Barrierefrei

Beiträge zum Thema Barrierefrei

Die Volksschule Lange Gasse wurde umfassend saniert und attraktiver gestaltet.
4

Sanierung in der Josefstadt
Die Volksschule Lange Gasse erstrahlt in neuem Glanz

Die Josefstadt investierte mehr als vier Millionen Euro in bessere Raumqualität, Barrierefreiheit und Sicherheit. JOSEFSTADT. Seit dem Jahr 2016 läuft die Attraktivierung und Sanierung der Volksschule Lange Gasse 36. In dieser Zeit hat sich einiges getan: Unter Finanzierung des Bezirks und der Stadt Wien wurde der Turnsaal rundum erneuert und mit einer Kletterwand noch attraktiver gestaltet. An der Schule wurden Zubauten errichtet, um mehr Platz für die Schülergarderoben, einen Gruppenraum...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Hannah Maier
Die beiden Veranstalter Patrick Hesz und Dominik Petzold (v.l.).
2

Fashion
Charme und Flair beim Mondscheinbazar

Die Metastadt im 22. Bezirk ist seit 2019 die neue Location für den temporär an Samstagen stattfindenden Mondscheinbazar in der Dr. Otto-Neurath-Gasse 3. DONAUSTADT. Auf fast 2.000 Quadratmetern bieten die Standler des Mondscheinbazars am Samstag, 3. Oktober, von 14 bis 22 Uhr für Besucher eine bunte Palette an Waren: Fashion, Schmuck, aber auch allerlei Skurriles und was das Herz sonst noch begehrt. Schnäppchen und Kaffee Wem nach stundenlangem Shoppen die Beine schwer werden, der kann...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Wolfgang Unger
Auf dem barrierefreien Belghofersteg: Tanja Grossauer-Ristl
2

Dr.-Boehringer-Gasse
Belghofersteg jetzt ohne Stufen

Fertigstellung des Übergangs bei der Dr.-Boehringer-Gasse. Jetzt ist es so weit: Der Belghofersteg ist barrierefrei. Dies erfolgte im Zuge der Neuerrichtung der Stahlbogenbrücke über die Südstrecke und der Betonbrücke über die Breitenfurter Straße. Barrierefrei Statt Treppen findet man nun flache Rampen. Tanja Grossauer-Ristl, Klubobfrau der Grünen Alternative Meidling, testete den Steg bereits mit ihrer Familie. Der neue Steg führt nun von der Schwenkgasse über den Belghofersteg in...

  • Wien
  • Meidling
  • Sophie Brandl
Der Jenny-Steiner-Weg ist ab sofort für Fußgänger und Radfahrer wieder geöffnet.
Video 3

Neubau öffnet Durchgang
Mit dem Fahrrad durch den Jenny-Steiner-Weg (mit Video)

Freudige Nachricht für Radfahrer: Der Jenny-Steiner-Weg ist wieder eröffnet. NEUBAU. Nach knapp 2,5 Jahren ist jetzt der Durchgang Jenny-Steiner-Weg, der Ahornergasse zur Lindengasse, Hermanngasse und zur Seidengasse verbindet, wieder geöffnet. Der Weg ist somit ab sofort für Fußgänger und Radfahrer geöffnet. „Der beliebte Durchgang hat in den letzten Jahren stark gefehlt und bringt nun eine starke Aufwertung für alle, die mit dem Rad oder zu Fuß im siebten Bezirk unterwegs sind", meint...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Eine tolle Bühnenshow lieferte die 95-jährige Knef im Stadtsaal Mariahilf ab.
11

Knef im Stadtsaal Mariahilf
95 Jahre aber kein bisschen leise

Zur Österreich Premiere von Irmgard Knefs "Barrierefrei" lud der Stadtsaal Mariahilf ein. MARIAHILF. Ulrich Michael Heissig, besser bekannt als Irmgard Knef, präsentierte vergangene Woche sein neues Programm "Barrierefrei". Bei seiner Österreich-Premiere verwandelte er – oder besser sie – den Stadtsaal Mariahilf in ein provisorisches Altenheim. Das Publikum war begeistert. Besonderes Highlight war die außergewöhnliche Bühnenshow zum Ende der Vorstellung.

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
3

Quartier Belvedere
Design-Wettbewerb für Bar

Das Voeuve Clicquot und das Hotel Andaz Vienna wollen die Außenbar neu gestalten. Ein Wettbewerb wird gestartet. FAVORITEN. Das Hotel Andaz Am Belvedere hat im vorigen Jahr eröffnet. Die Außenbar, ein Teil der Aurora Rooftop Bar, befindet sich auf der Dachterrasse. Schon bald soll diese neu gestaltet werden. Preisgeld: 3.000 Euro Für den Umbau wird hier ein ganz neuer Weg gewählt: Gemeinsam mit dem Champagnerhaus Veuve Clicquot lädt das Hotel Andaz zu einem Designwettbewerb aus. Eine...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Der Kiesweg führt von den Parkplätzen zur Rampe und zu den Geschäften und dem Friseur.
3

Favoritner Sapphogasse
Nach Bauarbeiten barrierefreier Weg nicht wiedererrichtet

Die Anrainer fordern einen besseren Zugang zu ihrer Wohnhausanlage. FAVORITEN. In der Siedlung bei der Sapphogasse führt ein 26 Meter langer Kiesweg von den Parkplätzen zu den Wohnungen. Schön anzusehen, aber ein großes Problem, weiß Anrainer Herbert Floigl. "Der Weg ist nicht barrierefrei", ärgert er sich stellvertretend für seine Nachbarn. Wenn man mit Rollstuhl, Kinderwagen oder auch nur einem Koffer mit Rädern zu den Parkplätzen oder der Ladenzeile möchte, muss man einen großen Umweg...

  • Wien
  • Favoriten
  • Noah Kramer
<f>Die barrierefreie Querung </f>über den Althanpark findet man in der Nordbergstraße 15 beziehungsweise in der Althanstraße bei der Universität.
1 1

Neuer Lift
Endlich barrierefrei über den Althanpark

Die erste barrierefreie Querung von der Althan- in die Nordbergstraße,  ist nun mit viel Verspätung möglich. Wichtig: Der Lift steht allen offen, nicht nur den Bewohnern. ALSERGRUND. Schon bei den ersten Überlegungen zum Bau des Althanparks zwischen der Nordbergstraße und der Althanstraße stand für Alt-Bezirksvorsteherin Martina Malyar (SPÖ) und ihre Stellvertreterin Momo Kreutz (Grüne) ein öffentlicher Durchgang durch den Neubau an oberster Stelle. Der Stiegenaufgang war zu diesem Zeitpunkt...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Bezirkschef Markus Reiter (Grüne) hatte sichtlich Spaß bei der Eröffnung des Inklusions-Spielplatzes.
7

Inklusions-Spielplatz
Barrierefreies Spielen im Weghuberpark

Ab sofort können wirklich alle Kinder im Weghuberpark spielen. NEUBAU. Ein großes rollstuhlgerechtes Karussell, ein unterfahrbarer Sandspieltisch und Spielstationen, die die optischen und akustischen Sinne stärken: das bietet ab sofort der Weghuberpark. „Gemeinsames Spielen bringt echte Inklusion“, ist Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) überzeugt. Für die Errichtung der Spielgeräte sind die Wiener Stadtgärten verantwortlich. Die Finanzierung ermöglichte der Lions Club Concordia, der...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Alle Fraktionen sind sich einig: Ein Lift bei der Corneliusstiege würde den Anrainern eine deutliche Erleichterung bringen.
1 2

Barrierefreies Mariahilf
Lift bei der Corneliusstiege

Um Barrieren aus dem Bezirk zu verbannen, wird eine Aufzugsanlage bei der Corneliusstiege geprüft. MARIAHILF. Vor einem Jahr startete eine Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Cornelius- und Kopernikusgasse. Bislang fanden zwei größere Treffen mit den Anrainern statt. Dabei stand ein Wunsch besonders im Vordergrund: Eine bessere Verbindung zwischen der Mariahilfer Straße und dem Wiental. Die Idee einer Aufzugsanlage keimte erstmals auf und wurde im März 2019 von der Mariahilfer ÖVP...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Kathi (m.) lacht und kuschelt gerne mit Mama Jutta (r.). Moki-Schwester Hermina (l.) hat einen guten Draht zu Kathi.
3 2

Pflege Moki-Wien
Ein erfülltes Leben trotz Behinderung

Eine Tochter mit Mehrfachbehinderung prägt Juttas Alltag. Doch seit Kurzem fehlt wichtige Unterstützung. Denn MOKI-Wien kann Kinder nur bis zum 18. Lebensjahr pflegen und betreuen. BRIGITTENAU. Kathi war ein fröhliches Baby. "Sie war mein Sonnenschein", erzählt Mama Jutta. Mit Down-Syndrom geboren, diagnostizierte man bei Kathi nach der Geburt einen schweren Herzfehler. Eine Operation am offenen Herzen folgte. Doch plötzlich bekam Kathi am ganzen Körper große Blasen – Diagnose:...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Der Umbau ist abgeschlossen. Ein neuer Zubau mit Lift macht die außergewöhnliche Kirche für Gläubige und Besucher jetzt noch leichter erreichbar und barrierefrei.
2

Anbau mit Lift
Die Wotrubakirche ist jetzt barrierefrei

Der Umbau ist abgeschlossen. Ein neuer Zubau mit Lift macht die außergewöhnliche Kirche für Gläubige und Besucher jetzt noch leichter erreichbar und barrierefrei. LIESING. Rechtzeitig zum 100. Geburtstag von Margarethe Ottillinger, die den Bau dieser einmaligen Kirche zu ihren Lebzeiten sehr unterstützte, wurde nicht nur dessen Initiatorin gefeiert, sondern auch die Barrierefreiheit der Kirche. Ein neuer Zubau mit Lift hinauf zur Kirche machen dies möglich. „Die Wotrubakirche ist darüber...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Primisser von der WK Wien, Grundner von der Mobilitätsagentur Wien, Szabolcs vom Pagabei und Bezirkschefin Mickel-Göttfert (v.l.).

Josefstädter Straße
Barrierefreiheit in allen Geschäftslokalen

Unter dem Titel "Mariahilfer Straße top – Josefstädter Straße Flop" veröffentlichte der Österreichische Zivil-Invalidenverband (ÖZIV) zu Beginn des Jahres eine Studie zur Barrierefreiheit der Wiener Einkaufsstraßen. JOSEFSTADT. Wie die Überschrift unschwer erkennen lässt, hat die Josefstadt darin sehr schlecht abgeschnitten. Obwohl seit 2016 das Behindertengleichstellungs-Gesetz verlangt, alle Geschäftslokale barrierefrei zu gestalten, waren nur 24,5 Prozent der Geschäfte in der...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Die Sanierung der Remise Brigittenau ist sehr aufwändig, denn die Mauern sind über 100 Jahre alt und denkmalgeschützt.
1 3

Sanierungsarbeiten
Wiener Linien sanieren denkmalgeschützte Remise Brigittenau

Aktuell findet eine aufwendigen Sanierung der Remise Brigittenau statt. Bis 2021 wird der Betriebsbahnhof für die neuen barrierefreien Straßenbahnen modernisiert. BRIGITTENAU. Die Wiener Linien bauen nicht nur das Liniennetz aus, sondern bringen auch ihre zehn Straßenbahn-Betriebsbahnhöfe auf den neuesten Stand. Aktuell wird die Remise Brigittenau saniert. Die Arbeiten bei laufendem Betrieb kosten rund 50 Millionen Euro und sollen bis 2021 abgeschlossen sein. Historisches GebäudeDie...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Beim gemeinsamen Spatenstich mit Volksschülern: stellvertretende Bezirksvorsteherin Astrid Rompolt, Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky, Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger, Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak und Direktorin Elisabeth Kugler (v.l.)
1

Novaragasse
Mehr Platz für Volksschüler im 2. Bezirk

Zusätzliche Klassenräume, Turnsaal, Bibliothek und Freibereich: Bis 2020 ist der Zubau der Volksschule Novaragasse/Blumauergasse fertig. LEOPOLDSTADT. Mit dem Spatenstich rückt die Gebäudeerweiterung der Ganztagesvolksschule Novaragasse/Blumauergasse einen Schritt näher. Trotz der Arbeiten wird der laufende Schulbetrieb nicht unterbrochen. "Schon im Vorfeld haben wir in den Schulgarten ,Novagarten’ investiert, damit sich die Kinder auch während der Bauarbeiten in einem geschützten...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Mit einer mobilen Rampe ist der barrierefreie Zugang gewährt.

Barrierefrei
Rampen als erster Anfang

Der barrierefreie Zugang zu Geschäften hat sich nicht verbessert. JOSEFSTADT. Seit 2016 gibt es im BGStG (Behindertengleichstellungsgesetz) die Regelung, dass alle öffentlich zugänglichen Geschäftslokale barrierefrei sein müssen. Das entspricht aber nicht ganz der Realität. Weniger als die Hälfte der Geschäfte sind stufenlos zugänglich. Eine Studie des ÖZIV-Bundesverbands, einer Interessenvertretung von und für Menschen mit Behinderungen, zur aktuellen Situation klärt auf: Bei jedem...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Sophie Brandl
Die Rampe ist rollstuhlgerecht, verfügt über kleine Lampen und fügt sich unaufgeregt in das Bild der Karlskirche ein.
1 2 4

Wieden
Die Karlskirche ist jetzt barrierefrei

Der barocke Bau hat einen neuen Zugang bekommen. Erstmals wurde in die Bausubstanz eingegriffen. WIEDEN. Die Karlskirche ist nicht nur ein schöner Anblick für Wiener. Auch zahlreiche Touristen kommen Jahr für Jahr in den 4. Bezirk, um den Prachtbau zu bestaunen. Der Bau der Kirche wurde 1716 begonnen, konnte jedoch erst 1737 beendet werden. Seit diesem Zeitpunkte wurde der barocke Bau mit der spektakulären Kuppel in Stand gehalten, jedoch nie verändert – bis jetzt. Um einen barrierefreien...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Das Leben für Ältere auf allen Ebenen verbessern: das ist das Ziel des Projekts "Mobilitäts-Scouts".
1 2

Mobilitäts-Scouts gesucht: Besseres Leben für Senioren

Von fehlenden Bankerln zum Ausrasten bis zur Barrierefreiheit: Das Projekt "Mobilitäts-Scouts" will das Leben von Älteren verbessern. Wer mitmachen will, ist herzlich willkommen! WIEN. Die Einkaufssackerl werden zu schwer, eine einfache Öffi-Fahrt wird zur Herausforderung: Im Alter den Alltag zu meistern, ist oft mühsam. Hier setzt das Projekt "Mobilitäts-Scouts" an. Das Ziel: das Leben für Ältere auf allen Ebenen verbessern. Für Wien werden noch Freiwillige gesucht, die das Unterfangen...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Freude beim Team des Jugendzentrums in der Marktgasse: Die Sanierung wurde fix bewilligt.
2

Um 500.000 Euro: Jugendzentrum wird umgebaut

Das Zentrum in der Marktgasse 35 wird saniert. Geld ist bereits vorhanden, ein Termin steht noch aus. ALSERGRUND. In der Marktgasse wird in der nächsten Zeit viel gebaut: Bis 2019 sollen die Umbauarbeiten an Schule, Hort und Jugendzentrum komplett fertiggestellt sein. "Für das Jugendzentrum hoffen wir, dass es schon früher wieder zur allgemeinen Verwendung offenstehen wird", sagt Renate Rudolf von der Bezirksvorstehung. "Es handelt sich um ein sehr großes Bauprojekt. Wir müssen erst noch ein...

  • Wien
  • Landstraße
  • Paul Martzak-Görike
Besitzerin Ruth Binder verabschiedet sich am Samstag, den 27. Mai von ihren Kunden und Wegbegleitern.
2 2 2

Zu viele behördliche Auflagen: Das Café Industrie sperrt zu

Der fünfte Bezirk ist ab 27. Mai um eine Institution ärmer: Das Café Industrie am Margaretengürtel 120 schließt seine Pforten - nach 103 Jahren. MARGARETEN. Kaffeehaus, Beisl, Inspiration und Veranstaltungsort – das alles vereint das Café Industrie am Margaretengürtel 120. Damit ist nun Schluss; Besitzerin Ruth Binder hat den Kampf gegen die Behörden verloren. Wie bereits im März 2016 in der bz berichtet, wurden aufgrund einer falschen Betriebsgenehmigung die Veranstaltungen wie Konzerte...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner
Wo hier Grünfläche ist, wird der Aufzug errichtet. Die Fahrgäste gelangen über die Brücke zum Bahnhofsgebäude.
2

Endlich Aufzüge für den Bahnhof Hetzendorf

Hetzendorf: Die S-Bahn-Station wird bis Frühjahr 2018 barrierefrei gestaltet. MEIDLING. Der Bahnhof Hetzendorf liegt zwischen der Altmannsdorfer Straße und der Hetzendorfer Straße. Inzwischen ist er ein wenig in die Jahre gekommen. So muss man etwa über die Eckartsaugasse über Stiegen auf den Bahndamm steigen, um zur Station zu gelangen. Das entspricht nicht mehr der gewünschten Barrierefreiheit: Menschen im Rollstuhl, mit Gehproblemen sowie Eltern mit Kleinkindern im Kinderwagen kommen nur...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Hohe Hürden: Trotz neuem Gesetz ist noch immer vielen Menschen der Zugang zu Geschäften verwehrt.

Barrierefreiheit: 55 Prozent der Wiener Shops sind säumig

Große Branchen-Unterschiede: Besonders die Wiener Gasthäuser weisen Defizite auf WIEN. Theoretisch sollten seit 1. Jänner alle Geschäftsgebäude barrierefrei sein. Dass das etwa auf den Wiener Einkaufsstraßen eine Theorie geblieben ist, zeigt eine Zwischenbilanz des Behindertenverbands ÖZIV. Nur 44,5 Prozent der geprüften Geschäfte Wiens sind stufenlos zugänglich. Besonders bei Straßen mit großteils kleineren Geschäften sei es problematisch. Auf der Alser Straße, der Ottakringer Straße und...

  • Wien
  • Agnes Preusser
Oft kommt es zu langen Wartezeiten beim einzigen Lift am Stephansplatz.
1 1

Wiener Linien haben kein Geld: Absage für zweiten Lift am Stephansplatz

Der Bedarf nach einem weiteren Lift ist laut erstem Bezirk vorhanden. Die Wiener Linien wollen die dafür benötigten zwei Millionen Euro jedoch nicht aufbringen. INNERE STADT. Derzeit wird der Stephansplatz saniert. Um 13 Millionen Euro werden die Wasserrohre getauscht und ab 2017 wird der ganze Platz neu gepflastert. Was allerdings nicht kommt, ist der zweite Lift. Die Wiener Linien können die dafür benötigten Kosten von zwei Millionen Euro nicht aufbringen. "Aufgrund der speziellen...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
VP-Bezirkschefin Veronika Mickel-Göttfert mit Eduard Hacker von der Verkehrskommission bei der Bimstation.
1

Haltestelle Blindengasse wird barrierefrei

Die Straßenbahnstation Blindengasse wird bis Mitte Juli umgebaut. JOSEFSTADT. Die Haltestelle Blindengasse der Linie 5 bekommt ein Facelift: Der Wartebereich wird vergrößert und ein Baum gepflanzt. Der Randstein des Gehsteigs wird niedriger gesetzt, damit Menschen mit Gehbehinderung leichter in die Bim einsteigen können. Den Großteil der Kosten übernehmen die Wiener Linien. Der Bezirk zahlt 34.800 Euro für die Verbreiterung des Gehsteigs. Die Kosten für den Baum betragen rund 1.800 Euro...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Valerie Krb
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.