" in zahlreiche Briefkästen. Die Aktion soll auf die "verkehrte Politik" im Bezirk aufmerksam machen und für "positive Veränderungen, mehr Grün, Freiraum und sichere Straßen" sorgen....

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Ab September: Mehr Grün und Abkühlung ohne Konsumzwang ermöglichen die "Schwimmenden Gärten" am Donaukanal.
 3

Neue Freizeitoase am Donaukanal
Baustart für "Schwimmende Gärten" an der Kaiserbadschleuse

Baustart für neue Freizeitoase am Donaukanal: Bis September sollen die "Schwimmenden Gärten" fertig und die Kaiserbadschleuse begehbar sein.  INNERE STADT/LEOPOLDSTADT. Bereits vor fünf Jahren präsentierte Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) das Projekt "Schwimmende Gärten" am Donaukanal. Unstimmigkeiten mit dem Pächter inklusive Rechtsstreit sorgten jedoch für Verzögerungen. Nun ist es endlich so weit: Die Bauarbeiten für die neue Freizeitoase auf der ehemaligen, denkmalgeschützten...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
 1

Bäume
Linzerstrasse 309, 1140 Wien

Gegenüber Linzerstrasse 309 steht eine ca 70 Jahre alte Birke deren Äste in den oberen 5 Meter abgestorben sind. Bei starkem Wind fallen immer wieder dürre Äste auf darunter parkende Autos. Welche Abteilung ist für kranke Bäume zuständig ?

  • Wien
  • Penzing
  • Alfred Pfeiffer
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (r.) und SPÖ-Klubobmann Josef Taucher packen beim Pflanzen der Bäume selbst mit an.
 1

Mittel aus Bezirksbudget
800 neue Bäume für die Donaustadt

In der Donaustadt werden heuer insgesamt 800 neue Bäume gepflanzt – 500 mehr als ursprünglich geplant. DONAUSTADT. Eigentlich hätten es heuer nur 300 Bäume sein sollen, nun werden bis zum Ende des Jahres jedoch insgesamt 800 gepflanzt. Den Grund für die Aufstockung nennt Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SPÖ): "Obwohl die Donaustadt einen Grünraumanteil von über 50 Prozent hat, ist es mir wichtig, verstärkt in den Baumbestand zu investieren." Das schlägt auch finanziell zu Buche: Insgesamt...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Die Kronen der beiden Platanen wurden beschnitten, dazu wurden Astsicherungen angebracht.
 2

Bäume in Hietzing
Hietzinger Naturdenkmäler werden gesichert

Auch Naturdenkmäler brauchen von Zeit zu Zeit ein Service: Im Fall der beiden riesigen Platanen vor der Hietzinger Kirche Am Platz ist es ein Sicherungsschnitt der Kronen und das Anbringen von Astsicherungen. HIETZING. "Das Sturmtief 'Yulia' Ende Februar hat uns gezeigt, dass die prächtigen Platanen gesichert werden müssen", erklärt Bezirkschefin Silke Kobald (ÖVP). Die beiden Bäume verdankt der 13. Bezirk der Gräfin Scalquiogni, einer der Hofdamen Kaiserin Maria Theresias: "Aus...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Ab 16. März geht die Bauphase der "Kühlen Meile" Neubaugasse in die nächste Runde.

Kühle Meile
Die Neubaugasse wird bepflastert

Mit der "Kühlen Meile" Neubaugasse bekommt der siebte Bezirk eine neue Begegnungszone. NEUBAU. "Grün, grüner, Neubau" lautet die Devise. Die nächste Runde der Bauarbeiten zur "Kühlen Meile" Neubaugasse starten. Denn am 16. März geht es so richtig los. „Die Neubaugasse wird entsiegelt und gepflastert. Danach wird sie mit Sand verfugt, damit das Wasser versickern kann“, heißt aus dem Büro der Bezirksvorstehung. Die bz hat alle Informationen, was wann und wo passiert. Bauphase bis...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Auf der Baustelle hatte der Baum bisher nicht gestört. Doch jetzt, wo alles fast fertig ist, musste er weg.
 2  1

Parkapartments Montleart
Baumfällungen nach Baustellenende sorgt für Verwirrung

Erst wurde gebaut, dann mussten die Bäume weg. In der Montleartstraße bleibt die Frage: Warum? PENZING. „Parkapartments Montleart“ – so der klingende Name der Luxuswohnungen, die zurzeit in der Montleartstraße direkt neben der AHS Wien West gebaut werden. Aus einem denkmalgeschützten Teil der Kleinen Breitenseer Kaserne werden nun Eigentumswohnungen. Ein erheblicher Teil der Bauarbeiten ist bereits abgeschlossen: Die Balkone, die Loggien und der Dachbodenausbau wurden großteils schon...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
"Die Rettung der Bäume war nicht mehr möglich" sagt Eva Plachutta und das Stadtgartenamt
  3

Anordnung des Stadtgartenamts
Plachutta musste Bäume fällen

Vielen Hietzingern fiel es auf. Die Bäume im Gastgarten des beliebten Traditionsgasthauses Plachutta sind nicht mehr. HIETZING. Das Restaurant Plachutta in der Auhofstraße 1 ist mit Sicherheit eines der bekanntesten Hietzinger Restaurants. Weit über die Grenzen des Bezirks steht der Name für altösterreichsche Rindfleisch-Tradition. Der Tafelspitz hier ist nicht umsonst legendär. In der warmen Jahreszeit lädt der Gastgarten auf der Hietzinger Hauptstraße zum gemütlichen Verweilen ein. 120...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Dutzende Bäume wurden in der Grellgasse illegal gerodet. (Symbolbild).
 1  1

Grellgasse
Illegale Baumrodungen im Waldschutzgebiet

In der Grellgasse wurden illegal Bäume gefällt. Grüne und Bezirksvorsteher Georg Papai stoppten die Arbeiten. FLORIDSDORF. Während derzeit um jeden Baum, der gefällt wird, große Aufregung herrscht, wurden in Floridsdorf von einem Bauträger jetzt gleich Dutzende Bäume gefällt – und das in einem Waldschutzgebiet. Passiert ist das Ganze in der Grellgasse, wo direkt neben einem kleinen Wald ein Wohnprojekt entstehen soll. Offiziell angekündigt waren so genannte "Auslichtungen", geworden ist es...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
Für eine Zufahrt zur Megabaustelle sollten sieben Bäume gefällt werden. Ikea und der Bezirk suchen jetzt nach Alternativen.

Gerstnerstraße
Sind die Ikea-Bäume jetzt in Sicherheit?

Sieben Bäume in der Gerstnerstraße sind einer Baustelle im Weg. Doch jetzt, so scheint es, dürfen sie bleiben. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Seit 60 Jahren stehen die Bäume in der Gerstnerstraße nahe des Westbahnhofs – dort, wo im Moment der modernste City-Ikea entsteht. Wenn sie sprechen könnten, hätten sie wohl einiges zu erzählen. Doch in den vergangenen Monaten hätten sie es wohl eher mit der Angst zu tun bekommen. Denn die Bäume, so hieß es, sollten einer erweiterten Zufahrt zur Ikea-Baustelle...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Beim Ausmessen in der Lazarettgasse: Bezirksrätin Christa Schmid (l.) und Bezirksvizin Momo Kreutz.
 1

Lazarettgasse
Neue Baumscheiben zu klein für Bäume?

Die Grünen Alsergrund orten einige Probleme bei den neuen Baumscheiben in der Lazarettgasse. ALSERGRUND. Jeder Wiener Bezirk kämpft derzeit um neue Bäume, denn die Hitze hat die Stadt jeden Sommer fest im Griff und Bäume fungieren als natürliche Klimaanlagen. Umso erfreulicher ist es, dass der Alsergrund in den kommenden Jahren einige neue Bäume bekommt. So auch in der Lazarettgasse, nur dort orten die Grünen im Bezirk ein Problem. "Leider mussten wir feststellen, dass die bis jetzt...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Bezirkschef Georg Papai und Gerhard Spitzer vom Umweltausschuss im Gemeinderat halfen beim Pflanzen der Bäume mit.
 3  2

Klimawandel
170 neue Bäume für Floridsdorf

Auch im Winter werden im Bezirk Maßnahmen für den Klimaschutz in die Tat umgesetzt. FLORIDSDORF. Ab Jänner 2020 ist Floridsdorf Teil des österreichischen Klimabündnisses und verpflichtet sich damit, Aktionen im Kampf gegen den Klimawandel vermehrt in Angriff zu nehmen. Eine dieser Maßnahmen wurde bereits 2016 umgesetzt, als ein Drittel der Fläche von Floridsdorf zum Landschaftsschutzgebiet erklärt worden ist. Außerdem werden mit dem Regionalparkprojekt DreiAnger weitere Maßnahmen zum...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
SPÖ Bezirksgeschäftsführerin Stefanie Lamp (l.) und Klubvorsitzende Susanne Haase am "Dreiecksplatz" in der Neulerchenfelder Straße.
 4  3   3

Baumpflanzungen in Ottakring
SPÖ hat genug vom "Bäume-Hickhack"

Die SPÖ Ottakring wehrt sich gegen den Vorwurf der Untätigkeit. OTTAKRING. In Ausgabe 47 hat die bz von "Verwaisten Bäumen in Ottakring" berichtet. In dem Artikel hat ÖVP-Klubobmann Stefan Trittner die Nachpflanzung von mehreren hundert Bäumen im Bezirk gefordert. Zur Illustration führte Trittner die versprochenen Bäume in der Johannes-Krawarik-Gasse an. Schon im Frühjahr angekündigte Nachpflanzungen waren dort nicht durchgeführt worden. Der ÖVP-Politiker forderte die MA 42 – Wiener...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Die Anrainer der Strobachgasse diskutierten am Planungstisch über die Möglichkeiten der Umgestaltung.
 1   56

Bürgerbeteiligung in Margareten
So verändert sich die Strobachgasse

Die Strobachgasse soll umgestaltet werden. Dazu gibt es ein Bürgerbeteiligungsverfahren. MARGARETEN. Etwa 30 Anrainer und Geschäftsleute des Grätzels rund um die Strobachgasse haben sich zum Bürgerbeteiligungsabend im Amtshaus eingefunden. #+Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ) freut sich: "Margareten ist ein Beteiligungsbezirk. Darauf sind wir stolz, weil ein gelebter Kompromiß das höchste Gut ist, das Menschen in einer Demokratie zustandebringen." Stadtplanerin Elisabeth Irschik von...

  • Wien
  • Margareten
  • Mathias Kautzky
Eine 40-jährige Baum- und Bodenbegrünung wie in der Stromstraße sind nicht sofort und überall umsetzbar, so Bezirksvorsteher Hannes Derfler.
  2

Klimaschutz Brigittenau
Vorrang für Bäume im 20. Bezirk

Die Brigittenau soll zukünftig grüner werden. Mögliche Maßnahmen dafür werden überprüft. BRIGITTENAU. Auch wenn wir aktuell kein Problem mit Hitzetagen haben, ist das Thema Klimawandel in der Brigittenau präsent. Weite Teile des 20. Bezirks, besonders die Altbauviertel, zählen durch die dichte Verbauung und das fehlende Grün zu den städtischen Hitzeinseln. Um den Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken, haben alle Bezirksparteien nun einen gemeinsamen Antrag an die Dienststellen der...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Seit vielen Monaten wartet man in der Johannes-Krawarik-Gasse auf neue Bäume – bislang allerdings vergeblich.
 1   5

Trotz Zusage der MA42
Baumnachpflanzungen in Ottakring lassen auf sich warten

Das Thema "Bäume" rückt in Zeiten von Klimakrise, Thunberg & Co. immer mehr in den Mittelpunkt. OTTAKRING. Bäume in der Stadt sind kein neues Thema. Für die einen kann es nie genug davon geben, für die anderen sind sie der Hauptgrund für den Mangel an Parkplätzen. Beide Standpunkte sorgen seit vielen Monaten in Ottakring für politischen Gesprächsstoff. ÖVP-Klubobmann Stefan Trittner sieht besonders in Sachen Baumnachpflanzungen Versäumnisse der Stadt Wien und des Bezirks: "In...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Auf dem Dach und an der Fassade des neuen Ikea sollen insgesamt 160 Bäume gepflanzt werden.
 2  1

Der grüne City-Ikea
160 Bäume kommen auf das neue Haus am Westbahnhof

Bäume, Betten und Billy-Regale: Der neue Ikea am Westbahnhof soll der hippste Treffpunkt Wiens werden. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Ein Haus, an dessen Fassade und auf dessen Dach 160 Bäume wachsen: Das soll der neue Ikea am Westbahnhof werden. Auf unterschiedlichen Ebenen des Gebäudes und an den Fassadenseiten werden Bäume gepflanzt und eine große Terrasse wird ohne Konsumzwang – so sieht es der städtebauliche Vertrag vor, der mit der Stadt Wien geschlossen wurde – für alle nutzbar sein....

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Initiator Matthias Friedrich (SPÖ) mit seinen tatkräftigen Helfern aus der VS Steinlechnergasse.
 2   22

"Kultur-Allee" im Lainzer Tiergarten
Prominente - fest verwurzelt in Hietzing (mit Video)

„Kultur-Bäume“ im Lainzer Tiergarten würdigen Prominente mit starkem Bezug zum 13. Bezirk. HIETZING. Alban Berg, Heinz Conrads oder der Schriftsteller Elias Canetti - sie alle sind oder besser gesagt waren eng mit dem 13. Bezirk verbunden. Ab jetzt sind sie auch eng mit Hietzing verwurzelt und das im wahrsten Sinne des Wortes. Auf Initiative des stellvertretenden Bezirksvorstehers, Matthias Friedrich (SPÖ), erfolgte bei strahlendem Sonnenschein der Spatenstich für den Kulturpfad im...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Gemüsebäuerin Helene Ziniel macht es möglich: Gemüse und sonstiges kann jetzt direkt vor die Haustür bestellt werden.

Bauernladen Helene
Allerlei Genüsse bei Helene

Helene Ziniel gewährt Einblick in ihren "Bauernladen Helene" in der Kettenbrückengasse 7. MARGARETEN. Was darf es denn sein? Gemüse, Käse, Wurst, Säfte, Marmelade, Essig und Öl oder doch Wein und Spirituosen? Ein Schritt in den Bauernladen Helene und eines wird sofort klar: Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Helene Ziniel ist Gemüsebäuerin und steht ihren Kunden das ganze Jahr über im Bauernladen stets zur Seite. Raum für Betriebe"Ist das Gemüse weg, sind die Kunden weg",...

  • Wien
  • Margareten
  • Sophie Brandl
Roland Schreckeneder (l.), Andreas Januskovecz (3.v.l.) und Gerald Bischof (SPÖ) beim Aufforsten mit den Schülern.
 3   36

Draschegründe in Liesing aufgeforstet
Schüler pflanzen 3.000 Bäume

Nur vier Tage brauchten die Schüler, um den Wiener Grüngürtel in Liesing bedeutend zu erweitern. LIESING. Tief hängende Nebelschwaden, nasskaltes Wetter – der Herbst zeigte sich letztens in Liesing nicht unbedingt von seiner schönsten Seite. Doch die düstere Stimmung wurde vom Lachen und dem Strahlen dutzender Kinder aufgehellt. Im Rahmen der Aktion "wald aktiv" wurde ein halber Hektar – das sind 5.000 Quadratmeter – der sogenannten Draschegründe im wahrsten Sinne des Wortes aufgeforstet....

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.