Batterie

Beiträge zum Thema Batterie

Bernhard vor der zehn Kilowattstunden-Batterie, von der abends z.B. die blaue Schreibtischlampe ihren Solarstrom bekommt.

Förderung für Photovoltaik:
Solarstrom aus der Batterie

BAD VÖSLAU. Seit acht Jahren versorgt Bernhard sein Haus, in dem sechs bis acht Personen leben, mit Sonnenenergie. Um 16.000 Euro ließ er damals von der burgenländischen Firma 'Solavolta' eine Photovoltaikanlage auf das Dach bauen und holte sich knapp 4.000 Euro Zuschuss vom Land. Die Anlage produziert - vor allem im Sommer - mehr Strom als verbraucht wird, also entschloss sich Bernhard ein paar Jahre später auch für den Einbau einer Batterie durch die Firma '10hoch4', in die der überschüssige...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
206 Elektroautos wurden im ersten Halbjahr 2021 im Bezirk Braunau neu angemeldet.

E-Autos im Bezirk Braunau
Platz zwei bei den Neuanmeldungen

17,3 Prozent der, im ersten Halbjahr 2021, neu angemeldeten Autos im Bezirk Braunau sind Elektroatuos. Damit ist Braunau hinter Rohrbach auf Platz zwei im Oberösterreich-Ranking.  BEZIRK BRAUNAU. Bereits jeder 5. Neuwagen im Bezirk Rohrbach war im ersten Halbjahr 2021 ein E-Auto. Gleich dahinter rangiert der Bezirk Braunau: 17,3 Prozent der Neuanmeldungen waren Elektroautos. Auf Rang drei im Oberösterreich-Ranking landet der Bezirk Ried mit 16,9 Prozent.  Der Trend passt gut zu dem von der...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Der Zivilschutzverband Rohrbach präsentierte den neuen Infofolder mit Tipps, wie man Akkus richtig lagert, auflädt und mehr. Brände und Unfälle sollen so verhindert werden.

Sicherheitsmaßnahmen
Zivilschutz und Feuerwehr warnen vor Akku-Bränden

Der heimische Zivilschutz macht gemeinsam mit der Feuerwehr auf Gefahren hin, die der Umgang mit akkubetriebenen Geräten mit sich bringt, und erklärt, was man tun kann, um Unfälle und Brände zu verhindern. Dazu wurde nun ein eigener Infofolder aufgelegt. BEZIRK ROHRBACH. Die Zahl der akkubetriebenen Geräte steigt rasant. Damit steigt auch die Gefahr im Umgang mit Akku-Geräten, von denen es weltweit Milliarden gibt. Der oberösterreichische Zivilschutz möchte daher gemeinsam mit den Feuerwehren...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Willkommen im neuen Fronius Store am Vertriebsstandort in Wels.
4

Regionale Entwicklung
Fronius eröffnet ersten eigenen Verkaufsstore

Fronius in Wels hat seinen ersten eigenen Verkaufsstore und Onlineshop eröffnet. WELS. Kleine Batterieladesysteme fürs Eigenheim und Merchandiese-Artikel: Fronius besitzt nun einen eigenen Verkaufsstore auf seinem Gelände am Standort in Wels. Der Fokus liegt dabei auf der Schweißtechnik: Komplettsysteme, Schutzausrüstung, Ersatzteile und Zubehör sind dort erhältlich. Zusätzlich können die Produkte vor Ort auch getestet werden und Beratung ist jederzeit möglich. Weitere Stores seien bereits in...

  • Wels & Wels Land
  • Julian Kern
Die Batterie ist der teuerste Bauteil eines Elektromotors. Wer gut darauf aufpasst, hat länger etwas von seinem Geld.
2

Lithium-Ionen
Strom bitte! 5 Tipps für eine langlebige Batterie

Das Herzstück eines jeden Elektroautos ist die Akku. Haltbarer als herkömmliche Batterien, besteht das teuerste Bauteil eines E-Autos in allen momentan auf dem Markt befindlichen Modellen aus Lithium-Ionen. Je höher Leistung und Reichweite, desto teurer die Batterie. Damit die Investition auch wirklich ihr Geld wert ist, hier 5 Tipps für eine möglichst lange Lebensdauer ihrer Elektroauto-Batterie. ÖSTERREICH. Wir haben uns angesehen, was die Lebensdauer eines Lithium-Ionen Akkus verlängern kann...

  • Wien
  • Werbung Österreich
4

Über die Distanz
Reichweite – das heißeste Thema, seit es E-Autos gibt

Lass uns über die Distanz, die du mit einer vollen Batterie zurücklegen kannst, reden. Aber überlegen wir uns gleichzeitig, wie viel Reichweite du tatsächlich benötigst. Reichweitenangst im Lohner-Porsche?Elektroautos gibt es schon sehr lange, im Jahr 1900 wurde der „Semper Vivus“ (auch als Lohner-Porsche bekannt) auf der Pariser Weltausstellung vorgestellt. Seine Reichweite mit der Power eines 410 Kilogramm schweren Bleiakkumulators: 50 Kilometer. Ob Ludwig Lohner und Ferdinand Porsche damals...

  • Wien
  • Werbung Österreich
2

Einmal Volladen bitte
Deine E-Tankstelle zuhause

Ob du mit einem Elektroauto liebäugelst oder es bereits bestellt hast: Die richtige Lademöglichkeit ist für einen vernünftigen Einsatz essenziell. – Das musst du beachten, wenn du dein Auto zuhause laden möchtest. Bisher warst Du gewohnt, mit Deinem Auto zur Tankstelle zu fahren und dort Diesel, Benzin oder vielleicht auch Erdgas zu tanken. Keine Hexerei, nach ein paar Minuten ist der Tank voll und man kann die Fahrt fortsetzen. – Aber wie sieht das beim Elektroauto aus? Öffentliche Tankstellen...

  • Wien
  • Werbung Österreich
Voltlabor will neben Kunden in der Automobilindustrie ebenso den Boots-, Baumaschinen- und Logistikbereich ansprechen.
4

Voltlabor
"Wollen führender Batteriesystem-Hersteller werden"

Die Zukunft der individuellen Mobilität ist elektrisch. Das dürfte mittlerweile bei allen namhaften Autobauern Konsens sein. Nachdem Tesla jahrelang die großen deutschen Konzerne vor sich hertrieb, kündigte Volkswagen den Komplettausstieg aus dem Verbrennungsmotor an. OÖ. Im Windschatten dieser Entwicklung biegt auch die heimische Automobilzulieferindustrie in Richtung E-Mobilität ab. Ein (noch) kleiner Player auf dem Elektromobilitätsmarkt ist der Mühlviertler Batteriesystem-Hersteller...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
Auf dem Dach des einzigartigen Naturstammhauses wird CO2-freier Strom produziert
9

Batterie speichert im Naturstammhaus selbst erzeugten Strom
Obermillstätter Ökopionier ist völlig autark

Dank einer Batterie, die den selbst erzeugten Sonnenstrom speichert, ist das Obermillstätter Ehepaar Bimashofer in Sachen Energie komplett autark. MILLSTATT. Ökopionier Reinhard Bimashofer, der seit acht Jahren mit seiner Gattin Irene in einem einzigartigen Naturstammhaus in Obermillstatt lebt (wir berichteten), hat einen weiteren umweltbewussten Schritt getan: Seit Monatsbeginn verfügt er als wohl erster Millstätter über eine Batterie, die den via Photovoltaikanlage erzeugten Sonnenstrom...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Michael Thun
Der Container-Brand konnte rasch gelöscht werden.

Brandursache wohl Batterie
Container-Brand in Pfaffenhofen

PFAFFENHOFEN. Am 24.02.2021 gegen 14:50 Uhr kam es in Pfaffenhofen zu einem Brand auf einem LKW-Container. Brand rasch gelöschtKurz nach Eintreffen der Einsatzkräfte lud der LKW-Fahrer den Container ab und die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Brandursache dürfte eine Batterie sein, welche sich im Metallschrott befand. Es entstand kein Sachschaden. Feuerwehren Mieming und Pfaffenhofen waren im Einsatz.

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Holen Sie sich die Batterie-Sammelbox der ATM kostenlos ab.

Batterien ordnungsgemäß sammeln

BEZIRK SCHWAZ (red). Sie stecken in Smartphones, Kameras, Spielzeug, Dekorationsartikeln: Batterien und Akkus sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Bei all den Annehmlichkeiten, die uns die kleinen Kraftpakete bescheren, sollte dennoch nicht auf ihr „Leben danach“ vergessen werden. Die Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH (ATM) weist anlässlich des Tages der Batterie am 18. Februar auf die Notwendigkeit einer umweltgerechten Entsorgung von Batterien und Akkus jeder Art hin. Dr. Alfred Egger,...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Rund 28 Minuten wartet man nach dem Notruf auf zuverlässige Hilfe.
Aktion 2

9.000 Einsätze im Jahr
Rund 28 Minuten bis nach einer Panne Hilfe kommt

Insgesamt 105.000 Mal rückten die Mannschaften des ARBÖ in Österreich 2020 aus. In Salzburg waren es rund 9.000 Einsätze – circa ein Anruf pro Stunde. SALZBURG. Im Durchschnitt rückten die Pannenhelfer des ARBÖ im vergangenen Jahr 25 Mal pro Tag aus. Bis auf wenige Tage im Frühjahr und im Herbst soll sich auch am Einsatzaufkommen für die Helfer im Vergleich zu den Vorjahren nur wenig getan haben – trotz eines durch Corona herbeigeführten geringeren Verkehrsaufkommens.  Nach 28 Minuten vor Ort...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Michael Czeland bei ARBÖ Altlengbach

ARBÖ Altlengbach
Schon die Batterie gecheckt?

Wer kennt das nicht. Es ist zeitig in der früh, kalt und das Auto springt nicht an. Eine Stress-Situtation. Das muss nicht sein. Mit einer Batterie-Überprüfung können Pannen wie diese vermieden werden. Vor Kälte und Schnee die Batterie überprüfenWer ein paar Minuten in die Überprüfung investiert, kann auch bei Minusgraden beruhigt in das Auto einsteigen. ARBÖ-Einsatzleiter Michael Czeland aus dem Prüfzentrum Altlengbach: "Bei Minusgraden passiert es häufig, dass in die Jahre gekommenen...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
Erich Koch vom ARBÖ Stockerau rät: Jetzt Batterie überprüfen, um einer mögliche Panne vorzubeugen.

ARBÖ Stockerau
Vor Kälte und Schnee die Batterie überprüfen

Wer jetzt ein paar Minuten in die Batterie-Überprüfung investiert, der kann eine zukünftige Panne vermeiden – weiß ARBÖ-Einsatzleiter Erich Koch aus dem Prüfzentrum Stockerau. BEZIRK KORNEUBURG | STOCKERAU. „Bei Minusgraden passiert es häufig, dass in die Jahre gekommenen Batterien ihren Geist aufgeben. Das ist unvermeidlich. Dies kann mann bereits in vielen Fällen bei einem kostenlosen Batteriecheck vor der frostigen Zeit abklären“, so der Auto-Experte. Beim Autofahrerklub ARBÖ in Stockerau...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Brand bei einem Abfallverwerter, ausgelöst durch falsch entsorgte Batterien, 2020.
5

Landesabfallverband warnt
Brandgefährlich: Batterien und Akkus im Restmüll

Immer häufiger kommt es zu Bränden in Altstoffsammelzentren, Entsorgungsbetrieben, Müllautos oder Containern. Dafür verantwortlich sind in vielen Fällen falsch entsorgte Batterien und Akkus. OÖ. Diese Brände führen nicht nur zu großen Schäden, sondern können auch lebensgefährlich sein. Besonders problematisch sind die praktisch in jedem Haushalt vorhandenen Lithium-Ionen- Akkus. Ob im Smartphone, Laptop, E-Bike oder anderen kleinen Elektrogeräten, für die moderne Technik sind sie nicht...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Hannes Schmidhuber ist ÖAMTC-Stützpunktleiter in Mattighofen.
3

ÖAMTC Mattighofen
"Altersschwache Batterien sind Pannenursache Nr.1"

Ab 1. November ist Winterreifenpflicht. Hannes Schmidhuber vom ÖAMTC Mattighofen weiß: "Winterreifen zeigen bereits ab 7 Grad einen besseren Grip als Sommerreifen."  BEZIRK BRAUNAU. Noch zeigt sich der Herbst im Bezirk Braunau von seiner milden Seite – doch das kann sich rasch ändern. Am 1. November gilt die situative Winterreifenpflicht für Fahrzeuge: "Bereits ab 7 Grad zeigen Winterreifen einen besseren Grip als Sommerreifen. Auf Schnee kann der Bremsweg mit Sommerreifen sogar doppelt so lang...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Michael Strugl im Batterie-Container
6

Donaukraftwerk Wallsee-Mitterkirchen
Das ist Österreichs größte Kraftwerks-Batterie

Mit einer Leistung von 8 Megawatt (MW) und einer Speicherkapazität von 14.200 Kilowattstunden (kWh) wurde im Donaukraftwerk Wallsee-Mitterkirchen die bislang mit Abstand größte Batterie in Österreich errichtet. WALLSEE/MITTERKIRCHEN. In fünf unscheinbaren Containern beim Donaukraftwerk Wallsee-Mitterkirchen verbergen sich 60.500 Lithium-Ionen-Batteriezellen, die in Summe eine Leistung von insgesamt zehn Megawatt aufweisen. Dabei handelt es sich um Österreichs größte Kraftwerks-Batterie....

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Anzeige
2

Passfotos, Batterien, Fotoausarbeitung
Fotoartist in Neufeld

PassfotosBatterien (Batteriewechsel von: Uhren, Blutdruckmesser, Autoschlüssel usw.)Fotoausarbeitung (Analog - Digital - vom Handy - sofort)Rahmen/Alben/UhrenHomepage: http://fotoartist.at/ Mail: fotoartist@a1.net Telefon: 0664 412 09 28

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Florian Hanisch
1 4

Keine Ausnahme für Silvester
Feuerwerk im Perger Ortsgebiet ist heuer verboten

PERG. Leiser als in den Vorjahren könnte es heuer in der Silvesternacht in Perg werden. Der Grund: Feuerwerke sind beim anstehenden Jahreswechsel im Ortsgebiet nicht mehr erlaubt.  Laut Pyrotechnikgesetz ist das Verwenden von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F2 (dazu gehören Raketen und Schweizerkracher) innerhalb des Ortsgebietes generell verboten. Bisher gab es in Perg jedoch eine Ausnahme für die Zeit von 31. Dezember um 22 Uhr bis 1. Jänner um 2 Uhr. Diese Ausnahmeverordnung für...

  • Perg
  • Ulrike Plank
In sechs Kategorien wurden die Sieger des Energy Globe Awards für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Unter den Gewinnern befinden sich auch Schüler der HTL Braunau.

HTL Braunau
Energy Globe Award für Nachhaltigkeit geht an HTLer

Der Energy Globe Award für Nachhaltigkeit in der Kategorie "Jugend" ging an Schüler der HTL Braunau.   BRAUNAU, LINZ. Seit 20 Jahren findet die Verleihung des Energy Globe Awards für Nachhaltigkeit bereits statt. Mittlerweile nehmen 187 Länder mit insgesamt 25.000 eingereichten Projekten daran teil. Umweltpreis Laut der Arthur D. Little-Agentur entwickelte sich die Auszeichnung durch die enormen Teilnehmerzahlen in den vergangenen Jahren zum weltweit bedeutendsten Umweltpreis. Für den Initiator...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Auch der städtische Fuhrpark fährt immer mehr elektrisch.
3

E-Mobilität weiter im Vormarsch
Die Zukunft des Autos ist elektrisch!

IMST. Die ökologisch beste, gesündeste und günstigste Mobilitätsform ist es zu Fuß zu gehen, Rad zu fahren oder Öffis zu nutzen. Wird jedoch aufgrund verschiedensten Gründen ein PKW genutzt, so ist aus heutiger Sicht ein Elektroauto konventionellen Fahrzeugen der Vorzug zu geben. Reine Elektrofahrzeuge sind 3 bis 4-mal so effizient wie konventionelle Kraftfahrzeuge und verbrauchen damit wesentlich weniger Energie. Ein Benzinbetriebenes Auto verbraucht im Durchschnitt 7,5 l/100 km. Das...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Leo Hutteger und Jürgen Sonnleitner vom PEZ mit Michaela Petz-Michez, Leiterin des Verbindungsbüros des Landes Salzburg zur EU vor dem EU-Parlament in Brüssel.

Pongauer Innovation
EU-Förderung für neue Batterie

Die Pongauer Leo Huttegger und Jürgen Sonnleitner erfinden die Batterie neu und überzeugten damit auch in Brüssel. BRÜSSEL. Zwei Pongauer Pioniere auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien, Leo Huttegger und Jürgen Sonnleitner, stellten kürzlich in Brüssel ihre neuesten technischen Errungenschaften vor und begeisterten damit die Fachexperten der Generaldirektion Forschung der Europäischen Kommission. Eingefädelt hatte den Besuch die Leiterin des Verbindungsbüros des Landes Salzburg zur EU...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr Amstetten wurde der Brand im Keim erstickt, es konnten Handy-Batterien als Brandursache festgestellt werden.
3

Nach Feuer in Amstetten: "Batterien und Akkus raus aus dem Restmüll!"

BEZIRK AMSTETTEN. Nur durch das rasche Eingreifen des Personals der ESM-Umladestation (Entsorgungs-Service-Mostviertel) und die schnell eingetroffene Feuerwehr Amstetten konnte ein größerer Brand verhindert werden. Bei den Aufräumungsarbeiten konnte der Grund für den Brand schnell gefunden werden. Im Container mit Restmüll aus den Haushalten wurde der Brand durch einen Lithium-Ionen-Handy-Akku ausgelöst. "Batterien und Akkus sind kleine Energiekraftwerke, die Schwermetalle enthalten und giftige...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
In dem großen Batteriespeicher soll die intelligente, digital gesteuerte Stromversorgung der Zukunft simuliert werden.
2

EU-Forschungsprojekt
Einer der größten Batteriespeicher Europas in Strem geplant

Eines von zwei europäischen Forschungsprojekten zur Stabilisierung von Stromnetzen hat die Klima- und Energiemodellregion "Ökoenergieland" innerhalb der EU an Land gezogen. In Strem wird einer der größten Batteriespeicher Europas errichtet, der in ein öffentliches Stromnetz eingebunden ist. Forschung zur NetzstabilitätHintergrund ist die Tatsache, dass immer mehr dezentral erzeugter Ökostrom aus Biomassekraftwerken, Biogas- und Photovoltaikanlagen in die Stromnetze eingespeist wird. Was...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.