Bürgermeisterwahl 2015

Beiträge zum Thema Bürgermeisterwahl 2015

Den Hemmaberg in Globasnitz umgibt eine jahrhundertealte und sagenumwobene Geschichte.
4

Bürgermeisterwahl 2021
Drei Spitzenkandidaten kämpfen in Globasnitz um das Bürgermeisteramt

In der Gemeinde Globasnitz kämpfen Bernard Sadovnik (EL), Manfred Slanitz (SPÖ) und Simon Harrich (ÖVP) um den Bürgermeistersessel.  GLOBASNITZ. Der amtierende Bürgermeister Bernard Sadovnik (EL) möchte auch weiterhin im Amt bleiben. "Ich war in den letzten sechs Jahren mit viel Entschlossenheit, Herz und Freude Bürgermeister. In dieser nicht einfachen Zeit haben wir für die Gemeinde viel weiterbringen können. Stolz bin ich auch darauf, dass wir im Gemeinderat einen großen Teil aller Beschlüsse...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
die neue Gemeindeführung von Kössen - von li.: Vizebgm. Marissa Dünser und Bgm. Reinhold Flörl.
4

Flörl ist neuer Bürgermeister von Kössen

Gemeindeführung ist wieder komplett und nun offiziell im Amt KÖSSEN (jom). Der Kössener Gemeinderat wählte am Dienstag erwartungsgemäß Reinhold Flörl (Wirtschaft-Wir für Alle) zum neuen Bürgermeister. Flörl, der bislang Vize war, war einziger Kandidat. Er erhielt in der geheimen Wahl von den 17 Mandataren 16 Ja-Stimmen und eine Enthaltung. Erst am 4. Juli des Vorjahres wurde Vinzenz Schlechter als Bürgermeister installiert; nun musste erneut ein Bürgermeister gewählt werden. Wie berichtet legte...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johann Mühlberger
Vizebürgermeister Reinhold Flörl leitet die Amtsgeschäfte
2

Kössen wählt im Juni neuen Bürgermeister.

Flörl ist fix aufgestellt – BLK und FPÖ überlegen noch. KÖSSEN(jom). Jetzt ist es fix, am 25. Juni müssen die Kössener Bürger wieder zur Wahlurne. Gewählt wird ein neuer Bürgermeister, nachdem Vinzenz Schlechter sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt hat. Die Vorbereitungen für die Wahl laufen bereits, erklärt vizebürgermeister Reinhold Flörl, der bis dahin die Amtsgeschäfte in der Gemeinde führt. Nach Absprache mit der Wahlbehörde der BH Kitzbühel mit Marianne Döttlinger haben wir...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johann Mühlberger

Gaisbauer: "Miteinander ist mir sehr wichtig"

Erich Gaisbauer, neuer Bürgermeister in Mettmach, im Interview über seine Aufgaben & Ziele. METTMACH. Mit einem hauchdünnen Vorsprung setzte sich Erich Gaisbauer (ÖVP) bei der Bürgermeisterwahl in Mettmach durch. Der Landwirt, der seit zwei Jahren für das Lehramtsstudium für Religion und Geschichte wieder die Schulbank drückt, im Interview über die Zusammenarbeit im Gemeinderat und anstehende Projekte. BezirksRundschau: Sie haben sich mit 51,47 Prozent und 46 Stimmen Vorsprung gegen ihren...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger

Margot Zahrer: "Mir war wichtig, mich der Wahl zu stellen"

Seit 27. September hat die Gemeinde Eitzing eine Ortschefin. Margot Zahrer folgte auf Friedrich Freund. EITZING (kat). Mit Margot Zahrer aus Eitzing gibt es nun drei Bürgermeisterinnen im Bezirk Ried. Im Interview spricht die 44-jährige Mutter von zwei Kindern über ihre neue Funktion und ihre Pläne für die 800-Einwohner-Gemeinde Eitzing. BezirksRundschau: Sie sind seit kurzem Ortschefin von Eitzing. Vorher waren Sie neun Jahre lang Vizebürgermeisterin. Was hat Sie zur Kandidatur bewogen? Margot...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
2

Eferdinger Bürgermeister sagen Adieu

BEZIRK. Im Zuge der Wahlen verabschiedeten sich nun vier Bürgermeister aus dem Bezirk Eferding aus ihrem Amt. Bei einer kleinen Feier diskutierten Johann Meyr aus Scharten, Johann Stadelmayer aus Eferding, Franz Breuer aus Stroheim und Wolfgang Schöppl aus Hartkirchen die Ergebnisse der Wahl und ihre Pläne für die Zukunft. Alle Fotos: Gemeinde Hinzenbach

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Knapp 80 Prozent der Bevölkerung im Bezirk Ried ging zur Wahl – hier ein Bild aus der Gemeinde Kirchdorf.

Wahl 2015 im Bezirk Ried: die Tops und Flops

• Die Wahlbeteiligung bei der Gemeinderatswahl im Bezirk Ried lag bei durchschnittlich 79,94 Prozent. Die größte Wahlbeteiligung in den Gemeinden gab es in Wippenham, wo 92,99 Prozent der Bürger ihr Stimme abgaben. Die wenigsten Wähler konnte Obernberg mit schlappen 66,84 Prozent mobilisieren. • Die meisten ungültigen Stimmen (95) wurden in Kirchdorf abgegeben. Satte 21,30 Prozent waren mit der Auswahl nicht zufrieden – wenig verwunderlich, konnte ja auch nur eine Partei (ÖVP) angekreuzt...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger
Anzeige
Wolfgang Heinisch will erster grüner Bürgermeister von Enns werden
2

Bürgermeisterwahl in Enns bleibt spannend - auch ein Grüner mischt mit

Insgesamt vier KandidatInnen stellen sich am Sonntag zur Wahl als Bürgermeister/in in der ältesten Stadt Österreichs. Für die Grünen geht Wolfgang Heinisch ins Rennen. Er möchte damit den Ennserinnen und Ennsern eine ernstgemeinte Alternative bieten. Als gelernter Biologe erklärt er seine späte Entscheidung zur Kandidatur: "Zwei Alpha-Männchen und eine freiheitliche Kandidatin waren einfach kein ausreichendes Angebot für diese schöne Stadt." In erster Linie steht aber der Teamgeist im...

  • Enns
  • Wolfgang Heinisch
Hörsching: Eine Marktgemeinde im Herzen des Zentralraums befindet sich im stetigen Wachstum.

Im Jahr 2009 blieb kein Stein auf dem anderen

HÖRSCHING (red). Die ÖVP holte vor sechs Jahren den Bürgermeistersessel sowie den Platz 1 im Gemeinderat. HÖRSCHING (red). Die ÖVP (2009: 39,77 %) möchte auch die kommenden sechs Jahre die Nummer eins in der Gemeindevertretung sein sowie mit Gunter Kastler den Bürgermeister stellen. Regina Habith, die SPÖ-Spitzenkandidatin, investiert 50 Prozent des Wahlkampfbudgets in die Kinder der Marktgemeinde – die Zukunft – zum Beispiel in einen Kaufmannsladen für den Kindergarten (Stand 2009: 34,08%)....

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
2

Grüne tritt gegen Kaineder bei Bürgermeisterwahl in Altenberg an

ALTENBERG Einwohner: 4521 Wahlberechtigte: 3662 Fläche: 36 km² Unternehmen: 295 Arbeitslose: 50 Die Gemeinderatswahl 2009 ging in Altenberg folgendermaßen aus: ÖVP: 56,19 % (14), SPÖ: 18,74 % (5), Grüne: 15,12 % (4), FPÖ: 7,95 % (2), BZÖ: 2,01% (0). Abgesehen vom BZÖ treten wieder alle Parteien zur Gemeinderatswahl an. Im Kampf um das Bürgermeisteramt muss sich Bürgermeister Ferdinand Kaineder (ÖVP), der Anfang des Jahres sein 20-jähriges Amtsjubiläum feierte, gegen Christian Kremeier (SPÖ) und...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
Schloss Waldenfels ist mit dem Jagdfalken Teil des Wappens von Reichenthal.
2

1. Wahlkampf für Kampelmüller in Reichenthal

In Reichenthal mischt heuer die FPÖ im Wahlkampf um Mandate mit REICHENTHAL Einwohner: 1530 Wahlberechtigte: 1197 Fläche: 18,9 km² Unternehmen: 78 Arbeitslose: 13 Machten sich bei der letzten Gemeinderatswahl im Jahr 2009 noch ÖVP mit 65,44 % (13) und SPÖ mit 34,56 % (6) die Mandatsverteilung aus, stellt sich heuer auch eine FPÖ-Fraktion der Wahl. Bei der Neuverteilung der Stimmen wird spannend, wie viel Prozent die eingesessenen Parteien abgeben und ob die ÖVP um die Mehrheit fürchten muss. Um...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
Der Vorplatz des neuen Gemeindezentrums in Lichtenberg ist durch das Café „2weistein“ nun ein beliebter Treffpunkt.
2

Durstberger verteidigt Mehrheit vor der SPÖ in Lichtenberg

Wieder in den Gemeinderat wollen ÖVP, SPÖ und FPÖ – Letztere nicht mit Bürgermeisterkandidaten. LICHTENBERG Einwohner: 2628 Wahlberechtigte: 2230 Fläche: 18 km² Unternehmen: 191 Arbeitslose: 29 Die Wähler werden in Lichtenberg am 27. September kaum Veränderungen am Wahlzettel im Vergleich zu 2009 vorfinden. Die drei Parteien im Gemeinderat wollen ihr letztes Wahlergebnis verteidigen: ÖVP 65, 84 % (17), SPÖ: 26,88 % (7) und FPÖ 7,28 % (1). Gegen Bürgermeisterin Daniela Durstberger, die das Amt...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
In Haibach wird ein Gebäude gemeinsam genutzt. Im unteren Bereich von der Feuerwehr, der Saal für Veranstaltungen.
2

ÖVP behält die Zügel in Haibach in der Hand

Die FPÖ räumt nach der letzten Wahlpleite das Feld für ÖVP und SPÖ HAIBACH Einwohner: 951 Wahlberechtigte: 737 Fläche: 14,5 km² Unternehmen: 36 Arbeitslose: 12 Nachdem sich Bürgermeister Josef Reingruber, der seit 1996 im Amt ist, bei der letzten Bürgermeisterwahl mit dem SPÖ-Kandidaten Josef Schindlbauer konkurrieren musste, tritt er heuer als einziger Bürgermeisterkandidat an. Für den Gemeinderat kandidiert heuer die FPÖ nicht mehr, nachdem sie bei der ersten Kandidatur 2009 mit 6,64 % keine...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
Im Schmankerldorf Vorderweißenbach tritt die Bürgerliste Für Vorderweißenbach trotz dreier Mandate nicht mehr an.
2

Gartner konkurrenzlos bei der Wahl am 27. 9. in Vorderweißenbach

Wahlzettel verringert sich von vier auf drei Parteien, als Bürgermeister kandidiert nur der amtierende. VORDERWEISSENBACH Einwohner: 2231 Wahlberechtigte: 1690 Fläche: 53,24 km² Unternehmen: 80 Arbeitslose: 28 Bei der letzten Gemeinderatswahl 2009 trat neben ÖVP, SPÖ und FPÖ auch die Bürgerliste Für Vorderweißenbach (Für Vw) – Liste Bruno Fröhlich an und schnitt nicht schlecht ab. Die Mehrheit hatte die ÖVP mit 17 Mandaten inne. Fast gleichauf waren die SPÖ mit 4 und die Bürgerliste Für...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
Die Sitze im Kirchschlager Gemeinderat sind bei der diesjährigen Wahl heiß umkämpft, fünf Parteien treten an.
2

Umkämpftes Kirchschlag: Fünf Parteien treten an

KIRCHSCHLAG Einwohner: 2094 Wahlberechtigte: 1734 Fläche: 16,76 km² Unternehmen: 180 Arbeitslose: 28 Bei der letzten Gemeinderatswahl 2009 traten ÖVP: 62,90 % (16), SPÖ: 23,07 % (6) und FPÖ: 14,04 % (3) an. Heuer wurden zwei neue Ortsgruppen von Grünen und NEOS gegründet. Somit buhlen fünf Parteien um die Wählergunst. 5 Bürgermeisterkandidaten Die Spitzenkandidaten aller fünf Parteien, darunter drei Frauen, stellen sich auch der Bürgermeisterwahl. Bürgermeisterin Gertraud Deim, seit 2007 im...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
In der Gemeinde Alberndorf muss Bürgermeister Martin Tanzer seinen Sessel gegen zwei Konkurrenten verteidigen.
2

In Alberndorf verteidigt ÖVP Mehrheit vor FPÖ und SPÖ

ALBERNDORF Einwohner: 3974 Wahlberchtigte: 3221 Fläche: 40,5 km² Unternehmen: 213 Arbeitslose: 61 ÖVP: 62,87 % (16), SPÖ: 21,96 % (5), FPÖ: 15,17 % (4). So lautete das Ergebnis der Gemeinderatswahlen 2009 in Alberndorf. Auch heuer treten die drei Parteien bei den Gemeinderatswahlen an, um ihre Mandate zu verteidigen. Seit der letzten Wahl gab es einen Bürgermeisterwechsel. Josef Moser (ÖVP) übergab sein Amt Ende September 2013 an den damaligen Vizebürgermeister Martin Tanzer. Nun muss sich...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
Der Freizeitteich in Ottenschlag ist ein beliebter Naherholungsort zum Schwimmen oder Eisstockschießen.
3

Neffe tritt gegen Onkel als Bürgermeister an

SPÖ fordert ÖVP bei der Bürgermeisterwahl heraus, FPÖ will nur im Gemeinderat mitmischen. OTTENSCHLAG Einwohner: 577 Wahlberechtigte: 441 Fläche: 13,2 km² Unternehmen: 23 Arbeitslose: 2 Mit 65,48 % (9) für die ÖVP, 24,70 % (3) für die SPÖ und 9,82 % (1) für die FPÖ gingen die Gemeinderatswahlen 2009 in Ottenschlag aus. Auch heuer teilen sich die Mandate nach der Wahl wieder auf diese drei Parteien auf. Seit 2005 ist Franz Beirl (ÖVP) Bürgermeister in Ottenschlag. Als Quereinsteiger zwischen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
Der Mehrzwecksaal wird von den Sonnbergern für viele Veranstaltungen und Kurse gerne genutzt.
2

Kein Gegner für Quereinsteiger in Sonnberg

FPÖ tritt gegen SPÖ und ÖVP an, Bürgermeisterkandidat nur von ÖVP SONNBERG Einwohner: 910 Wahlberechtigte: 758 Fläche: 12,54 km² Unternehmen: 45 Arbeitslose: 10 Erst im April dieses Jahres legte Josef Manzenreiter sein Bürgermeisteramt nach mehr als elf Jahren zurück. Die Doppelbelastung als Bürgermeister und Unternehmer sowie Ausgrenzungen, nachdem er vor einigen Jahren aus der ÖVP ausgetreten war, haben ihn zu diesem Schritt bewogen. Gemeinderat besetzte nach Der Gemeinderat wählte daraufhin...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
Für die Zwettler ist die Korridoruntersuchung bezüglich einer Umfahrung ein wichtiges Thema.
2

Grüne werden in Zwettl aktiv

Heißer Kampf um Bürgermeistersessel und Gemeinderatsmandate ZWETTL Einwohner: 1801 Wahlberechtigte: 1413 Fläche: 15 km² Unternehmen: 101 Arbeitslose: 41 Seit der letzten Wahl 2009 setzt sich der Gemeinderat aus 13 ÖVP-Mandaten, fünf Mandaten für die SPÖ und einer FPÖ-Stimme zusammen. Heuer treten auch die Grünen an. Gleich drei Kandidaten treten zur Bürgermeisterwahl an. Roland Maureder hat dieses Amt im April 2014 von Arnold Weixelbaumer übernommen. Gegen ihn tritt SPÖ-Vorsitzender Herbert...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
In Hellmonsödt hat seit Jahrzehnten die ÖVP den Bürgermeisterposten sowie die Mehrheit im Gemeinderat inne.
2

ÖVP und Wiederstein stellt sich nur die FPÖ in Hellmonsödt in den Weg

HELLMONSÖDT Einwohner: 2220 Wahlberechtigte: 1852 Fläche: 18,06 km² Unternehmen: 168 Arbeitslose: 33 Im Jänner dieses Jahres wurde Jürgen Wiederstein (ÖVP) als Nachfolger von Bürgermeister Anton Schwarz vom Gemeinderat gewählt. Sein noch relativ neues Amt muss Wiederstein nun gleich gegen Johannes Ecker verteidigen, der als Spitzenkandidat der FPÖ gegen ihn ins Rennen um das Bürgermeisteramt geht. Auch den Kampf um die Mandate für den Gemeinderat fechten ÖVP und FPÖ gegeneinander aus. Die SPÖ –...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
In Bad Leonfelden muss die Bürgerliste ELWIS zeigen, dass sie Bestand hat.
2

Kein Gegenkandidat für Hartl in Bad Leonfelden

BAD LEONFELDEN Einwohner: 4133 Wahlberechtigte: 3376 Fläche: 40,32 km² Unternehmen: 273 Arbeitslose: 64 ÖVP: 59,93 % (16), ELWIS: 17,9 % (5), SPÖ: 12,77 % (3), FPÖ: 6,85 % (1), BZÖ: 2,55 % (0) – so gingen die Gemeinderatswahlen 2009 in Bad Leonfelden aus. Bis auf das BZÖ treten wieder alle Parteien an, auch die junge Bürgerliste ELWIS, zweitstärkste Partei im Gemeinderat. Kein Gegner für Hartl Anders sieht es bei der Wahl des Bürgermeisters aus. Während 2009 auch SPÖ und FPÖ Kandidaten...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
In Eidenberg will die SPÖ den Bürgermeistersessel von der ÖVP übernehmen, Hinterhölzl hat ersten Gegenkandidaten.
2

SPÖ-Kandidatin fordert Bürgermeister Hinterhölzl in Eidenberg

EIDENBERG Einwohner: 2040 Wahlberechtigte: 1678 Fläche: 29,53 km² Unternehmen: 131 Arbeitslose: 26 Bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag, 27. September, muss Adi Hinterhölzl (ÖVP) erstmals sein Bürgermeisteramt verteidigen. Hinterhölzl folgte im April 2009 auf Friedrich Koll und hatte bei der letzten Bürgermeisterwahl keinen Gegenkandidaten. Heuer tritt SPÖ-Spitzenkandidatin Lydia Schmidinger gegen ihn an. Die FPÖ erhebt keinen Anspruch auf den Bürgermeistersessel. Im Gemeinderat will die ÖVP...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
In Reichenau überlässt die aktuell zweitstärkste Partei im Gemeinderat, die SPÖ, das Wählerfeld der ÖVP und FPÖ.
2

WGR und SPÖ kandidieren nicht in Reichenau

Reichenauer haben die Wahl zwischen ÖVP und FPÖ für Gemeinderat REICHENAU Einwohner: 1409 Wahlberechtigte: 1046 Fläche: 10 km² Unternehmen: 82 Arbeitslose: 29 Zum zweiten Mal in Folge tritt nur Bürgermeister Hermann Reingruber (ÖVP), seit 2006 im Amt, zur Wahl an. Auch für den Gemeinderat schrumpft der Stimmzettel. Die Wählergemeinschaft Reichenau (WGR), die es seit 1997 gibt, tritt nicht mehr an, nachdem sie 2009 nur 6,52 % (1) erreichte. Auch die SPÖ stellt keine Kandidaten, obwohl sie mit...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer

Die ÖVP tritt in Enns mit jungem Team an

Die ÖVP Enns präsentierte ihren Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl im September. ENNS (km). Beim offiziellen Start des Wahlkampfes, präsentierte die ÖVP Enns die 56 Personen, die im September für die ÖVP-Liste im Gemeinderat kandidieren. Parteiobmann und Vizebürgermeister Manfred Voglsam verwies darauf, dass das neue Team das jüngste in der Geschichte der Ennser ÖVP sei. Vorgestellt wurde im Zuge dessen auch das Programm, mit dem die ÖVP die Stadt Enns zum Positiven verändern will. Dazu...

  • Enns
  • Katharina Mader

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.