Befragung

Beiträge zum Thema Befragung

Die Oberösterreicher sind überwiegend zufrieden mit der Arbeit der Oö. Landesregierung während der Corona-Krise.
2

Aktuelle Umfrage
Weniger optimistisch aber zufrieden mit Regierung

Der ökonomische Aufstieg ist für viele Oberösterreicher durch die Krise gedanklich in die Ferne gerückt. Mit der Krisenbewältigung der Landesregierung scheint die Bevölkerung zufrieden.  OÖ. Im vergangenen November und jetzt, im Juni, hat man 800 Oberösterreicher danach befragt wie sich ihr Lebensstandard in den kommenden Jahren verändern könnte. Meinte zuvor noch ein Drittel, eine Verbesserung stünde bevor, so glauben das heute nurmehr 18 Prozent. Mehr geworden sind dafür jene, die von...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Die persönlichen Erfahrungen in der Krise sind Teil der Studie.

Forschungsprojekt
Psychisches Befinden in der Corona-Krise

Die Igemo KG, das Institut für Gesundheit und Entwicklung, sucht für ein aktuelles Forschungsprojekt Teilnehmer. Das Thema lautet:  "Resilienz und psychisches Befinden in der Corona-Krise" OÖ. Seit vielen Jahren beschäftigt das Institut und viele Fachkollegen die Frage, wie Krisen auf die psychische Gesundheit von Menschen wirken, wie wir Krisen verarbeiten und bewältigen und was es benötigt, damit wir gestärkt aus Krisen gehen können. Bereits in der ersten Woche, nachdem Corona in...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Doris Hummer, Präsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich.

Wirtschaftskammer OÖ
Mitgliederbefragung zur Neuausrichtung

Die WKOÖ startet ihre bisher größte Mitgliederbefragung. Zum ersten Mal geht es dabei um die Gesamtstrategie der WKOÖ. OÖ. Mit 14. Mai startet die Wirtschaftskammer Oberösterreich (WKOÖ) die größte Mitgliederbefragung, die jemals von der WKOÖ durchgeführt wurde. Die knapp 100.000 Mitgliedsbetriebe werden aufgefordert, an der bis 30. Juni dauernden Online-Umfrage teilzunehmen. Rückmeldung zum Standort-Masterplan  Zudem werden circa 3.500 Mitgliedsbetriebe besucht und 2.500 Neumitglieder...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Bei den Eltern herrscht große Unzufriedenheit beim Angebot der Ferienbetreuung in Kindergärten.

Befragung
Eltern unzufrieden mit Ferienbetreuung im Kindergarten

Bei einer Elternbefragung durch die Arbeiterkammer zeigten sich mehr als die Hälfte der Eltern mit dem Angebot der Ferienbetreuung in Kindergärten unzufrieden. OÖ. Die Semesterferien sind ein jährlich wiederkehrendes Problem für viele Familien. Vor allem in den ländlichen Gemeinden haben die Eltern Schwierigkeiten damit, die Betreuung ihrer Kinder zu organisieren. Laut einer aktuellen Elternbefragung der Arbeiterkammer haben 23 Prozent der befragten Personen angegeben, dass der Kindergarten...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Wünsche, Bedürfnisse und Probleme der Linzer Hundehalter werden abgefragt.

Hunde-Halter können in Linz ab sofort mitbestimmen

Fragebögen werden an die rund 5.700 Hundebesitzer in der Stadt verteilt. 6.260 Hunde sind in der Landeshauptstadt angemeldet. Doch was wünschen sich ihre insgesamt 5.665 Besitzer? Um das zu erfahren, ergeht an alle Hundehalter in den nächsten Tagen ein Fragebogen. Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer und Wirtschaftsreferent Vizebürgermeister Bernhard Baier laden zur aktiven Mitarbeit ein. Infos aus erster Hand „Sinn dieser Befragung ist es, die Wünsche und Meinungen der...

  • Linz
  • Nina Meißl
Einige der angedachten Varianten für die Urfahraner Hauptstraße sorgen bei den ansässigen Unternehmern für Widerstand.

Urfahraner Hauptstraße: WKO kritisiert Befragungsmodell

Die Neugestaltung der Hauptstraße in Urfahr steht derzeit zur Abstimmung. Die Teilnehmer können zwischen vier Varianten wählen: Status quo, Verkehrslösung "light", Begegnungszone oder Fußgängerzone. Mitbestimmen können Anrainer und Unternehmer im Stadtteil. Die Gewichtung wird jetzt aber von der Wirtschaftskammer kritisiert: "Die Stimmen der 58 unmittelbar ansässigen Geschäfte bzw. der 264 Unternehmen insgesamt genauso wie die der unmittelbar betroffenen Anwohner und Hauseigentümer gehen bei in...

  • Linz
  • Nina Meißl
Die Befragung zum Standesamt Linz erfolgte neben dem Frabebogen vor Ort auch online.

Standesamt: Linzer sind mit Service zufrieden

LINZ (vcp). Egal ob Hochzeit, Todesfall oder Geburt: Das Standesamt ist erste Anlaufstelle für persönliche Verwaltungsangelegenheiten. Um zu erheben, was die Bevölkerung über die Servicequalität des Standesamtes denkt, führte die Stadtforschung von Jänner bis April 2018 eine schriftliche Befragung durch. Rund 1.600 Antwortbögen wurden ausgewertet. Im Ergebnis zeigte sich eine Steigerung der Zufriedenheit im Vergleich zur Befragung 2007. Gute Bewertungen gab es sowohl bei der Frage nach der...

  • Linz
  • Victoria Preining
Neue Technologien können einen großen Beitrag dazu leisten, dass die Menschen im Alter besser zurechtkommen.
4

Handy & Co punkten bei Senioren mit Sicherheit

Die Oma unterwegs mit dem Smartphone – dieses Bild wird schon in wenigen Jahren immer öfter zu sehen sein. Während heute viele Senioren technischen Neuerungen gegenüber skeptisch sind, werden sich "die 80-Jährigen von 2035 nicht gegen Technologien sträuben, zu denen sie bereits 2017 eine positive Einstellung entwickelt haben", sagt JKU-Professor Rudolf Winter-Ebmer. Die Johannes Kepler Universität und das Christian-Doppler-Labor haben eine repräsentative Umfrage mit mehr als 3.000 Österreichern...

  • Linz
  • Nina Meißl
1

Bürger dürfen doch über Eisenbahnbrücke abstimmen

Im Tauziehen um die Zukunft der Eisenbahnbrücke ist der überparteilichen Plattform zur Rettung der Eisenbahnbrücke ein entscheidender Schritt gelungen. Diese hatte beim Landesverwaltungsgericht Beschwerde eingelegt, als der Linzer Bürgermeister Klaus Luger die Durchführung einer Bürgerinitiative per Bescheid untersagte. Das Landesverwaltungsgericht gab der Beschwerde nun statt. Damit ist der Weg offen für eine Entscheidung der Linzer Bevölkerung über die Zukunft der Brücke. Bürgermeister...

  • Linz
  • Nina Meißl
Foto: Gina Sanders
1

Entscheidung über Brücken-Befragung

LINZ (jog). Über die Zukunft der Eisenbahnbrücke gibt es weiterhin keine Klarheit. Ob es tatsächlich zu einer Volksbefragung kommen wird oder nicht, darüber muss nun das Landesverwaltungsgericht entscheiden. Eine diesbezügliche Verhandlung findet am 22. Mai statt. Die Stadt Linz hatte zuvor die Forderung einer Bürgerbefragung zurückgewiesen. Begründung: Die Brücke gehöre noch den ÖBB und liege somit nicht im Wirkungsbereich der Stadt. Bekommen die Vertreter der Bürgerplattform Recht, danach...

  • Linz
  • Johannes Grüner
94 Prozent der Familien essen am Wochenende gemeinsam zu Mittag.

Essen in Oberösterreich: Regionalität schlägt Geschwindigkeit

88 Prozent der Oberösterreicher mit Kindern beschreiben sich als sehr oder eher gesundheitsbewusst. Das ergab eine telefonische Umfrage des market-Instituts im Auftrag von Gesundheitsreferent Josef Pühringer. market befragte dazu 504 Personen. Weitere Umfragedetails: 84 Prozent der Befragten beschreiben sich auch als ernährungsbewusst, Obst steht bei 91 Prozent mindestens mehrmals wöchtentlich auf dem Speiseplan, an freien Tagen essen 94 Prozent der Familien gemeinsam zu Mittag. Dann kommt auch...

  • Linz
  • Oliver Koch
Wie lebt es sich an der Wiener Straße? Das wollten die Befragungsteams von den Bewohnern wissen.

"gutes Leben" lädt zur Stadtviertelversammlung

Wie lebt es sich in Ihrem Stadtviertel? Was wollen Sie ändern und können Sie selbst etwas dafür tun? Fragen, die in den vergangenen Wochen zahlreichen Bewohnern rund um die Wiener Straße gestellt wurden. Der Anlass war ein Abschlussprojekt des Caritas-Lehrgangs "Sozialräumliches Arbeiten". Helmut Eder vom Stadtpastoral Linz besuchte gemeinsam mit Heinz Mittermayr und Michaela Pröstler-Zopf von der Katholischen ArbeitnehmerInnenbewegung OÖ besuchten den Lehrgang und wollten ihre Abschlussarbeit...

  • Linz
  • Nina Meißl
1 2

Jede zehnte Oma betreut täglich ihre Enkerl

Das Familienreferat des Landes (Ressort Franz Hiesl) und das österreichische Institut für Familienforschung unter der Leitung von Wolfgang Mazal haben untersucht, wie Großeltern ihre Kinder und Enkelkinder unterstützen. Am häufigsten erfolgt die persönliche Hilfe durch Großeltern in Form von Kinderbetreuung. Jede zehnte Großmutter bzw. jeder zehnte Großvater unterstützt zumindest eines der Kinder fast täglich bei der Kinderbetreuung, jede bzw. jeder Siebente hilft wöchentlich. Unterschiede...

  • Linz
  • Oliver Koch

800 Euro pro Jahr für Kunst und Kultur

Fast 90 Prozent der Oberösterreicher sind mit dem Kulturangebot und der kulturellen Situation in Oberösterreich zufrieden. Das ergab eine aktuelle repräsentative Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts market. Auffällig dabei: Es gibt keine signifikanten Unterschiede bei der Bewertung. Weder bei den Altersgruppen, noch nach Geschlecht oder Bildung. Besonders stark verankert ist das Musiktheater. Vier von zehn Oberösterreichern denken spontan auf die Frage nach Kultureinrichtungen und...

  • Linz
  • Oliver Koch
2

97 Prozent würden es wieder tun

Die Statistikabteilung des Landes befragte tausend Mütter und 500 Väter, wie es den oberösterreichischen Familien gehe. Wurde eine Familienleistung erhalten, so liegt die Zufriedenheitsquote je nach Art der Leistung zwischen 88 und 94 Prozent („sehr zufrieden“ und „eher zufrieden“ zusammen). Die beste Bewertung (die meisten Nennungen mit „sehr zufrieden“) erhielt die Gratisschikarte für Schulschikurse mit 93 Prozent (73 Prozent „sehr zufrieden“; 20 Prozent eher zufrieden“). Hohe Zufriedenheit...

  • Linz
  • Oliver Koch

Bauernbefragung: Die meisten setzen auf Forstwirtschaft

Die Zufriedenheit der Landwirte in Oberösterreich mit der aktuellen betrieblichen Situation ist im Vergleich zur letzten Befragung im Jahr 2008 gestiegen. Die größten Entwicklungschancen werden in der Forstwirtschaft und im Bereich der Energieerzeugung gesehen. 69,7 Prozent der Befragten sind mit der Entwicklung ihres landwirtschaftlichen Betriebes in den letzten Jahren sehr zufrieden bzw. eher zufrieden. Betriebsleiter mit weiterführender Ausbildung weisen dabei eine höhere Zufriedenheit...

  • Linz
  • Oliver Koch
Kühtreiber, Hackl, Scheuwimmer (von links)

AIST: Bürger befürchten Verlust ihrer Identität

HAGENBERG. In zehn Tagen sind die Hagenberger aufgerufen, um über eine mögliche Gemeindezusammenlegung abzustimmen. Das Votum dürfte klar gegen eine Fusion ausfallen. Für den Vater der Idee AIST, Bürgermeister Anton Scheuwimmer aus Pregarten, ist das kein Problem. Sollte das Ergebnis der Befragung am Sonntag, 27. November, ein Nein ergeben, wird dem Thema AIST in Hagenberg vorerst keine Priorität eingeräumt. Dann können wir uns wieder auf unsere Hausaufgaben konzentrieren, sagt Bürgermeisterin...

  • Freistadt
  • Bezirksrundschau Freistadt
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.