Babys

Beiträge zum Thema Babys

Anzeige
Die Störche, Kinderwagen usw. werden von den Klienten und Bewohnern hergestellt und im Gesundheitsforum verkauft.
16

Großpetersdorf
Störche begrüßen Neugeborene

Die Bewohner vom Gesundheitsforum Großpetersdorf gestalten mit viel Liebe Störche als Geschenk. GROSSPETERSDORF (ms). Der Verein Gesundheitsforum Burgenland in Großpetersdorf ist ein gemeinnütziges, überparteiliches Dienstleistungsunternehmen und ermöglicht Menschen mit psychischen Problemen drei Betreuungsangebote: Wohnhaus, Betreutes Wohnen und Tagesstruktur. "Wir bieten die Möglichkeit des miteinander Lebens, wo Menschen zueinander passen. Unser Bemühen ist, dass wir den Menschen in seiner...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Bgm. Christian Pinzker lud zum Babytreff ein.

Gemeinde Unterkohlstätten
Babys zu Gast im Gemeindeamt

UNTERKOHLSTÄTTEN. Am 20. Jänner 2019 organisierte die Gemeinde Unterkohlstätten den bereits traditionellen Baby-Willkommensnachmittag im Gemeindesaal. Geladen waren alle Eltern mit ihren Babys, die im Jahr 2018 das Licht der Welt erblickten. Drei Jungfamilien samt Nachwuchs sowie Bürgermeister Christian Pinzker verbrachten bei Kaffee, Kuchen und netten Gesprächen einen gemütlichen Sonntag-Nachmittag. Am Ende der gemütlichen Feier wurden noch einige Erinnerungsfotos für das Familienalbum...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Das Babyschwimmen ist für die Eltern ebenso ein Erlebnis wie für das Kind selbst.

Babyschwimmen gehört dazu

Babyschwimmen hat sich in den letzten Jahren als fixer Bestandteil der frühen Erziehung etabliert. Neun Monate lang ist ein neuer Mensch von Fruchtwasser umhüllt, ehe er das oft zitierte Licht der Welt erblickt. In dieser Hinsicht ist es nur naheliegend, dass er kurz nach der Geburt wieder mit diesem Medium konfrontiert. Das Baby- oder auch Säuglingsschwimmen hat sich in den letzten Jahren als besonderes Erlebnis zwischen Eltern und Neugeborenen etabliert. Etwa drei Monate lang sollte...

  • Michael Leitner
Nicht immer mützen die Kleinen so selig.
2 2

Schlafmittel für Babys tabu

Schlaf, Kindlein schlaf! Aber bitte ohne Zuhilfenahme von Schlafmitteln. Immer mehr Eltern setzen auf schlaffördernde Medikamente, um die Kleinen ruhig zu stellen. Was Mama und Papa als letzte Notlösung erachten, hat sich als gefährlicher Trend etabliert. Ärzte raten dringend davon ab und verweisen auf mögliche gesundheitliche Folgeschäden. Die regelmäßige Gabe von Schlafmitteln belastet die kindlichen Orange. Speziell Leber und Nieren werden arg in Mitleidenschaft gezogen. Im Schlimmsten Fall...

  • Sylvia Neubauer
Wenn Babys ihren Eltern in die Augen schauen, können sie ihre Gefühle ablesen - allerding erst ab dem 7. Lebensmonat. Dieses braucht noch ein bisschen Zeit.

Babys sehen Emotionen in den Augen der Eltern

Etwa ab dem 7. Lebensmonat können Babys in den Augen von Mama und Papa deren Gefühle erkennen. Die Natur hat das so vorgesehen, damit auch die kleinsten die Lage um sich herum einschätzen können. Lesen Babys z.B. Angst aus den Augen ihrer Eltern, können sie dementsprechend reagieren. Die Kleinen haben noch nicht genug Lebenserfahrung, um von selbst zu erkennen, wann Gefahr droht oder nicht. Sie sind folglich auf die Wahrnehmungen anderer angewiesen. Deutsche Studie Forscher aus Leipzig wollten...

  • Julia Wild
Die burgenländischen Bibliothekarinnen wollen Kleinkinder früh die Lust am Lesen wecken.
2

2.200 Bilderbücher für Babys

„Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen“ in den Startlöchern Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen, ein Meilenstein in der Lesefrühförderung des Burgenlandes harrt in den Startlöchern. Ab Herbst werden 2.200 Buchstart-Taschen an alle ab 1. Jänner 2014 geborenen Babys und ihre Familien vom Nord- bis zum Südburgenland verteilt. Diese bunten Taschen beinhalten als Herzstück das Bilderbuch des südburgenländischen Kinderbuchautors Heinz Janisch „Das bin ich. Ich zeig es dir“, das druckfrisch...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Sammelaktion der Diakonie

Die Diakonie Burgenland bittet herzlich um Kleiderspenden für Neugeborene!!! Und allem, was man für ein neugeborenes Baby braucht. Abzugeben sind die Spenden im Evang. Pfarramt A.B. Oberwart, Evang. Kirchengasse 6. "Ganz dringenden Bedarf haben wir außerdem an 2 Buggys, die wir rasch benötigen (Alter der Kinder ca. 3 Jahre)", so Pfarrerin Sieglinde Pfänder. Wo: Pfarramt A.B., Evangelische Kircheng. 6, 7400 Oberwart auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.