Alles zum Thema Begegnungszone

Beiträge zum Thema Begegnungszone

Lokales
Die Rotenturmstraße soll zur Begegnungszone werden. Der Bezirk will dabei mitreden.

"Rotenturmstraße neu": Innere Stadt stellt Forderungen

Die Bezirksvorstehung der Inneren Stadt will bei der Begegnungszone Rotenturmstraße mitreden und wartet mit zehn Forderungen auf. Diese werden allerdings nicht weitergeleitet, City-Chef Markus Figl appeliert direkt an die Teilnehmer. INNERE STADT. Die Innere Stadt fordert ihr Mitspracherecht bei der Rotenturmstraße ein. Diese soll ja zu einer Begegnungszone umgestaltet werden und das Projekt wurde bereits ausgeschrieben. Die Bezirksentwicklungs- und Wirtschaftskommission Innere Stadt – in der...

  • 08.08.18
  •  1
  •  1
Lokales
Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ, Mitte) feierte mit den Bewohnern der Wehrgasse.

Vier Jahre Begegnungszone Wehrgasse

MARGARETEN. Vor vier Jahren wurde die Wehrgasse zur Begegnungszone erklärt. Nun wurde ausgelassen gefeiert. Unter dem Motto "Wiens größtes Esszimmer" gab es sowohl musikalische als auch kulinarische Leckerbissen. Vorschriften werden missachtetBezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery blickt zufrieden auf die vergangenen vier Jahre zurück: „Die Begegnungszone erfährt durch die Anwohner hohe Akzeptanz und wird sehr positiv bewertet, die Wohnqualität ist hoch." Die Bezirks-Chefin steht in...

  • 25.06.18
Lokales
Anrainer kreiden den Zustand mancher Gebäude an.

Dialogveranstaltung zur Schleifmühlgasse geplant

Wie soll sich die Schleifmühlgasse entwickeln? Bezirksvorsteher Leo Plasch lädt zur Dialogveranstaltung. WIEDEN. Lange wurde über Probleme und mögliche Lösungen in der Schleifmühlgasse diskutiert. Bei so manchem Anrainer steigt der Unmut über Beschmierungen und Lautstärke. "Überall liegt etwas herum, Sachen werden bemalt und beschädigt", erzählt ein Bewohner. Anrainer und Wirtschaftstreibende liefern IdeenEine Dialogveranstaltung soll nun Klarheit über Wünsche und Anregungen bringen. Die...

  • 18.06.18
Lokales
60.000 Fußgänger gegen 3.000 Autos: Die Rotenturmstraße könnte zur Begegnungszone werden.

Rotenturmstraße: Fußgängerzone statt Begegnungszone?

Die Rotenturmstraße soll zur Begegnungszone werden. Harald Frey von der TU Wien ist für eine Fußgängerzone. Eine Variante, die in dieser Form noch nicht besprochen wurde. INNERE STADT. Wenn es nach Stadträtin Maria Vassilakou (Grüne) geht, soll die Rotenturmstraße zur Begegnungszone werden. Im Zuge der Umbauarbeiten am Schwedenplatz soll dieser Punkt gleich in einem Schwung miterledigt werden. Fußgänger, Radfahrer und Autos wären damit gleichberechtigt. Eine Niveauangleichung von Straße und...

  • 18.05.18
Lokales
Rückt eine Begegnungszone die Altgasse aus dem Schatten in das Licht? Cornelia Schwarzinger verrät es nicht.

Begegnungszone: Alles neu in der Altgasse?

"Begegnungszone: Ja oder Nein?" ist das Thema einer intensiven Diskussion rund um Alt-Hietzing. HIETZING. Mitten in Alt-Hietzing gelegen, ist die Altgasse das inoffizielle Zentrum des 13. Bezirks. Ihre teils jahrhundertealten Häuser erzählen Geschichten vom nahen Kaisersitz und von Adel und Bürgertum, die stets die Nähe der Monarchie suchten. Heute wird die Altgasse vor allem von Parkplatz suchenden Autos geplagt, schließlich ist Hietzings U-Bahn-Anbindung bei Pendlern aus Niederösterreich und...

  • 23.04.18
  •  1
Lokales
Christoph Fink (Bild) und Christian Mezera von einsundeinsdeluxe servierten ein 12-gängiges Dinner für 68 Gäste
8 Bilder

Galerie Die Schöne: Exklusives Dinner inmitten von Kunst

In der Galerie die Schöne fand ein einzigartiges Abendessen angewandter Koch-Kunst zum Thema polnischer Frühling statt. OTTAKRING. In der Kuffnergasse 7, direkt hinter der Ottakringer Brauerei befindet sich die Galerie die Schöne. Im März wurde hier ein ausgedehntes Dinner abgehalten. 68 Gäste nahmen teil. Für den kulinarischen Höhepunkt sorgten die Koch-Künstler des Unternehmens einsundeinsdeluxe. Unter dem Motto 'polnischer Frühling' wurde ein 12-gängiges Menü serviert. Zudem wurde den Gästen...

  • 09.04.18
Lokales
Lokalaugenschein in der Probusgasse: Der grüne Klubobmann Heinz Hieber (r.) und Bezirksvize Daniel Resch (ÖVP).

Probusgasse: Begegnungszone ist jetzt fix

Der Bezirk nimmt dafür rund 130.000 Euro in die Hand. Bezirkschef Adi Tiller hofft auf finanzielle Unterstützung aus dem Rathaus. DÖBLING. Bereits im Juni 2017 haben die Grünen einen Antrag zur Umgestaltung der Probusgasse (im Bezirksteil Heiligenstadt) in eine Begegnungszone eingebracht. Eine derartige Zone ist eine Form der Verkehrsberuhigung, in der Fußgänger den Vortritt vor Fahrzeugen haben. Der Antrag wurde damals von allen Fraktionen außer der FPÖ positiv bewertet. Auch bei den...

  • 27.02.18
Lokales
Bezirksvorsteher Leo Plasch (SPÖ) beim Neujahrsinterview mit bz-Redakteurin Maria-Theresia Klenner.

Bezirksvorsteher im Interview: Das passiert 2018 auf der Wieden

Flaniermeilen, ein neuer Kindergarten und dei Rückkehr des Eislaufplatzes im Draschepark: Bezirkschef Leo Plasch im Interview. Was war 2017 das wichtigste Projekt für die Wieden? LEO PLASCH: Die Fertigstellung des Südtiroler Platzes. Ich habe den Umbau zwei Jahre lang begleitet. Mit Kritik am neuen Platz wurde nicht gespart - sind diese jetzt verstummt? Die letzte Kritik betraf die Skulpturen, aber sie ist auch stiller geworden. Nun gibt es keine negative Stimmung mehr. Auch die...

  • 03.01.18
Lokales
Bezirksrat Klaus Mayer (SPÖ) vor der Volksschule Stolberggasse 53. Hier soll eine Begegnungszone entstehen.
2 Bilder

Stolberggasse als Begegnungszone angedacht

Vor der Volksschule in der Stolberggasse 53 wird überprüft, ob eine Begegnungszone möglich ist. MARGARETEN. Biegt man von der belebten und befahrenen Reinprechtsdorfer Straße in die Stolberggasse ein, wird es schlagartig ruhiger. Weiter um´s Eck in die Stöbergasse hinein fühlt sich an, wie ein Eintauchen in eine andere Welt. Bäume und Gemeindebauten mit schöner Architektur und dichtem Grün in den Vorgärten lassen an der Nähe zum Matzleinsdorfer Platz zweifeln. Dieses Idyll mitten im Fünften...

  • 25.10.17
Lokales
Alexander und Christian Hammer sind gegen die Begegnungszone in der Altgasse.
2 Bilder

Altgasse: Konflikt um Begegnungszone weitet sich aus

Begegnungszone ja oder nein? Das Thema sorgt weiter für Unruhe unter den Altgasse-Anrainern. HIETZING. Seit über 30 Jahren betreibt Christian Hammer sein Geschäft in der Altgasse. Er sieht sich als alteingesessenen Geschäftsmann, als "Bürger dieses Bezirks". Doch jetzt könnte sich der Versicherungsmakler ein Szenario vorstellen, in dem er seine Sachen packt und an anderer Stelle neu eröffnet. "Das klingt drastisch, aber wenn tatsächlich eine Begegnungszone kommt, könnte ich mir das...

  • 27.06.17
Lokales
Hier parkt niemand mehr: Troll in der Probusgasse.

Döblinger Grüne wollen eine Begegnungszone in der Probusgasse

Die schmale Gasse soll zu einer Begegnungszone werden, damit wieder legal geparkt werden kann. DÖBLING. Nicht gerade typisch für ihre Partei ist das Ziel, dass die Döblinger Bezirksgrünen in der Probusgasse verfolgen: Die Parkplätze sollen erhalten bleiben. Schon eher ihren Idealen entsprechend ist das Mittel, das dafür gewählt wird: eine Begegnungszone. Der Hintergrund: Die Probusgasse ist sehr schmal. Trotzdem wurde über Jahre auf einer Seite geparkt, erzählt die Bezirksrätin der Grünen,...

  • 19.06.17
Lokales
Die Visualisierung der Begegnungszone - so könnte die Umgestaltung, die 2018 umgesetzt wird, aussehen.
3 Bilder

Jetzt ist es fix: Die Lange Gasse wird zur Begegnungszone

Am Montag wurden die Stimmzettel der Josefstädter Anrainer ausgezählt, sie haben sich mit 56,2 Prozent für eine Umgestaltung ausgesprochen. Das heißt: Die Lange Gasse wird zur Begegnungszone. JOSEFSTADT. Eine scheinbar unendliche Angelgenheit hat ein Ende gefunden, seit heute steht fest, wie es mit der Lange Gasse weiter geht. Die Anrainer haben sich mehrheitlich für eine Umgestaltung zur Begegnungszone entschieden. Das heißt, die Fahrbahn und der Gehsteig werden im Abschnitt zwischen...

  • 19.06.17
Lokales
Wo darf man eigentlich auf der Mariahilfer Straße halten? Und wie lange? Und in welcher Richtung? Darüber wird jetzt offensiv vom 6. und 7. Bezirk informiert.

Mariahilfer Straße: Infos zum Halten in der Begegnungszone

Die Bezirksvorsteher von Neubau und Mariahilf starten eine Info-Kampagne für Anrainer der Mahü, um zu klären, wo und wie man halten darf. MARIAHILF/NEUBAU. Die Bezirksvorsteher des 6. und 7. Bezirks starten eine Informationskampagne zum Thema "Halten in der Begegnungszone". Konkret geht es um den Abschnitt der Mariahilfer Straße zwischen Stumper- und Andreasgasse sowie zwischen Getreidemarkt und Kirchengasse. Deshalb werden an 2.500 Anrainer Briefe verschickt, in denen die Rahmenbedingungen...

  • 10.04.17
Lokales
Diese Visualisierung zeigt, wie die Lange Gasse als Begegnungszone ausschauen könnte. Vorher sind aber noch die Bürger am Wort. Sie können mit Ja oder Nein stimmen.

Begegnungszone Lange Gasse: Befragung im Mai

Eine Reihe an Infoveransmaßnahmen und auch die Befragungsbriefe für Anrainer kommen im Mai, bis 9. Juni kann mit "Ja" oder "Nein" abgestimmt werden. JOSEFSTADT. Die Stadt hat kürzlich die 80-prozentige Finanzierung der Umgestaltung der Lange Gasse zugesagt. Aus der Gasse, durch die mehr als 2.000 Fahrzeuge täglich fahren, soll eine Begegnungszone werden. Bevor das allerdings realisiert wird, werden noch die Anrainer informiert und befragt. Dafür gibt es nun einen Zeitplan: Geplant ist, die...

  • 05.04.17
  •  2
Lokales
"Von den Bewohnern kommen durchwegs positive Rückmeldungen", freuen sich Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und Bezirksvorsteher Markus Figl
4 Bilder

Herrengasse: Firmen und Anrainer zahlten 5,5 Millionen Euro für Umbau

Die neue Begegnungszone wurde von Vizebürgermeisterin Vassilakou eröffnet. INNERE STADT. Die neue Begegnungszone Herrengasse wurde fertiggestellt und feierlich eröffnet. Seit dem Startschuss im Mai 2016 ist viel passiert: Die rund 430 Meter lange Gehfläche wurde mit Natursteinen ausgestattet. Der Höhenunterschied zur Fahrbahnfläche ist verschwunden, somit gibt es nun bedeutend mehr Platz für die Fußgänger. Der Radverkehr funktioniert weiterhin in beide Richtungen. Ladezonen und Vorfahrtsflächen...

  • 01.12.16
Lokales
Die Grätzelbewohner haben entschieden: Die Mariahilfer Straße wird ab Herbst 2014 neugestaltet.

Mariahilfer Straße: Ja zur Fußgängerzone

Knappes Ergebnis: 53,2 Prozent der Mariahilfer und Neubauer stimmten für eine Neugestaltung der Einkausmeile. Befürworter sind 2.000 Stimmen im Vorsprung. MARIAHILF/NEUBAU. Jetzt ist es fix: Die Mariahilfer Straße wird zu einer Fußgänger- und Begegnungszone umgestaltet. 33.122 der insgesamt 48.640 stimmberechtigten Mariahilfer und Neubauer nahmen an der Abstimmung teil, 53,2 Prozent sprachen sich für die Neugestaltung aus, 46,8 Prozent dagegen. Ja zu Radlern und Querungen Von jenen...

  • 07.03.14
  •  10
Lokales
13 Bilder

"Die Straße ist nun leiser"

Cafétier Martinelli ist mit der Umgestaltung der Mariahilfer Straße zufrieden. Die bz hat bei Unternehmern nachgefragt. "Rundum herrscht eine gute Stimmung", sagt Enzo Martinell. Sein Café Michelle liegt in der Begegnungszone und ist weiterhin gut besucht. Auch seine Kunden freut’s, dass nun weniger Autos unterwegs sind. Umwege für Lieferanten Seit die Mariahilfer Straße zur Begegnungs- und Fußgängerzone wurde, flanieren mehr Menschen durch. Das spürt auch Bäckerin Sabine. Ein Problem...

  • 16.09.13
  •  1