Betreuung

Beiträge zum Thema Betreuung

Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister
2

Land NÖ
135 Mio. Euro für mobile Pfelge und Betreuung

Mittel in Höhe von knapp 135 Mio. Euro für mobile Pflege und Betreuung in Niederösterreich LR Teschl-Hofmeister: Wesentliches Angebot der NÖ Pflege- und Betreuungslandschaft NÖ. In der Sitzung vom 24.5. „Die Pflege ist das zentrale Thema im Sozial- und Gesundheitsbereich. Angebote wie die Sozialmedizinischen und Sozialen Dienste, die mobile Pflege und Betreuung im Bundesland durchführen, ermöglichen es, dem Wunsch der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher so lange wie möglich zuhause...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Gabriele Jäger, Jörg Ney, Regina Kos, Gerhard Karner, Christiane Teschl-Hofmeister und Alfred Zens

Pflege als Beruf mit Zukunft

Nicht erst seit der Pandemie weiß man um die Wichtigkeit der Mitarbeiter im Gesundheitsbereich. Um dem stetig steigenden Bedarf nach Pflegern entgegenzukommen, wurde von Seiten des Bundes eine umfassende Pflegereform präsentiert, die Verbesserungen  bringen soll. ST. PÖLTEN. Bei einem Besuch in seinem Heimatbundesland Niederösterreich stattete Innenminister Gerhard Karner gemeinsam mit der zuständigen Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister dem Pflege- und Betreuungszentrum St. Pölten einen...

  • St. Pölten
  • Fabian Zagler
VPNÖ Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Sozialsprecher Toni Erber
1 6

Pflege in NÖ
Betreutes Wohnen in jeder Gemeinde geplant

VPNÖ-Ebner/Erber: Langjährige Forderungen aus Niederösterreich finden sich in Pflegereform wieder; Blau-gelbes Pflegepaket ist Vorbild für viele Maßnahmen des Bundes NÖ. "Pflege geht uns alle an", sagt VPNÖ-Landesgeschäftsfüher Bernhard Ebner, der das Ein-Milliarden-Euro-Paket vom Bund begrüßt. Jedoch räumt er ein, dass "es nur ein Fundament ist". „Wir haben das Arbeitsjahr 2022 mit einer Regierungsklausur begonnen und dabei einen Arbeitsschwerpunkt gesetzt: Pflege. Denn das ist ein Thema, das...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Die Gemeinden investieren mehrere Millionen in Bildung und Betreuung.

Bildung und Betreuung
Kinderbetreuung- und Pflichtschulen Förderung

Land NÖ unterstützt Gemeinden im Bezirk St. Pölten-Land bei Baumaßnahmen im Kinderbetreuungs- und Pflichtschulbereich. Landesrätin Teschl-Hofmeister erklärt, dass Gemeinden rund 1,8 Mio. Euro für moderne, qualitätsvolle Bildung und Betreuung investieren. ST. PÖLTEN. Kürzlich tagten unter dem Vorsitz von Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister die Gremien des NÖ Schul- und Kindergartenfonds in St. Pölten. In der Sitzung wurden umfassende Förderungen für Gemeinden bei Bauvorhaben an...

  • St. Pölten
  • Fabian Zagler
Gerade in Zeiten des akuten Fachkräftemangels müsse funktionierende und gut ausgebaute Kinderbetreuung oberste Priorität für die Politik haben, so die Stimmen aus der Wirtschaft.
2

Pädagogik
Wirtschaft begrüßt Zuschuss für Kinderbetreuung

Auch bei der Wirtschaftskammer begrüßt man den Zuschuss von 200 Mio. Euro für die Elementarpädagogik. Ein Ausbau der Kinderbetreuung ermöglicht eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. TIROL. Der Zuschuss für die Elementarpädagogik wurde von 142,5 Mio. Euro auf 200 Mio. Euro angehoben, so beschloss es zuletzt der Bund. Eine richtige Entscheidung, wie es Martina Entner, Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft definiert. Dazu fügt sie an: “Unser klares Ziel ist ein flächendeckendes...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Anzeige
2

Keramik Camp
Keramik Sommercamp bei Fresh Ceramics

Von Montag bis Freitag wird getöpfert, geformt, modelliert, gemalt und experimentiert in unserem Keramikstudio. Ihre Kinder lernen jede Woche verschiedene Techniken. Von der Wulsttechnik bis hin zur Plattentechnik. Natürlich darf in unserem Sommercamp aber auch das Töpfern an der Drehscheibe nicht zu kurz kommen und wird unabhängig von der wöchentlichen Technik immer wieder geübt. Für das Sommercamp ist unser Studio vormittags geschlossen, um Ihren Kindern eine ruhige und gemütliche Atmosphäre...

  • Wien
  • Hietzing
  • Fresh Ceramics
PädagogInnen, Eltern und Kinder dürfen sich auf weitere Förderungen vom Land freuen.
2

Pädagogik
Weitere Gelder für Elementarpädagogik

Kürzlich wurde die Novelle des Tiroler Kinderbildungs- und Kinderbetreuungsgesetzes im Tiroler Landtag beschlossen. Einzige Ausnahme: der SPÖ-Zusatzantrag. TIROL. Die beschlossene Novelle des Tiroler Kinderbildungs- und Kinderbetreuungsgesetzes beinhaltet den Beschluss, künftig jährlich weitere 18,25 Millionen Euro für das Betreuungspersonal zur Verfügung zu stellen. Für das Jahr 2022 sind das insgesamt 102,65 Millionen Euro. Seit 2008 haben sich die Finanzmittel somit vervierfacht.  "Diese...

  • Tirol
  • BezirksBlätter Tirol
Familien-LandesrätInnen: Christoph Wiederkehr (Wien), Christiane Teschl-Hofmeister (NÖ), Bundesministerin Susanne Raab, Daniela Winkler (Bgld.), Andrea Klambauer (Sbg.), Sara Schaar (K), Anton Mattle (T)
1

Landesfamilienkonferenz
Maßnahmenpaket gegen Kinder- und Zwangsehen

LandesfamilienrefentInnenkonferenz fasst positive Beschlüsse für die Zukunft der Familien LR Teschl-Hofmeister: Anträge aus Niederösterreich wurden einstimmig angenommen NÖ. Am 13. Mai tagte die LandesfamilienreferentInnenkonferenz, also das Gremium, dem alle zuständigen Familien-LandesrätInnen angehören, in Frauenkirchen. Niederösterreich brachte wesentliche Punkte zur gemeinsamen Abstimmung. „Ein wesentlicher Punkt, den wir als Niederösterreich eingebracht haben, ist ein Maßnahmenpaket gegen...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Soziales Netz in Marktgemeinde
Rankweil integriert Gemeinwesenstelle `Mitanand`

Die Gemeinwesenstelle `Mitanand` gehört ab sofort organisatorisch zur Marktgemeinde Rankweil Das drei Mitarbeiter umfassende Team der Gemeinwesenstelle, der Name Mitanand sowie der Standort im Fuchshaus bleiben unverändert. Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall: „Die Gemeinwesenstelle leistet seit vielen Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung des sozialen Netzes in Rankweil und ergänzt die Dienstleistungen des Bürgerservice, der Vereine und Institutionen. Ich freue mich sehr, dass sie...

  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • RZ Regionalzeitung
Heidemarie Eher ist Geschäftsführerin des Vereins JoJo in der Stadt Salzburg.

Psychisch belastet
Verein JoJo sucht in der Stadt Paten für Kinder

Der Verein JoJo unterstützt und begleitet psychisch belastete Familien in Salzburg. Derzeit werden für die Stadt Salzburg und den Flachgau ehrenamtliche Paten gesucht.  SALZBURG. Psychisch belastete Familien waren von der Pandemie und ihren Folgen besonders hart betroffen. Daher waren sämtliche Aktivitäten des Vereins JoJo von den Bemühungen geprägt, trotz der Kontaktbeschränkungen eine kontinuierliche Unterstützung und Begleitung der Kinder und Familien zu gewährleisten.  Rekord bei Betreuung...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Statistik des Landes deutet auf ein verbessertes Betreuungsangebot in Tirol hin, lässt aber auch erahnen, wo es künftig hingeht.
Aktion 5

2021/2022
Kinderbetreuungsstatistik zeigt Zuwachs im Bezirk Kufstein

Mehr Kinder besuchen Kindergärten, -krippen und Co. Laut Prognosen: Künftig sinkender Bedarf an Kindergartenplätzen, bei Hortplätzen wird die Nachfrage steigen.  BEZIRK KUFSTEIN, TIROL. Dieser Tage sind mehr Kinder in Betreuungseinrichtungen als je zuvor. Das zeigt die kürzlich veröffentlichte Kinderbetreuungsstatistik 2021/2022 für das Bundesland Tirol. So viele Sprösslinge wie noch nie zuvor besuchen aktuell Kindergärten und -krippen sowie Horte und Tagesbetreuungseinrichtungen. Tirol...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Foto auf dem Grundstück in Maria Roggendorf, auf dem das Green Care Projekt geplant ist (von links nach rechts): Hannes Heissl (Soziologe/Geragoge, begleitet das Projekt und führt die Befragung durch), Christa Schwinner und Nora Schwinner (Planerinnen und Betreiberinnen des Projektes), Renate Mihle (Geschäftsführerin der LEADER Region Weinviertel-Manhartsberg), Johann Gartner (Obmann der LEADER Region) und LT-Abg. Bürgermeister Richard Hogl. Bildrechte: LEADER Region Weinviertel-Manhartsberg

Nachfrage- und Bedarfserhebung
Green Care Projekt in Maria Roggendorf geplant

Der Anteil der älteren Menschen wird in den nächsten Jahren erheblich ansteigen. Daher ist es wichtig, rechtzeitig Angebote und Strukturen für ein gutes Leben im Alter anzubieten. WULLERSDORF. Familie Schwinner plant dafür auf ihrem landwirtschaftlichen Betrieb in Maria Roggendorf die Errichtung eines neuen Gebäudes (anstelle zweier verfallener). Darin sollen zum einen ein Tageszentrum für bis zu 15 Personen (für die Pflegestufe 1 – 3) um zum anderen eine Senioren-Hauswohngemeinschaft (mit neun...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker

Jetzt anmelden
"100 Jahre Niederösterreich-Ferienwoche"

8. Mai, 8 Uhr: Vormerkung zur "100 Jahre Niederösterreich-Ferienwoche" startet. NÖ. Familien mit dem NÖ Familienpass sollten sich den 8. Mai im Kalender vormerken, denn um 8 Uhr beginnt die Anmeldung zur einzigartigen „100 Jahre Niederösterreich-Ferienwoche“, die von 18. bis 22. Juli 2022 auf Initiative von Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker im WIFI in St. Pölten stattfinden wird. „Die ,100 Jahre Niederösterreich-Ferienwoche‘ ist...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Landeshauptmann Günther Platter und Bundes-Flüchtlingskoordinator Michael Takacs berichten über die aktuelle Lage.
5

#tirolhilftukaine
"Tirol ist in der Soforthilfe für Kinder aus der Ukraine einzigartig."

Eine Bilanz über die derzeitige Situation und einen Ausblick auf die Zukunft in Sachen Hilfe für ukrainische Menschen machten Landeshauptmann Günther Platter und der Flüchtlingskoordinator des Bundes, Michael Takacs im Landhaus in Innsbruck. "Dank der Solidarität wurde viel erreicht, die Vorbereitungen auf eine größere Welle an vertriebenen Menschen aus der Ukraine stehen im Mittelpunkt", sind sich Platter und Takacs einig. Das Hotel Europa wird in einigen Tagen als Ankunfszentrum eröffnet....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Wie die Beteiligten bei der Jahreshauptversammlung versichern, hat das Betreuungsangebot die „Corona-Herausforderung“ gut bestanden.

Jahreshauptversammlung
St. Wolfgang unterstützt „Soziale Nahversorgung“

Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins „Mobile Altenhilfe St. Wolfgang“ wurde kürzlich Bilanz gezogen. ST. WOLFGANG. Seit Herbst 2019 wird in der Wolfgangseegemeinde die soziale Nahversorgung in einem gemeinnützigen Verein eigenständig organisiert. Mit Matthias Heckmann und Ferdinand Kasberger sind erfahrene und bewährte Kräfte in der Organisation tätig. DGKP Margit Heckmann und Dr. Elisabeth Leifer-Lepic leiten das Team mit ihrer fachlichen Kompetenz. „Gleich nach der Vereinsgründung sind...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Aktuell sind 32.649 Salzburger Kinder unter 15 Jahren in Betreuung, das sind mehr als 8.000 zusätzliche Plätze als vor zehn Jahren.
6

Aktuelle Stunde
Das braucht qualitätsvolle Kinderbildung in Salzburg

Braucht es wirklich mehr Männer in der Elementarpädagogik? Sollen Mütter ohne Ausbildung in Kindergärten arbeiten können? Ist eine Matura nötig, um Kinder zu bilden und betreuen? Tut man den Familien Gutes mit einem Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung? Diese Fragen beschäftigten den Salzburger Landtag am Mittwoch.   SALZBURG. Die Herausforderungen in der Elementarpädagogik sind groß: Der Bedarf an Kleinkindgruppen- und Kindergartenplätzen steigt stetig. Die Gruppengrößen werden ob der...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Präsident GVV Rupert Dworak, Präsident Gemeindebund NÖ Johannes Pressl, Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Vorsitzender Landesgruppe NÖ des Österreichischen Städtebundes Matthias Stadler
2

Land NÖ
Zusätzliche Förderung für Ferienbetreuung im Sommer

Zusätzliche NÖ Förderung für Ferienbetreuung im Sommer 2022 LR Teschl-Hofmeister/Präsident Gemeindebund Pressl/Präsident GVV Dworak/Vorsitzender Städtebund Stadler: Förderung stellt flächendeckende Betreuung sicher NÖ. Die vergangenen zwei Jahre waren coronabedingt für berufstätige Eltern besonders herausfordernd. Durch eine erhöhte Förderung des Landes Niederösterreich, wie schon in den beiden letzten Jahren, soll erneut eine flächendeckende Kinderbetreuung in den Ferien angeboten werden,...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Bei der Hilfswerk-Regionalkonferenz: Anton Reithofer Vizepräsident Hermann Hauer, Präsidentin Michaela Hinterholzer, Vorsitzende Hilfswerk Aspang Bgm. Doris Faustmann, Vorsitzende Hilfswerk Neunkirchen Traude Lukas, Regionale Pflegedienstleiterin Michaela Stockinger, Vorsitzender Hilfswerk Gloggnitz Ing. Walter Ströble und Landesleitungsmitglied Johann Postl.

Bezirk Neunkirchen/NÖ
Neuwahlen im Hilfswerk

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Puchberger Landtagsabgeordnete Hermann Hauer bleibt Vizepräsident; Johann Postl steigt in die Landesleitung auf. Bei der Regionalkonferenz in Wr. Neustadt stellte das des Hilfswerks Niederösterreich die Weichen für die Zukunft. Dabei wurde Landtagsabgeordneter Hermann Hauer erneut als Vizepräsident für die Region Industrieviertel Süd bestätigt. Johann Postl wurde wieder zum Mitglied der Landesleitung gewählt. Pflege- und Betreuungsbedarf steigen der nächsten Jahre...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
In der mobilen Wohnbetreuung (MOB) von Jugend am Werk werden Jugendliche, die nicht zu Hause wohnen können, betreut. Drei Informationsvideos zeigen jetzt anschaulich, wie das Angebot funktioniert.

Jugend am Werk
Ein Blick hinter die Kulissen der mobilen Wohnbetreuung

Jugend am Werk stellt sein Angebot der mobilen Wohnbetreuung für Jugendliche mit drei Informationsvideos vor, die in Zusammenarbeit mit Studierenden der FH Joanneum entstanden sind. GRAZ. Mit dem Angebot des mobilen, betreuten Wohnens für Jugendliche (kurz MOB genannt) richtet sich Jugend am Werk an Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren, die aus unterschiedlichen Gründen nicht zu hause wohnen können (MeinBezirk.at berichtete). Um das Angebot bekannter zu machen hat sich Jugend am Werk mit...

  • Stmk
  • Graz
  • Andreas Strick
Gert Pfarrmaier, der Regionalleiter des Hilfswerks Flachgau (rechts) mit einem der Pflegehelfer und einer Kundin im Flachgau.
1 2

Hilfswerk Flachgau
Immer größere Nachfrage nach Pflege und Betreuung

Ob Pflege, soziale Arbeit oder Kinder- und Jugendbetreuung. Das Hilfswerk Salzburg begleitet seit über 30 Jahren Menschen aller Generationen durch den Alltag.  FLACHGAU, SALZBURG. „Große Hilfe, ganz nah.“ Das Hilfswerk konnte seinem Leitspruch im vergangenen Jahr wieder gerecht werden. Corona hat die Arbeit des Hilfswerks Salzburg zwar stark beeinflusst, der Umgang mit der Pandemie ist inzwischen aber unaufgeregt und souverän. „Wir sind bundeslandweit der größte soziale Dienstleister im...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Emanuel Hasenauer
Zeitpolster ist eine Betreuungsorganisation, die Helfer:innen an Menschen mit Unterstützungsbedarf vermittelt.
2

Altersvorsorge mit Eigenverantwortung
"Zeitpolster" sucht Verstärkung in Graz

Die soziale Organisation "Zeitpolster" bietet innovative Ansätze, um eigenverantwortlich die persönliche Altersvorsorge zu sichern. Derzeit wird Verstärkung für das Projekt in Graz gesucht. GRAZ. Zeitpolster ist eine soziale und österreichweit tätige Organisation, die Helfer:innen an Menschen mit Unterstützungsbedarf – insbesondere an ältere Personen und Familien mit Kindern – vermittelt. Die Helfer:innen bekommen dabei für ihr Engagement eine Zeitgutschrift, auf die sie später zurückgreifen...

  • Stmk
  • Graz
  • Antonia Unterholzer
Landesabgeordneter Wolfgang Moitzi, Landtagspräsidentin Manuale Kohm, Bruno Aschenbrenner, Landesrätin Ursula Lackner und Bürgermeister Manfred Lenger vor der Kinderstadt.
4

Zukunftsfabrik der Kinderstadt
Groß und Klein, gemeinsam für das Murtal

In den Osterferien wurde der Red Bull Ring Schauplatz der Zukunftsfabrik der Kinderstadt DOLBU. Hier konnten die jungen Besucher:innen ihre individuellen, wünschenswerten Zukunftsvorstellungen selbst kreieren. SPIELBERG. Insgesamt 300 junge Forscher:innen bastelten, filmten, bauten und erkundeten vom 11. bis 15. April die Zukunftsfabrik der Kinderstadt. Die Besucher:innen beschäftigten sich aufmerksam mit Themen, die den Puls unserer Zeit am Punkt treffen. Die Aspekte Frieden in Europa,...

  • Stmk
  • Murtal
  • Julia Gerold
Die Winternotschlafstelle geht in die Sommerpause.
2

Ende der Wintersaison
Notschlafstelle geht in die Sommerpause

Fünf Monate im Jahr bietet das Rote Kreuz Innsbruck obdachlosen Menschen ein Bett, eine warme Mahlzeit und ein offenes Ohr an. Die Notschlafstelle ist für viele ein wichtiger Anker in einer schwierigen Lebensphase. Jetzt geht die Notschlafstelle in  der Richard-Berger-Strasse 10 in die Sommerpause. INNSBRUCK: Der Winter ist für obdachlose Menschen besonders hart und herausfordernd. Es gibt nur wenige Möglichkeiten sich aufzuwärmen, und noch weniger, um menschliche Nähe zu erfahren. Die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn (links) und Caritas-Direktor Johannes Dines (rechts) freuen sich mit dem Vormittags-Team des Exit7 - Karoline und Alexander - über die Erweiterung des Angebotes im Exit7.
2

Exit 7
Jugendnotschlafstelle in Salzburg weitet Betreuung aus

Die Caritas und das Land Salzburg erweitern das Angebot in der Jugendnotschlafstelle „Exit 7“ in der Stadt Salzburg. SALZBURG. Wohnungslose Kinder und Jugendliche können zusätzlich zur Übernachtung jetzt auch vormittags ein Angebot in Anspruch nehmen. Mitarbeiter der Caritas sind vor Ort und und unterstützen die Jugendlichen bei Erledigungen, Amtsgängen und Wegen zu anderen Institutionen. Jugendliche in akuten Notsituationen Bisher war es so, dass die Jugendlichen am Abend gekommen und in der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 10. Juni 2022 um 09:00
  • Rotes Kreuz Perchtoldsdorf
  • Perchtoldsdorf

Betreute Tagesfahrt ins Burgenland

Besuchen Sie mit dem Roten Kreuz Perchtoldsdorf das Dorfmuseum Mönchhof im sonnigen Burgenland. Nach einem ausgiebigen Mittagessen lassen wir in Frauenkirchen den Nachmittag ausklingen.  Um zeitgerechte Anmeldung wird ersucht. 0699/144 211 98 oder 0699/144 211 99 Die Reise findet ab einer Teilnahme von 30 Personen statt.  Kosten inkl. Eintritte, Mittagessen und Bus: € 65,00

Das Café findet ein mal im Monat statt.
  • 14. Juni 2022 um 14:00
  • Franziskushaus
  • Ried

Betreuerinnen-Café

RIED. Betreuerinnen-Café, kostenlos, Infos und Anmeldung: 07752 82742

  • Ried
  • Andrea Spindlbalker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.