Banken

Beiträge zum Thema Banken

Die Inn-Piratigen Massnahmen als Tiroler für Tiroler für die Nachcoronazeit. Massnahme Zwei
Totale Transparenz: Unsere Banken in die Pflicht

Täglich dürfen wir lesen & hören, wer wieviel Geld wem & aus welchem sinnvollen Grund zur Verfügung stellt zur Bewältigung der Krisen aller Krisen.  Die Worte hörn wir wohl, allein uns fehlt der Gaube, sagt man ganz klassisch unter den Schelmen der Lebenslust im Spiegel der Eule! Aus diesem Grunde werden wir nachhaltigst unser geisteswissenschaftliches #controlling in Methodenlehre & in der Anwendung der occidental-rationalen Denkgesetze der Allgemeinheit zur Verfügung...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
Während der Krise haben die Tiroler Banken für Liquidität gesorgt und leisten immer noch wichtige Vorarbeiten für die Auszahlung der Überbrückungskredite.

Corona-Krise
Tiroler Banken als Stabilisator

TIROL. In der aktuellen Corona-Krise zeigt sich, dass die regionalen Banken als ein wichtiger Stabilisator der Tiroler Wirtschaft wirkt. Während der Krise haben sie für Liquidität gesorgt und leisten immer noch wichtige Vorarbeiten für die Auszahlung der Überbrückungskredite. Tiroler Branchenvertreter machen klar, dass die Tiroler Banken stabil aufgestellt und in der Lage sind, die Auswirkungen der Krise zu verkraften.  Wichtige aber teilweise auch undankbare AufgabeBei der Abwicklung der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Zufrieden mit der Entwicklung: die Sparkassen-Vorstände Gabriele Semmelrock-Werzer und Siegfried Huber

Jahresbilanz 2019
Kärntner Sparkasse fühlt sich für "Corona" gerüstet

Bei der Kärntner Sparkasse konnten wieder zahlreiche Neukunden gewonnen werden, man verzeichnet auch eine Kapitalstärkung 2019. KÄRNTEN. Die Corona-Krise macht auch vor der Kärntner Sparkasse nicht Halt. Die Sparkassen-Gruppe hat bisher 36.000 Moratoriums-Anträge bearbeitet, Kundenberatungen im Bereich der Finanzierung und bei Geldanlage sind die Schwerpunkte.  Konzern mit 219.000 KundenDoch nun ein Blick auf das vergangene Jahr. Diesmal verzeichnete die Kärntner Sparkasse ein Rekord-Plus...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
"Wir haben pro Woche Kredite von mehreren Hundert-Millionen Euro und seit der Krise  insgesamt rund zwei Milliarden Euro vergeben", so eine Sprecher der Bank Austria.

Österreichische Nationalbank bestätigt
Corona-Unternehmenskredite signifikant angestiegen

Die Nachfrage nach Unternehmenskredite ist enorm angestiegen. Das bestätigt die Österreichische Nationalbank in Bezug auf eine euroraumweite Umfrage über das Kreditgeschäft vom April 2020. RMA-Redakteurin Anna Richter-Trummer sprach mit zwei österreichischen Geldinstituten, wie die Corona-Krise das Bankgeschäft verändert hat.  ÖSTERREICH. Die  Österreich-Ergebnisse der euroraumweiten Umfrage über das Kreditgeschäft vom April 2020 beweist, dass die von der Regierung beschlossenen Maßnahmen...

  • Anna Richter-Trummer
Bei vielen wird die Corona-Krise ein großen finanzielles Loch hinterlassen. Damit die Tiroler Wirtschaft vor dem schlimmsten Schaden geschützt werden kann, werden nun die Tiroler Banken als Partner herangezogen.

Corona-Krise
Banken als Partner in der Krise

TIROL. Die Tiroler Wirtschaft ist in der Corona-Krise, wie die gesamte Weltwirtschaft, mit einer unglaublichen Herausforderung konfrontiert. Dabei ist vor allem die Sicherung der Liquidität der Unternehmen ein wichtiger Baustein, weiß LH Platter. Deshalb wurde nun gemeinsam mit LRin Zoller-Frischauf ein Gespräch mit den Vertretern der Tiroler Banken zur aktuellen Lage geführt.  Banken als wichtiger Partner in der KriseIn dem Gespräch zwischen Landeshauptmann, Wirtschaftslandesrätin und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer erinnert an die besonderen Herausforderungen von Jungunternehmen in der Krise.

WKOÖ/Land OÖ
Corona-Bürgschaft für Kleinunternehmen

Die Wirtschaftskammer Oberösterreich, Banken und das Land Oberösterreich haben ein Hilfspaket mit bis zu 100 Millionen Euro für Unternehmen geschnürt. Besonders unterstützt werden sollen Klein- und Kleinstunternehmen. OÖ. Die Wirtschaftskammer OÖ, Banken und das Land OÖ helfen Betrieben jetzt in einer gemeinsamen Aktion. Konkret übernimmt die OÖ Kreditgarantiegesellschaft, kurz OÖ KGG, die Haftung für Überbrückungskredite, die Banken Firmen zur Verfügung stellen. In die Maßnahme...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer

Trotz Coronakrise schämen sich die Banken nicht die Kontoführungsgebühren zu kassieren!

Es ist schon traurig, das einerseits Hilfspakete geschnürt werden, und sich im Handumdrehen die Banken weiterhin mit den Kontoführungsgebühren bereichern. Während die Regierung mit Milliarden an Hilfspaketen für die Bevölkerung bereit stellt kassieren die Banken stur weiter an Kosten für das Kontopaket. So mussten mit heutigen Stichtag zahlreiche Menschen feststellen, das die Banken ihr Konto belastet hat. Hier scheinen die Politiker nicht darüber nachgedacht zu haben, das viele Ihren Job...

  • Wien
  • Meidling
  • Freddy Burger
Jetzt sollte vermehrt Bargeldloses benützt werden

Rentenauszahlung
Pensionisten sollten besonders vorsichtig sein

In den nächsten Tagen werden wieder die Renten an unsere Pensionisten ausbezahlt. Da sie zu einer der gefährdetsten Zielgruppe in der Corona–Krise gehören, wird jetzt davon abgeraten, persönlich auf die Bank zu kommen.  Im ländlichen Gebieten gehört es fast schon zur Tradition, sobald die Rente für die Senioren angewiesen werden, sich auf den Weg zur Bank zu machen, um sich ihr Geld abzuholen. Auch werden in dieser Zeit immer wieder Überweisungen auf Sparbücher getätigt oder Rechnungen...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
„Banken leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Eingrenzung dieser Krise“, so WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer.
  2

Kurzarbeit
Banken schießen Löhne vor

Zahlungsunfähige Unternehmer sollen von Banken Vorfinanzierung der AMS-Gelder erhalten. Ö/OÖ „Unternehmen mit Liquiditätsbedarf sollen eine Vorfinanzierung der AMS-Förderung erhalten und damit die Gehälter der Mitarbeiter sicherstellen“ – das sei Ergebnis von „intensiven Gesprächen auf Bundes- und Landesebene“, so WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und Franz Gasselsberger, Obmann der Sparte Bank und Versicherung. Gasselsberger: „Erhebliche Herausforderung“Es handle sich dabei um eine...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Corona-Virus: Die regionalen Banken sind auch in Krisenzeiten für die Kunden da.

Corona-Virus
NÖ Regionalbanken helfen Kunden in der Corona-Krise

Bankdienstleistungen und Versorgung mit Bargeld in Niederösterreich sind gesichert. NIEDERÖSTERREICH. Im Mittelpunkt der Gespräche zwischen den Spitzenfunktionären des NÖ Bankensektors standen die enormen Herausforderungen in allen Branchen und die damit verbundenen Handlungserfordernisse für Politik, Interessenvertretung und die Wirtschaft selbst. "Blutkreislauf der Wirtschaft" "Als Blutkreislauf der Wirtschaft ist sich der Finanzsektor seiner Bedeutung bewusst und steht seinen Privat-...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
"Wollen ein stabiler Arbeitgeber sein", verspricht Gerhard Fabisch (Steiermärkische Sparkasse).
 1

Appell
"Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe", fordert Steiermärkische-Chef Gerhard Fabisch ein

Teamgeist und Blick auf die Kunden – das fordert Gerhard Fabisch, Chef der Steiermärkischen Sparkasse ein. Wir haben ihn zum (virtuellen) Interview gebeten. Wie gehen Sie ganz persönlich mit der Situation um, wie führen Sie Ihre Mitarbeiter? In herausfordernden Zeiten ist eines besonders wichtig: Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe. Unsere oberste Priorität ist die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden. Zusätzlich spielt die Aufrechterhaltung der...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Umsichtige Entscheidung und viel Kulanz für die Kunden verspricht Hypo-Steiermark-General Martin Gölles.
 2

Alles sicher
"Umsicht und Klarheit hilft durch die Krise", sagt Hypo-Steiermark-Chef Martin Gölles

Den Banken kommt aktuell eine ganz besondere Rolle zu, die WOCHE hat Hypo Steiermark-General Martin Gölles dazu in einem (virtuellen) Interview befragt. Wie gehen Sie ganz persönlich mit der Situation um, wie führen Sie Ihre Mitarbeiter? Einerseits gehe ich mit dieser Situation mit der erforderlichen Umsichtigkeit in den zu treffenden Entscheidungen um, andererseits ist es als Führungskraft erforderlich, entschieden und sehr klar zu kommunizieren. Wir haben unzählige Maßnahmen ergriffen,...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Zuversichtlich, dass nach der Krise der Boom kommt: Raiffeisen-General Martin Schaller
 1

Raiffeisen-Chef macht Hoffnung
"Nach der Krise wird es ein Riesen-Comeback geben" ist Martin Schaller überzeugt

Die heimischen Banken spielen in der aktuellen Krise eine ganz besondere Rolle. Wir haben Raiffeisen Steiermark-General Martin Schaller zum (virtuellen) WOCHE-Interview gebeten. Wie gehen Sie ganz persönlich mit der Situation um, wie führen Sie Ihre Mitarbeiter? Vor allem gilt, Ruhe zu bewahren, Prioritäten zu setzen und Maßnahmen klar und gezielt zu ergreifen. Wir haben eine Taskforce gegründet, in der alle wichtigen Entscheidungen koordiniert werden, die Umsetzung erfolgt dann sehr...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Franz Gasselsberger, Generaldirektor der Oberbank und Sprecher der Sparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer OÖ: "Werden Abschwung erleben."

Corona-Krise
Banken-Obmann Gasselsberger: Genug Bargeld vorhanden

Die Banken haben neben Supermärkten, Apotheken und Tankstellen trotz Corona-Krise weiterhin geöffnet. In den vergangenen Tagen wollten einzelne Kunden hohe Bargeldbeträge abheben. Oberbank-Generaldirektor Franz Gasselsberger, Sprecher der Sparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Oberösterreich, beruhigt: "Bei den Banken ist genug Bargeld vorhanden." Er rät allerdings aus Sicherheitsgründen davon ab, große Geldmengen zuhause zu horten. Seine Wirtschaftsprognose: "Wir werden einen...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.

Inn-Piraten Akademie: Financial Education X. Pflichtfach für die Aktivisten des Verbundes #TIROLER FÜR TIROLER
Was war revolutionär am Bausparen? Zur Renaissance des Genossenschaftsprinzips

Revolutionär am Bausparen war schon einmal, dass sich ein paar Leute zusammentun, die einander kennen, um miteinander auf Augenhöhe ein gemeinsames Ziel zu verwirklichen. Klarerweise wird das gleich einmal rationalisiert & anonymisiert, wenn es die Masse braucht. Man braucht also vom Prinzip einander, damit nach der gemeinsamen Ansparzeit & der "Zitterzeit", derjenige, der gerade dran ist, den Kredit Einer-für-Alle ausbezahlt bekommt, und ein Träumelein eines Einzelnen wahr werden...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
  10

Wiener Museen
Brandl im Einundzwanz'gerhaus

Die Ausstellung aus Helmut Brandls Gemälden und Skulpturen der letzten 20 Jahre hat mich ehrlich gesagt weniger beeindruckt als das Gebäude selbst. Die Bilder sind großformatig,  geradezu geplant für riesige Bankeingänge oder Hotelfoyers. Sie profitieren von den klaren Proportionen des eindrucksvollen weiträumigen Museumsgebäudes. Meistens zeigen sie bergige Landschaften ohne Menschen. Im bizarren Widerspruch dazu die kleinformatigen, ja teils kitschigen Statuetten von Katze, Hund, Luchs oder...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Foto (v.l.n.r.): VDir. Dr. Peter Prober, BM Mag. Christine Aschbacher, VDir. Gertrude Schwebisch, MBA, MRICS und Andrea Rössel.

Sparkasse Neunkirchen erhält Auszeichnung
Sparkasse ist familienfreundlicher Betrieb

Mit 90 Mitarbeiterinnen und 79 Mitarbeitern zählt die Sparkasse Neunkirchen zu den wichtigsten Arbeitgebern und Leitbetrieben der Region. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf liegen der Sparkasse dabei besonders am Herzen. Maßnahmen wie ein Leitfaden für die Rückkehr aus der Karenz oder Gesundheits- und Sportangebote heben die Arbeitsfreude und stärken die Bindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Freiwillige Papamonate, Gleitzeit und erweiterte Teilzeitmöglichkeiten sind weitere...

  • Neunkirchen
  • Sparkasse Neunkirchen

Serie: Finanzanalytische Beobachtungen durch Unabhängige. Tagestrends & aktuelle Systemkritk
Das sollten sie nicht! Aber sie tuns: Banken horten Bargeld!!

Die halbe Wahrheit finanziert die halbe Party, ist aber genaugenommen die Unwahrheit. Keinesfalls finanziert sie auf Dauer die sprichwörtliche halbe Miete, denn das käme ganz schön teuer, wo doch die grassierend proliferierenden Spekulationsstrategien & Geldhortungsanstrengungen habender Geld aus Geld-Macher für einen durchdrehenden Markt künstlicher Verknappung bei zunehmender Landflucht sorgen & all dies nicht nur den Politikern an der Hinteransicht vorbeigeht, sondern auch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • heinrich stemeseder
  Video   33

Flatz
Ein Stück Edelbitter, viel Herz und eine Kellerbar

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Trachtenkapelle Flatz feierte am 25. Jänner im Kulturhaus Flatz eine zünftige Ballnacht. Versüßt wurde der Abend von der Liveband "Edelbitter". Die liebevolle Dekoration mit Papier-Herzen und -Brezen bastelten die Damen der Trachtenkapelle. Und in der Kellerbar herrschte hochprozentige Stimmung – gelungene Zutaten für einen gelungenen Ballabend. Davon überzeugten sich neben Bürgermeister Rupert Dworak und Gattin Andrea die Stadträte Gerhard...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Raiffeisen-Bankstelle Bocksdorf hat am 21. Feber letztmalig geöffnet, ...
  3

Ab Ende Feber
Raiffeisen schließt Bankfilialen Neuberg und Bocksdorf

Die Raiffeisen-Bezirksbank Güssing schließt demnächst zwei weitere Filialen. Am 21. Feber werden sowohl die Bankstelle Neuberg als auch die Bankstelle Bocksdorf zum letzten Mal geöffnet haben. Bereits im Frühjahr 2018 waren sechs Standorte der Bezirksbank geschlossen worden: Gaas, Gerersdorf, Tobaj, Güttenbach und Ollersdorf im Bezirk Güssing sowie Litzelsdorf im Bezirk Oberwart. Kostendruck steigtDie Gründe sind mannigfach, wie Direktor Ewald Richter erläutert: "Das massiv geänderte...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Ab 1. April bietet die Post in all ihren Filialen wieder Bankdienstleistungen an, ab 4. Mai in abgespeckter Version auch bei den Postpartnern.
 1  5

Nach Trennung von Bawag
Neue Postbank startet mit April

Kein Scherz: Mit 1. April nimmt die Österreichische Post AG in allen ihren Filialen das Bankgeschäft selbst in die Hand. Basis dafür war die Übernahme der Banktochter der Grazer Wechselseitigen Versicherung nach dem Ende der langjährigen Partnerschaft mit der Bawag und dem Scheitern der Zusammenarbeit mit der deutschen Fintech Group. Gerüchte über den Neustart der Bankgeschäfte in den Postfilialen per 1. April bestätigte Post-Sprecher Michael Homola der BezirksRundschau. Bei den Postpartnern...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Am 31. Oktober ist Welt-Spartag!

Weltspartag 2019
Die besten Geschenke der Banken

In Österreich hat der 31. Oktober eine besondere Bedeutung. Es handelt sich um den sogenannten Weltspartag. Traditionell teilen Bankfilialen allerlei Goodies aus - die besten hat die bz zusammengefasst. WIEN. Auch wenn mittlerweile sehr viele Menschen den 31. Oktober nur mehr mit dem amerikanischen Fest Halloween verbinden, feiert Österreich einen weiteren wichtigen Tag - den Weltspartag. Dieser hat sehr lange Tradition, denn bereits im Oktober 1924 wurde dieser ins Leben gerufen....

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ, feiert am 11. November seinen 60. Geburtstag.
  2

Raiffeisen OÖ
Schaller: Banken müssen schlanker werden, aber wir bleiben vor Ort

Am 11. November feiert Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller seinen 60er. Im Geburtstags-Interview mit der BezirksRundschau blickt er vor allem in die Zukunft des Bankgeschäfts und auf die Herausforderungen und Möglichkeiten, die die Digitalisierung mit sich bringt. Das Wirtschaftswachstum geht zurück, wie stark ist das bei Raiffeisen OÖ und Ihren Kunden schon spürbar? Unsere Kunden sagen uns immer noch, dass es ihnen gut geht. Sie werden vorsichtiger, das Geschäft geht...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
WK-Regionalstellenleiter Ronald Rasser und WK-Regionalstellenobm. Gerald Guttmann sehen den Wirtschaftsstandort im Bezirk positiv.
  3

Wirtschaftskammer Oberwart
Bezirk Oberwart in vielen Bereichen Nummer 1

Gerald Guttmann und Ronald Rasser zogen Bilanz über den Wirtschaftsstandort Bezirk Oberwart. BEZIRK OBERWART. Ein internationaler Vergleich des renommierten Schweizer Instituts IMD weist Österreich auf Platz 19 im Standort-Ranking aus. "Aufgrund der guten Infrastruktur und gut ausgebildeten Bevölkerung wäre Österreich ein attraktiver Wirtschaftsstandort, aber die überbordende Bürokratie, eine komplexe Gesetzgebung und ein Rückstand bei der Digitalisierung brachten Punkteabzüge", schildert...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.