Bergrettung

Beiträge zum Thema Bergrettung

3

Seilbahn-Bergeübung am Schöckl

Der Österreichische Bergrettungsdienst führte eine Revision durch. St. Radegund. Zweimal im Jahr muss die Schöckl-Seilbahn dran glauben und zur großen Überprüfung. In diesem Zusammenhang werden auch die vorgeschriebenen Seilbahnbergeübungen durchgeführt. Geübt wird der Fall eines Stillstandes der Seilbahn, die auf 1.445 Meter Höhe hinaufführt, beziehungsweise die Bergung von Personen, die in einer Gondel festgesteckt sind. Kleine und große Übung Am Wochenende rückte, unter der Federführung der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
1 2

Gebietsübung der Bergretter von Graz bis Schwanberg

Rund um das Gebiet der Kollerhütte fand eine Übung für die Bergretter aus Graz, Übelbach, Köflach und Voitsberg statt. Organisiert von der Schwanberger Bergrettung und unter der Leitung von Andreas Gegg hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihr Wissen an verschiedenen Praxisstationen zu überprüfen und zu ergänzen. Mit dem Bau eines Flaschenzuges und einer Seilbahn wurden Bergetechniken geübt und an der Sanitätsstation wurde ein verunfallter Kletterer (natürlich nur eine Übungsannahme) von den...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Caroline Mempör
15

Bergrettung übt für den Extremfall

"Kletterunfall in der Hochschwab Südwand, Route Lufthammer, eine Person schwerst verletzt!", so lautete die Übungsannahme für die Einsatzgruppe Hochschwab Süd am 25. Oktober. Auf diese Alarmierung der Landeswarnzentrale hin, setzten sich 15 bestens motivierte Kameraden der Bergrettung Aflenz, Thörl und Turnau in Bewegung. Von Seewiesen aus in Richtung Hochschwabgipfel mussten insgesamt mehr als 70 Kilogramm Material (bestehend aus über 850 Metern Seil, Bohrmaschinen, Tragen, Steigeisen,...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Nadine de Carli

Grazerinnen von Schneewechte verschüttet

Im Salzburger Lungau sind am Dienstagnachmittag zwei Grazer Skitourengeherinnen von einer teilweise herabstürzenden Schneewechte getroffen und verletzt worden. Die beiden Frauen hatten mit ihren Begleitern im Bereich der Mühlhauserhöhe (2.216 Meter Seehöhe) bei Ramingstein unterhalb der Schneewechte gerastet, als ein Teil der zirka haushohen Wechte abbrach, wie die Salzburger Bergrettung berichtet. Die Grazerinnen erlitten dabei schmerzhafte Rückenverletzungen und konnten nicht mehr selbständig...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
9

Helfen wir den Bergrettern!

Hochschwab: Tragöß | Wie viel ist ein Menschenleben in Bergnot wert? Die traurige Antwort unserer Gesellschaft: nicht sehr viel! Die Bergrettung, am Beispiel der Ortsgruppe Tragöß, ist zu ebener Erde auf Spenden angewiesen, um finanziell über den Berg zu kommen – und um weiter auf professionellem Niveau helfen zu können. Kurze Rückschau: 30 Bergretter aus Turnau, Thörl und Tragöß „beschützten“ unlängst erfolgreich 60 Bergläufer beim Abenteuerlauf über den Hochschwab. Der Gegenwert: Ein Lächeln...

  • Stmk
  • Graz
  • peter ceh
Gipfelsieg auf dem Similaun bei der Generali-Tour mit der Bergrettung. Diese fordert mehr Wertschätzung fürs Ehrenamt.

Ehre für Ehrenamt reicht nicht

Mehr als 7.000 Personen musste die Bergrettung im Vorjahr aus misslichen Lagen retten. Rund 68.000 Einsatzstunden waren dafür notwendig. Eine mehr als stolze Bilanz, vor allem, wenn man bedenkt, dass diese Arbeit auf dem Engagement Tausender Ehrenamtlicher fußt. Da sollte man doch meinen, die Politik unterstütze hier, wo es nur geht. Doch weit gefehlt, berichtete der Präsident der österreichischen Bergrettung, Franz Lindenberg, im Rahmen der Generali-Tour mit Journalisten zum 3.606 Meter hohen...

  • Stmk
  • Graz
  • Mario Lugger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.