Bauen in Bad Vöslau

Beiträge zum Thema Bauen in Bad Vöslau

Politik
Wolfgang Reiterer ist Gemeinderat der SPÖ und Obmann im Prüfungsausschuss. Er hat in dieser Funktion den Grünen Johannes Koprivnikar abgelöst, was von den Grünen als "Packelei" der Liste Flammer mit der SPÖ kritisiert wurde, um sich bei knappen Abstimmungen im Gemeinderat eine Mehrheit zu sichern. Dieser Vorwurf wurde von der SPÖ und von der Liste Flammer strikt zurückgewiesen. Reiterer sei als "fähigster Mann" ganz regulär zum neuen Obmann des Prüfungsausschusses gewählt worden.

Bad Vöslau: Auch SPÖ fordert "Bebauungsplan neu"

BAD VÖSLAU. „Die SPÖ sieht nicht dabei zu, wie Eigentum, für das manche ihr Leben lang hart gearbeitet haben, entwertet wird“. Mit diesen Worten begründet SPÖ-Gemeinderat Wolfgang Reiterer in einer Aussendung die Position der SPÖ zum Thema Nummer 1 in Bad Vöslau: Den Wirbel um den neu aufgelegten Bebauungsplan. Gemeinsame Aktion, getrennte ErklärungenVor Weihnachten hatten die Grünen, die FPÖ, die ÖVP und die SPÖ sowie die fusionierten Bürgerinitiativen "Liste Bad Vöslau" in einer...

  • 03.02.19
  •  1
Politik
Wieviele Unterschriften gegen geplante Änderungen im Raumordnungs- und Bebauungsplan waren wirklich in diesen Kuverts? Die Initiatoren (bürgerinitiativen , Grüne, sPÖ, ÖVP, FPÖ) sprachen von „fast 1000“, die Liste Flammer Von „850“, davon jedoch nur 260 richtigen „Unterschriften“ und davon 15 % Auswärtige. Wieviele wurden nun exakt anerkannt? 221?

Bauen in Bad Vöslau
Unterschriften gegen neuen Bebauungsplan: Aus „fast 1000“ wurden „rund 260“

BAD VÖSLAU. Wieviele Personen haben nun tatsächlich die kritischen Stellungnahmen zum neuen Vöslauer Raumordnungsprogramm unterschrieben? Vor Weihnachten deponierten Vertreter von Grünen, Spö, Övp und Fpö sowie der „Liste Bad Vöslau“ (ein Zusammenschluss aus mittlerweile acht Bürgerinitiativen gegen Bauprojekte in der Stadt) nach eigenen Angaben „fast 1000 Unterschriften“ im Rathaus.  Was wollen die Unterzeichneten?Quintessenz aller Stellungnahmen: Man will vor Beschlussfassung im...

  • 12.01.19
  •  1
Lokales
Dieses Bild lag dem Schreiben an die Baupolizei bei
2 Bilder

Bauwut in Bad Vöslau
Weiter Ärger über instabilen Bauzaun und unsichere Grube

BAD VÖSLAU. Katarina Bachner, Anrainerin einer großen Baugrube in der Gainfarner Hauptstraße 4, kämpft weiter unermüdlich um ihr Recht. Vor allem kritisiert sie die unsachgemäße Aufstellung eines Sichtschutzes/Bauzaunes und die mangelnde Baugrubensicherung direkt an ihrem Grundstück. Um den Jahreswechsel herum gab es stürmische Stunden, und der kritisierte Bauzaun lag am Boden, die Grube war ungesichert. Die Anrainerin, die von einem gerichtlich beeideten Sachverständigen bereits in mehreren...

  • 04.01.19
Politik
Baustadtrat DI Harald Oissner, Liste Flammer, Bad Vöslau

Baustadtrat geht auf die Forderungen der Vöslauer Bürgerinitiativen ein

BAD VÖSLAU. Wenige Tage vor Weihnachten deponierten die vereinigten Bürgerinitiativen als "Liste Bad Vöslau" knapp 1000 Unterschriften im Rathaus. Die Unterzeichneten beobachten mit Sorge die "Bauwut" in Bad Vöslau. Sie wenden sich gegen einige geplante Änderungen im Örtlichen Raumordnungsprogramm, die ihrer Meinung nach weitere Bauvorhaben fördert, fordern vor Beschlussfassung im Gemeinderat eine öffentliche Informationsveranstaltung zum aktuellen Raumordnungsprogramm und vor allem wollen sie...

  • 23.12.18
  •  1
Politik
2 Bilder

Bauen in Bad Vöslau
Protest gegen Bauwut: Fast 1000 Unterschriften im Vöslauer Rathaus deponiert

BAD VÖSLAU. Am Mittwoch, dem 19. Dezember, deponierten VertreterInnen der politischen Oppositionsfraktionen von Bad Vöslau - Grüne, FPÖ, ÖVP und SPÖ - sowie die Sprecherin der fusionierten Bürgerinitiativen "Liste Bad Vöslau", Katarina Bachner, im Rathaus exakt 975 Unterschriften mit Stellungnahmen zum neuen Bebauungsplan in Bad Vöslau. Stoßrichtung der Kritik: Es wird zu viel und zu groß gebaut. Der neue Bebauungsplan müsse vor Beschlussfassung in seiner aktuellen Fassung öffentlich...

  • 19.12.18
Lokales
5 Bilder

Bauen in Bad Vöslau
Hügelgasse: Initiative kämpft weiter gegen mittlerweile drei Bauprojekte

BAD VÖSLAU. Seit dem Frühjahr zieht sich schon die Causa "Hügelgasse". Die Anrainer der Villensiedlung sehen sich erst mit einem, dann mit zwei und nun schon mit drei Wohnbauprojekten im Bereich des ehemaligen Kinos konfrontiert. "Obwohl sich die Initiative Hügelgasse im Vorfeld sehr intensiv darum bemüht hat, eine Bebauung der betreffenden Liegenschaften mit Augenmaß zu erreichen und aufzuzeigen, welche gravierenden Probleme mit der Errichtung der geplanten Wohnhausanlagen einhergehen, hat...

  • 06.11.18
Lokales
Karl Grasl und Eva Mückstein hoffen noch auf konsensuales weiteres Vorgehen.

Bauen in Bad Vöslau
Karl Grasl stellt Mega-Wohnprojekt vor

BAD VÖSLAU. Der Ur-Vöslauer Karl Grasl ging am 15. Oktober in die Offensive - und präsentierte vor der "Heißes Eisen"-Versammlung der Grünen sein neues Bauprojekt. Das Projekt hat noch keinen "offiziellen Status", die Gerüchteküche brodelt aber bereits. Es geht um Grasls Plan, sein 12.000 Quadratmeter großes verwildertes Grundstück neben dem Gainfarner Schloss (zwischen Sellnergasse, Oberkirchengasse und Treppenwegerl zum Schloss) mit großen Stadtvillen zu verbauen. "Es soll etwas Schönes...

  • 02.11.18
Lokales
Gabriela Stockmann im Interview mit Baustadtrat Harald Oissner am "Hotspot" Hügelgasse
3 Bilder

Heißes Eisen: Bauen in Bad Vöslau
Interview mit Baustadtrat Harald Oissner

Weil es immer wieder Kritik an den Bauvorhaben in der Stadt Bad Vöslau gibt, stellten wir Baustadtrat Harald Oissner einige Fragen, die zum Teil auch im Ort immer wieder gestellt werden. BEZIRKSBLÄTTER: Es gibt in Bad Vöslau eine Menge große Wohnbauprojekte, die den Unmut der Anrainer auf sich ziehen. Oft lautet der Vorwurf, dass die Gemeinde die Interessen der Bauherren eher vertritt als der Anrainer. Siehe Hügelgasse, siehe Tremlhof, siehe Louisenvilla, siehe Hauptstraße 4 in Gainfarn,...

  • 31.10.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.