Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Bürgermeister Paul Mahr (l.) und sein Team verzichten auf Wahlplakate und pflanzen stattdessen Bäume.

Bürgermeister Paul Mahr
Bäume pflanzen statt Wahlplakat-Dschungel

Um dem Wahlplakat-Dschungel entgegen zu wirken, setzen Bürgermeister Paul Mahr (SPÖ) und sein Team auf das Pflanzen von Bäumen statt Plakaten. MARCHTRENK. Gerade jetzt, so kurz vor der Wahl, sind sie einfach überall: die Wahlplakate. Sie überwuchern schier die Landschaft. Diese Unmengen verschandeln aber nicht nur die Umwelt, sondern seien vielfach auch eine Verkehrsbehinderung sowie eine Ablenkung für die Autofahrer. Bäume im StadtgebietAuf Anregung von Beisl-Wirt Herwig Mitter in Marchtrenk...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Drei große Ahornbäume wurden für den Nachwuchs in Marchtrenk eingesetzt.

Marchtrenk
Drei Jahrgangsbäumchen für den Nachwuchs gepflanzt

Rund 100 Kinder kamen 2020 in Marchtrenk zur Welt. Für diese wurden heuer wieder Jahrgangsbäumchen gepflanzt. MARCHTRENK. Eine beliebte Tradition in Marchtrenk ist das Setzen von Jahrgangsbäumchen mit den Eltern, die im vergangenen Jahr Nachwuchs bekommen haben. Insgesamt kamen 2020 134 Kinder, 62 Mädchen und 72 Buben, zur Welt. Darunter waren die häufigsten Namen Jana und Paul. So wurden mit rund 100 Eltern und Kindern erstmals wieder im Freibad drei relativ große Ahornbäume gepflanzt. ...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Gleich mehrere Bäume wurden im Gemeindegebiet von Steinerkirchen entwurzelt.
18

Zahlreiche Bäume entwurzelt
Unwetter wütet über Wels-Land

Eine Gewitterfront mit starken Sturmböen zog über Wels-Land. Besonders betroffen war Steinerkirchen. STEINERKIRCHEN. Weniger heftig als befürchtet ist Donnerstagabend, 8. Juli, ein Unwetter über OÖ ausgefallen. Doch punktuell traf es die Region schon: Vereinzelt richteten die Gewitter, die von Sturmböen begleitet wurden, größere Schäden an – besonders in der Ortschaft Atzing, die im Gemeindegebiet von Steinerkirchen an der Traun in einer Senke liegt. Der Sturm zog mit einer Urgewalt hindurch,...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
4

HAK Lambach: Wirtschaft versus Klimaschutz
Nachhaltigkeit in Zeiten der Pandemie

Aktuell ist das „Schlagwort“ des Tages „Covid-19 Pandemie“ und die Bekämpfung derselben. Wirtschaft soll trotz LockDown x.0 weiter funktionieren und weiter prosperieren, auch aus dem HomeOffice heraus. Doch was passiert mit unserer Welt außerhalb der eigenen vier Wände, in denen sich vieles aktuell abspielt? Lena Rohrer aus der 3ABHK der HAK Lambach meint dazu: „Wir dürfen die Gefahren des Klimawandels trotz Corona nicht vergessen. Wir wollen auch in 50 Jahren noch unsere Natur und unsere...

  • Wels & Wels Land
  • HAK LAMBACH
Vor allem entwurzelte Bäume und zerstörte Aufsteller beschäftigten die Einsatzkräfte.
6

Bezirk & Stadt
Einsätze wegen Sturmtiefs "Sabine"

WELS, WELS-LAND. Das Sturmtief "Sabine" lief in der Region eher glimpflich ab. In der Stadt Wels hatte die Feuerwehr 21 Einsätze zu meistern. Im Wesentlichen mussten Schäden an Gebäuden notdürftig behoben und umgestürzte Bäume von den Straßen entfernt werden.  Insgesamt 18 Mal mussten die Feuerwehren in Schleißheim, Weißkirchen, Edt bei Lambach, Buchkirchen, Fischlham, Krenglbach und Pichl bei Wels ausrücken. Es galt, Bäume und Bauzäune, die Straßen blockierten, zu entfernen. In einem Fall...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
3

Laubbäume richtig bestimmen

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubbäume" Manchmal fragt man sich beim Wandern oder Spazieren, welcher Baum da steht und ev. auch blüht. Bei manchen Gewächsen sind sich selbst Naturkenner nicht ganz sicher, erst recht wenn sie die Sommer- und Winter-Linde auseinanderhalten wollen. Helmut Fladenhofer und Karlheinz Wirnsberger bieten Abhilfe und bieten den interessierten Naturfreund ein übersichtliches Bestimmungsbuch für unterwegs. Jagd- u. Fischerei-Verlag, 96 Seiten,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Das Wichtigste über unsere Nadelbäume

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Nadelbäume" Wer erkennt unsere heimischen Bäume beim Namen, was wissen wir darüber? In unseren Breiten sind es lediglich zehn Nadelbäume und Sträucher, von der Arve (Zirbe) bis zum Wacholder. „Hahnenförster“ Helmut Fladenhofer und Jagdmuseum-Chef Mag. Karlheinz Wirnsberger aus der Steiermark stellen sie uns in dieser Fotofibel vor, jeweils mit übersichtlichen Steckbriefen. Österr. Jagd- und Fischerei-Verlag, 88 S., 23 € Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
6

Das Wesen und Wirken der Bäume

BUCH-TIPP: Ernst Zürcher – "Die Bäume und das Unsichtbare" Bekannte und sehr viele unbekannte und faszinierende Besonderheiten stecken in Bäumen bzw. im Lebensraum Wald. Dieses Buch erfasst traditionelles Wissen, moderne Naturwissenschaften sowie Esoterik und verrät, wie Wälder auf den Wasserkreislauf wirken oder auf unsere Gesundheit und den Geist, welchen Nutzen Holz hat uvam. Das Thema Wald & Holz sehr facettenreich, spannend und informativ aufbereitet. AT Verlag, 240 Seiten, 25,70 € Lesen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1 4

Über 100 Wunder der Natur und ihr Wesen

BUCH TIPP: Conrad Amber – "Baumwelten - und ihre Geschichten" Glanzvolle Fotos von uralten Baumpersönlichkeiten und Wäldern in Deutschland, Österreich, Schweiz sind in diesem prachtvollen Bildband strukturiert dargestellt und porträtiert. Fotograf Conrad Amber weckt in seinen stimmungsvollen Naturaufnahmen und den Beschreibungen dazu Emotionen. Ein herrlicher Schmökerband und eine Anleitung zum selber entdecken. Verlag Kosmos, 448 Seiten, 51,40 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Jahrtausendealte Überlebenskünstler

BUCH TIPP: Rachel Sussmann – "Die ältesten Lebewesen der Erde" "In der Fotografie werden Tausende Lebensjahre zu Sekundenbruchteilen destilliert", schreibt Fotografin und Künstlerin Rachel Sussman in ihrem Werk, in dem sie die ältesten Lebewesen dieser Erde, Bäume, Gewächse, Korallen und Bakterien, prachtvoll dokumentiert. Darunter ist eine 80.000 Jahre alte Kolonie von Zitterpappeln! Ein faszinierender Fotoband und eine einzigartige Sammlung, die Kunst, Wissenschaft und Philosophie kombiniert....

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

„Wer ernten will, muss säen!“

BUCH TIPP: Bernhard Henning – "Erfolgreiche Waldverjüngung in der Praxis" Wer seinen Wald ökonomisch nutzen und nachhaltig bewirtschaften will, kommt um eine effiziente Waldverjüngung nicht herum. Dieses Praxisbuch vermittelt viele Grundlagen zu verschiedenen Verjüngungsstrategien, deren Vor- und Nachteile, geeigneten Baumarten, praktische Umsetzung und Maßnahmen vor der Verjüngung. Eine sehr gute Wegbeschreibung zum echten Wirtschaftswald! Stocker Verlag, 100 Seiten, € 19,90 Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1

Die letzten großen Waldparadiese

BUCH TIPP: Matthias Schickhofer – "Unser Urwald - Die letzten wilden Wälder im Herzen Europas" Fotograf, Buchautor und Umweltschützer Matthias Schickhofer dokumentiert in diesem beeindruckenden Fotoband 77 Ur- und Naturwaldgebiete in ganz Europa, über 20 davon in Österreich oder im Grenzgebiet. Der Autor gibt Tipps für individuelle Urwald-Erlebnisse. Ein faszinierender Blick in die Vergangenheit der letzten wilden Wälder, die es für die Zukunft zu erhalten gilt, so die Botschaft des Autors....

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
3

Rat für alle, denen der Wald wichtig ist

BUCH TIPP: Zeitgemäße Waldwirtschaft Das aktualisierte Praxisbuch "Zeitgemäße Waldwirtschaft" ist ein unentbehrlicher Ratgeber mit vielen Grundlagen für Bauern, Waldbesitzer und alle, die mit dem Wald zu tun haben. Zusammenhänge der „Lebensgemeinschaft Wald“ werden beschrieben. Die Themen Gefahren bei der Bewirtschaftung, Waldarbeit, Ernte des Holzes sowie Vermarktung werden ausreichend behandelt. Stocker Verlag, 168 Seiten, 22,90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Weidenflechtwerkstatt

Flechten mit Korbweiden für Fortgeschrittene Die handwerklichen Techniken des Weidenschneidens und Korbflechtens entspringen einer sehr alten ursprünglichen Tradition der Nutzung vorhandener heimischer Weidenbestände. Im Seminar werden neben Geschichten und der reichhaltigen Bedeutung der Weide in unseren Ökosystem, praktische Möglichkeiten der Verarbeitung erlernt. Es können je nach ermessen der Teilnehmer mit Absprache der Kursleiterin, praktische und originelle Flechtstücke wie Vogelhaus,...

  • Wels & Wels Land
  • Landwirtschaftskammer Eferding Grieskirchen Wels

Obstbäume veredeln - (k)eine Kunst

Alte Obstsorten zu erhalten ist das Anliegen vieler Landwirte und Gartenbesitzer. Oft sind es die eigenen regionalen Sorten, welche man weiter nutzen möchte. In diesem Veredelungskurs erlernen Sie die Grundlagen und Techniken der Veredelung bei verschiedenen Obstarten in Theorie und Praxis. Minikurs. Kursbeitrag:€ 52.00 (Teilnehmerbeitrag ohne Förderung) € 27.00 (Teilnehmerbeitrag gefördert) Telefonnummer: Tel. 050-6902-1500 Homepage: www.lfi.at Wann: 20.02.2016 09:00:00 Wo:...

  • Wels & Wels Land
  • Landwirtschaftskammer Eferding Grieskirchen Wels

Gemeinsam für mehr Bäume in der Innenstadt

WELS. Für das Stadtfest wurden zur Innenstadtbegrünung Bäume in Trögen aufgestellt. Aufgrund zahlreicher positiver Rückmeldungen aus der Bevölkerung haben Vizebürgermeister Andreas Rabl und Vizebürgermeister Peter Lehner die dauerhafte Platzierung von Bäumen in der Fußgängerzone beauftragt. Überdies wird geprüft, inwiefern auch am Stadtplatz zwischen Springbrunnen und Stadtpfarrkirche Bäume positioniert werden können. In 1,2 Meter große Tröge werden voraussichtlich Ahorn- und Hainbuchenbäume...

  • Wels & Wels Land
  • Kurt Traxl
Anzeige
Unter dem Blätterdach der Roteiche.
2

Bäume als Schattenspender

Genießen Sie warme Temperaturen im kühlen Schatten von Bäumen. Die Auswahl des richtigen Baumes hängt von mehreren Faktoren ab. Gartengröße und Geschmack spielen die größte Rolle. Für kleine Gärten sind Kugelbäume, Magnolien, Zieräpfel oder Zierkirschen, aber auch Obstbäume eine gute Wahl. Falls Sie Wert auf eine leuchtende Herbstfärbung legen, dann zählen Rotahorn, Amberbaum, Tulpenbaum oder der Kuchenblattbaum zu den Favoriten. „Für Gartenliebhaber, die das Besondere suchen, eignen sich...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Baumschulen Alois Stöckl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.