baden

Beiträge zum Thema baden

Badegäste müssen in Mörbisch keine Parkgebühren zahlen
Aktion

Seebad Mörbisch
Polit-Streit um Schrankenanlage

In Mörbisch gehen gerade die Wogen hoch. Bürgermeister Markus Binder (ÖVP) brachte in der vergangenen Gemeinderatssitzung ein Konzept für die Errichtung einer Schrankenanlage im Seebad ein, dieses wurde von FPÖ und SPÖ abgelehnt. Kurz darauf verlagerte sich die Diskussion auf Facebook. Die FPÖ wirft der ÖVP vor, mittels eines Fake-Profils Stimmung für ihre Agenda zu machen. MÖRBISCH. In einer Aussendung beklagt sich die ÖVP Mörbisch über das Fehlen einer Schrankenanlage am See. Seit dem Jahr...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sandra Koeune
8

Badesaison eröffnet

Purbach: Auch in der Stadtgemeine Purbach wurde am 1Mai die Tore für die neue Badesaison 2019 geöffnet. Trotz der neuen Solaranlage konnte das Wasser noch nicht auf angenehmeren Temperaturen erhöht werden. Bei 14° kamen die ersten Besucher nur um eine neue Saisonkarte zu holen. Wir hoffen alle auf höheren Temperaturen in der nächsten Zeit??

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Eduard Wimmer
Nach dem Badespaß sollte man eine Umkleide aufsuchen.

Nach dem Schwimmen kommt die Kabine
Warum Badegewand nicht am Körper getrocknet werden darf

Die warmen Tage häufen sich und immer mehr heimische Freibäder öffnen ihre Pforten. Damit der Badespaß keine ungewünschten Nebenwirkungen mit sich zieht, sollten sich Wasserratten an die goldene Badehose-Regel halten. Diese verlangt, dass Badegewand nicht am Körper getrocknet werden soll. Vor allem Frauen sollten nach dem Schwimmen rasch eine Umkleidekabine aufsuchen. Ansonsten riskiert man die Entwicklung eines lästig juckenden Scheidenpilzes.

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner
Warmes Wasser freut leider nicht nur die Badegäste.

Warmes Wasser und die Badedermatitis

Mit der Wassertemperatur steigt auch das Risiko auf die nervige, wenngleich harmlose Infektion. Im Sommer dürfen sich heimische Wasserratten über die bekanntlich hervorragende Qualität der österreichischen Badegewässer freuen. Je höher die Wassertemperatur ist, umso schneller pflanzen sich allerdings auch Wasserschnecken fort. Diese tragen wiederum Zerkarien in sich, kleine Parasiten, die von den Schnecken in weiterer Folge ausgeschieden werden. In seltenen Fällen kann es zu einer Infektion...

  • Michael Leitner
Die Badeseen bieten zahlreiche Attraktionen für die Badegäste - vom Tretbootfahren bis zu Sprungtürmen.
2 2

Schöne Badeseen und Natur im Burgenland

Das Burgenland verfügt über wunderbare Badeseen, die inmitten idyllischer Natur mehr als Badespaß bieten. BGLD. Das Burgenland ist im Sommer mit über 60 Badeseen und Schwimmbädern gut für heiße Tage gerüstet. Sie bieten Abkühlung, Erholung und oft auch landschaftliche Schönheit. Die Bezirksblätter stellen stellvertretend einen Badesee pro Bezirk kurz vor. Neusiedler See Der Neusiedler See ist der flächenmäßig größte See Österreichs und einer der wenigen Steppenseen Europas. Der wunderschöne...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Der Wechsel zwischen Heiß und Kalt bringt das Immunsystem auf Hochtouren.
2

Gesund durch die Saunasaison

Wenn die Kälte bis unter die Haut zu kriechen scheint, lockt es so manchen in die Sauna. Damit das Bad im heißen Dampf auch wirklich der Gesundheit förderlich ist, gibt es aber einige Dinge, die begeisterte Saunabesucher beachten sollten. Zu allererst sei hervorgehoben, dass zur Hitzebehandlung mit nachfolgender Abkühlung nur zu raten ist, wenn man ganz gesund ist. Denn in der Sauna ist die Gefahr besonders groß, auch seine Mitmenschen anzustecken. Schwitzen und abkühlen Vor dem Saunieren...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Beim Schwimmen gibt es - wie bei jedem Sport - einiges zu beachten.
3

Sommerzeit ist Schwimmzeit

Heiße Tage und die Urlaubssaison stehen bevor – und damit auch der Sprung ins kühle Nass. Sei es im eigenen Pool, im Freibad oder im Meer: Schwimmen macht Spaß und ist gesund. Aber auch bei dieser Sportart gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten, um Ihrem Körper nicht zu schaden. Schwimmen ist zwar gut bei Rückenproblemen – aber nur, wenn Sie auch die richtige Haltung einnehmen. Der Nacken sollte nämlich immer entspannt bleiben. Strecken Sie daher den Kopf nicht zu hoch aus dem Wasser....

  • Marie-Thérèse Fleischer
Entspannt am Strand: Für sicheres Baden sollte man Warnhinweise beachten.
1

Sicherer Badeurlaub

Sommer, Sonne, Strand und Meer - oft braucht es nicht mehr für einen perfekten Sommerurlaub. Einfache Tipps garantieren uns Badespaß. Schwimmen in gekennzeichneten Zonen ist bei einem Strandurlaub sehr empfehlenswert. Die Warnhinweise und Schilder sollten unbedingt beachtet werden. Passiert trotz aller Vorsicht ein Badeunfall, gilt es Ruhe zu bewahren und um Hilfe zu rufen. Sehen Sie eine Person im Meer, die Hilfe benötigt, holen Sie sich Unterstützung. Wer vor dem Sprung ins salzige Nass...

  • Carmen Hiertz
Gerfried Koch Energiereferat Baden, Dr. Helga Krismer Vizebürgermeisterin Baden, Gerhard Skrbetz und Margarita Gilswert Renault Koinegg, Mag. Herbert Först, Vorstandsmitglied Grüne Baden

Renault Koinegg stolz auf Climate Star

EISENSTADT. Die besten Klimaschutz-Projekte aus neun europäischen Ländern wurden mit dem „Climate Star” prämiert. Baden gewinnt mit dem Projekt „bea – das Badener eCar Sharing”. Renault Koinegg freut es, dass Baden und drei weitere österreichische Preisträger auf Renault-Fahrzeugen unterwegs sind.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Die Babyhaut hat den natürlichen Sonnenschutz noch nicht vollständig ausgebildet und muss besonders geschützt werden
1 2

Babys nicht direkter Sonnenstrahlung aussetzen

(APA/dpa). Babys sollten in den ersten zwölf Monaten nicht direkt der Sonne ausgesetzt werden. Erst im zweiten Lebensjahr dürfen Kinder ab und zu in die Sonne. Meiden sollten sie aber zunächst weiterhin die Mittagssonne zwischen 11 und 15 Uhr. Dann ist die UV-Strahlung am stärksten. Da der Sonnenschutz der Kinderhaut noch nicht ganz ausgebildet sei und Kinder mehr Zeit in der Sonne verbrächten als Erwachsene, würden sie bis zum 18. Lebensjahr bereits 75 Prozent der UV-Belastung einstecken, die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Marlene Anger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.