Bewusstseinsregion

Beiträge zum Thema Bewusstseinsregion

Andrea Wahl (Bewusstseinsregion), die Bürgermeister Thomas Punkenhofer (Mauthausen), Christian Aufreiter (Langenstein), Erich Wahl (St. Georgen) und Walter Hofstätter (perspektive mauthausen) legten am Appellplatz einen Kranz nieder.
15

75 Jahre Befreiung
KZ-Gedenken im Stillen

Es ist ein ungewöhnliches und in dieser Form ungeplantes Gedenken in Stille zum 75. Jahrestag des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager Mauthausen und Gusen. Und vielleicht gerade deshalb ein besonders eindrucksvoller Moment unserer Geschichte. Mauthausen-Langenstein-St.Georgen/Gusen. An den ansonsten schon Tage zuvor von Menschen überquellenden Gedenkstätten in St. Georgen, Gusen und Mauthausen herrscht Stille. Das Gedenken findet online statt.  Der Bundespräsident steht...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Obmann-Stv. Thomas Punkenhofer, Europa-Abgeordneter Josef Weidenholzer, Geschäftsführerin Andrea Wahl, Daniela Gruber-Pruner (Netzwerk Kinderrechte), Obmann Erich Wahl.

Zweites Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion

Die Rechte von Kindern und Jugendlichen und das Thema Flucht stehen im Zentrum des Symposiums. ST. GEORGEN, LANGENSTEIN, MAUTHAUSEN. Beim zweiten Menschenrechtesymposium der Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen steht der erste Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Fokus: "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten". Menschenrechte verstehen Das Symposium von 8. bis 11. November will "Menschen dabei unterstützen, die Menschenrechte zu verstehen...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
St. Georgens Bürgermeister Erich Wahl, Bürgermeister von Mauthauen Thomas Punkenhofer und Christian Aufreiter, Bürgermeister von Langenstein (v. l. n. r.)

Region feiert wieder die Befreiung

Von 5. bis 7. Mai laden die Gemeinden Mauthausen, St. Georgen/Gusen und Langenstein zu den Befreiungsfeiern ein. MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN/GUSEN. Anfang Mai vor 72 Jahren wurden die letzten Häftlinge aus dem KZ Mauthausen von amerikanischen Truppen befreit. Seit 1947 finden deshalb am Areal des ehemaligen Konzentrationslagers sowie in den umliegenden Gemeinden St. Georgen/Gusen und Langenstein die Befreiungsfeiern statt. In diesem Jahr dauern diese von Freitag, 5. Mai, bis Sonntag, 7. Mai, an....

  • Perg
  • Fabian Buchberger
Andrea Wahl aus St. Georgen/Gusen engagiert sich seit Jahren in der Gedenkarbeit.
4

Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen lud zum Tag der offenen Tür

Positiv mit der NS-Vergangenheit umgehen MAUTHAUSEN. Mit dem Wissen um die Nazi-Vergangenheit in die Zukunft blicken, sie positiv gestalten und eine gemeinsame Vision für die Region entwickeln. Das will die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen. Andrea Wahl nahm kürzlich ihre Arbeit als hauptberufliche Mitarbeiterin in der Gemeinde Mauthausen auf. Am 5. Juli lud sie mit den Bürgermeistern Thomas Punkenhofer und Erich Wahl sowie Gemeindevorstand Franz Haslinger aus St. Georgen zum...

  • Perg
  • Michael Köck
Im Gemeindeamt Mauthausen ist das neue Büro der Bewusstsseinsregion: Andrea Wahl mit Bgm. Thomas Punkenhofer.

Büro der Bewusstseinsregion in Mauthausen

Andrea Wahl nahm Arbeit als hauptberufliche Mitarbeiterin auf MAUTHAUSEN. Im Jänner wurde die Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen gebildet. Das Projekt will in der von der NS-Vergangenheit belasteten Region neue Wege des Gedenkens und Lernens beschreiten. Seit dem 1. Juni gibt es nun mit Andrea Wahl eine hauptberufliche Mitarbeiterin, die den Vorstand unterstützt. Das Büro ist im Marktgemeindeamt Mauthausen eingerichtet. „Ich sehe es als meine Aufgabe, die zahlreichen Ideen und...

  • Perg
  • Michael Köck
Mauthausens Bürgermeister Thomas Punkenhofer, St. Georgens Ortschef Erich Wahl, Landesvize Reinhold Entholzer, Langensteins Bürgermeister Christian Aufreiter

Landesregierung beschließt Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen

MAUTHAUSEN, ST. GEORGEN AN DER GUSEN, LANGENSTEIN. Die Region Mauthausen - Gusen - St. Georgen ist geprägt von den Spuren der NS-Vergangenheit. Das Projekt Bewusstseinsregion soll zu einem zukunftsorientierten und Nutzen stiftenden Umgang mit der belastenden Vorgeschichte beitragen. Eines der Hauptziele ist das Eintreten für Menschenrechte. In seiner Sitzung vom 7. September hat die OÖ Landesregierung die Verbandsstatuten genehmigt. VP, SP und Grüne stimmten dafür, FP-Landesrat Manfred...

  • Perg
  • Michael Köck
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.