Betreuung

Beiträge zum Thema Betreuung

Um ältere Personen weiterhin zu schützen, setzt Help-24 auf strengere Maßnahmen bei der Betreuung.
2

Help-24 GmbH
Betreuung auf sicherem Niveau

Mit Floridsdorfs 24 Stunden Betreuung sicher durch die Pandemie. FLORIDSDORF. Die Coronapandemie und oft damit einhergehend die Einsamkeit in der Altenbetreuung beschäftigt zur Zeit viele Personen. Help 24, die Vermittlungsagentur von 24-Stunden-Betreuung aus Floridsdorf, bietet Unterstützung in diesem Bereich. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen in Altenheime zweifeln Angehörige oft, ob das die perfekte Lösung für ihre Liebsten ist. Die 24-Stunden-Betreuung hat es da etwas einfacher....

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Help-24, Floridsdorfs 24-Stunden-Betreuungsagentur, lädt am 4. November zum Vortrag "Sicher leben mit Demenz".

Help-24
Professionelle Hilfe für Angehörige

Help-24, Floridsdorfs 24-Stunden-Betreuungsagentur, lud zum ersten Mal zum Vortrag "Informiert leben mit Demenz". FLORIDSDORF. Help-24 ist die 24-Stunden-Beratungsagentur in Floridsdorf. Sie unterstützen vor allem Angehörige, deren Vater, Mutter oder weitere Familienmitglieder ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen können. Damit die richtige Unterstützung gefunden wird, steht das Team von Help-24 zur Seite. "Wir sind für jeden Patienten da, aber haben einen besonderer Schwerpunkt auf Demenz...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Erstmals gibt es in den Herbstferien ein kostenloses Betreuungsangebot im Amtshaus Wieden.
1

Mit Corona-Sicherheitskonzept
Herbstferien-Betreuung im Amtshaus Wieden

In den Herbstferien gibt es heuer erstmals eine kostenlose Ferienbetreuung im Amtshaus Wieden.  WIEDEN. In diesem Jahr organisiert die Bezirksvorstehung Wieden erstmal eine Betreuung in den Herbstferien. Das Angebot richtete sich an Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Von Dienstag, 27. Oktober, bis Freitag, 30. Oktober werden die Kids von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Amtshaus Wieden (Favoritenstraße 18) betreut. Ferienbetreuung mit Corona-SchutzmaßnahmenDas Angebot ist kostenlos, nur für...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Auf der Wieden wird die Ferien- und Lernbetreuung diesen Sommer um eine Woche verlängert.

Wieden
Kostenlose Ferien- und Lernbetreuung wird erweitert

Aufgrund des Coronavirus stockt die Bezirksvorstehung Wieden das Angebot der kostenlosen Ferien- und Lernbetreuung im Sommer auf. WIEDEN. Die Corona-Pandemie hat neben wirtschaftlichen Folgen auch starke Auswirkungen auf Familien und Kinder. Der Unterricht wurde aus den Klassen in die Wohnzimmer verlegt. Homeoffice, Arbeitslosigkeit und die Schwierigkeiten, im Urlaub zu verreisen, erschweren die Kinderbetreuung. Auch Großeltern können oftmals nicht einspringen, da sie zur Risikogruppe gehören....

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Nach zwei Monaten Ausgangsbeschränkungen und Isolation sind Sommercamps für Kinder eine wichtige Abwechslung.

Betreuung in den Ferien
Sommercamps in Zeiten von Corona

Obwohl Sommercamp-Veranstalter noch auf Richtlinien der Regierung warten, sind Anmeldungen möglich. WIEN. Die Schulen sind seit vergangener Woche zwar teilweise wieder geöffnet, doch schon jetzt wartet mit den Sommerferien die nächste Herausforderung auf Familien. Während man üblicherweise bereits Monate im Voraus plant, herrscht derzeit Unsicherheit, wie die Ferienbetreuung heuer aussieht. Familienministerin Christine Aschbacher (ÖVP) hat zwar erklärt, es werde im Sommer jedenfalls...

  • Wien
  • Conny Sellner
Die 32-jährige Marianne Römer verhilft in ihrem Beruf Kindern und Jugendlichen zu einem erfolgreichen Start ins Leben.

SOS-Kinderdorf
"Junge Menschen sollen einen positiven Start ins Leben haben"

Die 32-jährige Marianne Römer ist Pädagogische Leiterin einer SOS-Kinderdorf-Wohngruppe in Floridsdorf und erzählt aus ihrem Berufsalltag. Was sind Ihre Aufgaben als Pädagogische Leiterin? MARIANNE RÖMER: Seit dem Sommer 2018 leite ich die Wohngruppen Strebersdorf und Rittersporn. In jeder Wohngruppe betreuen rund acht Sozialpädagogen acht Kinder und Jugendliche rund um die Uhr. Meine Arbeit ist eine vernetzende Aufgabe: Ich stehe viel in Kontakt mit unseren Partnern, etwa der Kinder- und...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
Benedikt (11) und Julius (7) gehen in verschiedene Schultypen, das stellt ihre Mutter vor eine große Herausforderung bei der geplanten Schulöffnung.
1

Schulöffnung
Eltern in Betreuungsnotstand

Die Schulöffnung im Schichtbetrieb ab 18. Mai stellt zahlreiche Eltern vor ein großes Problem. Insbesondere wenn sie mehr als ein Kind haben. WIEN. Karo M. ist stinksauer. Sie steht ab 18. Mai wie so viele Eltern in Corona-Zeiten vor der nächsten Herausforderung. "Seit Wochen haben wir maßgebliche Funktionen der Schule übernommen. Wir und die Kinder haben, mit Unterstützung von oft hochkreativen und liebevollen Lehrern, Großes geleistet. Nun werden die Schulen wieder geöffnet, aber mit...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sabine Ivankovits
"Es ist schon eine außergewöhnliche Situation", beschreibt Robert Erlachner seinen Berufsalltag.
1 3

Neunerhaus Hagenmüllergasse
Sozialarbeiter Robert Erlachner über seinen Berufsalltag

Neunerhaus-Sozialarbeiter Robert Erlachner über die Herausforderungen seines Jobs während Corona. LANDSTRASSE. Kontakt zu Mitmenschen meiden, die Wohnung so selten wie möglich verlassen: Auch im Neunerhaus Hagenmüllergasse versucht man, sich den Umständen gut anzupassen. Seit dreieinhalb Jahren ist Robert Erlachner als Sozialarbeiter in der Einrichtung Hagenmüllergasse 34 tätig. Im Wohnhaus gibt es 79 Plätze für wohnungslose Menschen unterschiedlichen Alters- und Unterstützungsbedarfs. Aktuell...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Ältere Menschen werden im neuen Tageszentrum umfassend betreut.
4

Währing für ältere Menschen
Neues Tageszentrum für Senioren

Das elfte Tageszentrum für Senioren eröffnete nun in der Ottakringer Heigerleinstraße 29. DÖBLING. "Wienerinnen und Wiener aus dem 16., 17. und 18. Bezirk werden bei uns unter der Woche von 8 bis 17 Uhr umfassend betreut", freut sich Hartwig Müller vom Fonds Soziales Wien. "Es gibt Angebote, die Körper und Geist fit halten und die Selbstständigkeit fördern, etwa Bewegung und Tanz, Ausflüge, Gedächtnisgruppen oder kreatives Arbeiten." Kostenlos schnuppernIn den Tageszentren gibt es kostenlose...

  • Wien
  • Währing
  • Mathias Kautzky
Bei der Eröffnung der HABIT Kids-WG in der Seestadt konnte man miterleben, dass hier Liebe und Lachen regieren.
4

Haus der Barmherzigkeit
Neue Kinder-Wohngemeinschaft in der Seestadt Aspern eröffnet

In der HABIT Kids-WG in der Seestadt werden Kinder bzw. Jugendliche mit schweren Behinderungen in zwei kleinen Wohngruppen betreut.  DONAUSTADT. „Die Kinder haben sich sehr gut eingelebt in ihrem neuen, zweiten Zuhause und so sind wir bereits nach kürzester Zeit zu einer großen Familie geworden." So beschreibt Lenka Knezevic, Leiterin einer Wohngruppe in der HABIT Kids-WG, das Miteinander in einer ganz besonderen WG mitten in der Seestadt Aspern. Das Haus der Barmherzigkeit betreibt hier eine...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
FSW-Tageszentrum Winarskystraße: Mit Ergo- und Physiotherapeuten können Senioren ihre Beweglichkeit und Motorik stärken.
2 8

Betreuung und Therapie Brigittenau
Das Tageszentrum Winarskystraße feiert seinen Geburtstag

Von Töpfern bis Sitzyoga: Das FSW-Tageszentrum Winarskystraße feiert seinen zehnten Geburtstag. Seit 2009 bietet man verschiedene Angebote zur Förderung der Selbstständigkeit und Stärkung von Körper und Gedächtnis. BRIGITTENAU. "Angenehme Tage für Senioren, sorgenfreie Tage für Angehörige" – unter diesem Motto bieten die elf Tageszentren des Fonds Soziales Wien (FSW) einen aktiven und abwechslungsreichen Tag für Senioren. 2009 eröffnet, feiert das Zentrum in der Winarskystraße 13 nun sein...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Kathi (m.) lacht und kuschelt gerne mit Mama Jutta (r.). Moki-Schwester Hermina (l.) hat einen guten Draht zu Kathi.
3 2

Pflege Moki-Wien
Ein erfülltes Leben trotz Behinderung

Eine Tochter mit Mehrfachbehinderung prägt Juttas Alltag. Doch seit Kurzem fehlt wichtige Unterstützung. Denn MOKI-Wien kann Kinder nur bis zum 18. Lebensjahr pflegen und betreuen. BRIGITTENAU. Kathi war ein fröhliches Baby. "Sie war mein Sonnenschein", erzählt Mama Jutta. Mit Down-Syndrom geboren, diagnostizierte man bei Kathi nach der Geburt einen schweren Herzfehler. Eine Operation am offenen Herzen folgte. Doch plötzlich bekam Kathi am ganzen Körper große Blasen – Diagnose: Lyell-Syndrom....

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Der Umgang mit Demenzpatienten ist herausfordernd.

MAS Demenztrainer
Mehr Wissen über Demenz ist gefragt

Der Bedarf an einer qualifizierten Ausbildung für Menschen mit Demenz steigt. ÖSTERREICH. In Österreich leiden etwa 130.000 Menschen an Demenz, Tendenz steigend. Somit wächst auch die Nachfrage nach einer qualifizierten Betreuung. „Das Wissen um Demenz ist eine Grundvoraussetzung, um eine optimale Behandlung von Menschen mit Demenz zu gewährleisten“, sagt Christine Adler, Leiterin der MAS Alzheimerakademie der MAS Alzheimerhilfe. Ab dem Frühjahr 2020 bietet die MAS Alzheimerhilfe neue...

  • Wien
  • Landstraße
  • Carola Bachbauer
Das Ziel der Parkbetreuung am Neubau: Das Miteinander im Bezirk fördern.

Startschuss für die Parkbetreuung 2019
Gratis Betreuung für Kinder in den Parks am Neubau

Der Verein "Multikulturelles Netzwerk" bietet Gratis-Programm für Kinder von sechs bis 13 Jahren. NEUBAU. Endlich Schluss mit Langeweile: Pünktlich zum Start der warmen Jahreszeit beginnt die Parkbetreuung im siebten Bezirk. In vier Parks bietet der Neubauer Verein "Multikulturelles Netzwerk" kostenloses Programm für Kinder von sechs bis 13 Jahren. Das Team besteht aus ausgebildeten Jugendbetreuern, die stets ein offenes Ohr für Anliegen und Probleme haben. "Sie helfen, Konflikte auszuräumen...

  • Wien
  • Andrea Peetz
Mittlerweile reicht die Palette von diversen mobilen Diensten über Tageszentren bis zu Pflegehäusern.

Individuelle Betreuungs- und Pflegemodelle von wachsender Bedeutung
(Nicht nur) Wiener werden älter

Schätzungen der Magistratsabteilung 23 (Statistik Wien) zufolge soll der Anteil der Wiener im Alter von 65 bis 79 Jahre von derzeit 12,6 Prozent in den nächsten 30 Jahren auf 14 Prozent ansteigen, der Anteil der Über-80-Jährigen wächst von derzeit 3,9 auf 7,7 Prozent an. Das ist jedoch bei weitem keine demografische Besonderheit Wiens, sondern eine globale Herausforderung, die die Politik bereits seit längerer Zeit beschäftigt. So erfreulich es einerseits ist, dass wir statistisch gesehen älter...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Uschi Schreiber sieht die Lebendigkeit des Grätzels rund um den Gaußplatz durch den Kirchenstreit bedroht.

Gaußplatz
Ein Grätzel im Umbruch

79 Kinder ohne Betreuung: Bürgerinitiative fordert Kindergarten, Hort und Integrationsprojekt zurück. BRIGITTENAU. Das Grätzel rund um den Gaußplatz hat nach der Verkehrsberuhigung 1996 an Attraktivität gewonnen. Dazu beigetragen haben Integrationsprojekte, die Kulturinitiative Aktionsradius, die Vernetzung zwischen den Geschäftsleuten und eine offene Pfarre rund um den jetzigen Vikar Gerhard Bauer. Soziale Einrichtungen, wie die Vinzenzgemeinschaft, die Caritas, die Anonymen Alkoholiker oder...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Auf einen Kaffee mit Viktor Gernot? Bei der Benefiz-Auktion von Hemayat kann man diesen ersteigern.
1 2

Palais Schönburg: Benefiz-Auktion für Hemayat

Das Betreuungszentrum sammelt Spenden. WIEDEN. Die Veranstaltung am 25. Mai im Palais Schönburg soll dazu beitragen, mehr traumatisierten Flüchtlingen rasche Betreuung anbieten zu können. Folter- und Kriegsüberlebende bekommen beim Betreuungszentrum Hemayat professionelle Unterstützung. Dieses Jahr lassen sich Michael Sturminger (Jedermann/Meet and greet), Elisabeth Leonskaja (privates Hauskonzert), Gerhard Haderer (Schule des Ungehorsam und Skizze), Stefan Schwab (Rapid-Stadion), Hilde...

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter
Das Zentrum betreut traumatisierte Flüchtlinge.

Betreuungszentrum Hemayat lädt zur Benefiz-Auktion

Hemayat veranstaltet ein Sommerfest und einen Benefiz-Auktion mit zahlreichen Promis. WIEDEN. Die Veranstaltung am 25. Mai im Palais Schönburg soll dazu beitragen, mehr traumatisierten Flüchtlingen rasche Betreuung anbieten zu können. Folter- und Kriegsüberlebende bekommen beim Betreuungszentrum Hemayat professionelle Unterstützung. Dieses Jahr lassen sich Michael Sturminger (Jedermann/Meet and greet), Elisabeth Leonskaja (privates Hauskonzert), Gerhard Haderer (Schule des Ungehorsam und...

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter
Der Verein Caritas RZB bietet mit weiblichen Betreuerinnen eine 24-Stunden-Betreuung zu Hause.

Ehrenamtlich Pflegerinnen im Verein Caritas RZB helfen

Die Caritas sucht Freiwillige für ein soziales Projekt auf der Wieden. WIEDEN. Im Advent denkt man nicht nur an Geschenke und die Menüfolge zu Weihnachten, sondern auch an andere. Wer sich freiwillig engagieren will, kann das sogar in der Nachbarschaft tun, denn die Caritas sucht Ehrenamtliche, die im Verein Caritas RZB mitarbeiten. Wie kann man helfen? • Der Verein Caritas RZB ist ein Anbieter für die 24-Stunden-Betreuung zu Hause. Zurzeit gibt es rund 750 vorwiegend weibliche Betreuerinnen...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Die Freiwilligen des Vereins "Frei.Spiel" sind mit viel Liebe im Einsatz für Kinder, die es sonst schwer haben.
4

Freiwillige helfen in den Wiener Horten aus

Der Verein "Frei.Spiel – Freiwillige für Kinder" engagiert sich ehrenamtlich in Wiener Kinderhorten. WIEN. Es begann mit dem Wunsch, sich sozial zu engagieren. "Wir haben nach Möglichkeiten gesucht, etwas zum Thema Integration und gemeinsam mit Kindern zu machen", erinnert sich Dorith Salvarani-Drill. Sie ist Geschäftsführerin des Vereins "Frei.Spiel". "Ideengeber war ein Verein aus Linz, der ehrenamtlich bei der Kinderbetreuung geholfen hat. Das machen wir jetzt auch." Bereits seit drei Jahren...

  • Wien
  • Wieden
  • Christian Bunke
Werner Welzl mit dem Preis, der ihm für seine freiwillige Arbeit verliehen wurde.
2

Werner Welzl, die Seele des Nachbarschaftszentrums 17

Werner Welzl wurde für seine ehrenamtliche Arbeit mit Blinden und Kindern mit Migrationshintergrund mit dem Preis der Menschlichkeit ausgezeichnet. HERNALS: ür zehn Jahre freiwilliges Engagement im Nachbarschaftszentrum 17 hat der Pensionist Werner Welzl jetzt den Preis der Menschlichkeit bekommen. "Es ist eine schöner Preis, den ich aber für das ganze Team des Nachbarschaftszentrums 17 sehe. Wir freuen uns sehr darüber", erzählt Welzl. Seit 15 Jahren ist Welzl in Pension. Da er selbst viel...

  • Wien
  • Hernals
  • Paul Martzak-Görike
Mira Mayer wurde ebenfalls als "PflegerIn mit Herz" ausgezeichnet.
2 7 2

Frauen mit großem Herz: Wiens beste Pflegerinnen wurden ausgezeichnet

Hilfe für Eltern kranker Kinder, Betreuung rund um die Uhr für Bedürftige: Die besten Pflegerinnen Wiens wurden nun geehrt. WIEN. Viel Wissen, positives Denken und die Liebe zum Menschen: All das zeichnet die „PflegerInnen mit Herz“ aus. Bei einer großen Gala wurden die besten Pflegekräfte Österreichs von Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer ausgezeichnet. Aus tausenden Einsendungen wählte eine Expertenjury die heurigen GewinnerInnen aus – je zwei PflegerInnen pro Bundesland. Die Auszeichnung...

  • Wien
  • Meidling
  • Andrea Peetz
Sabine Reisinger ist seit zehn Jahren Obfrau des Vereins "Kinderhospiz Netz".
1 2

Kinderhospiz: "Schweigen lässt Eltern vereinsamen"

Sabine Reisinger vom Verein "Kinderhospiz Netz" darüber, wie man einen Verlust in der Familie verkraftet. Sie haben den Verein „Kinderhospiz Netz“ aus eigener Betroffenheit heraus gegründet. Meine Tochter ist vor 18 Jahren gestorben. Nachdem sie mit Sauerstoffmangel auf die Welt gekommen war, musste sie ihr ganzes Leben – 66 Tage – im Krankenhaus verbringen. Es gab keine andere Option. Das hat mich angespornt, etwas zu verändern. Wie kann dies gelingen? Wir betreuen Familien über Jahre hinweg...

  • Wien
  • Andrea Peetz
Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch und Bezirkschefin Ilse Pfeffer nahmen gemeinsam mit Kindern den Spatenstich vor.

Spatenstich für neue Kindergarten- und Hortplätze in Hernals

In der Dornbacher Straße entstehen Betreuungsplätze für bis zu 275 Kinder. HERNALS. In der Dornbacher Straße 111 in Wien-Hernals startete vergangene Woche der Bau eines neuen Kindergartens und Hortes für bis zu 275 Kinder. Der Neubau wird auch einen großzügigen Gartenbereich sowie eine Ballspielfläche im Freien bieten. Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch und Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer nahmen gemeinsam mit Kindern den Spatenstich vor. 7,9 Mio Euro Investitionen "Wien wächst und der Bedarf...

  • Wien
  • Hernals
  • Conny Sellner
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.