Bergrettung Mühlbach

Beiträge zum Thema Bergrettung Mühlbach

Lokales
Unter einem abgegangenen Schneebrett im Skigebiet in Mühlbach am Hochkönig wurden Verschüttete vermutet. Es wurde jedoch Entwarnung gegeben.

Bergrettung im Einsatz
Schneebrett-Lawine in Mühlbach am Hochkönig

Vier Freerider entdeckten am Mittwoch im Skigebiet von Mühlbach am Hochkönig eine abgegangene Lawine und verständigten die Bergrettung. Es wurde niemand verschüttet.  MÜHLBACH/HK. Am 6. Februar 2019 entdeckten vier Freerider gegen Mittag ein etwa 20 mal 30 Meter großes, abgegangenes Schneebrett auf einer Seehöhe von 1.650m.  Spuren und Pieps-Signal Es waren Einfahrtsspuren in den Hang und die vier erhielten ein kurzes Signal auf ihren LVS-Geräten. (Diese dienen zum Suchen Finden von...

  • 07.02.19
Sport
2019 gibt es eine neue Strecke: Los geht es am 23. März um 12.00 Uhr an der Talstation Saukarlift im Skigebiet Hochkeil in Mühlbach am Hochkönig.
2 Bilder

Lustiges Skitourenevent
Auf geht's zur Skitourengaudi 2019!

MÜHLBACH/HK (tres).  Hier geht es überhaupt nicht um Geschwindigkeit: Am 23. März 2019 steigt zum sechsten Mal die Skitourengaudi der Bergrettung Mühlbach. "Gemütlich, genussvoll und eine Gaudi!", ist das Motto der Skitourengaudi in Mühlbach am Hochkönig. Die Bergrettung Mühlbach organisiert das Skitourenevent für die ganze Familie. Die Bezirksblätter Salzburg sind Medienpartner. Die Durchschnittszeit gewinntDas Besondere an diesem Event: Es gewinnt nicht nur der, der am schnellsten im...

  • 18.01.19
Sport
Bei der Skitourengaudi zählt nicht die Bestzeit, es ist einfach nur wichtig, gemeinsam Spaß zu haben.
16 Bilder

Wer zuletzt ins Ziel rauscht, hat am meisten Gaudi

Mit VIDEO: 640 vergnügte Starter waren bei einer top organisierten Skitourengaudi in Mühlbach am Hochkönig dabei. MÜHLBACH (tres). Die Skitourengaudi – Österreichs zweitgrößtes Skitourenevent – ging am Samstag über die Bühne. 500 Höhenmeter galt es zu überwinden: von der Scheppal Alm bis zur Österreich Alm. Organisiert wurde diese zum bereits fünften Mal von der Bergrettung Mühlbach am Hochkönig. Die Bezirksblätter waren wieder als Medienpartner und natürlich auch als aktive Teilnehmer dabei....

  • 19.03.18
  •  1
Sport
Dabeisein ist alles! Hier geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um Gemeinschaft und Spaß.

Gewinne 2x2 Startplätze für die Skitourengaudi!

Die 600 Startplätze für eines der größten Skitourenevents des Landes Salzburg sind bereits fast vergeben - mit den Bezirksblättern könnt ihr aber noch Startplätze gewinnen. MÜHLBACH (tres). Am Samstag, 17. März, mit Start um 13.00 Uhr veranstaltet die Bergrettung Mühlbach am Hochkönig ihre Skitourengaudi, mit Unterstützung von Hervis. Die Bezirksblätter sind Medienpartner. Es gewinnt nicht nur der, der am schnellsten im Ziel ist, sondern die Hauptpreise gibt es für die Durchschnittszeit....

  • 29.01.18
  •  4
Lokales
Dabeisein ist alles! Hier geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um Gemeinschaft und Spaß. Und die tollsten Preise gewinnen ohnehin jene Teilnehmer mit der Durchschnittszeit.
5 Bilder

Auf geht's zur Skitourengaudi!

Hier geht es überhaupt nicht um Geschwindigkeit: Am 17. März 2018 steigt zum fünften Mal die Skitourengaudi der Bergrettung Mühlbach. MÜHLBACH/HK (tres). "Gemütlich, genussvoll und eine Gaudi!", ist das Motto der Skitourengaudi in Mühlbach am Hochkönig. Am Samstag, 17. März veranstaltet die Bergrettung Mühlbach das Skitourenevent für die ganze Familie, mit Unterstützung von Hervis. Die Bezirksblätter Salzburg sind Medienpartner. Das Besondere an diesem Event: Es gewinnt nicht nur der, der...

  • 03.01.18
  •  2
Freizeit
Bei schlechten Bedingungen musste der Hubschrauberpilot die Bergretter zuerst zum Bruder des Verunglückten bringen, ehe mit der Bergung des Toten begonnen werden konnte.
3 Bilder

Tödlicher Alpinunfall am Hochkönig

Bei starkem Wind und Regen wurde der Tote auf 2.100 Metern Seehöhe mit dem Helikopter geborgen und ins Tal gebracht. Heute (09.08.2016) verunglückte ein Bergsteiger am Birgkar auf dem Hochkönig bei Mühlbach tödlich. Der 50-jährige Bergsteiger aus Stuttgart stürzte im oberen Teil des Birgkars beim Abstieg auf etwa 2.100 Metern Seehöhe tödlich etwa 100 Meter ab. Der Mann war gemeinsam mit seinem Bruder beim Abstieg vom Matrashaus. Starkregen, Nebel und Wind Gut 20 Bergretter aus Mühlbach und...

  • 09.08.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.