Bergrettung

Beiträge zum Thema Bergrettung

Ein einheimischer Freerider ist am 18. Oktober abseits der Pisten am Kitzsteinhorn in eine tiefe Randkluftspalte (auf etwa 2.700 Metern Höhe, Schmiedingerkees) gestürzt.
4

Spaltensturz am Kitzsteinhorn
Freerider tot geborgen

UPDATE: 19. Oktober 2020, 12:30 Uhr: Der am Kitzsteinhorn verschüttete Freerider wurde tot in einer Spalte gefunden.  MAISHOFEN/KAPRUN (red). Am Kitzsteinhorn suchten heute seit den frühen Morgenstunden Bergretter aus Kaprun weiter nach dem Freerider, der bereits am Sonntag nach 13:00 Uhr in eine Randkluftspalte gestürzt war. Unterstützt wurden die Bergretter von der Alpinpolizei und zwei Bergrettern aus St. Johann/Tirol: „Die Tiroler Kollegen halfen uns mittels speziellen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Theresa Kaserer

Polizeimeldung
Alpine Notlage – Hubschrauberbergung

Zwei Deutsche sind im Steinernen Meer in Notlage geraten - Beide konnten unverletzt geborgen werden. SAALFELDEN. Zwei männliche deutsche Staatsangehörige, 40 und 47 Jahre alt, setzten am 9.10.2020 gegen 20:00 Uhr per Handy einen Notruf ab, da im Steinernen Meer, bei der sogenannten Steinigen Grube, auf einer Seehöhe von ca. 2.370 Meter bei Dunkelheit und Schnee nicht mehr weiter konnten. Von der Bergrettung Saalfelden wurde daraufhin umgehend eine Bergung vorbereitet. Auf Grund der klaren...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
Zehn Wanderer aus Deutschland blieben bei einer Wanderung im Steinernen Meer im Schnee stecken. Die Bergrettung und die Alpinpolizei war im Einsatz.
4

Steinernes Meer
Wandergruppe von Hubschrauber und Bergrettung ins Tal gebracht

Wie die Bergrettung berichtet, haben sich am 27. September (Sonntag) zehn Wanderer aus Deutschland im Neuschnee verstiegen. Sie wurden vom Polizeihubschrauber auf eine Alm geflogen und von Bergrettern ins Tal begleitet.  SAALFELDEN. Zehn Wanderer aus Deutschland konnten am Sonntagvormittag beim Abstieg vom Ingolstädter Haus (2.119m) in Saalfelden am Steinernen Meer wegen des Neuschnees nicht mehr weiter. Sie wurden vom Polizeihubschrauber auf eine Alm geflogen und von dort von Bergrettern...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer

Polizeimeldung
Alpine Notlage in Fusch a.d. Glocknerstraße

FUSCH. Zwei deutsche Urlauber, 43 und 48 Jahre alt, gerieten am 27.09.2020, gegen 15:00 Uhr, beim Abstiegsversuch vom "Bruckerberg" in unwegsames Gelände und setzten daraufhin einen Notruf ab. Die in Not Geratenen konnten ihren Standort mittels GPS Koordinaten genau bekannt geben. Sie wurden schließlich von sechs Mann der Bergrettung Fusch und zwei Mann der Alpinpolizei Zell am See aufgefunden und unverletzt ins Tal geleitet.

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
1

Polizeimeldung
Alpine Notlage in Saalfelden

Deutsche Wanderer mussten wegen starken Schneefällen von der Bergrettung geborgen werden. SAALFELDEN. Am 27.09.2020 gegen 10:20 Uhr meldete die Hüttenwirtin der Ingolstätter Hütte, dass zehn Gäste talwärts, in Richtung Dießbachstausee unterwegs wären. Da die Gruppe bereits zwei Stunden unterwegs war und noch nicht einmal 1/3 der Strecke zur Talstation der Seilbahnstation hinter sich hatte, machte sich die Hüttenwirtin starke Sorgen um das Wohl der Gruppe, da aufgrund der vorangegangenen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
Erst um 19.30 wurden die zwei Alpinisten gefunden.

Polizeimeldung
Deutsche Wanderer verirrten sich am Großvenediger

Nachdem zwei deutsche Wanderer im Nebel und der Abenddämmerung den richtigen Weg zurück nicht mehr fanden, musste die Bergrettung zur Suchaktion ausrücken. NEUKIRCHEN. Ein 40-jähriger Mann und eine 31-jährige Frau machten sich am 24. September bereits um 4.30 Uhr morgens von der Kürsingerhütte, die auf 2.558 Höhenmetern liegt, auf zum Großvenediger. Sie wollten den Gipfel über den Nordgrat erklimmen, brauchten dafür aber bis 5 Uhr nachmittags.  Im Nebel verirrtBeim Abstieg vom Gipfel...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss

Polizeimeldung
Bergung aus einer alpinen Notlage

Eine oberösterreichische Familie musste in hochalpinen Gelände geborgen werden. RAURIS. Am 4. September 2020 stieg ein 50-jähriger Oberösterreicher mit seinen beiden Töchtern im Alter von 8 und 10 Jahren, von Rauris (Naturfreundehaus) über den hochalpinen Steig, zum Sonnblick (3106 Meter) auf. Alle drei waren gut ausgerüstet (Klettergurt, Seil, Schuhwerk, Steigeisen). Nach der geplanten Nächtigung stiegen die drei Bergsteiger wieder ab. Da sie nicht mehr über den Grat absteigen wollten,...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter

Polizeimeldung
Alpinunfall mit Eigenverletzung

Bergrettung Saalfelden konnte einen Bergsteiger bergen - Dieser musste ins Krankenhaus geliefert werden. SAALFELDEN. Am 6. September 2020, gegen 14.05 Uhr, stieg ein 65-jähriger deutscher Staatsangehöriger vom Riemannhaus kommend ins Tal nach Maria Alm ab. Der Alpinist war als Teilnehmer einer neunköpfigen Gruppe von Wanderern unterwegs. Auf einer Seehöhe von zirka 1700 Meter verdrehte sich der Wanderer sein bereits instabiles Knie und kam zu Sturz. Danach war es nicht mehr möglich den...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
Die schlechte Sicht erschwerte die Bergrettungseinsätze auf den Bergen des Pinzgaus.

Wanderer in Bergnot
Pinzgauer Bergretter hatten alle Hände voll zu tun

Bei schlechtem Wetter verunglückten am 2. September insgesamt vier Personen auf den Pinzgauer Bergen. Die durchwachsene Wetterlage machte die Einsätze für die Bergretter zunehmend kompliziert. PINZGAU. Pinzgaus Bergretter hatten am Mittwoch, 2. September, viel zu tun. Denn sie mussten sich um gleich vier verunglückte Personen kümmern. In Krimml kam eine 42-jährige Deutsche, die sich am Weg zur Zittauer Hütte befand, zu Fall und verletzte sich schwer am Bein. Sie wurde von der Rosskarscharte...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
2

Polizeimeldung
Paragleitunfall in Zell am See

ZELL AM SEE. Am 21.August 2020, um 14:00 Uhr, geriet ein 57- jährige Oberösterreicher in Zell am See, kurz nach dem Start vom Südwest seitigen Startplatz des Gipfels der Schmittenhöhe, auf Grund eines rechtseitigen "Verhängers" der Leinen seines Paragleitschirmes zu weit nach rechts und konnte folglich den Seilen der dortigen außer Betrieb befindlichen Seilbahn nicht mehr ausweichen. Der Schirm blieb in den Seilen der Seilbahn hängen und der Paragleitpilot baumelte so ca. 8 Meter über Grund....

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
Symbolbild

Polizeimeldung
Absturz einer Paragleiterin

Paragleiterin stürzte auf der Schmittenhöhe ab - Bergrettung konnte sie unverletzt befreien. ZELL AM SEE. Am 05. Juli 2020, um 13.40 Uhr, stürzte in Zell am See eine 19-jährige polnische Paragleiterin kurz nach dem Start vom Gipfel der Schmittenhöhe mit ihrem Gleitschirm in einem Waldstück südwestlich der Schmittenhöhe auf einer Seehöhe von 1810 Metern ab. Der Schirm verhing sich in den Bäumen und die Paragleiterin blieb unverletzt zwischen den Bäumen in der Luft hängen. Der Absturz konnte...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
14 Ortsstellen passen im Pinzgau auf uns im Gebirge auf.
6

Wir bewegen Salzburg
Wie komme ich sicher durch den Alpin-Sommer?

Durch ihre ihre furchtlosen Einsätze in den Alpen des Pinzgaus, retten uns die Mitglieder der Bergrettung aus brenzligen Situationen, aus denen wir uns selbst oft nicht mehr befreien könnten. SAALFELDEN. Insgesamt 14 Ortstellen der Bergrettung passen auf uns in den pinzgauer Bergen auf. In einem Einsatzgebiet von über 200 Quadratkilometern kümmern sich 42 aktive Mitglieder in der Ortsstelle Saalfelden, um das Gebiet vom Diesbachsteig im Hundstodgebiet bis zum Hochseiler an der Grenze zum...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Drei 69-jährige Salzburgerinnen wurden per Raftingboot gerettet.

Polizeimeldung
Verirrte Salzburger mit Boot gerettet

Drei Salzburger Wanderinnen wurden von der Bergrettung mit einem Raftingboot vom Ufer der Saalach geborgen. UNKEN/LOFER. Am 2. Juni waren drei 69-jährige aus der Stadt Salzburg am Jakobsweg zwischen Unken und Lofer unterwegs. Die Wanderinnen kamen im Gemeindegebiet von Unken vom Weg ab und begaben sich an der Saalach entlang flussaufwärts in besonders unwegsames Gelände. Völlig erschöpftAufgrund von Erschöpfung war für die Salzburgerinnen ein Rückweg nicht mehr möglich, darum...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Die Bergung des Jägers gestaltete sich als äußerst schwierig.
3

Bergrettung Rauris
Jäger nur mehr tot geborgen

Die Bergrettung musste sich Anfang der Woche einem schwierige Einsatz stellen und meisterte den unter Beihilfe von Polizei, Rotem Kreuz und Helikopter mit Bravour.  RAURIS. Am Dienstag, 5 Mai, konnte ein 71-jähriger Jäger nur mehr tot geborgen werden. Der Salzburger erlitt bei der Birkhuhnjagd in Rauris nahe der Schüttalm auf 1.700 Meter einen Herzinfakt. Schwieriges TerrainAufgrund der Wetterlage war eine Bergung auf der im Seidlwinkltal gelegenen Schüttalm per Helikopter nicht möglich,...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Die Bezirksblätter Pinzgau hat ein Leserbrief erreicht, in dem großer Dank an Lebensretter in Bramberg am Wildkogel ausgesprochen wurde.
2

Leserbrief
Ehepaar will Lebensrettern danken

Alfred und Petra Dörflinger sagen Danke für lebensrettende Hilfeleistung: "Am 17. Februar 2020 erlitt ich einen schweren Herzinfarkt an meinem Arbeitsplatz in der Skiarena Wildkogel. Nur durch die unglaublich schnelle und professionelle Rettungskette konnte ich überleben. Auf diesem Wege möchten wir den Ersthelfern der Pistenrettung Wildkogel, dem Heliteam Martin 6 und der Betriebsleitung danken. Der Dank geht an VieleVielen Dank für die ausgezeichnete Betreuung durch Ärzte und...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss

Polizeimeldung
Suchaktion bzw Bergung eines verirrten Schitourengehers

Bergrettung fand verirrten Schitourengeher bei der Egger Alm in Hintermoos. MARIA ALM. Am 21. Februar 2020, gegen 14:00 Uhr, stieg ein 17-jähriger österreichischer Staatsangehöriger im von Hintermoos (Gemeindegebiet Maria Alm) mit Schitourenschiern in Richtung des Gipfels des Hochkaser (2077 Hm) auf. Sein Aufstieg verzögerte sich beziehungsweise kehrte er zu spät um und kam dann aufgrund der einsetzenden Dämmerung/Dunkelheit von der geplanten Route ab. Um 18.45 Uhr setzte er einen Notruf ab,...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
Ergiebiger Schneefall, Sturm und eine vielfach ungünstige Unterlage sorgen für eine heikle Lawinensituation.
1 2

Bergrettung appelliert
Achtung, hohe Lawinengefahr!

Die Bergrettung Salzburg appelliert an Wintersportler um Zurückhaltung im freien Gelände am morgigen Donnerstag, den 6. Februar 2020. SALZBURG (tres). Der ergiebige Schneefall mit Sturm am Dienstag und Mittwoch brachte eine heikle Lawinensituation. "Wir befürchten, dass die gute Wettersituation und der Neuschnee in den kommenden Tagen die Wintersportler zu Tiefschneeabfahrten abseits der Pisten verlockt", macht sich Maria Riedler, Pressereferentin der Bergrettung Salzburg, Sorgen....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Theresa Kaserer
Die Bergrettung Mühlbach ist auch 2020 wieder Veranstalter des lustigen Familienevents.
2 Aktion

Gewinnspiel
Auf zur coolen Skitourengaudi in Mühlbach!

MÜHLBACH. Am Samstag,den 21. März 2020 findet wieder die beliebte Skitourengaudi in Mühlbach am Hochkönig statt. Die Bezirksblätter sind Medienpartner und verlosen 3x2 Startplätze zur Veranstaltung.  Start ist um 11:00 Uhr an der Talstation des Saukarlifts im Skigebiet Hochkeil. Die Startnummernausgabe erfolgt von 8:00 bis 10:30 Uhr. Ziel der Skitourengaudi ist der Gipfel des Hochkeil. Die Strecke mit 4,3 Kilometern und 480 Höhenmetern ist bestimmt für jeden zu meistern. Bei der...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Theresa Kaserer
Direktorin Bettina Mayerhofer und Direktionsassistentin Martina Marko bei der Scheckübergabe an Bergrettungs-Chef Rainer Straub.

Bergrettung Zell am See
Grand Hotel hilft den Helfern

Das Grand Hotel Zell am See übergab kürzlich einen Spendenscheck an die Zeller Bergrettung. Das Geld wird für ein eigenes Fahrzeug gebraucht.  ZELL AM SEE. Silvester im Grand Hotel wird jedes Jahr groß gefeiert. Einer der vielen Höhepunkte des Abends ist stets die Tombola. Der Erlös daraus wurde bisher immer an internationale Hilfsorganisationen wie "Ärzte ohne Grenzen" gespendet. Lokaler Verein "Wir haben vor allem internationale Gäste, da war es naheliegend, Spendenempfänger zu...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Die mühsame Suche der Bergretter war umsonst.

Nach Notruf selbst abgefahren
Bergrettung suchte in Leogang vergeblich nach drei Freeridern

LEOGANG (tres). Am Samstag mussten 20 Bergretter der Ortsstelle Leogang kurz nach 14.00 Uhr zu einem Einsatz ins verschneite Gelände des Leoganger Skigebietes ausrücken. Die Ortsstelle wurde von der Rot-Kreuz-Leitstelle Zell am See darüber informiert, dass drei Snowboarder aus Tschechien Hilfe benötigen. Die Freerider waren in einen Tiefschnee-Hang gefahren und konnten nicht mehr weiter. Ein Freerider hat sich bei einem Sturz verletzt. Die Tschechen gaben einen Notruf über eine App ab. Der...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Online-Redaktion Salzburg

Polizeimeldung
Alpine Notlage in Saalbach-Hinterglemm

Die Saalbacher Bergrettung musste nach einem Notruf ausrücken. SAALBACH. Zwei tschechische Staatsangehörige im Alter von 25 und 43 Jahren gerieten am 26.Dezember 2019, bei einsetzender Dunkelheit, abseits des organisierten und gesicherten Skiraumes, im tiefen Neuschnee, oberhalb der Kohlmaisbahn Mittelstation in Saalbach, in eine alpine Notlage und konnten selbstständig nicht mehr zur Mittelstation zurückgehen. Der 43-jährige Skifahrer konnte einen Notruf absetzen und schlussendlich doch zu...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter

Polizeimeldung
Bramberg: Jugendlicher tödlich verunglückt

Kurz nach 11 Uhr des 26. Dezember 2019 meldeten Angehörige einen 16-jährigen Einheimischen bei der Polizei in Neukirchen am GrV als abgängig. NEUKIRCHEN/BRAMBERG. Der Jugendliche verließ am Vorabend gegen 20 Uhr eine Skihütte im Bereich der Talabfahrt Bramberg und fuhr die Bahn mit der Rodel ab. Nachdem der 16-Jährige weder von seiner Familie noch von Freunden telefonisch erreicht werden konnte, begab sich die Bergrettung zur Rodelbahn. Bergretter fanden unmittelbar am Pistenrand eine Rodel....

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter

Polizeimeldung
Lawinenabgang am Kitzsteinhorn

In der Nähe der Häuslal am Kitzsteinhorn ist eine Lawine abgegangen.  KAPRUN. Ein 45-jähriger Pinzgauer meldete am Vormittag des 24. Dezember 2019 über Notruf, dass er im nicht organisierten Schiraum des Kitzsteinhorns, nahe der "Häuslalm" einen Lawinenabgang wahrgenommen habe. Der Auslösegrund dürfte seiner Vermutung nach ein, in den Süd-Ostseitigen Hang einfahrender, bis dato unbekannter Schifahrer gewesen sein. Der 45-Jährige konnte jedoch nicht mit Sicherheit angeben, ob die Lawine den...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter

Polizeimeldung
Kletterunfall im Pinzgau

Ein 24-Jähriger und ein 25-Jähriger unternahmen am 19. Oktober 2019 eine Klettertour an der Alpwand im Gemeindegebiet von Unken. UNKEN. Die beiden Polen kletterten die Tour "Earth and Heaven". Gegen 18 Uhr befanden sich die Beiden in der 16. von 17 Seillängen. Als der 24-Jährige im Vorstieg kletterte, brach ein Felsstück aus der Wand, wodurch der 24-Jährige stürzte. Auch der 25-Jährige wurde zum Teil vom Stein getroffen. Ein Notruf wurde abgesetzt und der Einsatz unverzüglich gestartet. Da...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Vorreiter
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.