Belebung

Beiträge zum Thema Belebung

Belebung durch Public Viewing: Bezirkschefin Silvia Nossek mit den Parkbetreuern Kristina (re.) und Laurenz.

Währing: Facelift für den "faden" Vogl-Markt

Seit Jahrzehnten ist der Markt am Johann Nepomuk Vogl-Platz so gut wie unverändert. Jetzt setzt Bezirkschefin Silvia Nossek eine Initiative zur Belebung. WÄHRING. Ein Hauch von Ostblock liegt in der Luft, wenn man über den Markt am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz im Währinger Kreuzgassenviertel schlendert. Viel Beton, nur ein bisschen Grün und ein paar Stände, die Lebensmittel und Essen anbieten. Die einzige Neuerung der letzten 20 Jahre war eine Toilettenanlage, die mitten auf den Platz gebaut...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Eine Bereicherung für das Grätzel: das umgebaute Riess Hotel in der Alsergrunder Türkenstraße 27.
4

Alsergrunder Servitenviertel wird immer mehr zum Szene-Grätzel

Neues Hotel und Top-Gastronomie bringen neuen Schwung nach Klein-Paris. Das Trendgrätzel rund um die Servitenkirche ist um eine Attraktion reicher. Aus dem ehemaligen Hotel "Goldener Bär" wird jetzt das schmucke Riess Hotel. Das Stadthotel wird Anfang Oktober eröffnet und zielt vor allem auf Touristen ab. Neben zeitgemäß eingerichteten Zimmern gibt es auch eine Gemeinschaftsküche und eine Self-Service-Waschstation. "Insgesamt haben wir 24 Einzelzimmer und drei Doppelzimmer", verrät...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik

Lerchenfelder Straße: Der Kampf gegen den Leerstand

Mit den Projekt "cross 8" und "Lebendige Lerchenfelder Straße" will man auch die Lerchenfelder Straße beleben. NEUBAU. JOSEFSTADT. Je näher man dem Gürtel kommt, desto rarer werden die Geschäfte in der Lerchenfelder Straße. Hier, an der Grenze zwischen dem 7. und 8. Bezirk, ist der Leerstand das größte Problem. Zwar hat man sich im rot-grünen Regierungsabkommen 2015 dem Kampf gegen leer stehende Geschäftslokale verschrieben. Doch getan hat sich bisher noch nichts. Um das zu ändern, gibt es seit...

  • Wien
  • Neubau
  • Valerie Krb
Dr. Anton M.: "Es sieht alles so verlassen aus. Hier müssten wieder mehr Cafes angesiedelt werden."
2

Neue Ideen für Blindengasse

bz-Leser bringen Vorschläge zur Belebung der Geschäftsstraße ein. JOSEFSTADT. Eine Belebung der Blindengasse, das wünschen sich nicht nur Bezirkspolitiker und Kaufleute. Auch die bz-Leser machen sich Gedanken darüber, wie man frischen Wind in die einst florierende Geschäftsstraße bringen könnte. Nach einem bz-Bericht erreichten die Redaktion viele Mails mit Vorschlägen. Anrainer Anton M.: "Ich wohne schon so lange hier. Es sieht inzwischen alles so verlassen aus." Sein Vorschlag: die alten...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Hubert Heine
Doris Müller: "Für die Blindengasse braucht es ein Konzept. Es sperren immer mehr Geschäfte zu."
6

Blindengasse: Geschäfte sperren zu

Forderung nach Konzept für Belebung der Blindengasse. JOSEFSTADT. "Ich wohne schon so lange hier. Früher war hier etwas los, jetzt ist tote Hose", sagt Doris Müller. Denn: Immer mehr Geschäfte in der Blindengasse sperren zu und die einst belebte Einkaufsstraße stirbt immer mehr aus. Ein Umstand, der für die grüne Klubobfrau mehr als alarmierend ist. "Es muss etwas geschehen, sonst geht alles den Bach hinunter", betont Müller. Ende einer Institution So ist das Teppichgeschäft weg, das...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Hubert Heine
VP-Bezirkschefin Mickel-Göttfert (l.), Sonja Zettinig von "talking textiles" und Initiator Stephan Mlczoch.
4

Börsel schonen mit neuer Josefstadt-Card

Mit einer neuen Vorteilskarte bekommen Bezirksbewohner bis zu 25 Prozent Rabatt in 50 Unternehmen. JOSEFSTADT. Ob Mode, Gastronomie, Kunst oder Kosmetik: In 50 Josefstädter Unternehmen wird das Einkaufen ab sofort günstiger. Denn: Mit der neuen Josefstadt-Card sollen Bezirksbewohner ermutigt werden, im Bezirk einzukaufen. Gratis und für jeden Die neue Vorteilskarte ist gratis und wird an alle Haushalte verschickt. Zudem kann man sie auf www.josefstadtcard.at anfordern. Auch Sonja Zettinig von...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Anna-Claudia Anderer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.