Alles zum Thema Bezirk Gmünd

Beiträge zum Thema Bezirk Gmünd

Politik
Einige Teilnehmer des ersten Stammtisches im Bezirk Gmünd: Bezirksparteiobfrau NR Martina Diesner-Wais, Franz Kranner, Renate Biedermann, Torsten Weinberger, Christian Fragner, Markus Josl, LAbg. Margit Göll, Sophia Kriechbaumer und Bezirksgeschäftsführer Klaus Rosenmayer.

Powerprogramm "My Partei" in Gmünd gestartet

Start der Seminarreihe im Bezirk Gmünd mit erstem Stammtisch der Teilnehmer BEZIRK GMÜND (red). Mit dem ersten Stammtisch der Teilnehmer am Powerprogramm My Partei hat die Seminarreihe für an Politik interessierte Personen im Bezirk Gmünd gestartet. „Das Powerprogramm My Partei soll Menschen für die Politik motivieren und ihnen das notwendige Werkzeug mitgeben, um in den Gemeinde etwas weiterzubringen“, berichtet Bezirksparteiobfrau NR Martina Diesner-Wais. Drei Seminare Das Programm...

  • 02.10.18
Lokales
Christian Rädler, Alfred Riedl, Martin Eichtinger und Christian Gepp

Zwölf Gemeinden im Bezirk Gmünd sind pestizidfrei

50 Prozent der niederösterreichischen Gemeinden verzichten auf den Einsatz von Pestiziden BEZIRK GMÜND / NÖ (red). „Natur im Garten“ setzt sich seit über 19 Jahren für die Ökologisierung der privaten Gärten und öffentlichen Grünräume ein. Im kommunalen Sektor feiert die Aktion „Natur im Garten“ einen wichtigen Etappensieg, wie Landesrat Martin Eichtinger verrät: „50 Prozent der niederösterreichischen Gemeinden verzichten bei der Grünraumpflege auf den Einsatz von Pestiziden. Durch das...

  • 20.09.18
Lokales
Die Bürgermeister, Vizebürgermeister sowie Stadtamtsdirektoren und Gemeindesekretäre mit Botschafter Alexander Grubmayr und Bezirkshauptmann Stefan Grusch. 

Gmünds Bürgermeister auf Exkursion in Prag

BEZIRK GMÜND / PRAG (red). Die Bürgermeister des Verwaltungsbezirkes Gmünd unternahmen unter der Leitung des Bezirkshauptmannes und des Bürodirektors eine zweitägige Exkursion nach Prag. Ziel der Reise war, das Verständnis und Wissen über den tschechischen Staat und seine Menschen zu stärken und zu verbessen. Neben dem Kulturprogramm stand der Kontakt zu österreichischen Einrichtungen in Prag im Mittelpunkt der Reise. So hat die Leiterin der Außenstelle der Wirtschaftsagentur Ecoplus die...

  • 20.09.18
Lokales
Das ehemalige Haupteingangstor des Flüchtlingslagers.
2 Bilder

1918: Bewegte Zeit für Gmünd

Plötzlich an der Grenze: Das Ende des Ersten Weltkrieges war für Gmünd ein Wendepunkt. GMÜND. Im Jahr 2018 feiert unser Land den 100. Jahrestag der Gründung der Republik. Aus diesem Anlass tauchen wir ein in die Vergangenheit. Das 20. Jahrhundert hat Gmünd geprägt wie kaum eine andere Stadt in Österreich. Aufgrund der zentralen Lage wurde Gmünd 1914 als Standort für eines der größten Flüchtlingslager der Monarchie ausgewählt. Das Ende des Ersten Weltkrieges 1918 machte die Bezirkshauptstadt...

  • 19.09.18
Lokales
Konrad Antoni: "Unser Ziel ist es, Demokratie und Mitbestimmung für alle Mitglieder zu stärken."

Arbeitsplätze sind wichtigstes Thema im Bezirk Gmünd

BEZIRK GMÜND. Über 37.000 Menschen haben bundesweit an der großen SPÖ-Mitgliederbefragung teilgenommen. 7.000 der Mitglieder kommen aus Niederösterreich. Im Bezirk Gmünd konnte bei einer Rücklaufquote von 17,9 Prozent mit 245 Mitgliedern ein sehr gutes Ergebnis erzielt werden. "86 Prozent der teilnehmenden Mitglieder sprachen sich für das neue Grundsatzprogramm aus", freut sich SPÖ-Bezirksvorsitzender Konrad Antoni. "Die Ergebnisse der Themen und Aufgabenfelder für den Bezirk Gmünd bestätigen...

  • 17.09.18
Lokales
Es geht los: Am Montag wurde in Gmünd in die Erde gestochen. 12.000 Glasfaseranschlüsse werden geschaffen.
8 Bilder

Gmünd: Spatenstich für 12.000 Glasfaseranschlüsse

Bautätigkeiten für Glasfasernetz starten: 12.000 Anschlüsse in der Region GMÜND. Breitbandinternet ist die zentrale Voraussetzung für die Weiterentwicklung einer Region als Lebens- und Wirtschaftsraum. Nun steht ein weiterer Meilenstein bei der Erprobung des niederösterreichischen Modells bevor: In Gmünd starten die Bautätigkeiten zur Errichtung eines offenen, öffentlichen und zukunftssicheren Glasfasernetzes. Die Verlegearbeiten werden mit einem eigens dafür konstruierten Kabelpflug...

  • 10.09.18
Lokales
Amaliendorf: Dieses Schmuckstück gibt's um 1,4 Millionen Euro.
10 Bilder

Vom Millionen-Land­sitz bis zum Schloss

Im Bezirk Gmünd werden nicht nur alte Bauernhöfe verkauft, auch diese Immobilienträume sind frei. BEZIRK GMÜND (bt). Eines Tages Prinz oder Prinzessin sein und in einem traumhaften Schloss leben - das ist der Kindheitstraum schlechthin. Zumindest das mit dem Schloss könnte in Gmünd nun klappen. Na gut, es gehört dann zwar nicht Ihnen und Sie haben es auch nicht ganz für sich alleine, aber selbst eine Wohnung im Schloss hat etwas. Und so eine ist ab September frei für einen neuen Mieter. "Die...

  • 05.09.18
Lokales
"NACHTstreifZUG" geht in Runde 2: Thomas Bajer, Ernestine Moser, Anton Schalko, Martina Kainz, Eveline Rosenberger-Schlosser.
4 Bilder

Der Bezirk Gmünd feiert sich durch den Herbst

Nach Feuerwehrfesten und Sommerpartys ist in der Region noch lange keine Langeweile angesagt. BEZIRK GMÜND. Der Sommer neigt sich seinem Ende zu. Trotzdem bleibt keine Zeit jetzt Trübsal zu blasen. Der Bezirk hat auch im Herbst coole Events für Jung und Alt zu bieten. Wir haben für Sie einige Highlights der dritten Jahreszeit zusammengefasst. Zünftige Stimmung in Leopoldsdorf Unsere Top-Veranstaltung schlechthin ist natürlich – wie könnte es anders sein – das Oktoberfest in Leopoldsdorf....

  • 29.08.18
Politik
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und LAbg. Margit Göll freuen sich über den Verhandlungserfolg mit dem Bund um die Kosten für die Kinderbetreuung.

„Verhandlungserfolg kommt 1.161 Kindern im Bezirk Gmünd zu Gute“

LAbg. Margit Göll freut sich über das Ergebnis intensiver Verhandlungen mit dem Bund. BEZIRK GMÜND (red). „Nach intensiven Verhandlungen steht nun fest, dass es keine Kürzung beim Ausbau der Kinderbetreuung geben wird. Ein wichtiger Verhandlungserfolg unserer Landeshauptfrau, der direkt den Familien und Kindern im Bezirk zu Gute kommt“, kommentiert LAbg. Margit Göll die erfreuliche Nachricht über eine Einigung zum Ausbau der Kinderbetreuung. „Bereits jetzt werden 1.027 Kinder in 60...

  • 28.08.18
Lokales

Leserbrief: "Wann passiert endlich etwas – bevor was passiert?"

Leserbrief von Karl Schmutz BEZIRK GMÜND. "Man hört bezüglich Wolfsmanagement in Medien und Politik bis jetzt nur Worthülsen und Beschwichtigungen. Die Bauern werden, für den Schutz ihrer Haustiere vor dem Wolf, im Regen stehen gelassen und niemand will sich an den daraus entstehenden Kosten beteiligen. Die Genehmigung mit Schreckschüssen oder Gummigeschoßen ist doch lächerlich, wer passt dazwischen auf den Räuber auf und an welchen Tagen. Wildtiere sind klug und unberechenbar, sie gewöhnen...

  • 27.08.18
  • 2
Lokales
Jemand hat den Wald als Mülldeponie missbraucht.
5 Bilder

Ärger im Bezirk Gmünd: Hier hat Müll nichts zu suchen

BEZIRK GMÜND. Vergangene Woche haben die Redaktion der Bezirksblätter unschöne Bilder erreicht. Wie jene von einer illegalen Müllentsorgung im Wald zwischen Unterlembach und Höhenberg. "Leider haben wir keine Hinweise oder Anhaltspunkte in Richtung Entsorger", informiert Polizist Wolfgang Widhalm. Sollte jemand etwas gesehen haben, wenden Sie sich bitte telefonisch (auch vertraulich) an die Polizeiinspektion Gmünd unter 059-133-3400. Wer in Heidenreichstein nicht in der Lage ist, seinen Müll...

  • 27.08.18
Lokales
Vera Zolkina in ihrem Atelier in Harmannstein.
3 Bilder

Gmünd ist "gründungsfaulster" Bezirk Niederösterreichs

Die Gründungsintensität ist im Bezirk Gmünd besonders gering, doch diese Jungunternehmer haben sich getraut. BEZIRK GMÜND (bt). Sein eigener Chef sein und seine Arbeit frei und flexibel einteilen, davon träumen viele. 128 Menschen aus dem Bezirk Gmünd haben diesen Wunsch im vergangenen Jahr in die Realität umgesetzt. Eine stolze Zahl sollte man meinen, doch vergleicht man diese, so wirken die Gmünder eher "gründungsfaul". Auf 1.000 Einwohner kamen 2017 3,4 Unternehmensgründungen. Wir sind damit...

  • 22.08.18
Lokales
Kurt und Silvia Dörre vor ihrem Häuschen in Amaliendorf, das älter ist als das Grundbuch aus dem Jahr 1830. Das Wohnzimmer war früher der Stall.
4 Bilder

Gäste aus aller Welt suchen Ruhe im Bezirk Gmünd

"Paradies am Ende der Welt": Häuser im Bezirk Gmünd werden geschickt als Ruheoase für Städter vermarktet. BEZIRK GMÜND (bt). Für den nächsten Urlaub ein klassisches Hotel buchen? Das kann doch jeder! Wer eine besondere Erfahrung sucht oder seinen Geldbeutel schonen will, der versucht sich als "Couchsurfer". Dabei bucht man kein Zimmer, sondern reserviert sich schlichtweg die Couch eines Einheimischen. Auch im Bezirk Gmünd scheint es ein Angebot zu geben: 40 lokale Gastgeber spuckt die...

  • 21.08.18
Lokales
Gasthaus Hlava in Kleinpertholz: einer der Brände 2017.
3 Bilder

2,5 Millionen Euro sind 2017 im Bezirk Gmünd verbrannt

Brandschadenstatistik 2017 liegt vor: Bezirksfeuerwehrkommandant Erich Dangl gibt Tipps zur Vermeidung. BEZIRK (bt). Im Bezirk Gmünd wurden im Vorjahr knapp zweieinhalb Millionen Euro verbrannt - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wie aus der Niederösterreichischen Brandschadenstatistik hervorgeht, hat es 2017 56 Mal im Bezirk gebrannt. Dabei ist ein Schaden von 2.469.000 Euro entstanden. Oft ist Unachtsamkeit schuld Die hauptsächlichen Ursachen sind seit Jahren immer wieder die gleichen:...

  • 14.08.18
Lokales
Gottfried Hammerschmidt auf einer seiner dürren Wiesen.
5 Bilder

Hitze und Dürre treffen besonders den Norden des Bezirks

Bis zu 70 Prozent Niederschlagsdefizit: Landwirt aus Hörmanns bei Litschau geht das Futter für seine Kühe aus. HÖRMANNS / BEZIRK GMÜND. "Habt ihr schon einen Regentanz aufgeführt?", fragen die Bezirksblätter Biobauer Gottfried Hammerschmidt, als er sie in Hörmanns über eine seiner Wiesen führt. "Den tanzen wir jeden Tag", antwortet er. Wohin man auch blickt, es ist alles dürr. Mit saftigem Gras haben die von der Sonne gezeichneten Halme am Boden nichts mehr zu tun. "Unsere Wiesen sind braun,...

  • 14.08.18
Lokales
LAbg. Margit Göll und Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko bei der Analyse des Mobilitätsangebotes im Bezirk Gmünd.

Volkspartei checkt Mobilitätsangebot im Bezirk Gmünd

Schleritzko/Göll: Bus- & Bahnleistungen im Bezirk werden vom Land Niederösterreich finanziert BEZIRK GMÜND (red). Niederösterreich investiert jährlich 84 Millionen Euro in Leistungsbestellungen für den Bereich des Öffentlichen Verkehrs. Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und LAbg. Margit Göll haben sich ein Bild vom Angebot im Bezirk Gmünd gemacht. „Die Mittel für den Öffentlichen Verkehr haben sich in den letzten Jahren verdoppelt. Wir konnten damit Verbesserungen im Angebot realisieren...

  • 10.08.18
  • 1
Wirtschaft
Gmünds AMS-Geschäftsstellenleiter Gerhard Ableidinger berichtet über den deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit im Bezirk.

Arbeitslosenquote in Gmünd erstmals unter NÖ-Durchschnitt

Der Bezirk Gmünd konnte im Juli den höchsten Rückgang der Arbeitslosigkeit im Bundesland verzeichnen. BEZIRK GMÜND (red). Die Arbeitslosigkeit ist auch im Laufe des Monats Juli nochmals zurückgegangen. „Ende Juli waren beim AMS Gmünd 1.058 Personen arbeitslos gemeldet, um 22 (oder 2 Prozent) weniger als im Vormonat und um 265 (oder 20 Prozent) weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres“, so AMS-Geschäftsstellenleiter Gerhard Ableidinger. Der Bezirk Gmünd konnte somit den höchsten Rückgang...

  • 07.08.18
Lokales
Seit dem Auftauchen der ersten Wolfsbilder und Wiederansiedelung entzweit das Thema immer mehr.

Acht Schafe fielen hungrigen Wölfen zum Opfer

BEZIRK. In der vergangenen Woche wurden in den Bezirken Gmünd und Zwettl acht Schafe von einem oder mehreren Wölfen gerissen. Zugeschlagen wurde in der Ortschaft Siebenhöf (Gemeinde Langschlag) im Bezirk Zwettl sowie in Rindlberg und Angelbach in der Gemeinde Bad Großpertholz im Bezirk Gmünd. "Der Wolfsbeauftragte war hier. Seiner Meinung nach dürfte es sich um Wolfsrisse handeln. Die DNA-Analyse folgt natürlich erst, das dauert seine Zeit", so Gmünds Bezirksjägermeister Ernst Strasser, der...

  • 06.08.18
Lokales
Leider hat es die junge Fahrzeuglenkerin nicht geschafft.
3 Bilder

Nach Kollision mit Waldviertelbahn: 20-jährige Autolenkerin ist tot

BRAND / LANGEGG. Nachdem am Samstag an der ungeregelten Eisenbahnkreuzung mit der Landesstraße 66 am Ortsende von Brand Richtung Langegg ein Auto in den Triebwagen der Waldviertelbahn gekracht ist, gibt es tragische Neuigkeiten: Wie die Landespolizeidirektion heute mitteilt, ist die 20-jährige Fahrzeuglenkerin aus der Gemeinde Haugschlag ihren schweren Verletzungen kurz nach der Einlieferung ins Universitätsklinikum St. Pölten im Schockraum erlegen. Mit im Auto befanden sich ein...

  • 05.08.18
Lokales
Das Auto wurde etwa 50 Meter weit von dem Zug mitgeschleift.
15 Bilder

Auto krachte an ungeregelter Eisenbahnkreuzung in Schmalspurbahn

Drei junge Personen wurden beim Unfall schwer verletzt. BRAND / LANGEGG. Am Samstag um 14:19 Uhr war ein Triebfahrzeug der NÖVOG im Gemeindegebiet von Brand-Nagelberg auf der Trasse der Waldviertel Schmalspurbahn aus Richtung Litschau kommend in Richtung Alt-Nagelberg unterwegs, gesteuert von einem 43-jährigen. Zur gleichen Zeit lenkte eine 20-Jährige aus dem Bezirk Gmünd einen Pkw auf der Landesstraße 66 aus Richtung Brand kommend in Richtung Langegg. Mit im Auto befanden sich ein 26–Jähriger...

  • 05.08.18
Lokales
LAbg. Margit Göll und LR Christiane Teschl-Hofmeister bei der Präsentation der Zahlen der Kinderbetreuung im Bezirk Gmünd.

Über 1.120 Kinder in institutioneller Betreuung im Bezirk Gmünd

LR Teschl-Hofmeister: „Weiterer Ausbau für Kleinkindbetreuung auf Schiene“ GMÜND (red). Niederösterreich hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass die bisherigen Fördermaßnahmen im Bereich der Kinderbetreuung greifen und ist daher im Bereich der Kinderbetreuung bereits gut aufgestellt. Gesamt sind über 56.000 Kinder in mehr als 3.300 Gruppen in institutioneller Betreuung. „Im Bezirk Gmünd zählen wir bereits 1.120 Kinder in 66 Betreuungsgruppen. Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit von Bund,...

  • 31.07.18
Lokales
Die Fuchspopulation wurde durch die grassierende Staupe im nördlichen Waldviertel deutlich dezimiert.

Bezirk Gmünd: Die Staupe hat den Fuchsbestand deutlich reduziert

Bezirksjägermeister Ernst Strasser: "Füchse sind wieder auf ein verträgliches Maß reduziert." BEZIRK (eju). Die Tierseuche Staupe wurde im März bei verschiedenen verendeten Füchsen mittels Labortest nachgewiesen (die Bezirksblätter berichteten). Fuchsbestand war sehr hoch Nun, drei Monate später, zieht Bezirksjägermeister Ernst Strasser Zwischenbilanz: "Wenn die Population einer Tierart stark ansteigt, bricht sie durch eine Seuche irgendwann auch wieder zusammen. Das ist ein natürlicher...

  • 20.06.18
Lokales

Gmünd: Was die EU im Bezirk bringt

Wir sind Nettozahler, aber für jeden investierten Euro erhält Niederösterreich drei Euro zurück. BEZIRK GMÜND. Vorurteile über die Europäische Union gibt es viele. Abseits der Gurkenkrümmung (die es in der behaupteten Form nie gab) ist eines der hartnäckigsten: Wir zahlen viel mehr in die Fördertöpfe der Union ein, als wir zurückbekommen und wirtschaftlich schwächere Länder profitieren. Der Faktencheck Zeit für einen Faktencheck: Wie sähe der Bezirk Gmünd ohne EU-Gelder aus? Rund 495...

  • 19.06.18
Lokales
Die Mitarbeiter der Straßenmeistereien arbeiten eifrig an den Ereneuerungen am Straßennetz des Bezirkes Gmünd.

Baustellenatlas 2018 für den Bezirk Gmünd

Hier finden Sie, wo im Bezirk Gmünd aktuell Straßenbaumaßnahmen samt Sperren getätigt werden. BEZIRK (eju). Im von der Straßenmeisterei Schrems betreuten Teil des Bezirkes sind in den kommenden Wochen einige Straßenbaustellen in Arbeit. Die Bezirksblätter haben für sie recherchiert, wo gebaut, umgeleitet und gesperrt sein wird. • Schönau L 62: ca. 2,1 km, Schönau bis Litschau, Sanierung von Nebenanlagen für Gemeinde Litschau, Fräsarbeiten, Entwässerungsarbeiten, Asphaltierungsarbeiten....

  • 06.06.18