Betrugsdelikt

Beiträge zum Thema Betrugsdelikt

Lokales
Kreditkartenbetrüger waren in Ischgl aktiv (Symbolbild).

Polizeimeldung
Kreditkartenbetrüger in Ischgl festgenommen

ISCHGL. Ein Hotelbetreiber erstattete bei der Polizei die Anzeige, dass Gäste mit falschen Kreditkartendaten bezahlt haben. Die Ermittlungen der Polizei brachten weitere Betrugsdelikte mit einer Schadenssumme von von mindestens einigen zehntausend Euro ans Tageslicht. Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges in Ischgl Am 14. Jänner 2020 gegen 19:00 Uhr wurde von Hotelbetreibern in Ischgl telefonisch die Anzeige erstattet, dass im Hotel eine 40-jährige Ukrainerin und deren 15-jähriger Sohn...

  • 16.01.20
Lokales
Rat von der Fachfrau: Stefanie Schoberberger unterstützt Theresa Hager beim Spielzeugkauf mit und für Töchterchen Lina.
2 Bilder

Das Christkind lässt sich gern beraten

Mit Service und Sicherheit überzeugen unsere lokalen Händler. Im Internet ist auf Betrugsmaschen zu achten. TULLN (bt). Auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk zieht es manche Tullner vor die Tür, andere ins Internet. Fündig werden die Helfer des Christkindes wohl hier und dort, doch: "Im Geschäft kann ich die Sachen anschauen und angreifen", so Jungmama Theresa Hager, die nur ab und zu online kauft. Mit Töchterchen Lina auf der Suche nach einem Sticker-Album, ist auch die Beratung...

  • 14.12.16
Lokales

1000 Euro Schaden: Betrüger ausgeforscht

ALTHEIM. Der Polizeiinspektion Altheim gelang es, in Zusammenarbeit mit den Polizeiinspektionen Seefeld in Tirol und Mittersill in Salzburg einen 42-jährigen Betrüger auszuforschen. Wie die Polizei berichtet, konnten dem Beschuldigen in der Zeit zwischen 4. August 2014 bis 18. August 2014 insgesamt drei Betrugshandlungen zum Nachteil einer Altheimer Firma nachgewiesen werden. Dabei stellte er Online-Geschäftsverbindungen mit dem geschädigten Unternehmen her, bestellte Ware und täuschte seine...

  • 29.03.15
Lokales
Staatsanwalt Karl Fischer holte die Wahrheit aus dem Angeklagten heraus
2 Bilder

Tanken kommt teuer: Mann im Bezirk Melk verurteilt

Polizeibeamten verleumdet Wegen eines Betrugsdelikts angeklagt, bestritt ein vorbestrafter Türsteher, dass er am 20.September 2013 von einem Polizeibeamten dazu einvernommen worden sei. Anlass für die Einvernahme war das wiederholte „Vergessen“ einer Geldbörse, was dem 24-Jährigen seiner Aussage nach erst dann aufgefallen war, als er am 28. Juli 2013 in Sarling bereits 20 Liter Superbenzin getankt hatte. Danach dauerte es rund ein halbes Jahr, bis er die Rechnung beglich. „…nachdem Sie wegen...

  • 06.05.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.