Betreuung

Beiträge zum Thema Betreuung

Kinder: Alina Thurner, Daniel Hengst, Emilia Seidl 
Bürgermeister Patrick Layr, Gabriele Rabl , Franz Haumer und Landtagsabgeordnete Margit Göll

Betreuung abgesichert
Großer Bedarf an Sommeröffnung der Kindergärten

Göll: Großer Bedarf an Sommeröffnung der Kindergärten im Bezirk - Kinderbetreuung durch Land NÖ gut abgesichert „Der Lock-Down hat viel von uns gefordert. Vor allem Familien leisteten Enormes: Homeoffice, Homeschooling, Kinderbetreuung rund um die Uhr und das bei ungewisser Zukunft . Nun steht der Sommer, die Sommerferien vor der Tür und der gesamte Urlaub ist aufgebraucht“, bringt es die Gemeindebund-Obfrau Bezirk Gmünd Bürgermeisterin und Landtagsabgeordnete Margit Göll auf den Punkt....

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Die Tafelklassler wurden mit einer Schultüte verabschiedet.

Spatzennest Litschau
Tafelklassler bekamen zum Abschied eine Schultüte

LITSCHAU. Die Vorschulkinder Annalena Miedler, Tobias Mader, Marlene Zach und Hynek Steklý erhielten zum Abschied vom Spatzennest, der Kinder-Tagesbetreuungseinrichtung der Stadtgemeinde Litschau, eine Schultüte durch Bürgermeister Rainer Hirschmann überreicht. Mit dabei waren die Kinder Ilvy Piringer, Yanick und Gabriel Bartosch, Leonie Gabler, Alexander Böhm, Maximilian Kulhanek, Eduard Waltenberger, Stadtamtsdirektor Jürgen Uitz und die Betreuerinnen des Spatzennests. Wir wünschen den...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Bgm. Raimund Fuchs, Elfriede Amon, Tamara Hohenbichler, Regina Poindl, Hilfswerk NÖ-Geschäftsführer Christoph Gleirscher, Heidi Angel, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, Elisabeth Markart, Stadtrat Patrick Layr, Betriebsleiterin Eva Angel, NRabg. Martina Diesner-Wais und Barbara Schneider.

Weitra
Wolfgang Sobotka diskutierte Pflegefragen mit Hilfswerk-Mitarbeitern

WEITRA (red). Was braucht es, damit Pflege und Betreuung zu Hause gelingt? Diese Frage stand im Zentrum des Besuchs von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, VPNÖ-Spitzenkandidat für die Nationalratswahl 2019, im Hilfswerk-Standort Weitra. Die Hilfswerk-Pflegemitarbeiter boten Wolfgang Sobotka im Rahmen informeller Gespräche einen umfassenden Einblick in ihren Berufsalltag, zeigten die Vorteile mobiler im Vergleich zu stationärer Pflege auf und besprachen wichtige Faktoren für eine...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
LAbg. Margit Göll besucht eine Kinderbetreuungseinrichtung im Bezirk Gmünd.

1.133 Kinder werden im Bezirk Gmünd betreut

BEZIRK GMÜND / NÖ (red). „Die aktuellen Zahlen zur neuen Kindertagesheimstatistik zeigen, dass wir in Niederösterreich mit dem blau-gelben Familienpaket und der laufenden 15a-Vereinbarung mit dem Bund beim bedarfsgerechten Ausbau der Kinderbetreuung auf dem richtigen Weg sind. Insgesamt 67.888 betreute Kinder in Niederösterreich weist die Statistik für das letzte Berichtsjahr auf, das sind ca. 1.000 Kinder mehr als im Vorjahr“, so Bildungs- und Fmilienlandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner

Kennenlern-Frühstück in der NÖ-Kinderbetreuung Reingers

REINGERS (red). In der Gemeinde Reingers bietet die NÖ-Kinderbetreuung eine Ganztagesbetreuung für Kinder von 6 Monaten bis 12 Jahren an. Die flexiblen Betreuungszeiten von 7 bis 17 Uhr, die bei Bedarf auch ausgeweitet werden können, unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Kinder werden in der Einrichtung von ausgebildeten Kindergartenpädagogen und Betreuern liebevoll betreut und in ihrer Entwicklung gefördert. Auch Kindergarten- und Volksschulkinder können in der...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Der Umgang mit Demenzpatienten ist herausfordernd.

MAS Demenztrainer
Mehr Wissen über Demenz ist gefragt

Der Bedarf an einer qualifizierten Ausbildung für Menschen mit Demenz steigt. ÖSTERREICH. In Österreich leiden etwa 130.000 Menschen an Demenz, Tendenz steigend. Somit wächst auch die Nachfrage nach einer qualifizierten Betreuung. „Das Wissen um Demenz ist eine Grundvoraussetzung, um eine optimale Behandlung von Menschen mit Demenz zu gewährleisten“, sagt Christine Adler, Leiterin der MAS Alzheimerakademie der MAS Alzheimerhilfe. Ab dem Frühjahr 2020 bietet die MAS Alzheimerhilfe neue...

  • Wien
  • Landstraße
  • Carola Bachbauer
Reingers: Die Betreuer Anna Helmreich und Patrick Sautner beim Basteln mit Johanna, Annamarie, Leonie und Bianca.

Bezirk Gmünd stockt Angebot für Kinderbetreuung kräftig auf

Wie vereinbar sind Beruf und Familie im Bezirk Gmünd? Rundblick macht mehr Hoffnung als der Wert am Papier. BEZIRK. Ein Blick auf den sogenannten Vereinbarkeitsindikator für Familie und Beruf (VIF) versetzt Eltern im Bezirk Gmünd nicht gerade in Jubelstimmung: Dieser Indikator sagt aus, ob eine Krippe, ein Kindergarten oder eine altersgemischte Einrichtung die Voraussetzungen erfüllt, damit Eltern eine Vollzeitarbeit ausüben können. Laut einer aktuellen Studie der Arbeiterkammer schaffen...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Glücklich im Familienland NÖ: Christian Beer mit seiner Daniela Braun und den beiden Jungs Patrick und Julian.

Bezirksblätter-Familienserie
Unser Bezirk im Familien-Radar

Serie Teil 1: 272.722 Familien leben in NÖ. Alle Infos zu Förderungen, Statistik und Traumurlaub. BEZIRK. "Als Familie schätzen wir die gute Schulausbildung für unsere beiden Kinder, die ihnen den bestmöglichen Start in ihr Berufsleben ermöglicht", erzählen Daniela Braun und Lebensgefährte Christian Beer. Mit dieser Meinung sind sie aber nicht allein. 272.722 Familien mit Kindern leben in Niederösterreich (siehe "Zur Sache"). Für die Bezirksblätter Grund genug, um die siebenteilige Serie "Mein...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
LAbg. Margit Göll und LR Christiane Teschl-Hofmeister bei der Präsentation der Zahlen der Kinderbetreuung im Bezirk Gmünd.

Über 1.120 Kinder in institutioneller Betreuung im Bezirk Gmünd

LR Teschl-Hofmeister: „Weiterer Ausbau für Kleinkindbetreuung auf Schiene“ GMÜND (red). Niederösterreich hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass die bisherigen Fördermaßnahmen im Bereich der Kinderbetreuung greifen und ist daher im Bereich der Kinderbetreuung bereits gut aufgestellt. Gesamt sind über 56.000 Kinder in mehr als 3.300 Gruppen in institutioneller Betreuung. „Im Bezirk Gmünd zählen wir bereits 1.120 Kinder in 66 Betreuungsgruppen. Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit von Bund,...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
"Die rasche und kostenlose psychosoziale Betreuung  Krisensituationen führt Betroffene nach plötzlichen Schicksalsschlägen wieder zurück ins Leben." betont LH-Stv. Johanna Mikl-Leitner die Wichtigkeit des AKUTteam Niederösterreich
 3

"Schmerz und Trauer können wir den Betroffenen nicht abnehmen" - Das AKUTteam Niederösterreich über die Herausforderungen der psychosozialen Betreuung

Das AKUTteam Niederösterreich bietet, in Zusammenarbeit mit den Rettungsorganisationen, kostenlose und rasche psychosoziale Betreuung für Menschen in Krisensituationen. Mit der Integration in den Notruf NÖ konnte dieser Dienst langfristig abgesichert werden. Plötzliche Todesfälle, akute Krisen oder Schicksalsschläge - um Zeiten der Trauer zu überstehen benötigt man Zeit, Halt und oftmals professionelle Unterstützung. "Wenn die Psyche betroffen ist, ist die Notfallrettung nicht die optimale...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Bgm. Rainer Hirschmann: "Info-Veranstaltung für die BürgerInnen ist geplant."
  3

Litschau: Flüchtlinge kommen - was nun?

In einem Haus am Litschauer Stadtplatz sollen künftig syrische Asylwerber untergebracht werden. LITSCHAU (eju). Dieser Umstand rief zahlreiche Kommentare auf Facebook hervor, viele davon eher ablehnend. Die Bezirksblätter sprachen mit Bürgermeister Rainer Hirschmann, SP-Stadtrat Gerhard Holzweber und BBL-Gemeinderat Roland Edinger über die Thematik. Syrische Familien kommen Bgm. Rainer Hirschmann erklärte, er habe mit einigen Bürgern gesprochen, hier habe Konsens geherrscht, dass die...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Anzeige
ELSNER Pflege - der Spezialist für die 24-Stunden-Betreuung
 2

Kultureller Hintergrund & Kommunikationsfahrplan

Gerade am Beginn eines Betreuungsverhältnisses ist von beiden Seiten viel Fingerspitzengefühl erforderlich: In Ihren Haushalt kommt eine fremde Person, die nicht nur bei Ihnen arbeitet, sondern auch mit Ihnen wohnt. Die BetreuerIn wiederum kommt in ein für sie gänzlich fremdes Umfeld. Gegenseitiger Respekt und Verständnis erlaubt der BetreuerIn, sich am schnellsten in den Familienverband zu integrieren. Es ist für alle Beteiligten eine völlig neue Situation. Deshalb ist es normal, dass es...

  • Amstetten
  • ELSNER Pflege Wien Niederösterreich Burgenland
Anzeige
ELSNER Pflege arbeitet ausschließlich mit Betreuungskräften, die ein Pflegezertifikat vorweisen können
 6

STATT IM HEIM – DAHEIM – UND NICHT ALLEIN

Wichtige Informationen zur 24-Stunden-Betreuung Die individuelle Betreuung älterer Menschen wird ein immer größeres und wichtigeres Thema in Österreich. Im Jahr 2030 wird bereits jeder dritte Österreicher zu den über 60-jährigen zählen. Die Entwicklung geht eindeutig in Richtung individueller Betreuung, denn immer mehr ältere Menschen lehnen die Unterbringung in einem Heim ab und möchten im eigenen Zuhause betreut werden, da ihnen die vertraute Umgebung Schutz und Geborgenheit...

  • Amstetten
  • ELSNER Pflege Wien Niederösterreich Burgenland
Anzeige
Foto von Badewanneneinstieg MagicBad
 1

ELSNER Pflege – Zusammenarbeit Magic Bad

Als Spezialist in der 24-Stunden-Betreuung sind wir bemüht im Sinne unserer Klienten Kooperationspartner zu finden, die den Pflegebedürftigen den Alltag erleichtern. So sind wir aufgrund zahlreicher positiver Rückmeldungen von bestehenden Kunden auf Magic Bad aufmerksam geworden. Im Bereich der 24-Stunden-Betreuung ist eine barrierearme Gestaltung des Badezimmers unumgänglich und bietet eine erhebliche Erleichterung für die Betroffenen und deren Betreuungskraft. Aus dem Interesse an dem...

  • Amstetten
  • ELSNER Pflege Wien Niederösterreich Burgenland
Landesrätin Barbara Schwarz

NÖ: Erfolgreicher Weg im Pflege- und Betreuungsbereich

LR Schwarz: Nachhaltige Absicherung der Pflegefinanzierung notwendig Im Rahmen einer Pressekonferenz forderte Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz heute eine langfristige Absicherung der Finanzierung des Pflegesystems in Österreich: "Wir in Niederösterreich haben durch erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre ein vielseitiges Pflege- und Betreuungsangebot in unserem Bundesland geschaffen, aus dem jeder der Hilfe braucht, das für ihn Richtige auswählen kann. Durch bedarfsgerechte Planung können...

  • Amstetten
  • Peter Zezula
Landesrätin Doris Hummer

Wir machen Riesensprünge bei der Kinderbetreuung

Nach AK-Kritik wehrt sich Landesrätin Doris Hummer OÖ (red). Kürzlich stellte die Arbeiterkammer OÖ ihren Kinderbetreuungsatlas 2011 vor. Darin führte sie ins Treffen, dass die Kinderbetreuungs-Situation in Oberösterreich, obwohl sich vieles verbessert hat, noch alles andere als zufriedenstellend ist vor allem für vollzeitbeschäftigte Eltern. Nur 52 Gemeinden hätten einen Kindergarten, der Eltern Vollzeitarbeit ermöglicht, drei Bezirkshauptstädte (Schärding, Rohrbach und Gmunden) hätten gar...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich
Dir., Herbert Höfenstock beim Rückblick
  16

10Jahres-Feier im Pflegeheim Moorbadheim Schrems

Dir. Herbert Höfenstock konnte viele Ehrengäste begrüßen, u. a. Fr. LR für Soziales Mag. Barbara Schwarz und Herrn VHR Dr. Otto Huber - Gruppenleiter der Abteilung Gesundheit und Soziales. 10 Jahre - wir blickten zurück. Von der Übersiedlung in unser Pflegeheim, ins Moorbadheim Schrems. Der Turm des alten Stiegenhauses steht als Garten-pavillon und spendet uns jetzt Schatten. Als 10-Jahres-Geschenk erfolgte die Gleichenfeier für das neue LPH-Litschau. Dieses wird im Mai 2012 in Betrieb gehen....

  • Gmünd
  • Margareta Süß

Sozialunternehmen geraten in Finanznot

OÖ (red). Im finanziellen Notstand befinden sich derzeit oberösterreichische Sozialunternehmen. Der Kostendruck wird immer unerträglicher. Die Betreuungsqualität kann so nicht mehr erhalten werden, sagt Walter Binder, Sprecher der Interessenvertretung Sozialunternehmen, die in Oberösterreich insgesamt 33 Dienstleistungsunternehmen, wie beispielsweise promente, Caritas oder das Diakoniewerk vertritt. Insgesamt 7000 Mitarbeiter aus dem Bereich der Behindertenbetreuung und psychosozialen Arbeit...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.